You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Miru

Professional

Posts: 1,327

Location: Kraichgau

  • Send private message

221

Tuesday, March 15th 2011, 10:03pm

Dass die japanische Regierungsinformationspolitik nicht gerade hilfreich war/ist, wurde ja schon mehrfach hier und in allen Medien kund getan.

Aber wenn man das liest

http://www.n-tv.de/Spezial/Affaeren-prae…cle2847516.html

kann man es zumindest in Teilen auch verstehen.
VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

SvenGWK

Professional

Posts: 1,432

Location: Berlin

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker Informatik / Datentechnik

  • Send private message

222

Wednesday, March 16th 2011, 12:28am

VDR: Silverstone LC13, ASUS M4N78 Pro,Athlon II X2 235e, 4Gb Ram, 2x2Tb Sata,Hama MCE Remote, DVB: 2 x Cinergy 1200 DVB-C, Atmolight-SMD 4Ch.
yaVDR 0.5
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: Raspberry PI mit Openelec an Panasonic TH-42PX80

This post has been edited 2 times, last edit by "SvenGWK" (Mar 16th 2011, 12:34am)


HH_Maus

Professional

  • "HH_Maus" started this thread

Posts: 1,299

Location: Hamburg

  • Send private message

223

Wednesday, March 16th 2011, 6:54am

Vielen dank für die Links, sind wirklich interessant!

Nur eine kleine Anmerkung: Der Link "Momentane Situation in den Reaktoren" führ zu einer PDF die nicht aktualisiert wird (Stand 11 Uhr). Die jeweils aktuelle PDF findet sich als Link bei "Langzeitübersicht" in den ersten Absätzen.

Lieben Gruß,
Sandra

Quoted

Derzeit: YaVDR 0.4
Hardware: Asus M2NPV-VM, AMD Athlon 64 X2 4600+, 2x512 DDR2, Nvidia G210, 2x Satelco Easywatch Budget, CI, HDD Samsung SJ501, DVD Plextor PX800, Gehäuse/Display Silverstone LC16M

This post has been edited 1 times, last edit by "HH_Maus" (Mar 16th 2011, 7:02am)


224

Wednesday, March 16th 2011, 7:00am

Quoted

Original von Dirch

Quoted

Original von SvenGWK
Diese Überkapazität ist nicht real verfügbar. Sie etsteht weil man zu den nicht immer Energie liefernden Solar und Windanlagen andere Kraftwerke ausgleichend mitlaufen lassen muss.


Umgekehrt wird auch ein Schuh draus, regenerative Energien können nicht ins Netz eingespeist werden, selbst wenn sie zur Verfügung stehen, weil Kraftwerke nicht schnell runtergefahren werden können.


Habe ich auch schonmal gehört. Bei uns stehen regelmäßig Winkraftanlagen still. Wir haben, wie schon geschrieben, relativ viele sehr nah am Dorf stehen, sodass man ohne Mühen 6 Stück überblicken kann. Häufig stehen einige während die anderen laufen und Strom erzeugen. Als Erklärung habe ich einmal (von einem Nicht-Profi) gehört, dass die Kraftwerke heruntergefahren werden, dass die "Leitungen nicht überlastet werden".

HH_Maus

Professional

  • "HH_Maus" started this thread

Posts: 1,299

Location: Hamburg

  • Send private message

225

Wednesday, March 16th 2011, 8:02am

Eben habe ich im ARD MoMa einen Mann aus Tokio (Ryozo Saito) gesehen, der sich nicht auf die Messwerte der Regierung verlässt und selbst misst. Die Messwerte fotografiert er und stellt sie auf die Facebookseite "Tokyo Radioactive NOW".

http://www.facebook.com/photo_search.php…129326&view=all

Aktuell scheint es OK zu sein. Aber es gab da auch schon mal 1024µSv/h

Lieben Gruß,
Sandra
Derzeit: YaVDR 0.4
Hardware: Asus M2NPV-VM, AMD Athlon 64 X2 4600+, 2x512 DDR2, Nvidia G210, 2x Satelco Easywatch Budget, CI, HDD Samsung SJ501, DVD Plextor PX800, Gehäuse/Display Silverstone LC16M

This post has been edited 4 times, last edit by "HH_Maus" (Mar 16th 2011, 8:09am)


226

Wednesday, March 16th 2011, 8:08am

Ich bin nicht bei Facebook und will bei denen auch nicht sein. Deshalb als Hinweis für alle, die nicht bei Facebook "sind": Der Link von HH_Maus funktioniert auch ohne bei Facebook angemeldet zu sein.

