Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. Mai 2004, 19:53

VDR Dateien unter Windows abspielen

Geht das irgendwie ? Das mit pvastrumento bzw projectx dauert mir zu lange, wenn ich nur mal schnell in einen Film schauen will.
Im Windows Rechner ist natürlich keine DVB Karte.

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 364

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Mai 2004, 19:56

RE: VDR Dateien unter Windows abspielen

mplayer.

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

3

Montag, 24. Mai 2004, 20:03

.....genau

Hey, das haben dir andere doch auch schon gesagt !!!
Also mal zum mitschreiben :

Es gibt eine MPlayer-Version für Windows ! Funktioniert wunderbar !!

Google mal ein bisschen und du wirst fündig werden, musste ich auch !

Also los,

Krösi
Silverstone C16M -- AMD ATHLON XP 2000 -- Elitegroup K7S5A -- 256 MB DDR -- 450GB
Hauppauge Nexus DVB-s, Nova DVB-t, PVR 150 -- Gentoo 2.6.24 -- DVD-Laufwerk

4

Montag, 24. Mai 2004, 20:04

Hi,
der Media Player Classic (MPC)
ist auch nicht schlecht.
cu

Boergen

Meister

Beiträge: 2 125

Wohnort: Warendorf, NRW

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Mai 2004, 20:37

RE: .....genau

Der Mplayer für Windows hat leider manchmal Probleme beim Abspielen von VDR-Dateien. Es macht dann nur kurz "KNACKS" am Anfang einer Wiedergabe und man kann die entsprechende Datei nur ohne Sound wiedergeben. :(
VDR1: Athlon XP@1200+, DVB-S FF1.6 + Nova, 112W Netzteil, Atric IR Einschalter
VDR2: Celeron 533, DXR3, 2 x Skystar, Atric IR Einschalter
jeweils Mahlzeit 3.2 + Toxic 1.4.7 (Extp. 34)
...seit vdr-1.0.3 dabei. Boah ist das geil geworden. :D

BlackKing

Meister

Beiträge: 2 257

Wohnort: Nähe Stuttgart

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Mai 2004, 20:39

jo manchmal kommt kein ton und die grafik ist nicht die tollste die der liefert finde ich daber das kann auch an meinem system liegen.


Vom Windows Media Player schwäremn ja auch ein paar
Aktuelle Systeme:
VDR-Server: MSI KT6A Ultra FISR ; Athlon XP 2200+ ; GrKa Geforce 2 MX; 256MB DDR-SDRam Plugins: streamdev-server, remote
2 x DVB-Budget Karte, Gentoo, Kernel 2.6.8 usw....

7

Montag, 24. Mai 2004, 20:56

Oh ich hab mich wieder mal schlecht ausgedrückt.
Ich kenn den Mplayer für Linux, aber ich dachte halt an ein
"richtiges Windows Programm " ;)


PS:
http://csant.info/mplayer.htm

Die Version hier spielt vdr Dateien ab, das wusst ich aber bis dahin nicht , danke für den Tip.

8

Montag, 24. Mai 2004, 21:22

Zitat

Original von holymoly
der Media Player Classic (MPC)
ist auch nicht schlecht.


Hi,

leider gehöre ich zu denjenigen, denen der MPC nur mitteilt, er könne die vdr-Datei nicht rendern:( Ist das Glücksache, den Burschen zur Mitarbeit zu bewegen, oder wie muss er konfiguriert werden?
LG
fb

VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

9

Montag, 24. Mai 2004, 21:35

hi,
hatte mal ein file mit dem mpc abgespielt,
ging problemlos ueber File -->Open File oder mit Rechtsklick auf das file und open with ?!
cu

10

Montag, 24. Mai 2004, 21:40

hab es auch gerade probiert und hat funktioniert.

ich musste nur beim datei öffnen im unteren pulldown "all files" einstellen und hat schon gefunkt.
Zotac Ion ITX mit Celeron (CULV) und Geforce 9, L4m Twin, Atric Rev. 4, OneForAll URC 7960, YAVDR 0.5 stable mit Diseqc, ADATA 40 GB SSD, 1,5 TB Seagate

