Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Juli 2004, 12:53

Wake up

Hallo !

Bekomme mein Wake Up nicht zum laufen. Im Bios habe ich
Wake/Power Up on Ext. Modem Enabled
Power Up on PCI Device Enablend
Der Rest ist ausgeschaltet.

Wenn ich einen Timer Programmiere und dann über den Power Knopf abschalte, erscheint während des runterfahrens die Meldung:

Cannot get corrent wake-on-lan settings: No such device
not setting Wol

Wer kann helfen ?
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Juli 2004, 12:58

RE: Wake up

Welches WakeUp willste denn haben ACPI , NVRAM ?? Was willste mit WOL ?

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Juli 2004, 16:59

Gute Frage ! ? :rolleyes:
Weiß echt nicht wo nun der Unterschied liegt. Möchte einfach
nur das der VDR selbstständig Hochfährt wenn eine Aufnahme bevor steht.
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Juli 2004, 17:10

ACPI Wakeup hat einen Nachteil - es fährt zur festgesetzten Zeit hoch - auch wenns Datum erst in vier Wochen liegt . Dafür isses einfach : ACPI enablen ( im BIOS ) - in LinVDR is es defaultmäßig an ( Wenns Board mitspielt ) fertig .
Testtimer programmieren und abwarten .
NVRAM beachtet auch das Datum , is aber mit ner Zusatzinstallation verbunden .

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

Bernie7

Meister

Beiträge: 1 807

Wohnort: Frankfurt a.M.

Beruf: Programmierer, Fotograf

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Juli 2004, 17:40

Hallo Sascha,

da Du im Forum "LinVDR" postest gehe ich davon aus dass Du LinVDR einsetzt.

LinVDR kann kein NVRam, bzw. es ist aufwändig das einzusetzen.

Nimm statt dessen ACPI, das klappt mit den meisten Motherboards.

Eine Beschreibung wie Du das einrichtest findest Du unter http://www.partyfotos.de/vdr/ im Kapitel "Automatisches Einschalten".

Wenn es damit nicht klappt dann wird Dein Board anscheinend nicht unterstützt.
VDR 1 : Pundit mit LinVDR 0.7
VDR 2 : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR.
HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de:8080/vdr

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Juli 2004, 17:41

ACPI finde ich im Bios leider nicht. Ist es das gleiche wie AutomaticPower up - Everyday oder by date.

So ganz komme ich mit dem Satz nicht klar von Dir. Meinst du damit, wenn Du im Bios einstellt das er in 4 Wochen hochfahren soll. Dann klappt das mit dem Timer immer wenn Du ihn vor dieser Zeit Programmiert hast?l
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Juli 2004, 17:54

Noi - ACPI fährt den Rechner zur festgesetzten Uhrzeit hoch - wenn du Montags Morgen den Timer für Mittwoch Abend setzt , startet VDR am Montag Abend , Dienstag Abend und Mittwoch Abend - das Datum der Aufnahme wird nicht beachtet - ist wie im Bios Everyday .

Setz doch mal im Bios Everyday und Uhrzeit starte VDR , setz n Timer auf ne andere Uhrzeit und schau nach , ob die Uhrzeit im Bios geändert wurde . Wenn ja springt er an , wenn nö - weitersuchen .

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Juli 2004, 19:13

Also ACPI habe ich im Bios gefunden und eingeschaltet. Leider fährt er nicht Automatisch hoch. Habe auch mal probiert By Date, ändert sich aber leider nicht die Zeit.
Muß ich vielleicht an LINVDR noch etwas ändern oder sowas?
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Juli 2004, 19:20

ACPI muß beim Starten enabled sein - gibt die Option force ACPI für grub - findeste mit Suchbegriff ACPI im Forum - bzw im wiki/faq .

HJS

PS By Date kannste nutzen , indem du halt manuell das Datum und Uhrzeit der nächsten Aufnahme eingibst - ist n bißchen holprig der Weg , aber besser als die Kiste übern Urlaub laufen lassen , weil man einen Film aufnehmen will .
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

10

Montag, 12. Juli 2004, 20:04

Zitat

Original von hjs
Setz doch mal im Bios Everyday und Uhrzeit starte VDR , setz n Timer auf ne andere Uhrzeit und schau nach , ob die Uhrzeit im Bios geändert wurde . Wenn ja springt er an , wenn nö - weitersuchen .

