You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, February 7th 2011, 11:12am

D945GSEJT u DVI - ratlos

Hallo zusammen,

so ganz der absolute Newbie bin ich nicht mehr. Ich besítze seit über 6 Jahren 2 Siemens M740AV Boxen, auf denen seit 4 Jahren der VDR läuft.

Letztes Jahr habe ich mir ein Intel Mainboard D945GSEJT geholt und wollte mir einen PC-basierten VDR zusammenbauen. Doch leider bekomme ich es einfach nicht hin - z.Z. ist easyvdr installiert und ich scheitere daran, den DVI-Ausgang zum Laufen zu bekommen. VGA2SCART geht schon (sogar OOTB), da ich aber den VDR an einen LCD anschliessen will, ist das keine befriedigende Lösung (sieht schon auf dem 22"-TFT doof aus). Nach dutzenden von Stunden, rumgefrickel an der xorg und ständiger Neuinstallation, habe ich es vorerst aufgegeben.

Nun die Gretchenfrage, in der ich hoffe, Euren Rat zu bekommen:

Was soll ich tun:

1. Den ganzen Kram verkaufen und mit meinen Siemens-Boxen auf DVB-T+SCART Basis glücklich werden.

2. Eine andere Distribution ausprobieren. Und wenn ja, welche? Mein Anspruch ist, dass die Einbindung der DVB-C-Karte sowie die GraKa-Konfiguration einigermaßen OOTB funktioniert, den Rest kann ich mir selber bauen.

3. Auf ein anderes Mainboard ausweichen. Rahmenbedingungen wären hier:
miniITX
only-12V-Spannungsversorgung, da es sonst nicht ins Gehäuse passt.
interner serieller Port (für ATRIC Einschalter)
IDE-Port
fanless.

Da habe ich noch keine schlaue Alternative gefunden.

Was tun?

Ratlose Grüße,
dertede


Meine Config:
Board: Intel D945GSEJT Mainboard mit 1GB RA
Stromversorgung: ein externes 12V 60W Netzteil
HDD: 20GB Samsung Notebook Festplatte, IDE
Videoverzeichnis: liegt im LAN über ein NFS Laufwerk
DVD-Laufwerk: DVD+-R IDE Laufwerk
DVB-C Karte: Terratec Cinergy 1200 DVB-C
DVB-T Karte: Terratec Cinergy XXS USB
sonstiges: ATRIC IR-Empfänger sowie VGA2SCART-Kabel, JCP MI-103
Haupt-VDR: yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
Zweit-VDR: yaVDR 0.5a@Asrock A330ION, twinDVB-T, yaUSBIr+Harmony200
*****************************************************
Netzspeicher: 3TB Synology DS213j

(in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

This post has been edited 1 times, last edit by "dertede" (Feb 7th 2011, 11:13am)


2

Monday, February 7th 2011, 1:37pm

Ist doch nur eine Frage der richtigen Einstellung in der xorg.conf? Oder versteh ich da was falsch?

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

DocViper

Professional

Posts: 1,323

Location: Linz Österreich

  • Send private message

3

Monday, February 7th 2011, 1:43pm

tja die onboard grafik dieses board ist so oder so zu schwach für hd-video (falls du das vor hast).
grundsätzlich sollte der dvi aber schon eine passende auflösung ausgeben können.

wenn vga2scart geht sollten die intel treiber vorhanden sein. damit sollte wohl eine höhere auflösung am dvi auch funktionieren.
sinn mach das ganze aber eigentlich nicht.

sieh dir mal den thread an:
http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=86810
da ist eine Xorg.conf für dein Board mit DVI unterstützung im Anhang des ersten Beitrages. incl. Erklärungen wie es einzustellen ist.

vermutlich musst du noch sinnvolle modelines für deinen lcd finden. aber das ist kein hexenwerk.



---
zum board: du hast vermutlich kein vergleichbares, stromsparendes und hd.video-fähiges 12Volt-only board gefunden - weil es das imho leider nicht gibt.

am ehesten kommt das hier in frage: ASUS AT5IONT-I
irgendwann soll einen deluxe version mit 12v versorgung erscheinen

sofern es von der höhe in dein case passt. aber ohne gehäuselüfter wird es sicherlich auch nicht funktionieren.
kombiniert mit einer gelben pico-psu lässt sich aber damit auch ein leises und sparsames system aufbauen.
lg
joe

<ShowmySystems...>

HTPC1: Ubuntu 10.04 / XBMC / VDR2.0.1 (yavdr-testing) /HW: P5N7A-VM/ E5200/ DVB-S-FF 2.1 / DVB-T T-1500
HTPC2: Yavdr 0.5 oder SteamOS @ 960GC-GS FX / Sempron 140 / GF8400GS / Tevii 470