HH_Maus

Professional

  • "HH_Maus" started this thread

Posts: 1,299

Location: Hamburg

  • Send private message

227

Wednesday, March 16th 2011, 8:09am

Danke, habs eben selbst gemerkt und editiert :)

Umso besser!
Derzeit: YaVDR 0.4
Hardware: Asus M2NPV-VM, AMD Athlon 64 X2 4600+, 2x512 DDR2, Nvidia G210, 2x Satelco Easywatch Budget, CI, HDD Samsung SJ501, DVD Plextor PX800, Gehäuse/Display Silverstone LC16M

228

Wednesday, March 16th 2011, 8:25am

Sehr gute Links.
Gute Quelle ist auch Wikipedia!
Deutlich besser als SPON.
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

wirbel

Im Forum Zuhause

Posts: 9,956

Location: Berlin

  • Send private message

229

Wednesday, March 16th 2011, 9:20am

Bei einigen Details bekommt man ja echt graue Haare..

Quoted


Block 4
...
Nach Informationen von TEPCO (nach Presseberichten) und NISA ist im Bereich des BE-Beckens um etwa 5:45 Uhr Ortszeit (16.03.2011) wieder ein Feuer ausgebrochen.
...
Kyodo Breaking News berichtet um 8:45 Uhr Ortszeit, Sprühen mit Borsäure soll Rekritikalität (vermutlich im BE-Lagerbecken) verhindern.
...
Es wurde außerdem berichtet, dass der Reaktorkern während der Revision vollständig in das BE-Lagerbecken entladen wurde. Im RDB befinden sich daher keine BE.


Mit andren Worten: es liegen alle Brennstäbe des Reaktor4 ungeschützt ohne äußere Stahlhülle/Containment in einem Wasser-Abklingbecken, dessen Wasserstánd in den letzten Stunden stetig sinkt, bei dem das dringend nötige Kühlwasser schon am Kochen war und der Betreiber Borsäure drüberkippen muss um das Einsetzen des Spaltungsprozesses zu verhindern. In einem Gebäude welches mehrere 8m² große Löcher hat. So viel Mist auf einmal neben den andren Riesenproblemen kann doch gar nicht sein...

SvenGWK

Professional

Posts: 1,432

Location: Berlin

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker Informatik / Datentechnik

  • Send private message

230

Wednesday, March 16th 2011, 9:30am

Quoted

Original von Mreimer

Quoted

Original von Dirch

Quoted

Original von SvenGWK
Diese Überkapazität ist nicht real verfügbar. Sie etsteht weil man zu den nicht immer Energie liefernden Solar und Windanlagen andere Kraftwerke ausgleichend mitlaufen lassen muss.


Umgekehrt wird auch ein Schuh draus, regenerative Energien können nicht ins Netz eingespeist werden, selbst wenn sie zur Verfügung stehen, weil Kraftwerke nicht schnell runtergefahren werden können.


Habe ich auch schonmal gehört. Bei uns stehen regelmäßig Winkraftanlagen still. Wir haben, wie schon geschrieben, relativ viele sehr nah am Dorf stehen, sodass man ohne Mühen 6 Stück überblicken kann. Häufig stehen einige während die anderen laufen und Strom erzeugen. Als Erklärung habe ich einmal (von einem Nicht-Profi) gehört, dass die Kraftwerke heruntergefahren werden, dass die "Leitungen nicht überlastet werden".


