Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Dienstag, 21. April 2009, 10:54

Moin Torsten,

Zitat

Die Gnome Version läuft wunderbar mit X-VDR. Keine Probleme bei der Installation!

Das freut mich!

Zitat

Ich habe mir die plugins und auch das x-vdr script angesehen, konnte aber nicht die eigentliche installation von LCDd finden. Ob das "enable.drivers=irtrans" überhaupt noch exisitert weiß ich allerdings nicht.


LCDd ist Teil des LCDproc (utilities). Das wird aber schon mit " --enable-drivers=all" erstellt.

Zitat

...
LCD daemon
This is actually a forked version of the lcdProc package, so uninstall lcdproc if you have it...

Wenn es mit dem "echten" LCDproc nicht funktioniert, kannst du WEB und VERSION in der utilitie.sh durch die andere Version ersetzen. Wenn du ausschließlich irtrans nutzen möchtest, kannst du natürlich --enable-drivers=... auch noch anpassen.


Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

302

Donnerstag, 23. April 2009, 18:52

Hallo Marc,

seit 0.8.9 wird (jedenfalls bei auswahl des vdr1.6.0 und patchlevel 2)das control-plugin falsch benannt in /usr/lib/vdr/plugins abgelegt. Im namen ist am ende noch ein -2, wobei die anderen plugins mit 1.6.0 enden.

Gruß,
Chris
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

303

Donnerstag, 23. April 2009, 20:03

x-vdr-0.8.9 auf Streaming Client

Hallo Marc,

habe heute versucht meine S100 mit vdr 1.7.0 von x-vdr-0.8.6 auf x-vdr-0.8.9 upzudaten. War allerdings keine so gute Idee. :(

Das Kompilieren vom vdr bricht jetzt ab mit

dvbdevice.c:538: error: ‘FE_CAN_2G_MODULATION’ was not declared in this scope

Im Thread zum Extension patch steht darüber schon Einiges und so wie ich es verstanden habe, hast Du das Problem bereits mit dem vdr-1.7.0-ext_h264-s2ng-speedup.diff Patch, der Bestandteil von x-vdr-0.8.9 ist, in den Griff bekommen.

Bei mir tuts aber leider nicht.

Ich vermute es liegt daran, dass ich auf der S100 noch die uralte DVB_API_VERSION 3 von zendeb drauf habe. Das ist aber eigentlich auch egal, da die S100 ja nur als Streaming Client läuft und selbst gar keine DVB Geräte ansprechen muss. Zumindest lief die S100 mit den Treibern unter x-vdr 0.8.6 problemlos auch mit HD Sendern.

Hast Du eine Lösung für das Problem? Oder muss ich jetzt die s2-liplianin Treiber installieren, um den vdr wieder kompilieren zu können?

Auf die Schnelle gehe ich jetzt erst mal wieder zurück zu x-vdr 0.8.6

Pete

304

Montag, 27. April 2009, 20:09

@zulu,
nachdem nun mein VFD mit VDR und IRTRANS funktioniert, ist mir aufgefallen, dass die VDF Ausgabe nicht aktuellem Entwicklungsstand entspricht. Soll heißen mit lcdproc JW7

wurden anpassungen für 2 zeilige kleine LCDs vorgenommen die hier noch fehlen. Möglicherweise verwendest Du noch die alte Version?

Edit:
Wie ich sehe setzt Du JW6 ein...

Hier die Änderungen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
 Lcdproc plug-in 0.0.10-jw7 released
Von Joe_D vor 45 Tagen hinzugefügt
Changes:
    * fixed a segfault when shutting down
      (patch provided by Joe_D <http://vdrportal.de/board/profile.php?userid=20491>)

    * optimized display with 2-line LCDs
      (patch provided by SHF <http://vdrportal.de/board/profile.php?userid=9031>)

    * added a setup option to decide whether displaying the subtitle
      (based on a patch provided by SHF <http://vdrportal.de/board/profile.php?userid=9031>)

    * fixed a missing update of lastUserActivity
      (patch provided by SHF <http://vdrportal.de/board/profile.php?userid=9031>)
 
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Torsten73« (28. April 2009, 00:29)


Judge

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Irgendwo

Beruf: IT Systemadministrator

  • Nachricht senden

305

Montag, 27. April 2009, 23:58

Mplayer und Configure

Hi,

gerade bemerkt:

--with-extraincdir=$SOURCEDIR/DVB/linux/include

Diesen Schalter gibt es wohl nicht mehr im aktuelle Snapshot vom Mplayer. Bei mir wird er angemeckert und deshalb wird mplayer nicht gebaut.