This post has been edited 3 times, last edit by "DocViper" (Feb 7th 2011, 2:35pm)


Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

4

Monday, February 7th 2011, 5:08pm

RE: D945GSEJT u DVI - ratlos

Quoted

z.Z. ist easyvdr installiert und ich scheitere daran, den DVI-Ausgang zum Laufen zu bekommen. VGA2SCART geht schon (sogar OOTB), da ich aber den VDR an einen LCD anschliessen will, ist das keine befriedigende Lösung (sieht schon auf dem 22"-TFT doof aus).


ich bin da im Moment leider nicht so im Thema. Aber soviel ich weiss gibt es bei der Installation von easy-vdr eine Abfrage ob SCART oder DVI gewuenscht wird. Zur Distribution passende xorg.conf Files sind sicher auch im easy-vdr Forum zu finden.

- sparkie

5

Sunday, May 8th 2011, 1:27pm

thema wiederaufgenommen

Hallo,

sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber ich hatte existentielle andere Probleme, daher musste der vdr erstmal wieder etwas einstauben. Darüberhinaus hatte ich Probleme mit der aktuellen vdr 8.06 Installation und brauchte noch ein paar Tage, bis alles wieder lief. So, und nun steh ich da :-).

Also, mein Ziel ist folgendes: Ich will aufgrund der derzeitigen Hardwaresituation natürlich nur Standard Definition. Im Prinzip reicht natürlich die VGA2SCART-Lösung aus, aber bei mir war das Bild immer ein wenig Matschepampe, außerdem hat es gepumpt. Daher konnte dies auf keinen Fall ein Dauerzustand bleiben. Zum Vergleich: Mit meiner Siemens M740AV, bei der ebenfalls der VDR über SCART läuft, ist das Bild immer knackscharf.

So, ich habe jetzt folgendes gemacht: Ich habe mir die xorg.conf aus diesem Thread genommen und meine eigene Modeline im Netz bauen lassen:

Source code

1
 Modeline "1680x1050" 207.14  1680 1784 2032 2512  1050 1050 1053 1099 


Diese habe ich in die xorg.conf hinzugefügt und jeweils bei Monitor0 (VGA) und Monitor2 (DVI) hinzugefügt sowie als Preferred Mode definiert. Nun läuft der DVI-Ausgang schonmal. Es flirrt noch ziemlich, wenn man jedoch die vertikale Synchronisation aktiviert (+vsync), dann sieht es auch knackscharf aus. So weit so gut.

Was mich aber noch beschäftigt: Ist es die beste Lösung, immer die native Bildschirmauflösung (in diesem Falle 1600x1050) anzugeben oder sollte man von vornherein herunterskalieren, um am besten die SD-Auflösung zu treffen?

Die große Frage, die bei mir aber noch bleibt.
Haupt-VDR: yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
Zweit-VDR: yaVDR 0.5a@Asrock A330ION, twinDVB-T, yaUSBIr+Harmony200
*****************************************************
Netzspeicher: 3TB Synology DS213j

(in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

6

Sunday, May 8th 2011, 1:34pm

Was mich aber noch beschäftigt: Ist es die beste Lösung, immer die native Bildschirmauflösung (in diesem Falle 1600x1050) anzugeben oder sollte man von vornherein herunterskalieren, um am besten die SD-Auflösung zu treffen?

Das hängt immer ein bisschen von der Qualität des Scalers im Bildschirms ab - aber prinzipiell ist die native Auflösung des Displays eigentlich die beste Wahl (wenn dein Board das schafft), wenn du nicht exakt die Auflösung des SD-Fernsehbildes einstellen kannst.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

7

Monday, May 9th 2011, 8:28pm

Er schafft die Auflösung natürlich nicht :-S.

Habt Ihr eine Empfehlung für eine passende Auflösung? DVB-T/DVB-C hat 768x576. Das 16:10 auch? Viele Programme werden doch in 16:10 übertragen - ist das 1024x576?