Das ist leider nicht so einfach.
Ein Drehen der Windräder zeigt übrigens nicht an das sie auch gerade Strom liefern, denn dazu benötigt es schon "etwas" wind.
Dem einen oder anderen wird wahrscheinlich schon aufgefallen sein das sich die dinger auch drehen wenn nur ein laues Lüftchen weht.
Dann tun die Anlagen nämlich genau das Gegenteil - sie verbrauchen Energie.
Ich weiss aus erster Quelle das die Betreiber Windräder einfach nur aus Prestigegründen laufen lassen damit keine kuriosen Nachfragen kommen warum denn die Anlagen still stehen.
Zum Thema Windkraft habe ich hier übrigens noch einen sehr interessanten Artikel gefunden:

http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A38…n~Scontent.html

Höchstinteressant ist die Reaktion unserer europäischen Nachbarn auf unseren "Ökostrom".
Den will nämlich irgendwie keiner haben.

Das Deutschland auch was die Atompolitik - wenn es denn zu einem Ausstieg kommen sollte - einen Alleingang hinlegt, zeigt sich am Beispiel von Frankreich.
Währenddessen hierzulande 100000 und mehr gegen die AKW´s auf die Straße gingen waren es in Frankreich lediglich 300...
Und das bei einer Atomstromquote von über 80%.
Entweder die Franzosen sind völlig unentschrocken oder einige Medien haben bei uns ganze (Wahlkampf-)Arbeit geleistet.
Ich behaupte nicht das wir uns nicht langfristig was anderes einfallen lassen sollten, dass würde gegen den Fortschritt verstoßen von dem ich träume.
Jedoch ist das hysterische abschalten von Kraftwerken welche ohne größere Störfälle seit Jahren vor sich hinwerkeln völlig überzogen.
Die abschaltung der Uraltmeiler begrüße ich jedoch.
Es ist jedoch schade das wir diese nicht durch sichere ersetzen dürfen.

Sollte Deutschland wirklich seinen Energiebedarf in Zukunft mit russischem Erdgas decken wird das eine interessante Zeit, denn dann wird unsere zukünftige Regierung was die aussenpolitische Beziehung zu Russland betrifft regelmäßig auf dem Drahtseil tanzen müssen.

Sollte eine Grüne Regierung in Deutschland die fürchterliche Realität werden, könnte ich mir vorstellen das diese eher wie der Elefant im Porzellanladen agieren wird.
Das könnten dann kalte Winter werden, denn Russland dreht auch ganz gerne mal seinen Nachbarn das Gas ab um Dinge durchzusetzen.
Die jetzige Regierung hat wenigstens noch die gewisse Arschkriechermentalität welche "für unsere starken Verbündeten" Russland und USA notwenig ist. ;-)

Das man die Sache mit den Windanlagen vernünftig betreiben könnte ist natürlich eine ganz andere Sache. Seit langem gibt es Pläne für Seekabel nach Norwegen, welche unsere energieversorgung nachhaltig sichern würden.
Das wird aber grundlos blockiert - offensichtlich von der deutschen Stromlobby.
Wer möchte kann sich ja mal das video ansehen:

http://www.swr.de/report/-/id=233454/did…lbe6/index.html

Interessant auch ein Artikel des Spiegel zu dem Thema.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,670148,00.html

Das dume an der Sache ist jedoch asgerechet auch die Haltung unserer Naturschützer.
Wenn wir Ökostrom in Norwegischen Pumpspeichern einlagern wollen, würde es ja Sinn machen den auch in Küstennähe zu erzeugen, denn dort gibt es tollen Wind.
Die Hochspannungsleitungen verschandeln dann aber laut Ansicht einiger Individuen die Landschaft.
Offshore Windparks wirken sich dann allerdings negativ auf einige Vögel aus.

Also nochmal - wie mein Link zur FAZ zeigt, gibt es derzeit wirklich problematische Überkapazitäten durch Windkraft, welche wir nicht irgendwo einlagern können.
Dies ist der Tatsache geschuldet das man eben die Kraftwerke nicht mal eben je nach Bedarf ein und ausschalten kann.
Windenergie ist also nicht stetig und stellt keine dauerhafte Versorgung sicher.
Das 1,4 MW Seekabel wird möglicherweise ab 2015 bestehen wenn es denn so klappt wie sich der Beteiber das vorstellt - hängt halt auch von unserer Regierung ab.
1,4MW ist die Leistung EINES Atomkraftwerkes.
Wir wollen - am besten sofort - 10 mehr abschalten.
Wie sicher unsere Stromversorgung dann noch ist sollte sich jeder selber überlegen können.

