You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Wednesday, May 7th 2003, 8:35pm

Hi nochmal...

... was vergessen:

Den Fehler von wegen wakeup hour not correct (31) hatte ich am Anfang auch. Anscheinend sind bei mir ungültige Werte im BIOS gestanden (war ganz neu das Board). Ich habe dann im BIOS alles nochmal aus/eingeschaltet und einfach irgendwelche (gültigen) Werte im BIOS eingetragen. Danach hat es auch mit nvram-wakeup geklappt.


Grüße,
steginger

22

Wednesday, May 7th 2003, 9:14pm

Quoted

Original von steginger

Der Reihe nach:
- bios-info gibt auf meinem M10000: ...

hab's in CVS eingefuegt, damit sollte es ohne zusaetzliche Parameter funktionieren.

Quoted

Was ist die Ausgabe des Info-Writers bzw. wo finde ich die?

- Der Aufruf in meiner vdrshutdown ist

Source code

1
$NVRAMCMD -I via_epia_m -ls $1


'via_epia_m' ist der Name des Infowriters.

Danke.
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

23

Wednesday, May 7th 2003, 9:20pm

RE: nvram Epia M9000

Quoted

Original von zuck
Ok, hier der patch, ist zwar eigentlich trivial, aber naja...

Source code

1
...


naja, wenn ich die Daten nicht kenne, kann ich sie nicht hinzufuegen. Ist jetzt im CVS drin.
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

24

Wednesday, May 7th 2003, 9:23pm

Quoted

Original von steginger
Hi nochmal...

... was vergessen:

Den Fehler von wegen wakeup hour not correct (31) hatte ich am Anfang auch. Anscheinend sind bei mir ungültige Werte im BIOS gestanden (war ganz neu das Board). Ich habe dann im BIOS alles nochmal aus/eingeschaltet und einfach irgendwelche (gültigen) Werte im BIOS eingetragen. Danach hat es auch mit nvram-wakeup geklappt.


@Ralfman:

Probier doch auch mal, den Wakeup im BIOS aus/einzuschalten und wenn das nicht hilft,
vielleicht hilfts, mal die BIOS-defaultwerte zu laden?
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

25

Friday, May 9th 2003, 7:33pm

Hallo Steginger, hallo Bistr-o-Math,

ich war die letzten beiden Tage ziemlich beschäftigt, deshalb kann ich mich erst heute melden.
Durch ein-/ausschalten des Wakeup's und verändern von Zeiten ist bei mir auch der Fehler verschwunden.

Weiterhin bin ich jetzt auch dazu gekommen, mittels guess nochmals die Werte zu ermitteln:

void v_epia_m(struct biosinfo *b)
{
b->addr_stat = 0x4B;
b->shift_stat = 3
b->addr_date = 0x4C;
b->addr_hour = 0x4D;
b->addr_min = 0x4E;
b->addr_chk_h = 0x6D
b->addr_chk_l = 0x6E
}

/* Detection information:
{ v_epia_m, "v_epia_m", "", "EPIA-M", "", "Award Software International, Inc.", "6.00 PG", "11/19/2002" } ,
*/
für das BIOS vom 19.11.2002, und nach einem Update auf die neueste Version:

void v_epia_m(struct biosinfo *b)
{
b->addr_stat = 0x4B;
b->shift_stat = 3
b->addr_date = 0x4C;
b->addr_hour = 0x4D;
b->addr_min = 0x4E;
b->addr_sec = 0x4F;
b->addr_chk_h = 0x6D
b->addr_chk_l = 0x6E
}

/* Detection information:
{ v_epia_m, "v_epia_m", "", "EPIA-M", "", "Award Software International, Inc.", "6.00 PG", "03/17/2003" },
*/

Ich habe auch bereits eine Zeit mittels ./nvram-wakeup -I via_epia_m -s "..." setzen können. Lilo -R PowerOff funktioniert auch, sodass jetzt nur noch vdrshutdown funktionieren muss.

Grüße

Ralf

26

Saturday, May 10th 2003, 12:52am

danke, hab's hinzugefuegt.

Bist du dir sicher, dass bei der einen BIOS-Version keine Sekundenadresse dabei ist?
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

27

Sunday, May 11th 2003, 11:15am

Hallo Bistr-o-Math,

so hat es mir guess angezeigt, einfach mit Copy und Paste hier hin.

