Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 14. Juni 2005, 16:34

ich auch!

22

Dienstag, 14. Juni 2005, 16:41

Hallo

Ich nutze auch die ebuilds. Bei der ganzen Patcherei kommt man doch sonst ganz schön ins schwitzen. Die VDR_OPTS sind da sehr einfach zu handhaben. Vielen Dank für eure Arbeit und weiter so. :) :) :applaus :applaus

Eins hab ich aber: Ich nutze auch analogtv und da lässt sich beispielsweise der Tarball nicht runterladen vom aktuellsten ebuild. Ich weis das das nicht an euch liegt ist aber doch ärgerlich.

lallo

23

Dienstag, 14. Juni 2005, 16:42

Und ich natürlich.....


Danke auch

24

Dienstag, 14. Juni 2005, 17:04

hallo ich :]

25

Dienstag, 14. Juni 2005, 18:56

Hier ist noch ein dankbarer ebuild-Nutzer.

Danke und weiter so :)

26

Dienstag, 14. Juni 2005, 19:15

Ich auch.

An meinen VDR lasse ich nur Gentoo und ebuilds. :alki

Gruß und Danke!

Stephan

Henning

Profi

Beiträge: 597

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Systemanalytiker

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 14. Juni 2005, 21:32

Hi,

ich hab ja schon immer gesagt: VDR unter gentoo macht nur mit ebuild's richtig Sinn.

Gruß Henning
Hardware: ASUS A8N-E, AMD64 3800 2GB, 2 * 250GB SATA-II Samsung, Siemens DVB-S Rev 1.3, Technisat DVB-S Rev. 1.6, LG 4167 DVD-RW, GF 6300
Software: Gentoo,2.6.17, GCC 3.4.6 VDR 1.4.3, OSD-Teletext, mp3ng, DVD, image, mplayer, pilotskin, director, femon, osdpip, burn

28

Dienstag, 14. Juni 2005, 22:05

Natürlcih VDR mit ebuilds, besser gehts nicht.

whitman

highscore

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Fürth

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 14. Juni 2005, 22:30

Ich auch ... und danke für eure Mühen!!!
MS-Tech MC-380 ATX / Asrock H61M / Intel Pentium G630 / Geforce GT220 / 2x TechniSat CableStar HD2 / ArchLinux mit ArchVDR-Paketen

olafhenkel

Erleuchteter

Beiträge: 2 765

Wohnort: Dormagen (NRW, bei Köln)

Beruf: Bürotippse bei nem Klempner

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 14. Juni 2005, 22:49

No epatents - No ebuilds :-)

Tach,

ich NICHT :-) Noch bin ich geneigt zu sagen, I'LL NEVER USE THEM.

Trotzdem finde ich eure Arbeit Klasse und eure Bereitschaft, eure Zeit zu opfern, damit andere Zeit sparen können und es einfacher haben. Ist sicherlich nicht einfach, die ganzen ebuilds für den VDR und deren Plugins zu pflegen.

Wenn man mit den ebuilds mal irgendwann mehr Plugins installiert bekommt als wenn man das von Hand machen würde, werde ich aber auch mit von der Partie sein !

Versprochen ! :-)
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

31

Mittwoch, 15. Juni 2005, 07:42

Ich habe die Ebuilds eine zeitlang mal benutzt, dass was so um Version 1.3.11 herum - da habe ich mit dem VDR begonnen (Gentoo aber schon lange benutzt) - da habe ich zu den Ebuilds gegriffen weil es einfach in dem Moment einfacher war und schnell ein laufendes System da war. Jetzt habe ich mich aber seit längerem schon zum "Selberbauen" entschlossen, da ich so den Überblick habe, was ich an Patches einspiele und dies auch leichter machen kann, und keine Angst haben muss, beim nächsten make irgendeinen Patch vergessen haben anzugeben (wie z.B. in der make.conf, da vergisst man schonmal was einzutragen - zumindestens ich *g)
Hardware VDR-Wakeup auf PIC-Basis zum Selbstbau: http://dev0.sytes.net/ (elektronik -> projekte) - aktuelle Softwareversion v1.1

bjokuh

Schüler

Beiträge: 62

Wohnort: Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:27

ich nutze auch die ebuilds

scully_mi

Anfänger

Beiträge: 17

Beruf: Azubi - Fachinformatiker

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:38

unser einer auch ..