Was dem einen das AKW ist für mich das Braunkohlekraftwerk.
Viel energie in den altbundesländern wird mit diesen - mittlerweile modernisierten - Dreckschleudern erzeugt.
Dafür werden ganze Landstriche zu Wüste und später zu Seen umgewandelt.
Kohle wird in deutschland subventioniert, genau wie der atomstrom.
Im Bergbau und den anschließenden Industrien sind gerade in den altbundesländern noch sehr viele Menschen beschäftgt, in einigen Regionen stellt diese Industrie den Löwenanteil der nur noch in geringer anzahl vorhandenen Arbeitsplätze.
ein ausstieg aus der kohle würde dem Steuerzahl einiges an Geld sparen, aber ist das realisitisch?
Ein Viertel der Energie wird mit Kohle erzeugt.
Die Antwort sollte sich nun jeder selber geben können warum die Regierung auch an dieser Energie festhält.

Es is halt alles nicht so einfach...
VDR: Silverstone LC13, ASUS M4N78 Pro,Athlon II X2 235e, 4Gb Ram, 2x2Tb Sata,Hama MCE Remote, DVB: 2 x Cinergy 1200 DVB-C, Atmolight-SMD 4Ch.
yaVDR 0.5
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: Raspberry PI mit Openelec an Panasonic TH-42PX80

This post has been edited 3 times, last edit by "SvenGWK" (Mar 16th 2011, 9:39am)


231

Wednesday, March 16th 2011, 9:33am

Source code

1
So viel Mist auf einmal neben den andren Riesenproblemen kann doch gar nicht sein... 


das ist es ja was mich so auf die palme bringt.
man kann ein paar beiträge vorher lesen das alles nur gegenkultur wäre, und man nur panik verbreiten würde.
und jetzt passiert das zeitgleich bei 4-5 reaktoren !
5 x unmöglich ?

an alle proatom gauner steckt euch eure atomscheisse in den arsch !
thermisch/chemisch/mechanisch wird dadurch eure verdauung angeregt

HH_Maus

Professional

  • "HH_Maus" started this thread

Posts: 1,299

Location: Hamburg

  • Send private message

232

Wednesday, March 16th 2011, 9:36am

Das sieht richtig übel aus, hier ein wohl aktuelles Luftbild:

http://www.spiegel.de/images/image-192577-galleryV9-dlrr.jpg

Man könnte meinen, das alles was noch kommt nur noch Verzweiflungstaten sind. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lieben Gruß,
Sandra
Derzeit: YaVDR 0.4
Hardware: Asus M2NPV-VM, AMD Athlon 64 X2 4600+, 2x512 DDR2, Nvidia G210, 2x Satelco Easywatch Budget, CI, HDD Samsung SJ501, DVD Plextor PX800, Gehäuse/Display Silverstone LC16M

This post has been edited 1 times, last edit by "HH_Maus" (Mar 16th 2011, 9:37am)


233

Wednesday, March 16th 2011, 9:43am

@wirbel: du hast vergessen, dass sich in reaktor 3 plutonium befindet. und dort liegen die brennstäbe auf 2,3m frei.
da werden einige froh sein, ihre grauen haare noch erleben zu dürfen.
yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

234

Wednesday, March 16th 2011, 9:44am

Quoted

Original von SvenGWK
Es is halt alles nicht so einfach...

alles kein vergleich zu den folgeschäden des (super?-)gau.
wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige zeitpunkt für den ausstieg?
yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

235

Wednesday, March 16th 2011, 9:49am

Quoted

wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige zeitpunkt für den ausstieg?


selbst die grünen sagen, dass ein sofortiger ausstieg nicht möglich wäre.
aber da können die grünen nix dafür. die müssen nur die scheisse ausbaden welche jahrzehnte lang
von anderen gaunern aufgebaut wurde.