Echt, da wird die Uhrzeit gesetzt? Ich dachte das macht nur NVRAM. Ich habe bei mir sowieso alles was mit WakeUp zu tun hat im BIOS deaktiviert.

@Sascha
Die ganzen Tipps und Tricks von linvdr.org haste aber schon angewendet?

Gruß
BOP
ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Juli 2004, 20:18

Habe ich schon alles durchprobiert. Habe jetzt mal was verrücktes gemacht. Habe nvram für Lin 0.5 Installiert, leider läuft jetzt gar nix mehr.
Kann man den Befehl wieder Rückgängig machen?
Was muß ich den Installieren für 0.6? Wie heißt denn das Plugin oder der Patch und wo bekomme ic h ihn.
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

Bernie7

Meister

Beiträge: 1 807

Wohnort: Frankfurt a.M.

Beruf: Programmierer, Fotograf

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Juli 2004, 20:23

Alles was Du einstellen musst steht in meinem Text !

Wenn es dann nicht geht dann klappts eben nicht.

Wenn Du im BIOS "Automatic Power Up" Auf "Ja" und auf "everyday" einstellst und eine Uhrzeit angibst die in wenigen Minuten erreicht ist, und dann der Rechner nicht automatisch hochfährt, dann klappts eben nicht.

Wichtig : "Everyday" einstellen, ein Datum geht nicht !

Wenn Dein LinVDR nicht mehr geht installiere es neu. Nimm LinVDR 0.5, 0.6 oder 0.6.1.

Grüße Bernd
VDR 1 : Pundit mit LinVDR 0.7
VDR 2 : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR.
HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de:8080/vdr

13

Montag, 12. Juli 2004, 21:08

Nabend,

abgesehen davon, dass ACPI wakeup unter LinVDR schon oft durchgekaut wurde ein zwei Anmerkungen von mir:
- schau man mit cat /proc/acpi/alarm ob eine und welche Zeit geschrieben wurde...
- programmiere den Timer nicht zu knapp, 5 min. Aufnahme-Puffer und 5 min. Hochfahr-Puffer sind zu berücksichtigen, sonst liegt die Aufwach-Zeit VOR der aktuellen Zeit und der VDR wacht morgen erst auf. Wenn beim Runterfahren steht "Aufnahme in 15 min - trotzdem runterfahren?" ist das das mindeste, kürzere Zeiten bringen dann schnell das eben geschilderte Verhalten.
Ich legte mir mal so ein Ei...

Gruß,
Heiner
TACENS IXION * A330 ION * Cine S2 * Blu Ray * 500 GB HDD * Targa VFD * X10 intern * yavdr 0.4 * Samsung UE40D5003

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. Juli 2004, 21:59

Zitat

Original von BOP

Zitat

Original von hjs
Setz doch mal im Bios Everyday und Uhrzeit starte VDR , setz n Timer auf ne andere Uhrzeit und schau nach , ob die Uhrzeit im Bios geändert wurde . Wenn ja springt er an , wenn nö - weitersuchen .

Echt, da wird die Uhrzeit gesetzt? Ich dachte das macht nur NVRAM. Ich habe bei mir sowieso alles was mit WakeUp zu tun hat im BIOS deaktiviert.


Wo soll die Zeit denn sonst hingeschrieben werden ? Das Bios hat doch nich diverse Ecken für nen Aufwachtimer und wenn die Kiste aus is , hat weder Linux noch WinDoof noch sonstz n System was zu melden .

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Juli 2004, 22:10

Bernie7:

Habe alles gemacht was in dem Text stand, leider hat es nichts gebracht.

ProfessorHase:

Wenn ich sehr knapp einen Timer setze, kommt bei mir nicht sie Meldung "Aufnahme in 15 min - trotzdem runterfahren?"

Wenn ich im Bios Manuel eine Uhrzeit setze, fahrt er hoch.

