Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. April 2012, 18:51

Bluray-Player-Empfehlung

Welchen Player würdet ihr derzeit empfehlen? Der Player soll an einen Onkyo Receiver angeschlossen werden. Ansonsten keinen besonderen Voraussetzungen.

Grüsse
TheChief

EDIT: Wie wäre zum Beispiel LG BD660/670?
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
- Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
- SAT>IP: Inverto iLNB
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheChief« (16. April 2012, 19:00)


2

Montag, 16. April 2012, 19:55

Moin!

Ich hatte mal einen kleinen von LG (ich glaub, einen 370er), der hatte aber immer wieder Probleme mit Blu-rays (ruckeln, Aussetzer, Hänger usw.), trotz Laufwerkstausch und Firmware-Update.
Zur Zeit hab ich einen Philips BDP3200 und bin total zufrieden damit. Am USB-Port wird sogar NTFS unterstützt und wenn's mal ein Problem mit einer Videodatei gibt, kann man einen Schnipsel Philips zur Verfügung stellen und die schauen sich das auch ernsthaft an. => http://www.supportforum.philips.com/en/f…Product-Support
Dank mir können mit einer aktuellen Firmware auch die DVB-C-HD-Aufnahmen der ÖR (in mkv-Container) abgespielt werden. :)

Der 3200 kostet unter €100, da kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Ich hoffe, er soll per HDMI angeschlossen werden?

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

3

Montag, 16. April 2012, 20:10

Hi,

witzig. Ich stöbere schon eine Weile bei Amazon rum, um meinen Yamaha Player bds-1065 zu ersetzen. Dieser ist nicht nur laut sondern auch lahmarschig, Firmwareupdates gehen nur via USB-Stick nicht via Internet.

Seit kurzem habe ich mich in einen Sony BDP-S185 verguckt, der kostet knapp 73 Euro und hat auch diverse gute Bewertungen. Seit kurzem habe ich auch ein Lovefilm Abo, mit dem Bluray Player kann an das VOD Angebt des Anbieter nutzen. Sehr nett.

mfg
kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

4

Montag, 16. April 2012, 20:47

Natürlich soll er per HDMI angeschlossen werden, alles andere macht ja keinen Sinn. ;) Die LGs hatten bei amazon eigentlich gute Bewertungen.

Den Phillips schau ich mir mal an. Sony möchte ich nicht mehr. Hatte damals einen DVD Player, der nicht mal Rohlinge lesen konnte. Und auch der Receiver von Sony damals war nicht das gelbe vom Ei. Gegen die Röhre konnte ich aber nichts sagen.
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
- Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
- SAT>IP: Inverto iLNB
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

5

Montag, 16. April 2012, 20:48

http://www.amazon.de/Sony-BDP-S480-3D-Bl…34601389&sr=1-2



Haengt hier zwischen Sony TV und Onkyo AV.

HDMI-CEC( bzw. BraviaSync) funzt . Bild und Upscaling ist erhaben.

Die ganzen Extras sind nur Goodies.

Zitat

hatten bei amazon eigentlich gute Bewertungen

Wer nach Bewertungen kauft , dem ist heutzutage auch net mehr zu helfen. ;)

veni32

Profi

Beiträge: 747

Wohnort: Heinsberg NRW

Beruf: Pferde klauen und wieder zurück bringen ;-)

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2012, 20:51

Onkyo BP sind zwar teuer,aber kann ich dir wärmste ans herz legen.zb BD-SP309 hab ich selbst im einsatz.



wenn du schon bei onkyo AV receiver bist,warum auch nicht BDP von selben.