34

Sonntag, 19. Juni 2005, 21:12

Ich

VDR 1: gen2vdr 1.2, FSC Scenic S, PIII 800MHz, DVB-T, Realmagic Card, OnBoard GraKa, VDR meiner Frau
VDR 2: gen2vdr 3b8, ASUS P5LD2, DVB-C, GeForce 9500 passiv, VDR Job
VDR 3: yavdr64 0.5.0a, ASUS M3N-H nVidia 8300 OnBoard, AMD 5050e+, TeVII S650 DVB-S2, DVB-T, Mein VDR

35

Mittwoch, 22. Juni 2005, 16:26

Tach auch

hallo ich und mein Kumpel

Flummi

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Erfurt / Deutschland

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 22. Juni 2005, 21:18

ich würde ja gerne...

... wenn ich ein tarball vom vdrplugin-analogtv-0.9.37 oder auch 0.9.35 finden / bekommen könnte. Hat das denn jemand bei sich noch im distfiles-Verzeichnis vorrätig und könnte es mir zukommen lassen? Oder noch besser, weiß wo die neue Homepage-/Downloadseite zu finden ist?

Das würde mir doch sehr weiterhelfen...

Danke im vorraus

Flummi

37

Donnerstag, 23. Juni 2005, 11:00

@ Flummi
ist zwar nicht der richtige Tread dafür, aber ...

auch dir dann ein :welcome

Das ebuild vdrplugin-analogtv-0.9.37 habe ich gefixt.
alte Versionen sind raus aus dem portage.
Bugs in ebuild's bitte dann über den bugtracker,
wie das zu handhaben ist, steht im gentoo-Bereich ganz oben angepinnt.

/bin/joerg

38

Donnerstag, 23. Juni 2005, 13:14

<--- ~amd64 - Versuchskarnickel :D

39

Sonntag, 26. Juni 2005, 16:35

Nutze die ebuilds und vdr seit 2 Wochen.

Habe vorher viele Monate erfolglos versucht die HW Beschleunigung (unichrome-CLE266) meines Boards ans Laufen zu bringen, um damit MythTV zu nutzen. Konnte ZDF auch gut gucken, aber DVDs und alle Kanäle auf anderen Bouquets hatten bis zur Unkenntlichkeit verzerrte Bilder. Habe mich dann für DXR3 und VDR entschieden.

Hatte mit den ebuilds einige Probleme.
  • vdrplugin-dxr3-cvs ging nicht. Habe es dann so angepasst, dass es einen alten CVS snapshot nutzte, den ich irgendwo gefunden hatte.
  • vdrconvert ist zwar im Menü, aber es konvertiert nicht.
  • vdrplugin-lcdproc läuft.
  • vdrplugin-wapd will nicht kompilieren.
  • vdrplugin-screenshot macht zwar einen Screenshot, aber der VDR schmiert danach ab.
  • vdrplugin-femon läuft.
  • vdrplugin-graphtft kriege verhindert vdr start, aber das liegt wohl eher daran, dass ich mit dem Framebuffer noch Probleme habe.
  • vdradmin läuft.

Werde wohl noch etwas basteln und probieren. Sollte ich keinen Erfolg haben, dann werde ich entweder von Hand installieren oder den ct-vdr nutzen.

Bin aber insgesamt sehr dankbar, dass die ebuilds mir erstmal ein funktionierendes Grundsystem verschafft haben.

Gruß,
Carsten
Wollmilchsau (im Auf- bzw. Umbau):
Hardware: Asus M3N78-VM, Athlon X2 BE-2350, 8 GB RAM, 2x500GB HDD (RAID1), 1TB HDD (ext), Cinergy T2 (USB), Nova-T (USB)
Software: Ubuntu Lucid

Test- / Backup-System:
Hardware: Asus P2-P5945gc, Intel E5200, 3 GB RAM, 1TB HDD (int), Airstar 2, Nova-T (USB)
Software: Debian Squeeze

40

Sonntag, 26. Juni 2005, 18:34

vdrconvert habe ich auch probleme mit, aber bei einigen läuft das. wo da genau die problematik ist konnte ich noch nicht erkennen. (versuch vdrburn für DVDs)

screenshot, najo braucht man das wirklich? ;)

statt vdradmin hätte ich dir XXV empfohlen, das ist aktuell, vdradmin wird AFAIK nicht mehr weiter entwickelt. wenn sich ein ebuild nicht kompilieren läßt bitte einen bug bei http://bugs.gentoo.de eintragen, denn wir haben auch nicht alles am laufen und können nur auf rückmeldung fehler beheben.

gruß thoand

Immortal Romance Spielautomat