Und was soll ich an meinem 22" LCD (16:10, Samsung T220HD) einstellen? 1280x720? Oder gibt es noch etwas geringeres, was da reinpasst? 800x600 würde dem Seitenverhältnis nicht entsprechen...
Haupt-VDR: yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
Zweit-VDR: yaVDR 0.5a@Asrock A330ION, twinDVB-T, yaUSBIr+Harmony200
*****************************************************
Netzspeicher: 3TB Synology DS213j

(in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

This post has been edited 1 times, last edit by "dertede" (May 10th 2011, 5:35am)


8

Saturday, May 14th 2011, 6:40am

kleines Update - ich hab mir das Datenblatt für meinen TV runtergeladen, der kann ja einen ganzen Haufen krummer Frequenzen:

IBM, 640 x 350 31,469 70,086 25,175 +/-
IBM, 640 x 480 31,469 59,940 25,175 -/-
IBM, 720 x 400 31,469 70,087 28,322 -/+
MAC, 640 x 480 35,000 66,667 30,240 -/-
MAC, 832 x 624 49,726 74,551 57,284 -/-
MAC, 1152 x 870 68,681 75,062 100,000 -/-
VESA, 640 x 480 37,861 72,809 31,500 -/-
VESA, 640 x 480 37,500 75,000 31,500 -/-
VESA, 800 x 600 35,156 56,250 36,000 +/+
VESA, 800 x 600 37,879 60,317 40,000 +/+
VESA, 800 x 600 48,077 72,188 50,000 +/+
VESA, 800 x 600 46,875 75,000 49,500 +/+
VESA, 1024 x 768 48,363 60,004 65,000 -/-
VESA, 1024 x 768 56,476 70,069 75,000 -/-
VESA, 1024 x 768 60,023 75,029 78,750 +/+
VESA, 1152 x 864 67,500 75,000 108,000 +/+
VESA, 1280 x 960 60,000 60,000 108,000 +/+
VESA, 1280 x 1024 63,981 60,020 108,000 +/+
VESA, 1280 x 1024 79,976 75,025 135,000 +/+
VESA, 1680 x 1050 65,290 59,954 146,250 -/+

Was empfehlt Ihr - soll ich einfach ganz öde 800x600 nehmen?
Haupt-VDR: yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
Zweit-VDR: yaVDR 0.5a@Asrock A330ION, twinDVB-T, yaUSBIr+Harmony200
*****************************************************
Netzspeicher: 3TB Synology DS213j

(in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

9

Saturday, May 14th 2011, 8:40am

Hm, ein Breitbildmonitor, der kaum 16:10 Formate im PC-Modus beherrscht...
Über HDMI müsste er eine 720p Auflösung schlucken, für den PC-Modus würde ich mal 1280x960 (was für ein 16:10 Panel komisch ist, da würde ich 1280x800 erwarten) ausprobieren.

Geh doch mal ein paar Auflösungen durch und nimm die, bei der dir das Bild am besten gefällt.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

10

Saturday, May 14th 2011, 8:43am

- Fernsehen wird nicht 16:10 ausgestrahlt sondern 16:9
- Kein einziger Fernsehsender überträgt 786x576 sondern im Idealfall bei SDTV 720x576. Egal ob 4:3 oder 16:9, bei 16:9 sind die Bildpixel dann nicht quadratisch sondern lang gezogen (anamorph).
- Das was du hast ist kein Fernseher sondern ein notdürftig um Fernsehfunktionen erweiterter Computermonitor. Er nimmt am DVI keinen einzigen Modus entgegen der sich irgendwie am Fernsehbild orientiert, weder von der Auflösung noch von der Bildfrequenz.

Verbinde ihn über HDMI und biete ihm 720x576, 1290x720 oder 1920x1080 bei 50 Hz an. Dann musst du probieren was das beste Bild liefert und damit leben.
1. gen2vdr ActivyEdition auf Activy 330, HD WD-10EAVS mit Digitus DS-33151 IDE-SATA Konverter
2. gen2vdr v2 auf Aopen i915GMm-HFS und CeleronM 360J, RAM 1GB, HD Samsung HD401LJ, DVD Pioneer DVR-A05, Funk-Tastatur Cherry mit USB-Empfänger, TT FF 1.5 (System nur noch selten im Einsatz)
3. gen2vdr v3 auf Gigabyte GA-E7AUM-DS2H (NVidia 9400 Onboard-Grafik) mit Core2Duo E8500, RAM 4 GB, SATA-Festplatte im Wechselrahmen, SATA BD-ROM/DVD-Brenner Pioneer, Tastatur, Skystar HD2

11

Monday, May 23rd 2011, 7:33pm

kurze Zwischenmeldung:

1080p - ruckelt
720p - ruckelt :-(
1024x768 - bekomme ich leider nicht zum Laufen

ich probiere am Wochenende nochmal 800x600, hoffentlich läuft das smooth...
Haupt-VDR: yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
Zweit-VDR: yaVDR 0.5a@Asrock A330ION, twinDVB-T, yaUSBIr+Harmony200
*****************************************************
Netzspeicher: 3TB Synology DS213j

(in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)