Kann das jemand bestätigen?

Gerd

Update:

make && checkinstall --fstrans=no --install=yes --pkgname=mplayer --pkgversion "2:1.0.svn${DATE}-xvdr" --default

bringt: [libvo/vo_mpegpes.o] Fehler 1

wenn ich auf obrigen Eintag beim configure verzichte.

Update 2:

Der Schalter --enable-largefiles ist nicht mehr gültig, da in der neuen Version als Standard > 2 GB enabled ist.

Kompiliert nach weglassen aber trotzdem nicht. Ich suche mal weiter.

Gerd
x-vdr 0.8.9 mit VDR 1.6.0-2-extp70 auf Ubuntu Intrepid, 2x TT DVB-S 1.6 an Sata 1,5 T

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Judge« (28. April 2009, 00:56)


306

Dienstag, 28. April 2009, 00:31

Hi Zulu,
mir ist ein Fehler in der Senderliste / Linowsat aufgefallen. Du bzw Linowsat verwendet das falsche und uralte Pro7 Paket vom letzten Jahr.
Siehe: Altes Pro 7 Paket (Sat) in der Linowsat 19,2 unsortiert

@ gerd,
kann ich bestätigen, bei mir baut der mplayer auch nicht. Habe ich aber zur Zeit noch nicht weiter verfolgt, habe noch zu viele andere Baustellen ;) Wäre aber an einer Lösung auch interessiert.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten73« (28. April 2009, 00:33)


SvenGWK

Meister

Beiträge: 1 616

Wohnort: Berlin

Beruf: Technikfuzzi

  • Nachricht senden

307

Dienstag, 28. April 2009, 08:14

Mit welcher Grundlage / Distrie lässt sich denn XVDR am idealsten verwenden?
Alles was ich will ist Videoausgabe über meine Nvidia Graka mittels VPAU in Verbindung mit einer Satelco Easywatch.

Das ganze bedienbar ohne tastatur und mit nvram-wakeup unterstützung.
Funktioniert das mit xvdr?



Ich habe jetzt seit Samstag keinen funktionierenden VDR mehr, möchte aber nicht aufgebene und zurückbauen (Platte mit existierender, funktionstüchtiger Gen2VDR 2.0 Installation + FF Karte sind ja noch vorhanden)

Alle bisherigen Versuche sind gescheitert, XVDR habe ich noch nicht probiert.
VDR: Silverstone Sugo SG13,ASRock N3150B-ITX,8Gb Ram, 1x2Tb Sata 2.5",Hama MCE Remote, DVB: TBS-6205 DVB-C Quad und yaVDR 0.6
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: ZOTAC IONITX F-E mit easyVDR 3.0 alpha


308

Dienstag, 28. April 2009, 08:31

Auf welcher Hardware soll das ganze genau genutzt werden, dazu benötigen wir ein wenig mehr Infos? In Deiner Signatur sind beide Rechner für eine normale Linuxdistri + xvdr nicht gut geeignet. Bei einer normalen Distri benötigst Du etwas mehr Arbeitsspeicher. Mit 128 MB kommst Du nicht weist. 256 - möglichst 512MB sind schon besser, sowohl für Ubuntu als auch Sidux.
Teste doch einfach mal deren Live CD's. Wenn die bei Dir laufen, ist das schon die halbe Miete.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

SvenGWK

Meister

Beiträge: 1 616

Wohnort: Berlin

Beruf: Technikfuzzi

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 28. April 2009, 08:43

Es sollte schon auf der Hardware laufen, auf KDE würde ich z.B. gerne verzichten.
Muss mal sehen ob ich noch irgendwo speicher auftreiben kann, die CPU wird jetzt gegen eine 1 Ghz o.ä. ausgetauscht.
Ubuntu funktioniert auf der kiste ohne KDE, ich habe die FreeVDr 2.0 von Det mal probeweise raufgeschoben und kann vdr + xbmc nutzen, allerdings ruckelte das Bild unter vdr (weil vdpau nicht benutzt wird?).

