Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. August 2011, 11:59

nach Wakeup: VDR wird in 5:00 min abschalten

moin,

habe oben genanntes prob sowohl mit acpi als auch nvram-wakeup. Der vdr wacht für einen Timer auf und nach einiger Zeit blendet er den Inaktivitätscountdown ein (fährt nach dessen Ende allerdings nicht runter). Inaktivität steht im setup auf 7 h. vdr 1.7.16 debian squeeze, Kernel 2.6.32. Wie kommt vdr auf den Trugschluss ?

mfg

Midas
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

2

Dienstag, 30. August 2011, 12:24

Viele Angaben hast Du jetzt nicht gemacht, aber ich hätte da eine grobe Theorie:
Falsche Zeitzone und NTP aktiviert?
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

cooljay032

Fortgeschrittener

Beiträge: 376

Wohnort: Schwalbach "Rock-City"

Beruf: AWP

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. August 2011, 12:34

hmmm, ich dachte das wär das normale verhalten... also wenn innerhalb einer bestimmten zeitspanne nach start des vdr eine aufnahme gestartet wird, versucht der 5 min. nachdem die dann durch ist automatisch runterzufahren!?!

gruß
Asus M3N78-EM, AMD Athlon II X2 240e, 4GB DDR21066GeilGreen, Crucial M4 SSD+3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch

"Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

4

Dienstag, 30. August 2011, 12:35

@cooljay:
es kommt ja vor der aufnahme

@treito
Ich will mich ja auch gar nicht zurückhalten mit Angaben nur sind mir ausnahmsweise schnell die Ideen ausgegangen welche das sein könnten...

Quellcode

1
2
cat /etc/timezone
Europe/Berlin


ntpdate war gar nicht installiert, danke fürs erinnern :) Habs nun installiert. Also: Bislang kein ntp, nun jedoch schon.

Die Hardwareuhr läuft btw auf UTC

Welche Idee hast/hattest du denn? Vllt kann ich mir dann was zusammenreimen.

tx

Midas

EDIT: ich verwende momentan als Testsetup Brückenzeit zwischen Timern 1 min und in acpi wakeup ist 5 min vor aufnahme wecken eingestellt. also mit 6 min zeitspanne fährt die kiste dann wieder hoch.

EDIT2: Ich hab gerade genauer hingeschaut und gesehen, dass der Countdown gar nicht bis zum Ende ausgeführt wird. 53 Sekunden vor Timerstart hat der Countdown mit 3:40 aufgehört...

EDIT3: Der vdr bemerkt auch nicht das er händisch hochgefahren wurde -> Der Countdown erscheint auch nach reboot.
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Midas« (30. August 2011, 13:06)


5

Dienstag, 30. August 2011, 13:05

Ich hätte jetzt in die grobe Richtung gedacht, dass BIOS-Uhr und System-Uhr nicht synchron laufen und VDR dadurch durcheinander kommt und durch ntp ein /sbin/hwclock --systohc (oder wie das genau war) ausgeführt wird.
Was passiert denn, wenn Du den VDR per Hand einschaltest? (Ich hätte eben fast per Hans geschrieben :D )
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

6

Dienstag, 30. August 2011, 13:06

Jo wie im letzten Edit geschrieben, kommt dann auch der Countdown. Ich probier gleichmal Poweroff.

EDIT: Also nach ausschalten per Powerknopf kommt das nicht.
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Midas« (30. August 2011, 13:15)


7

Dienstag, 30. August 2011, 13:30

Und wenn Du Ihn herunterfahren lässt, wann ist dann der nächste Timer? Und schaltet er richtig aus, oder irgendwie sowas wie suspend2ram?
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

8

Dienstag, 30. August 2011, 13:37

Verdammt, das hätte ich schon schreiben können :). Der Shutdown über den Powerknopf der Fernbedienung geht in Hibernation also suspend to disk.

Der nächste Timer beim Testen ist immer knapp > 6min in der Zukunft wie oben beschrieben.
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

9

Dienstag, 30. August 2011, 13:40

Der nächste Timer beim Testen ist immer knapp > 6min in der Zukunft wie oben beschrieben.


Was passiert denn, wenn der Timer >120 min. in der Zukunft liegt?
Was passiert bei "richtigem" Poweroff? Bei Hibernation könnte meine o.g. Theorie ggf. zutreffen, sprich, dass die Uhr falsch geht oder VDR durcheinander kommt.
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

10

Dienstag, 30. August 2011, 14:14

Also ich habs eben nochmal mit dem poweoff probiert. Es kam nun auch der Countdown :( Bleibt noch anzumerken, dass dabei gar keine wakeup Zeit geschrieben wird, sondern die Kiste einfach runterfährt ohne vdr's shutdown Prozedere. Das heisst ich musste die Kist auch wieder manuell einschalten...

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
 hwclock --debug
hwclock from util-linux-ng 2.17.2
Using /dev interface to clock.
Last drift adjustment done at 1314705014 seconds after 1969
Last calibration done at 1314705014 seconds after 1969
Hardware clock is on UTC time
Assuming hardware clock is kept in UTC time.
Waiting for clock tick...
...got clock tick
Time read from Hardware Clock: 2011/08/30 12:01:14
Hw clock time : 2011/08/30 12:01:14 = 1314705674 seconds since 1969
Di 30 Aug 2011 14:01:14 CEST  -0.645498 seconds


Das mit dem 120 min Timer müsste ich dann später mal testen.

tx

Midas
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

11

Dienstag, 30. August 2011, 14:22

Das mit dem 120 min Timer müsste ich dann später mal testen.

Das wäre noch mal interessant. Sprich Du schaltest die Kiste ein und der nä. Timer ist am nä. Tag oder so, also nicht direkt am Anschuss.
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

12

Dienstag, 30. August 2011, 14:31

Ach so. Gut, das hab ich mal eben gemacht (14:20 morgen). Es kommt KEIN Countdown...
plugin-block: Download, Thread im Portal, Wiki
plugin-sleeptimer: Download, Thread im Portal, Wiki
VDR-Chat: Web-Chat, IRC
ASUS M2N-E, Athlon X2 4450B, 2GB DDR2, Technisat Skystar HD (TT-3200), Technisat Skystar HD2, Hauppauge WinTV Nova-T USB, GigaByte GT-630 - 4TB RAID5 + 6GB externes Journal @50 GB Crucial Adrenaline SSD DP-CT050M4SSC2 - BeQuiet SystemPower7 300W - wheezy/vdr2.0.1 - xbmc 13

Immortal Romance Spielautomat