übrigens wurde die grüne partei 1979/80 aus der antiatomkraftbewegung gegründet.
man hätte 30 jahre zeit gehabt .... aber keiner hat sie gewählt.

This post has been edited 2 times, last edit by "hotzenplotz5" (Mar 16th 2011, 9:50am)


SvenGWK

Professional

Posts: 1,432

Location: Berlin

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker Informatik / Datentechnik

  • Send private message

236

Wednesday, March 16th 2011, 10:04am

Quoted

Original von nippes

Quoted

Original von SvenGWK
Es is halt alles nicht so einfach...

alles kein vergleich zu den folgeschäden des (super?-)gau.
wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige zeitpunkt für den ausstieg?


Wenn die sichere Energieversorgung mit anderen Quellen möglich ist.
DANN wäre der richtige Zeitpunkt.
Ich hoffe du hast dir mal die Mühe gemacht mein Posting und die Links aufmerksam zu lesen, dann würdest du feststellen das ich durchaus für langfristigen Ausstieg bin, JETZT IN DIESEM Moment aber keine echten Alternativen existieren.
Eine Atomkraftfreie Struktur der Energieversorgung ist nichts was ein Staat von heute auf morgen aus dem Ärmel schütteln kann, schon gar nicht ein Land wie Deutschland dessen Politiker sich hauptsächlich in Blockadehaltung üben.
VDR: Silverstone LC13, ASUS M4N78 Pro,Athlon II X2 235e, 4Gb Ram, 2x2Tb Sata,Hama MCE Remote, DVB: 2 x Cinergy 1200 DVB-C, Atmolight-SMD 4Ch.
yaVDR 0.5
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: Raspberry PI mit Openelec an Panasonic TH-42PX80


237

Wednesday, March 16th 2011, 10:04am

Quoted

Original von SvenGWK
Jedoch ist das hysterische abschalten von Kraftwerken welche ohne größere Störfälle seit Jahren vor sich hinwerkeln völlig überzogen.
Die abschaltung der Uraltmeiler begrüße ich jedoch.
Es ist jedoch schade das wir diese nicht durch sichere ersetzen dürfen.


Nochmal: Atommüll ist mit Abstand der gefährlichste Müll, den es gibt! Kein Land hat eine funktionierende Endlagerlösung! Für die Energieerzeuger lohnt sich Atomstrom nur, weil sich der Staat um den Atommüll kümmert. Folglich kommt der Steuerzahler für das Entsorgungsproblem auf. Solange es keine Lösung gibt, gefährlichen Atommüll für Jahrtausende sicher zu verwahren, ist die einzige richtige Lösung, alsbald möglich die produzierte Menge dieses Mülls gegen Null zu fahren.

Quoted


Was dem einen das AKW ist für mich das Braunkohlekraftwerk.
Viel energie in den altbundesländern wird mit diesen - mittlerweile modernisierten - Dreckschleudern erzeugt.


Warum meinst du, dass Braunkohle weniger sauber ist, als Kernenergie?

SvenGWK

Professional

Posts: 1,432

Location: Berlin

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker Informatik / Datentechnik

  • Send private message

238

Wednesday, March 16th 2011, 10:08am

Quoted

Original von hotzenplotz5

Quoted

wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige zeitpunkt für den ausstieg?


selbst die grünen sagen, dass ein sofortiger ausstieg nicht möglich wäre.
aber da können die grünen nix dafür. die müssen nur die scheisse ausbaden welche jahrzehnte lang
von anderen gaunern aufgebaut wurde.

übrigens wurde die grüne partei 1979/80 aus der antiatomkraftbewegung gegründet.
man hätte 30 jahre zeit gehabt .... aber keiner hat sie gewählt.