Ich habe auf der Kiste unter dem resourcenkillenden WinXP ein 1080p h264 Video flüssig abspielen können via Graka, da sollte es doch für Mpeg unter linux allemal reichen,oder?
VDR: Silverstone Sugo SG13,ASRock N3150B-ITX,8Gb Ram, 1x2Tb Sata 2.5",Hama MCE Remote, DVB: TBS-6205 DVB-C Quad und yaVDR 0.6
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: ZOTAC IONITX F-E mit easyVDR 3.0 alpha


310

Dienstag, 28. April 2009, 10:12

Hi Chris,

Zitat

Original von MChrisZ
Hallo Marc,

seit 0.8.9 wird (jedenfalls bei auswahl des vdr1.6.0 und patchlevel 2)das control-plugin falsch benannt in /usr/lib/vdr/plugins abgelegt. Im namen ist am ende noch ein -2, wobei die anderen plugins mit 1.6.0 enden.

Gruß,
Chris


war das denn schon mal anders?
Die Lösung müsste im Makefile des Plugins zu finden sein: VDRVERSION <> APIVERSION

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

311

Dienstag, 28. April 2009, 10:20

RE: x-vdr-0.8.9 auf Streaming Client

Hallo Pete,

Zitat

Original von Pete248
Hallo Marc,

habe heute versucht meine S100 mit vdr 1.7.0 von x-vdr-0.8.6 auf x-vdr-0.8.9 upzudaten. War allerdings keine so gute Idee. :(

Das Kompilieren vom vdr bricht jetzt ab mit

dvbdevice.c:538: error: ‘FE_CAN_2G_MODULATION’ was not declared in this scope

Im Thread zum Extension patch steht darüber schon Einiges und so wie ich es verstanden habe, hast Du das Problem bereits mit dem vdr-1.7.0-ext_h264-s2ng-speedup.diff Patch, der Bestandteil von x-vdr-0.8.9 ist, in den Griff bekommen.

Bei mir tuts aber leider nicht.

Ich vermute es liegt daran, dass ich auf der S100 noch die uralte DVB_API_VERSION 3 von zendeb drauf habe. Das ist aber eigentlich auch egal, da die S100 ja nur als Streaming Client läuft und selbst gar keine DVB Geräte ansprechen muss. Zumindest lief die S100 mit den Treibern unter x-vdr 0.8.6 problemlos auch mit HD Sendern.

Hast Du eine Lösung für das Problem? Oder muss ich jetzt die s2-liplianin Treiber installieren, um den vdr wieder kompilieren zu können?

Auf die Schnelle gehe ich jetzt erst mal wieder zurück zu x-vdr 0.8.6

Pete


um neue Treiber wirst du auf Dauer nicht herum kommen. Wenn du keine DVB-Karte drin hast könnte es reichen, den Treiber auszupacken und DVBDIR im Make.config dementsprechend anzupassen. Ist dann aber Pfusch...

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

312

Dienstag, 28. April 2009, 11:34

RE: Mplayer und Configure

Hallo Gerd,

Zitat

Original von Judge
Hi,

gerade bemerkt:

--with-extraincdir=$SOURCEDIR/DVB/linux/include

Diesen Schalter gibt es wohl nicht mehr im aktuelle Snapshot vom Mplayer. Bei mir wird er angemeckert und deshalb wird mplayer nicht gebaut.

Kann das jemand bestätigen?

Gerd

Update:

make && checkinstall --fstrans=no --install=yes --pkgname=mplayer --pkgversion "2:1.0.svn${DATE}-xvdr" --default

bringt: [libvo/vo_mpegpes.o] Fehler 1

wenn ich auf obrigen Eintag beim configure verzichte.

Update 2:

Der Schalter --enable-largefiles ist nicht mehr gültig, da in der neuen Version als Standard > 2 GB enabled ist.

Kompiliert nach weglassen aber trotzdem nicht. Ich suche mal weiter.

Gerd


die Schalter habe ich jetzt entfernt und einen Test dazu eingebaut.

Damit sich mplayer übersetzen lässt musste ich noch video.h ändern:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
--- /usr/include/linux/dvb/video.h.orig
+++ /usr/include/linux/dvb/video.h
@@ -28,6 +28,7 @@
 #ifdef __KERNEL__
 #include <linux/compiler.h>
 #else
+#include <linux/compiler.h>
 #include <stdint.h>
 #include <time.h>
 #endif


Die Geschichte mit den Headern und den neuen Treibern schau ich mir aber noch mal an. Hab leider im Moment nicht so viel Zeit...