Ich habe es eben ausprobiert, auf meinem EPIA6000 funktioniert nvram-wakeup jetzt. Allerdings fährt vdrshutdown den Rechner nicht mehr herunter bzw. macht keinen reboot. Im log steht, dass die Weckzeit geschrieben wurde und das ein Reboot notwendig ist. Und dann läuft VDR schön weiter. Mhhmhh, wo das wieder dran liegt? Hat jemand einen Tipp?

Grüße

Ralf

28

Sunday, May 11th 2003, 2:34pm

Quoted

Original von Ralfman
Hallo Bistr-o-Math,

so hat es mir guess angezeigt, einfach mit Copy und Paste hier hin.


kannst du mal die komplette Ausgabe von guess hier posten? (nur fuer die eine Version ohne Sekunde)

Quoted

Ich habe es eben ausprobiert, auf meinem EPIA6000 funktioniert nvram-wakeup jetzt. Allerdings fährt vdrshutdown den Rechner nicht mehr herunter bzw. macht keinen reboot. Im log steht, dass die Weckzeit geschrieben wurde und das ein Reboot notwendig ist. Und dann läuft VDR schön weiter. Mhhmhh, wo das wieder dran liegt? Hat jemand einen Tipp?


schau mal in das vdrshutdown skript. Da sollte etwas extra fuer den Reboot-Fall drin sein. Oder poste die vdrshutdown hier.
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

29

Sunday, May 11th 2003, 8:56pm

Hallo Bistr-o-Math,

leider habe ich die Daten vom BIOS vom 19.11.2002 nicht mehr (da ist mir leider was passiert). Da kann ich auf wohl nicht mehr weiterhelfen ;( ;(
Meine vdrshutdown ist eigentlich die Originale, die beim Paket dabei ist. Ich habe nur shutdown .... durch reboot bzw. poweroff ersetzt, da mein kleines Linux nichts anderes versteht.

#!/bin/sh
# $Id: vdrshutdown,v 1.10 2002/03/15 22:25:38 bistr-o-math Exp $

NVRAMCMD=/usr/bin/VDR/nvram-wakeup
$NVRAMCMD -ls $1
case $PIPESTATUS in
0) # all went ok - new date and time set
poweroff
EXITSTATUS=0
;;
1) # all went ok - new date and time set.
#
# *** but we need to reboot. ***
#
# for some boards this is needed after every change.
#
# for some other boards, we only need this after changing the
# status flag, i.e. from enabled to disabled or the other way.


# For plan A (see README file for more details) - uncomment
# the touch line (don't forget to change your boot script)
# and comment out the lilo line
#
# For plan B - uncomment the lilo line and comment out the touch line
# (don't forget to install the modified kernel image first)
#
# touch /nvramboot
lilo -R PowerOff


reboot
EXITSTATUS=0
;;
2) # something went wrong
# don't do anything - just exit with status 1
EXITSTATUS=1
;;
esac

# exit with 0 if everything went ok.
# exit with 1 if something went wrong.
exit $EXITSTATUS

Im log stand, dass die Zeit gesetzt wurde und dass ein reboot nötig sei, aber beenden von VDR ist leider nicht möglich (auch ohne programmierten Timer). Von Hand lilo -R PowerOff und reboot funktioniert, auch die Zeit ist gesetzt.

Mit meiner vdrshutdown:
poweroff
funktioniert zumindestens das ausschalten.

Grüße

Ralf

30

Sunday, May 11th 2003, 10:05pm

Quoted

Original von Ralfman
Meine vdrshutdown ist eigentlich die Originale, die beim Paket dabei ist. Ich habe nur shutdown .... durch reboot bzw. poweroff ersetzt, da mein kleines Linux nichts anderes versteht.


wenn nvram-wakeup gemeldet hat, dass ein reboot notwendig war, sollte PIPESTATUS 1 gewesen sein.