MfG

Meine VDR Spielzeuge

VDR1 -Yavdr 0.5-SilverStone SST-M02B-MXR- Asus M3N78-EM -Imon Lcd-Imon FB-
AMD Athlon AM2-2.2.GHz*4B RAM*GeForce 8200*DD-Cine V5.5*

Client1-Yavdr
0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
One
Onkyo TX-NR906
Sony-KDL Serie
Teufel Concept E

Client2
Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

7

Montag, 16. April 2012, 21:14

Wer nach Bewertungen kauft , dem ist heutzutage auch net mehr zu helfen. ;)

Na irgendwo muss man sich ja grob orientieren ;). Bei der "Bandbreite" der Bewertungen - gerade beim Amazonas - muss man natürlich zwischen Stuß und sinnvollen Infos selektieren können. Testberichte in diversen "Fachzeitschriften" darf man auch nicht glauben, wenn die nächste Werbeseite gerade vom bewerteten Produkt vereinnahmt wird. Wenn ich dann lese: "Sogar eine Scart-Buchse ist im Gegensatz zu den Konkurenten vorhanden" - Hallo? bei einem BluRay-Player?

BJ1

meine Hardware

Produktiv/Testsystem/Datengrab (AZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | Asrock H61, Intel Celeron, Asus GT610 | 2 GB 1066 RAM | 2,5" 100GB (System + Aufnahme), 3xWD EARX 2 TB SATA II + 1x Samsung 2 TB SATA II, mhddfs | Triple DVB-C (Digital Devices Cine CT + Satelco Easywatch DVB-C) | Atric IR Rev.5 | Silverstone LC10
Produktiv (WoZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | MSI C847MS-E33, Zotac GT630 | 1GB 1333 RAM | 8 GB CF-Card System + WD 1TB Daten | DD DVB-C/T Dualtuner | Atric IR Rev.5 + Logitech Harmony 300

8

Dienstag, 17. April 2012, 00:16

Nee , ich orientiere mich da nicht "mehr" dran ;)
Mir fehlt da der entscheidene Wert, die absolute Verkaufszahl um da ueberhaupt eine Tendenz auszumachen.

9

Dienstag, 17. April 2012, 01:16

Mir fehlt da der entscheidene Wert, die absolute Verkaufszahl um da ueberhaupt eine Tendenz auszumachen.


Fresst Scheisse, Millionen Fliegen können sich nicht irren ;)

Aber egal, jeder hier schreibt ja nur seine persönlichen Erfahrungen nieder. ;)

BJ1

meine Hardware

Produktiv/Testsystem/Datengrab (AZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | Asrock H61, Intel Celeron, Asus GT610 | 2 GB 1066 RAM | 2,5" 100GB (System + Aufnahme), 3xWD EARX 2 TB SATA II + 1x Samsung 2 TB SATA II, mhddfs | Triple DVB-C (Digital Devices Cine CT + Satelco Easywatch DVB-C) | Atric IR Rev.5 | Silverstone LC10
Produktiv (WoZi): XBMCBuntu auf 14.04 LTS, TVHeadend | MSI C847MS-E33, Zotac GT630 | 1GB 1333 RAM | 8 GB CF-Card System + WD 1TB Daten | DD DVB-C/T Dualtuner | Atric IR Rev.5 + Logitech Harmony 300

mad99

Fortgeschrittener

Beiträge: 166

Wohnort: Ungarn/Budapest

Beruf: Operator

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. April 2012, 03:47

Schau mal bei area-dvd.de , die haben viele Testberichte, einige zwar "abgehiben" aber in der Mehrzahl recht brauchbar.
Registered VDR User #23
===========================================
VDR1: Gen2VDR 3.0beta8
Intel(R) Core(TM)2 CPU 4300 @ 1.80GHz mit 2GB Ram
z.Z. mit Intel Onboard Grafik, beim nächsten SW-Update kommt ne nvidia 9300 rein mit VDPAU
TT2300
TT3200

11

Dienstag, 17. April 2012, 06:54

Hier meine empfehlung: LG BD660. Fuer knapp 100 Euronen dudelt der uebers Netzwerk(samba) auch noch VDR - Aufnahmen(TS) ab. Durch die Verzeichnisse muss man sich durchwuehlen bis 00001.ts .

Am USB gibs NTFS/FAT32 unterstuetzung, spielt fuer mich hier eigentlich alles ab. 12 - 15 Watt im Betrieb, Fernbedienung gut.
Leises schnelles Laufwerk.