Mit dem Befehl: cat /proc/acpi/alarm zeigt er mir an das die Timerzeit
nicht übernommen wurde.
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Juli 2004, 22:17

Dann wirste den Timer programmieren müssen und manuell die Aufwachzeit im Bios 1-2 Minuten vor Timerstart legen . Nach dem Timer im Bios allerdings nich einfach ausschalten , sonst landet die Kiste beim Poweron im Biossetup und nix is mit Aufzeichnen ( macht mein P4S8X so , auch keine Chance auf ACPI ) .
Nach Biosprog normal starten und dann über FB poweroff oder einloggen und poweroff .

HJS

PS : hier haste auch schon gelesen ?
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjs« (12. Juli 2004, 22:28)


Sascha

Schüler

  • »Sascha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Hannover

Beruf: KFZ-Meister

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:19

Habs mal über Nacht probiert was in den Timer zu setzen, und siehe da, er hat brav aufgenommen. Obwohl ich beim Testen ihm so 20 min. Zeitz gegeben habe. Aber egal jetzt, hauptsache es läuft.
Vielen Dank nochmal !
---------------------------------------------------------------------------
Hardware: ASUS P4S533-MX, Celeron 2Ghz, Zalmann 7000 CU, 40 GB Maxtor, DVD Pionier Slot-In, LCD 128x64, 350 Watt Netzteil, Technotrend DVB-S 1.6, Highscreen Desktop Gehäuse Umbau, Plu2 Fernbedienung.
Software: LinVDR 0.5

hjs

Im Forum Zuhause

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Juli 2004, 12:22

Biddascheen - Rechnung folgt :mua

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

19

Dienstag, 13. Juli 2004, 13:32

Zitat

Original von hjs
Das Bios hat doch nich diverse Ecken für nen Aufwachtimer und wenn die Kiste aus is , hat weder Linux noch WinDoof noch sonstz n System was zu melden .

Bin mir nicht sicher, ob es nicht doch eine "ACPI Ecke" hat. Denn schließlich ist die Aufwachzeit im BIOS bei mir deaktiviert. Also selbst wenn ACPI da eine Zeit eintragen würde, müßte es das immer noch aktivieren.

Werde, wenn ich dran denke, zu Hause mal nachschauen was so als WakeUp Zeit im BIOS eingetragen ist.

Gruß
ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

cooper

Erleuchteter

Beiträge: 4 478

Wohnort: Hannover/Eschwege

Beruf: Linux-Redakteur

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Juli 2004, 15:40

Servus Bop,

Zitat

Bin mir nicht sicher, ob es nicht doch eine "ACPI Ecke" hat.

Sehr gut möglich -- das hat aber nicht unbedingt was mit der BIOS-Funktion "Wake on Alarm" zu tun. ACPI-Wakeup kann funktionieren, obwohl du überhaupt keine Aufwachfunktion im BIOS hast.

Zitat

Denn schließlich ist die Aufwachzeit im BIOS bei mir deaktiviert.

... so muss das sein, damit ACPI-Wakeup funktionieren kann. Nochmal, das BIOS hat mit dieser Funktion (fast) nichts zu kriegen.

Zitat

Also selbst wenn ACPI da eine Zeit eintragen würde, müßte es das immer noch aktivieren.

Nein, gerade eben nicht. Wenn du die BIOS-Wakeup-Funktion aktivierst, wacht die Kiste per ACPI nicht mehr auf. Ist doch logisch ;D

Zitat

Werde, wenn ich dran denke, zu Hause mal nachschauen was so als WakeUp Zeit im BIOS eingetragen ist.

Überhaupt gar keine. Weil die Zeit wird in der RTC programmiert und nicht im BIOS. Wenn du die Aufwachzeit im BIOS programmierst, überschreibst du damit die Einstellungen der RTC, weshalb die Kiste nur noch zur BIOS-Zeit aufwacht. Also ausschalten, dann wird die RTC direkt per ACPI programmiert und alarmiert den Rechner entsprechend. Das BIOS muss einzig und allein die Alarm-Leitung der RTC aktiviert lassen, damit es funktioniert. Mehr nicht.

Viele Grüße, Mirko
LinVDR - The Digital Linux Videorecorder ................................................................. http://linvdr.org

Immortal Romance Spielautomat