Aber wenn du eine 'abgespeckte' linux-distro verwendest, ist womoeglich der Return Wert in einer anderen Variable als PIPESTATUS gespeichert. fuege doch mal drei logger Zeilen in die vdrshutdown ein:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
#!/bin/sh
# $Id: vdrshutdown,v 1.10 2002/03/15 22:25:38 bistr-o-math Exp $

NVRAMCMD=/usr/bin/VDR/nvram-wakeup
$NVRAMCMD -ls $1

case $PIPESTATUS in
     0) # all went ok - new date and time set
        logger PIPESTATUS 0
        poweroff
        EXITSTATUS=0
        ;;
     1) # all went ok - new date and time set.
        #
        # *** but we need to reboot. ***
        #
        # for some boards this is needed after every change.
        #
        # for some other boards, we only need this after changing the
        # status flag, i.e. from enabled to disabled or the other way.


        # For plan A (see README file for more details) - uncomment
        #            the touch line (don't forget to change your boot script)
        #            and comment out the lilo line
        #
        # For plan B - uncomment the lilo line and comment out the touch line
        #            (don't forget to install the modified kernel image first)
        #
        # touch /nvramboot
        logger PIPESTATUS 1
        lilo -R PowerOff


        reboot
        EXITSTATUS=0
        ;;
     2) # something went wrong
        # don't do anything - just exit with status 1
        logger PIPESTATUS 2
        EXITSTATUS=1
        ;;
esac

# exit with 0 if everything went ok.
# exit with 1 if something went wrong.
exit $EXITSTATUS


wenn du nvram-wakeup von HAnd aufrufst und er sagt, dass ein reboot notwendig ist, mach mal einen

Source code

1
echo $PIPESTATUS
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

31

Monday, May 12th 2003, 10:52pm

Hallo Bistr-o-Math,

scheint ein Problem mit PIPESTATUS zu sein. Nachdem ich nvram-wakeup aufgerufen habe, steht im log, dass die Weckzeit geschrieben wurde und ein reboot nötig sei. Allerdings leider kein Eintrag mit PIPESTATUS 0/1/2. Auch ein echo $PIPESTATUS liefert nur einen leeren String. Hast Du ggf. noch einen weiteren Tipp für mich.

Schon mal vielen Dank für Deine Mühe.

Ralf

32

Tuesday, May 13th 2003, 10:33am

Re: Pipestatus

da musst du mal in man sh nachshauen. Bei mir ist es halt die bash.
bei dir eine andere shell. Bei csh war es (es ist schon Jahre her...) glaube ich $?. Du kannst ja mal damit probieren.
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

33

Tuesday, May 13th 2003, 6:40pm

RE: Pipestatus

Hallo Bistr-o-math,
Google hat mich mal wieder weitergebracht. Ursprünglich gab es nur $? um den Status des letzten Befehles auszuwerten, ist bei bash dann um $PIPESTATUS erweitert worden (wohl mittels Feld auch mehrere Befehle auswertbar). Das habe ich eben geändert, und siehe da, nach setzen des Timers hat er schön einen reboot gemacht. Wenn er gleich auch wieder startet, sind meine Probleme gelöst und ich kann ans erweitern von VDR gehen.

Vielen Dank für Deine Hilfe, das waren die entscheidenen Hinweise.

Grüße

Ralf

P.S.: Konntest Du schon die Daten zum MS-6378 mit in die CVS-Version aufnehmen? siehe hier

34

Tuesday, May 13th 2003, 7:41pm

RE: Pipestatus

gut dass du mich daran erinnert hast.
Habe den Beitrag glatt uebersehen...


... ich frage mich, warum ich nicht mehr ueber neue Threads informiert werde ...
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

35

Wednesday, May 14th 2003, 2:35pm

Ich hab da auch ein Problem

Ich hab es soweit laufen, allerdings läuft die vdrshutdown nicht. per hand kann ich eine zeit vorgeben die auch eingetragen wird und der rechner bootet auch.
VDR2:/usr/local/bin # ./nvram-wakeup -I via_epia_m -s $((`date +%s` + 20 * 60))

All values are displayed as they are stored in the nvram/rtc.
(and do not correspond necessarily to the system date/time)

WakeUp : Enabled (0xDD)
Date : 15 (0x0F)
Hour : 16 (0x10)
Minute : 52 (0x34)
Second : 00 (0x00)
Checksum: 0x1979

Enabling (0xDD) WakeUp-on-RTC in nvram.
New Date : 14 (0x0E)
New Hour : 14 (0x0E)
New Minute : 45 (0x2D)
New Second : 23 (0x17)
New Checksum: 0x1986

Now really WRITING into /dev/nvram...
The changes to take effect, you must reboot your computer now.


aber das script....