Gruss

Armelle
Server: GA-M720-US3, Athlon X2 235e, Ubuntu 10.04server 64bit+yavdr-ppa, VDR 1.7.17, 3xTT-1600, 4Gb Ram,5x 2Tb WD green,
Client1: GA-D525-TUD(Atom), Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, FF 1.3, 2Gb Ram, 250Gb WD blue NB-HD,
Client2: MSI WindBox DC200 PC, Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, TT-S2400usb,
Testclient:Trekstor Tv(xtreamer sidewinder),ASR N68PV-GS,AMD Sempron LE-1150, 2GB Ram, 500Gb WD green,FF Rev 1.3, SkyStar 2.6.

12

Dienstag, 17. April 2012, 08:09

Ist zwar ein bisschen OffTopic, aber ich würde immer wieder die PS3 empfehlen!

Da hat man dann einen perfekte BluRay-Player, der auf jeden Fall von der Firmwareseite aus auch aktualisiert wird und nebenbei könnte man auch mal ein Spielchen spielen... ;)
- VDR-Server: yavdr 0.5 * DELL PowerEdge T20 Server PC Xeon E3-1225v3 8GB RAM * DigitalDevices Cine S2 Rev. 5.5 + V6.5
- VDR-Reserve: yavdr 0.5 * GA-MA785GMT-UD2H mit AMD AD235EHDGQ * 2GB (KVR1333D3N9K2) * DigitalDevices Cine S2 Rev. 5.5 & DuoFlex S2 Erweiterung
- VDR-Wohnzimmer: yavdr 0.5 * Xtreamer Ultra 2 Deluxe * 4GB Ram * 32GB SSD * GeForce 520M

13

Dienstag, 17. April 2012, 08:40

Ist zwar ein bisschen OffTopic, aber ich würde immer wieder die PS3 empfehlen!
Da hat man dann einen perfekte BluRay-Player


Perfekt bedeutet für mich auch zeitgemäßer Umgang mit Ressourcen. Und mit der Ressource Elektroenergie sieht es aus Sicht eines Bluray-Payers bei der PS3 sehr unzeitgemäß aus.

Zitat

der auf jeden Fall von der Firmwareseite aus auch aktualisiert wird


Was bei der PS3 für manchen Besitzer mehr Nachteil als Vorteil ist, wenn man bedenkt welche Funktionen der Hersteller in der Vergangenheit den Kunden dadurch weggenommen hat.

Zitat

und nebenbei könnte man auch mal ein Spielchen spielen... ;)


Das will aber längst nicht Jeder.

Meine VDR

1. gen2vdr v2 auf Aopen i915GMm-HFS und CeleronM 360J, RAM 1GB, HD Samsung HD401LJ, DVD Pioneer DVR-A05, Funk-Tastatur Cherry mit USB-Empfänger, TT FF 1.5 (System nur noch selten im Einsatz)

2. gen2vdr v3 auf Gigabyte GA-E7AUM-DS2H (NVidia 9400 Onboard-Grafik) mit Core2Duo E8500, RAM 4 GB, SATA-Festplatte im Wechselrahmen, SATA BD-ROM/DVD-Brenner Pioneer, Tastatur, Skystar HD2

14

Dienstag, 17. April 2012, 08:49

Ich hatte mal eine PS3, aber nachdem ich 2 Wochen damit gespielt habe, ist sie nur noch eingestaubt. Bin halt langsam raus aus dem alter. ;) Hab sie dann wieder vertickt. Außerdem war das ein älteres Modell, welches noch ordentlich Strom gefressen hat.
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
- Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
- SAT>IP: Inverto iLNB
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

15

Dienstag, 17. April 2012, 11:08

Hi,

Zitat

Da hat man dann einen perfekte BluRay-Player, der auf jeden Fall von der Firmwareseite aus auch aktualisiert wird und nebenbei könnte man auch mal ein Spielchen spielen...