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

313

Dienstag, 28. April 2009, 11:41

Hallo Torsten,

Zitat

Original von Torsten73
Hi Zulu,
mir ist ein Fehler in der Senderliste / Linowsat aufgefallen. Du bzw Linowsat verwendet das falsche und uralte Pro7 Paket vom letzten Jahr.
Siehe: Altes Pro 7 Paket (Sat) in der Linowsat 19,2 unsortiert
...


habe ich jetzt geändert.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

314

Dienstag, 28. April 2009, 11:52

Hallo Sven,

Zitat

Original von SvenGWK
Mit welcher Grundlage / Distrie lässt sich denn XVDR am idealsten verwenden?
Alles was ich will ist Videoausgabe über meine Nvidia Graka mittels VPAU in Verbindung mit einer Satelco Easywatch.

Das ganze bedienbar ohne tastatur und mit nvram-wakeup unterstützung.
Funktioniert das mit xvdr?



Ich habe jetzt seit Samstag keinen funktionierenden VDR mehr, möchte aber nicht aufgebene und zurückbauen (Platte mit existierender, funktionstüchtiger Gen2VDR 2.0 Installation + FF Karte sind ja noch vorhanden)

Alle bisherigen Versuche sind gescheitert, XVDR habe ich noch nicht probiert.


Ubuntu 8.10 oder Sidux.
Eine komplette Neuinstallation ist aber bei beiden schon etwas her.
Kleinere Problemchen sind also nicht auszuschließen.
Ansonsten funktioniert das. Ein paar Anpassungen wirst du aber je nach System noch machen müssen.
Grafikkarten-Treiber musst du selber installieren.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

315

Dienstag, 28. April 2009, 14:12

Zitat

Original von SvenGWK
Es sollte schon auf der Hardware laufen, auf KDE würde ich z.B. gerne verzichten.
Muss mal sehen ob ich noch irgendwo speicher auftreiben kann, die CPU wird jetzt gegen eine 1 Ghz o.ä. ausgetauscht.
Ubuntu funktioniert auf der kiste ohne KDE, ich habe die FreeVDr 2.0 von Det mal probeweise raufgeschoben und kann vdr + xbmc nutzen, allerdings ruckelte das Bild unter vdr (weil vdpau nicht benutzt wird?).

Ich habe auf der Kiste unter dem resourcenkillenden WinXP ein 1080p h264 Video flüssig abspielen können via Graka, da sollte es doch für Mpeg unter linux allemal reichen,oder?


Welche Graka hast Du? Und welchen Treiber installiert?
Bei ruckelndem Bild mag es sehr wohl an der Grafikkarte bzw deren Treiber liegen. VDPau ist da etwas wählerisch. Und nur weils unter Windows lief, heißt das noch gar nichts. Bildruckeln und kaum Bedienung hatte ich auch wenn der Vesa Treiber aktiv war oder wie bei der GMA4500 der Treiber nicht passte.
Also ich kann auch die Ubuntu 9.04 empfehlen. Speicherbedarf mit Gnome & 32 bit liegt bei rund 250MB. Obwohl ich mangels Grafikunterstützung noch nicht eine VDR1.7.x getestet habe.
Aktualisiere doch mal Deine Signatur, das macht es leichter.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

SvenGWK

Meister

Beiträge: 1 616

Wohnort: Berlin

Beruf: Technikfuzzi

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 28. April 2009, 14:24

Ich habe die Sparkle PCI (G98 ) welche hier im Board mehrfach empfohlen wurde.
Ich glaube nicht das der Nvidia Treiber für die Ausgabe benutzt wurde, das sah mir da eher nach Framebuffer aus, auch schon von der Auflösung her.
Wenn ich in den VDR Einstellungen die lokale Ausgabe auf X11 gestellt hatte funktionierte es nicht mehr, also denke ich mal das es ein Treiberproblem war.

XBMC scheint jedoch mit dem "echten" Treiber ausgegeben worden zu sein, da stand zumindest bei den Hardwareangaben drin das die Karte läuft - mit Angabe des GPU Taktes (falls man sich da drauf verlassen kann ;) )

Signatur kommt noch, aber derzeit läuft das Ding ja noch nicht... :computertod
VDR: Silverstone Sugo SG13,ASRock N3150B-ITX,8Gb Ram, 1x2Tb Sata 2.5",Hama MCE Remote, DVB: TBS-6205 DVB-C Quad und yaVDR 0.6
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: ZOTAC IONITX F-E mit easyVDR 3.0 alpha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SvenGWK« (28. April 2009, 14:24)


317

Dienstag, 28. April 2009, 19:37

Was passiert den wenn Du die Ubuntu CD im Live Modus startest? Kommst Du überhaupt bis zum Gnome/KDE Desktop? Wenn Du nur in der Konsole landest, hilft möglicherweise in den Bootoptionen bei Grafik den abgesicherten Modus zu laden. Damit wird dann der Desktop nicht mit driver=nvidia sondern driver=vesa geladen. So solltest Du zumindest installieren können. und starten können. Der VDR läuft damit aber über xinelibout nicht.