VDR2:/usr/local/bin # ./vdrshutdown
--syslog parameter specified. All output goes to the syslog
/usr/local/bin/nvram-wakeup: option requires an argument -- s
./vdrshutdown: line 58: syntax error: unexpected end of file

VDR2:/usr/local/bin #


VDR2:/usr/local/bin # ./nvram-wakeup -I via_epia_m -ls $1
--syslog parameter specified. All output goes to the syslog
./nvram-wakeup: option requires an argument -- s


/var/log/messages
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]:
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: Usage: nvram-wakeup [OPTIONS]
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -s, --settime Set the given wakeup date/time (given as a time_t value).
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -d, --disable Disable WakeUp. Equivalent to --settime=0.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -C, --configfile Read board configuration from specified configuration file.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -I, --iwstring Specify the IW (infowriter) string.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -N, --nowrite Don't write any values (in /dev/nvram or /dev/rtc). For testing.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -D, --debug Enable printing debug messages.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -l, --syslog Log all output via syslogd instead of stdout/stderr.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -v, --version Print version information.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: -h, --help Print this message (always to stderr, regardless of --syslog).
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]:
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]: All specified wakeup times are times at which the PC should be up and running.
May 14 14:15:23 VDR2 nvram-wakeup[2113]:


vdrshutdown

#!/bin/bash
NVRAMCMD=/usr/local/bin/nvram-wakeup
$NVRAMCMD -I via_epia_m -ls $1
case $PIPESTATUS in
0) # all went ok - new date and time set
shutdown -h now
EXITSTATUS=0
;;
1) # all went ok - new date and time set.
#
# *** but we need to reboot. ***
#
# for some boards this is needed after every change.
#
# for some other boards, we only need this after changing the
# status flag, i.e. from enabled to disabled or the other way.


# For plan A (see README file for more details) - uncomment
# the touch line (don't forget to change your boot script)
# and comment out the lilo line
#
# For plan B - uncomment the lilo line and comment out the touch line
# (don't forget to install the modified kernel image first)
#
# touch /nvramboot
#lilo -R PowerOff

echo "VDR-Shutdown!!!!" >> /var/log/messages
echo $PIPESTATUS >> /var/log/messages
echo $1 >> /var/log/messages
echo "VDR-Shutdown!!!!"
echo $PIPESTATUS, echo $1

#grub Komanndo übergeben

echo | grub --batch << EOF
root (hd0,0)
savedefault --default=1 --once
quit
EOF

shutdown -r now
EXITSTATUS=0
;;
2) # something went wrong
# don't do anything - just exit with status 1
EXITSTATUS=1
;;
esac



HILFÄ

Oldspies

36

Wednesday, May 14th 2003, 2:47pm

RE: Ich hab da auch ein Problem

Quoted

Original von oldspies2
Ich hab es soweit laufen, allerdings läuft die vdrshutdown nicht. per hand kann ich eine zeit vorgeben die auch eingetragen wird und der rechner bootet auch.
VDR2:/usr/local/bin # ./nvram-wakeup -I via_epia_m -s $((`date +%s` + 20 * 60))

....


aber das script....

VDR2:/usr/local/bin # ./vdrshutdown
--syslog parameter specified. All output goes to the syslog
/usr/local/bin/nvram-wakeup: option requires an argument -- s
./vdrshutdown: line 58: syntax error: unexpected end of file



das Skript wird von VDR ja auch mit mehreren Parametern aufgerufen. Um es "haendisch" zu testen, kannst du die Zeit wie oben nehmen:

Source code

1
./vdrshutdown $((`date +%s` + 20 * 60))


Anm.: das unexpected end of file habe ich erstmal bewusst ausser Acht gelassen.
Vielleicht wird's ja hiermit schon behoben. Wenn nicht, muss man mal das Skript auf Zeile 58 etwas naeher betrachten...
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

37

Wednesday, May 14th 2003, 4:29pm

"das unexpected end of file" leider

Eingabe ok schreibt auch schön ins Bios.
Aber leider immer noch "das unexpected end of file "
und er fährt nicht runter

