You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Marcus 2208

Intermediate

  • "Marcus 2208" started this thread

Posts: 444

Location: Hessen, Germany

  • Send private message

1

Sunday, October 19th 2008, 3:07pm

Vcore beim K7VZA

Hallo!

Mich würden ein paar Erfahrungswerte Interessieren. Wer hat welche Vcore mit welchem Prozessor auf dem ECS K7VZA? Interessant sind die kleineren Spannungen, also evtl. von mobile Athlons oder Geode. Oder auch ein durchgeführter VID-Mod, um den eigenen Prozessor zu undervolten.

Mich Interessiert das, weil ich jetzt einen Geode NX 1500 rumliegen habe und ich den gern auf dem K7VZA einsetzen möchte. Der NX 1500 hat den VID-Code 11011, sollte auf Desktop-Brettern also mit 1,175V Vcore laufen. Bin mir halt nicht sicher ob das K7VZA so weit runter kommt!?
VDR1: MLD 3.0.1
Gigabyte 7VT600P-RZ (VIA KT600/VT8237); AMD Geode NX 1500@6W mit 1024 MB DDR 133MHz;
TT FF DVB-C rev. 2.1

VDR2: MLD 2.0.0
Shuttle XPC SS40G (SiS740/961/315); AMD Geode NX 1500@6W mit 1024 MB DDR 133MHz;
TT FF DVB-C rev. 2.1 (4MB, Full-TS); 1x Technisat CableStar 2 TV