Der nächste Schritt wäre dann die nvidia Grafiktreiber über den Hardwareassistenten zu installieren. Damit wären die Bedingungen für VDPAU erfüllt. Nach dem Neustart sollte der Desktop in all seiner Pracht erscheinen, incl. Beschleunigung und Effekte.
Was ich nicht weiß ist, ob xorg die Grafikkarte mit pci richtig erkennt. Auskunft darüber gibt das xorg.log. Möglicherweise muß hier die xorg.conf angepasst werden.
Das sind dann allerdings Probleme, wo Du mehr Hilfe außerhalb dieses Threads und unter Ubuntuusers.de bekommen kannst.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

SvenGWK

Meister

Beiträge: 1 616

Wohnort: Berlin

Beruf: Technikfuzzi

  • Nachricht senden

318

Mittwoch, 29. April 2009, 06:21

live cd habe ich noch nicht probiert, aber da kubuntu live vom stick auf meiner S100 läuft würde das die kiste auch schaffen,hardwarevorrausetzungen sind ja ähnlich.
habe gestern gegen 19.00 uhr eine konsoleninstallation von der 8.10 minimal cd durchgeführt, danach das script gestartet.
die medibuntu quelle musste angepasst werden, die hatte einen fehler.
das script lief danach durch - bis kurz vor 00.00 Uhr...
dann habe ich am ende einen fehler gemacht, es meldete sich visudo welches mir erklärte das ich etwas eintragen sollte um vdruser zu ermöglichen vdr mit root rechten zu starten (oder so?), aber das habe ich nur "durchgeklickt" - war doof, aber ich musste heute 4.20 Uhr aufstehen und wollte die kiste abschalten.
würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte was dieser letzte schritt ist.

der nvidia-treiber muss jetzt noch drauf, und leider liessen sich einige plugins nicht übersetzen, wie z.b. mplayer...
finden sich die kompilerlogs in dem entsprechenden plugin verzeichniss?
würde das ganze gerne fertigstellen, aber bin ja die nächsten 10h erstmal auf arbeit. :-/
VDR: Silverstone Sugo SG13,ASRock N3150B-ITX,8Gb Ram, 1x2Tb Sata 2.5",Hama MCE Remote, DVB: TBS-6205 DVB-C Quad und yaVDR 0.6
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: ZOTAC IONITX F-E mit easyVDR 3.0 alpha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SvenGWK« (29. April 2009, 06:33)


319

Mittwoch, 29. April 2009, 08:46

Logbuch der Installation = var/log/xvdr.log , ist aber nicht so ausführlich wie die Konsolenausgaben, hier sieht man nur was alles gebaut wurde und was nicht.
kleiner Tipp um Zeit zu sparen, installiere vom vdr erstmal so wenig wie wirklich erforderlich, es gibt einige Plugins die noch nicht unter vdr 1.7.x gehen. Selbst unter 1.6.0-2 werden einige nicht gebaut.
Die Visodeurs mußt Du bearbeiten, damit der vdr beim Start die erforderlichen Rechte bekommt. Das ist wichtig und muß gemacht werden. Der X-VDR hat ein eigenes Startscript (vdrplayer).
Medibuntu habe ich nicht gestestet, kann dazu auch nichts sagen. Solltest Du KDE nutzen, passe mit der 4.2.x auf, da gibt es ein Paketproblem bei der Installation von xinelibout, da der kde dann deinstalliert wird! Bis KDE 4.1und Gnome gibt es das Problem nicht.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