Oldspies
YaVDR 0.4, xine, SD+HD temporal_spatial, Ton über HDMI an LG 42LH3000 bei 1920x1080_50,
Gigabyte GA-M720-US3, AMD X2 235e, Asus Bravo 9500, 4GB Speicher, 2x TT S2-3200, 1x Skystar Ver 2.3

38

Wednesday, May 14th 2003, 4:34pm

RE: "das unexpected end of file" leider

dann ist am Skript irgendwas faul.

schau mal, was in der Zeile 58 steht.

evtl poste mal hier die Ausgabe von

Source code

1
 nl -ba vdrshutdown
(Die Zeilen werden nummeriert)

ist am Ende der letzten Zeile ein Zeilenumbruch?
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl

39

Wednesday, May 14th 2003, 4:46pm

Oh man

Ich hab den Zeilenumbruch rausgenommen
skript endet jetzt direkt nach dem letzten Buchstaben.

Bernd

VDR2:/usr/local/bin # nl -ba vdrshutdown
1 #!/bin/bash
2 # $Id: vdrshutdown,v 1.10 2002/03/15 22:25:38 bistr-o-math Exp $
3
4 NVRAMCMD=/usr/local/bin/nvram-wakeup
5 $NVRAMCMD -I via_epia_m -ls $1
6 case $PIPESTATUS in
7 0) # all went ok - new date and time set
8 shutdown -h now
9 EXITSTATUS=0
10 ;;
11 1) # all went ok - new date and time set.
12 #
13 # *** but we need to reboot. ***
14 #
15 # for some boards this is needed after every change.
16 #
17 # for some other boards, we only need this after changing the
18 # status flag, i.e. from enabled to disabled or the other way.
19
20
21 # For plan A (see README file for more details) - uncomment
22 # the touch line (don't forget to change your boot script)
23 # and comment out the lilo line
24 #
25 # For plan B - uncomment the lilo line and comment out the touch line
26 # (don't forget to install the modified kernel image first)
27 #
28 # touch /nvramboot
29 #lilo -R PowerOff
30
31 echo "VDR-Shutdown!!!!" >> /var/log/messages
32 echo $PIPESTATUS >> /var/log/messages
33 echo $1 >> /var/log/messages
34 echo "VDR-Shutdown!!!!"
35 echo $PIPESTATUS, echo $1
36
37 #grub Komanndo übergeben
38
39 echo | grub --batch << EOF
40 root (hd0,0)
41 savedefault --default=1 --once
42 quit
43 EOF
44
45 shutdown -r now
46 EXITSTATUS=0
47 ;;
48 2) # something went wrong
49 # don't do anything - just exit with status 1
50 EXITSTATUS=1
51 ;;
52 esac
53
54 # exit with 0 if everything went ok.
55 # exit with 1 if something went wrong.
56 exit $EXITSTATUS
VDR2:/usr/local/bin #
YaVDR 0.4, xine, SD+HD temporal_spatial, Ton über HDMI an LG 42LH3000 bei 1920x1080_50,
Gigabyte GA-M720-US3, AMD X2 235e, Asus Bravo 9500, 4GB Speicher, 2x TT S2-3200, 1x Skystar Ver 2.3

40

Wednesday, May 14th 2003, 4:56pm

RE: Oh man

der Zeilenumbruch gehoert schon dahin.

Das Skript sieht schon in Ordnung aus.

versuch doch mal folgendes Skript:

Source code

1
2
3
4
5
#!/bin/bash

NVRAMCMD=/usr/local/bin/nvram-wakeup
$NVRAMCMD -I via_epia_m -ls $1
echo PIPESTATUS=$PIPESTATUS


Die Ausgabe sollte sein:

PIPESTATUS=0 (falls alles i.O. und kein reboot notwendig)

PIPESTATUS=1 (falls alles i.O. und reboot notwendig)

PIPESTATUS=2 (falls ein Fehler auftritt (z.B. wenn du vdrshutdown ohne Parameter aufrufst))


Wenn das nicht der Fall ist, ersetze die beiden $PIPESTATUS durch $?
c ya,
Sergei (VDR user #8)
nvram-wakeup: [ Home | Files | CVS ]

Eine Seite, wo man die ehemaligen Schulkameraden (wieder)treffen kann: StayFriends :bpl