Aber nur, wenn man hart im nehmen ist.
- verbraucht Strom wie Sau (die Slim um die 80Watt die alte noch stolze 170W), wohlgemerkt, im Bluray Betrieb, beim Zocken nochmal deutlich mehr
- Lauferk ist entweder laut oder erzeugt hochfrequente Töne
- Fernbedienung kostet extra
- Teuer

Ganz ehrlich, ich habe mir auch überlegt von der Xbox (LA Noire hat hier 3 DVD und trotz dicker HD, müssen die DVD während des Spiels gewechselt werden) weg zur PS3 aber alle Geräte die ich hier hatte, waren für den Player Betrieb bei MIR nicht geeignet.

mfg
kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

16

Dienstag, 17. April 2012, 11:11

Ein solches Modell ist meine auch.... Staubt auch mehr ein, als dass sie benutzt wird... Aber ein/zweimal im Jahr wird auch damit gespielt. Den Rest der Zeit wird sie halt als BD und DVD-Player benutzt (kommt jedoch auch recht selten vor - von daher ist mir der Stromverbrauch auch ziemlich egal)

Für jemanden, der evtl. dann doch auch mal ein Spielchen wagen möchte, auf jeden Fall empfehlenswert - ansonsten ganz klar: zu Teuer und zu hoher Stromverbrauch.

EDIT: Laut ist mein BD-Laufwerk in der PS3 ganz sicher nicht!
- VDR-Server: yavdr 0.5 * DELL PowerEdge T20 Server PC Xeon E3-1225v3 8GB RAM * DigitalDevices Cine S2 Rev. 5.5 + V6.5
- VDR-Reserve: yavdr 0.5 * GA-MA785GMT-UD2H mit AMD AD235EHDGQ * 2GB (KVR1333D3N9K2) * DigitalDevices Cine S2 Rev. 5.5 & DuoFlex S2 Erweiterung
- VDR-Wohnzimmer: yavdr 0.5 * Xtreamer Ultra 2 Deluxe * 4GB Ram * 32GB SSD * GeForce 520M

17

Dienstag, 17. April 2012, 11:57

Hallo Leute,

hab mir den Sony S780 zu Weihnachten geleistet.
Ist zwar etwas teurer, aber funktioniert soweit tadellos, hat ne tolle Ausstattung und
ist recht schnell beim Einlesen der Scheiben.
Der hängt bei mir an einem Yamaha Surround Receiver ohne Probleme
und wir auch zum abspielen von Audio-CDs genutzt.

Soweit bin ich zufrieden, aber Du willst ja kein Sony...

Gruss,

Günter

Aktuell: Projekt HD-VDR abgeschlossen:
:tup Ubuntu 12.04; Kernel 3.2.0-34; mit Parallelbetrieb von:
:tup VDR 1.7.27 über S2-6400 (HDMI1)
:tup XBMC Eden über GT520 (HDMI2)
:tup Beides an Sony KDL-55EX725
:tup Harmony zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
:tup MusicPD Steuerung per iPOD ist perfekt


18

Dienstag, 17. April 2012, 12:05

Ich habe mit den paar Sony-Produkten in der Familie zwar immer recht gute Erfahrungen gemacht, aber es gibt wie immer Leute, die das anders sehen: http://www.theonion.com/video/sony-relea…t-doesnt,14309/ :versteck
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

19

Dienstag, 17. April 2012, 13:05

Hallo Seahawk,

und ich dachte das gibt`s nur über Apple:
Proprietäre Apple Scheisse
(41.300 Treffer bei Google ;-)))

Gruss,

Günter

Aktuell: Projekt HD-VDR abgeschlossen:
:tup Ubuntu 12.04; Kernel 3.2.0-34; mit Parallelbetrieb von:
:tup VDR 1.7.27 über S2-6400 (HDMI1)
:tup XBMC Eden über GT520 (HDMI2)
:tup Beides an Sony KDL-55EX725
:tup Harmony zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
:tup MusicPD Steuerung per iPOD ist perfekt


20

Dienstag, 17. April 2012, 13:38

HI,

ich habe übrigens gestern abend den bdp-s185 bestellt, aber nicht über amazon, die haben den preis - nach meiner Ankündigung hier ;) - erhöht (bzw. bei Amazon direkt, war der player ausverkauft)

Also ich mag Apple ;) da funktioniert die scheisse wenigstens :D

mfg
kris
Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

Ähnliche Themen

Immortal Romance Spielautomat