You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MerlinElMago

Intermediate

  • "MerlinElMago" started this thread

Posts: 470

Location: Canary Islands

Occupation: Flying in the sky.... lalalala...

  • Send private message

1

Friday, January 16th 2009, 5:34pm

[HOWTO]Mandriva 2009.0 für VDR vorbereiten

Hallöchen,
habe gerade meinen VDR auf Basis der "neuen" Mandriva 2009.0 fertig gemacht. Damit es jeder auch machen kann (da Mandriva ziemlich Benutzerfreundlich ist) möchte ich gerne mit euch meine Erfahrungen teilen.

Hinweis: Unter Mandriva, gibt es im Repository PLF die Pakete von VDR schon fertig übersetzt. Ich habe mich jedoch für die manuelle Variante entschieden, da ich so immer upgedatete pakete habe, und selbst kleinere Änderungen am Code vornehmen kann. Alle dependencies, sind allerdings per URPMI installiert, was die Installation vom VDR enorm erleichtert.

Vorbereitung:
Bei der installation der Software sollte die option "Custom" ausgewählt werden. In dem darauf folgenden Screen sollten ALLE Optionen ausgelassen werden. Also alle Häkchen wegmachen!
Wenn der Installer danach verduzt fragt ob man auch URPMI und X weglassen soll, auf jeden Fall antworten dass X DOCH installiert werden soll (es wird nicht benutzt, aber die DEPS benötigen das) und auch natürlich URPMI.

Danach habe ich mir ein Script gebaut in das ich alle DEPS eintrage die so anfallen, damit wenn ich noch einen VDR istalliere ich das Ding schnell durchlaufen lassen kann und sofort die DEPS wieder installiert habe.

Wenn also der Installer fertig ist, und die vor unserem schwarzen Bildschirm sitzen, müssen wir folgendes machen:
Als root einloggen und folgende Zeilen eingeben:

Source code

1
2
3
urpmi.removemedia -a
urpmi.addmedia --distrib --mirrorlist '$MIRRORLIST'
urpmi.addmedia --distrib --mirrorlist 'http://plf.zarb.org/mirrors/$RELEASE.$ARCH.list'


Bei bedarf, auch noch dass Backports repository aktivieren. Dafür müssen wir /etc/urpmi/urpmi.cfg editieren und dort wo ignore steht, einfach die Zeile löschen. Danach sollte man

Source code

1
urpmi.update "Main Backports"


ausführen um alle Paketinformationen zu holen.

Danach schaffen wir ein Script mit dem Namen installrpm.sh (kann natürlich beliebig verändert werden) mit folgendem Inhalt:

Source code

1
2
3
4
5
6
#!/bin/sh

while read line
do
    urpmi --auto $line
done < list.xxx


In einem weiteren Textfile, müssen wir nun alle RPM eintragen die wir installieren wollen. Meiner hat folgende Einträge:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
mc
wget
make
lame
gcc-c++
libfontconfig-devel
libjpeg62-devel
libcap-devel
libsndfile-devel
gettext-devel
imlib2-devel
directfb-devel
libgtop2.0-devel
tntnet
pcre
libtntnet-devel
libboost-devel
libmad-devel
libid3tag-devel
openssh-server
samba-server
keychain
libffmpeg-devel
mlocate
gfxboot
mandriva-gfxboot-theme
bootsplash
esound-devel
mplayer
win32-codecs
dvb-firmware-ttpci-sc_patched
dvb-firmware-frontends
dkms-lirc-0.8.4
lirc-0.8.4
liblirc-0.8.4
subversion
libmagick-devel
libfftw-devels
libdvdcss-devel
libdvdnav-devel
libmad-devel
libsndfile-devel
#Letzte Zeile wird nicht berücksichtigt, darum ein Platzhalter hier!


Folgende Plugins habe ich damit erfolgreich Übersetzt:
GraphTFT, MUSIC, MP3, MPLAYER, EPGSEARCH, SKINENIGMANG, LIVE, OSDTELETEXT, SPAN und DVD.

Es müssen natürlich die Verschiedenen Plugins + VDR korrekt gepatched werden, aber DEPS machen so keine Probleme. Sollte jemand andere Plugins übersetzten und merken dass etwas fehlt, bitte ich natürlich um vervollständigung.

Gruss
Merlin

luzipher

Beginner

Posts: 27

Location: Bischbrunn

Occupation: Messtechniker, Programmierung-Calypso

  • Send private message

2

Saturday, December 19th 2009, 8:44pm

RE: [HOWTO]Mandriva 2009.0 für VDR vorbereiten

Hallo,

habe deine Anleitung mit Spannung gelesen.

Nun meine Fragen:

- nutze ein lowbudget-system ( tt 1501-c mit fernbedienung)
funktioniert dies auch? ( habe z.Zt. mdv 2010.0 als desktop-System am laufen)
- vermisse in deiner Liste das remoute-plugin, da ich eine FB-Anschluß an der TV-Karte habe,
- Funktioniert die Ausgabe ueber HDMI bzw. funktioniert HDTV?


fuer eine Antwort waere ich sehr dankbar.

in diesem Sinne,
Mike
vdr 1
CPU: AMD 140
RAM: 2,5 GB DDR2 800
HDD: 250GB SATA
System: easy-vdr 0.9.a4
TV-Karte: TT DVB-S2 3200
Platine: Asus M4N78-VM
Graka: onboard Nvidia 8200 512MB Ram
Bild- und Tonausgabe: HDMI
Fernbedienung: Medion RCX155
CAM: Smargoreader

MerlinElMago

Intermediate

  • "MerlinElMago" started this thread

Posts: 470

Location: Canary Islands

Occupation: Flying in the sky.... lalalala...

  • Send private message

3

Sunday, December 20th 2009, 10:56am

Diese Anleitung ist eigentlich schon etwas älter... Ich benutze mittlerweile auch MDV 2010.
Was das Remote plugin angeht, da musst Du einfach nur die entsprechende Software übersetzen, denn sofern ich weiss, sind keine Deps dafür benötigt.
Ich weiss jetzt nicht aus dem Stehgreif was für ein Modul deine Karte benötigt, aber bei Mandriva kann man die Firmware ziemlich leicht hinzufügen (per hotplug firmware).
Die Ausgabe über HDMI ist weniger ein Problem der Distro al vielmehr der GraKa. Deswegen ist auch hier die MDV nicht schlechter oder besser als andere Distros.
Um noch einmal zusammenzufassen. Die kleine Anleitung hier ist dazu da eine MDV darauf vorzubereiten den VDR übersetzen zu können ohne manuell tausende von Deps selber kompilien zu müssen.

Gruss
Merlin