Ob du es glaubst oder nicht - ich werde Grün wählen.
Jede Partei hatte bisher die Chance Ihre Wähler zu enttäuschen - nun darf Grün auch mal.
Zu Rot/Grün Zeiten konnten sie ja alles der SPD in die Schuhe schieben, deshalb wird es Zeit das die Grünen mal Ihren Anhängern Ihr komplettes Potenzial präsentieren können...
VDR: Silverstone LC13, ASUS M4N78 Pro,Athlon II X2 235e, 4Gb Ram, 2x2Tb Sata,Hama MCE Remote, DVB: 2 x Cinergy 1200 DVB-C, Atmolight-SMD 4Ch.
yaVDR 0.5
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: Raspberry PI mit Openelec an Panasonic TH-42PX80


SvenGWK

Professional

Posts: 1,432

Location: Berlin

Occupation: Staatlich geprüfter Techniker Informatik / Datentechnik

  • Send private message

239

Wednesday, March 16th 2011, 10:17am

Quoted

Original von Mreimer

Quoted

Original von SvenGWK
Jedoch ist das hysterische abschalten von Kraftwerken welche ohne größere Störfälle seit Jahren vor sich hinwerkeln völlig überzogen.
Die abschaltung der Uraltmeiler begrüße ich jedoch.
Es ist jedoch schade das wir diese nicht durch sichere ersetzen dürfen.


Nochmal: Atommüll ist mit Abstand der gefährlichste Müll, den es gibt! Kein Land hat eine funktionierende Endlagerlösung! Für die Energieerzeuger lohnt sich Atomstrom nur, weil sich der Staat um den Atommüll kümmert. Folglich kommt der Steuerzahler für das Entsorgungsproblem auf. Solange es keine Lösung gibt, gefährlichen Atommüll für Jahrtausende sicher zu verwahren, ist die einzige richtige Lösung, alsbald möglich die produzierte Menge dieses Mülls gegen Null zu fahren.

Quoted


Was dem einen das AKW ist für mich das Braunkohlekraftwerk.
Viel energie in den altbundesländern wird mit diesen - mittlerweile modernisierten - Dreckschleudern erzeugt.


Warum meinst du, dass Braunkohle weniger sauber ist, als Kernenergie?



Schon mal überlegt warum Atommüll so gefährlich ist?
Die Strahlung die von ihm ausgeht ist voller energie.
Das vergraben von Brennelementen kommt in etwa dem gleich als wenn du halb glühende Kohlen aus deinem Ofen holst und sie im Garten verbuddelst, und das obwohl sie noch zig Stunden Deine wohnung heizen würden.
Um die Möglichkeit der Wiederaufbereitung haben uns die Kernkraftgegner gebracht. Effektive Technologien um die komplette energie aus dem strahlenden Dreck zu ziehen wurden nicht entwickelt.

DAS ist ein Problem.

Braunkohle ist sauberer?
Ich bin in der Nachbarschaft des Kraftwerks Boxberg aufgewachsen.
Sehe dir doch bitte mal die Gegend dort auf Google Maps an.
Leider ist das nicht so aktuell, derzeit ist das Loch ca. doppelt so groß.
VDR: Silverstone LC13, ASUS M4N78 Pro,Athlon II X2 235e, 4Gb Ram, 2x2Tb Sata,Hama MCE Remote, DVB: 2 x Cinergy 1200 DVB-C, Atmolight-SMD 4Ch.
yaVDR 0.5
TV: Panasonic TXP50GT30

Client: Raspberry PI mit Openelec an Panasonic TH-42PX80


240

Wednesday, March 16th 2011, 10:17am

Quoted

deshalb wird es Zeit das die Grünen mal Ihren Anhängern Ihr komplettes Potenzial präsentieren können


jop das hätte was !
aber du hast recht, mal sehen wer dann blockiert ?
springer kann recht gut mobilisieren. hab das selber gespürt hier in hamburg.

nix mit atompolitik aber dazu recht interesssant was auf die grünen dann zukommt:
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/p…lreform100.html

"das ein arbeiterkind mit einem kind eines vorstandsvorsitzenden zusammespielt und davon profitiert, mag manchmal funktionieren ,......"

ab 6:25 hr. scheuerl von der cdu ! klasse was der mann da bringt !
markenrechtsverletzung bei demonstrationen ...

in was für einer welt leben wir ....

This post has been edited 1 times, last edit by "hotzenplotz5" (Mar 16th 2011, 10:21am)