dortje

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Wohnort: /dev/random

  • Nachricht senden

320

Mittwoch, 29. April 2009, 19:42

Bei Shutdown habe ich auf ACPI gestellt, jedoch fährt der vdr scheinbar unbeeindruckt normal runter und startet kalt. Muss ich noch was ändern um Suspend 2 Ram nutzen zu können?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
derblubber@unterwasservdr:~$ tail -f /var/log/syslog 
Apr 29 19:36:54 unterwasservdr vdr: [4999] [xine..put] cTcpWriter initialized (buffer 512 kb)
Apr 29 19:37:00 unterwasservdr vdr: [4929] switching to channel 4
Apr 29 19:37:00 unterwasservdr vdr: [5049] transfer thread started (pid=4929, tid=5049)
Apr 29 19:37:00 unterwasservdr vdr: [5050] receiver on device 1 thread started (pid=4929, tid=5050)
Apr 29 19:37:00 unterwasservdr vdr: [5051] TS buffer on device 1 thread started (pid=4929, tid=5051)
Apr 29 19:37:00 unterwasservdr vdr: [4929] setting watchdog timer to 60 seconds
Apr 29 19:37:01 unterwasservdr vdr: [5049] [xine..put] Detected video size 720x576
Apr 29 19:37:06 unterwasservdr vdr: [4929] max. latency time 1 seconds
Apr 29 19:37:10 unterwasservdr vdr: [5002] EPGSearch: timer conflict check started
Apr 29 19:37:10 unterwasservdr vdr: [5002] EPGSearch: timer conflict check finished
Apr 29 19:39:12 unterwasservdr vdr: [4929] Power button pressed
Apr 29 19:39:12 unterwasservdr vdr: [4929] confirm: Taste drücken, um Ausschalten abzubrechen
Apr 29 19:39:12 unterwasservdr vdr: [4929] warning: Taste drücken, um Ausschalten abzubrechen
Apr 29 19:39:18 unterwasservdr vdr: [4929] confirmed
Apr 29 19:39:18 unterwasservdr vdr: [4929] executing '/usr/lib/vdr/scripts/vdrshutdown 0 0 0 "" 1'
Apr 29 19:39:18 unterwasservdr vdr: [4929] saved setup to /var/lib/vdr/setup.conf
Apr 29 19:39:18 unterwasservdr vdr: [4929] max. latency time 6 seconds

Broadcast message from root@unterwasservdr
	(unknown) at 19:39 ...

The system is going down for power off NOW!
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr vdr: [4929] connect from 127.0.0.1, port 52230 - accepted
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr vdr: [4929] SVDRP message: 'Shutdown now!'
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty4 main process (1950) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty5 main process (1951) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty2 main process (1956) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty3 main process (1957) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty6 main process (1958) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr init: tty1 main process (2571) killed by TERM signal
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr vdr: [4929] info: Shutdown now!
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr vdr: [4929] closing SVDRP connection
Apr 29 19:39:19 unterwasservdr postfix/sendmail[5224]: fatal: open /etc/postfix/main.cf: No such file or directory
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: skinsoppalusikka
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: skinreel
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: skinenigmang
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: skinelchi
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: setup
Apr 29 19:39:24 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: osdserver
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5004] osdserver thread ended (pid=4929, tid=5004)
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: femon
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: extrecmenu
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5003] extrecmenu worker thread thread ended (pid=4929, tid=5003)
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: epgsearch
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: channellists
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: alcd
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] stopping plugin: xineliboutput
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] [xine..put] cXinelibDevice::StopDevice(): Stopping device ...
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5049] transfer thread ended (pid=4929, tid=5049)
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] buffer stats: 143444 (6%) used
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [4929] [xine..put] Closing connection 0
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5051] TS buffer on device 1 thread ended (pid=4929, tid=5051)
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5050] buffer stats: 98700 (4%) used
Apr 29 19:39:25 unterwasservdr vdr: [5050] receiver on device 1 thread ended (pid=4929, tid=5050)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4999] Remote decoder/display server (cXinelibServer) thread ended (pid=4929, tid=4999)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] [xine..put] cXinelibOsdProvider: shutting down !
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [5005] KBD remote control thread ended (pid=4929, tid=5005)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] saved setup to /var/lib/vdr/setup.conf
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4997] section handler thread ended (pid=4929, tid=4997)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4996] tuner on device 1 thread ended (pid=4929, tid=4996)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] [xine..put] cXinelibDevice::StopDevice(): Stopping device ...
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: skinsoppalusikka
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: skinreel
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: skinenigmang
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: skinelchi
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: setup
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: osdserver
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: femon
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: extrecmenu
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: epgsearch
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [5002] EPGSearch: Leaving conflict check thread
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [5002] EPGSearch: conflictcheck thread ended (pid=4929, tid=5002)
Apr 29 19:39:26 unterwasservdr vdr: [4929] deleting plugin: channellists
Connection to 192.168.2.10 closed by remote host.
Activy 300 / Sparkle PCI / VDPAU

Immortal Romance Spielautomat