11

Montag, 24. Mai 2004, 22:39

Hallo,

jau funktioniert, allerdings erst nach Download der aktuellen Version.
LG
fb

VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

12

Dienstag, 25. Mai 2004, 14:56

probier den Video Lan Client für Windows, der kanns garantiert

Gimigniano

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: A - wie Alpenrepublik

Beruf: Gerichtssachverständiger f. Berufskunde

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Mai 2004, 17:30

MPEG 2 -files

Zu dem Thema hätte ich auch eine Frage: Nimmt VDR denn nicht im MPEG 2-Format auf? Ich habe keine Schwierigkeiten meine bisher unter W2K erstellten *.mpg- oder avi (DivX 5.1)-Dateien unter SUSE 9 Prof. mit Mplayer abzuspielen. Funktioniert das umgekehrt nicht? Wie kann man dann mit VDR erstellte Aufnahmen in Standalone DVD-Playern abspielen?
Danke
Gimignino
1) c´t-VDR 1.2.6, Hermes 651P, Nexus-s, Nova-S SE model 135, Celeron 2,4 HDD Samsung 160GB,
2) c´t-VDR 4, 2.6.12-rc4, 1.3.24-1, Hermes 651P, Nexus-s, TT S1102 Budget, HDD Maxtor 200GB

14

Donnerstag, 27. Mai 2004, 17:45

Hi!
Eigentlich ist man es ja umgekehrt gewohnt: Windows benutzt irgendwelche propritären Formate. Beim VDR ist der Fall umgekehrt :( . Er benutzt als einziges Programm das sog. VDR-Format. Ist zwar im Prinzip innen Mpeg2 bzw. PVA aber braucht halt eben doch immer ne Sonderbehandlung in den ganzen Bearbeitungsprogrammen wie zB. PVA-Strumento und ProjectX.
Der Grund lag wohl damals bei der 2GB-Grenze von den Videofiles. Mit neueren Filesystemen mag das kein Problem mehr darstellen, geändert wird das Format sicherlich trotzdem nicht mehr.

Jarny
MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

UloPe

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Wohnort: Wiesbaden / Hessen / Deutschland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Mai 2004, 18:16

Das "vdr" format ist schon seit 0.96 (oder so) kein PVA mehr sondern standard MPEG2-PES. Dass das nicht alle Player abspielen können ist nicht das Problem von VDR (obwohl es auch kein Problem ist das auf MPEG2-PS umzumuxen, wie man ja am streamdev-server sieht)

Cu UloPe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UloPe« (27. Mai 2004, 18:16)


Gimigniano

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: A - wie Alpenrepublik

Beruf: Gerichtssachverständiger f. Berufskunde

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Mai 2004, 21:04

VDR Dateien unter Windows abspielen

Danke für die Einblicke!
Ich hatte schon den Zeigefinger am Warenkorb des neuen Alternate VDR-Hermes Systems, als mir beim zigmaligen Studium der c't- Beiträge zu diesem Thema (Abonnent) letztendlich Bedenken kamen. Ich werde doch auf den Reel PVR 1100 warten, der Fast Ethernet zu meinem Dr. DivX - hoffentlich wie angekündigt mit MPEG 2 - beherrscht. Mit den diversen Programmen wie dsjar, PVAstrumento, TMPGEGnc etc. habe ich schon alle Sünden abgebüßt und bin seelig ein Programm gefunden zu haben das GOP-kompatibel Videos schneidet und das bereits angesprochene Dr. DivX, das völlig idiotensicher und relativ schnell encodiert.
Ich werde den VDR aber nicht aus den Augen verlieren! Reizen tut er mich schon... Gimigniano
1) c´t-VDR 1.2.6, Hermes 651P, Nexus-s, Nova-S SE model 135, Celeron 2,4 HDD Samsung 160GB,
2) c´t-VDR 4, 2.6.12-rc4, 1.3.24-1, Hermes 651P, Nexus-s, TT S1102 Budget, HDD Maxtor 200GB

Immortal Romance Spielautomat