Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. August 2011, 19:42

[gelöst]Asus M3N78-VM wacht sofort wieder aus S3 auf

Hallo,

habe unter yaVDR 0.3.0a ein Problem mit dem ASUS M3N78-VM beim ausschalten in den S3-Modus.

Hardware: Asus M3N78-VM, 1TB samsung HD, 1GB Ram, 2x TT-S2 1600, Sempron 140, DVD-Brenner und Soundgraph Imon 15c2:0036, Mini Cardreader.
Software: yaVDR Version 0.3.0a letztes update, dist-upgrade vor 2 Wochen.

Trenne ich den VDR vom Netz und hänge ihn wieder frisch dran, boote dann und schalte über die Fernbedienung innerhalb der nächsten Minuten normal aus, dann funktioniert alles prima und der VDR legt sich schlafen, Power-LED blinkt und lässt sich auch wieder aufwecken.
Mache ich das Selbe ca. 10 min später dann fährt er ebenfalls herunter, die Power-LED blinkt 3-4 mal und dann startet er aber erneut durch und der VDR ist wieder betriebsbereit ohne richtig im Standby gewesen zu sein.
Drücke ich die Powertaste 2x so dass der VDR nicht in den Suspendmodus geht, dann schaltet sich der VDR sauber ab.
Danach kann ich ihn ganz normal wieder einschalten und ebenfalls innerhalb der nächsten Minuten schlafen legen und ein paar Minuten später wieder nicht, so wie oben beschrieben.

Ich habe mal die pm-suspend.log angehängt, aber ich konnte selbst nichts Auffälliges erkennen, für mich sehen beide Suspends gleich aus.
Der obere Eintrag im Log gegen 19:01 Uhr ist der Log der direkt fehlerhaft durchgestartet ist und der um 19:15 Uhr hat sich korrekt schlafen gelegt, ich habe ihn dann ca. 20 sekunden später wieder eingeschaltet, wie im Log ersichtlich.

HPET habe ich im Bios disabled, ACPI enabled und als einzige Option ist wake on PCI enabeld

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich an das Problem herangehen kann?

Danke Euch,

Lichi
»Licherkette« hat folgende Datei angehängt:
  • pm-suspend.log.txt (9,95 kB - 101 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. November 2016, 17:45)
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Licherkette« (16. August 2011, 23:04)


2

Donnerstag, 11. August 2011, 09:08

Habe heute früh noch ein Biosupdate von Version 1406 auf 1801 gemacht und den Speicher von 1GB auf 2GB erhöht.
Nachdem beides zusammen durchgeführt war, fährt der VDR jetzt sauber in den S3 Zustand und wacht wieder auf.

Zusätzlich habe ich damit einen anderen VDR mit 1GB Ram ausgestattet, der vorher sauber in den S3 Zustand versetzt werden konnte und siehe da, der S3 bei diesem geht nun nicht mehr.

Fazit: 2GB Ram scheint Pflicht zu sein für S3 und neuestes Bios kann wohl nie schaden, auch wenn auf der Homepage nur etwas von neuen CPU's steht, hatte nämlich davor nur den Speicher erhöht und das hat nicht gereicht. Den DOS Bootstick habe ich nach dieser Anleitung erstellt.

Lichi
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

3

Freitag, 12. August 2011, 19:25

Zu früh gefreut. Nach 2 Tagen Test im Wohnzimmer zeigt sich das Problem immernoch. Einmal herunterfahren geht, das zweite Mal herunterfahren in S3 führt zu sofortigem Neustart, ich höre gerade noch, dass der CPU Lüfter ganz kurz die Drehzahl verliert und dann wieder weiterläuft.
Hat von euch sonst vielleicht noch jemand dieses Problem, ich habe das Verhalten ebenfalls bei einem Asrock K10M78M Pro.

Kann mir jemand helfen, wo und wie ich ansetzen kann, um das Problem einzukreisen?

Lichi
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

cekaro

Profi

Beiträge: 746

Wohnort: Moormerland

Beruf: Dipl-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. August 2011, 19:32

Hast Du die /etc/default grub um den Eintrag usbcore.autosuspend=-1 ergänzt?
Dies schaut ungefähr so aus:

Quellcode

1
  GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet noresume usbcore.autosuspend=-1„   


Danach noch ein sudo update-grub

Marco
Produktiv: Antec Fusion 430, Asus M4N68-T M LE V2, Sempron 140, Asus G210, Skystar HD, TT 1600, yavdr 0.3 an Toshiba 40XV743G
Test: Digitainer-Gehäuse, Asus M2N-VM HDMI, Athlon X2 7750 BE, 2x2GB, Club3d GT220, Skystar HD, yavdr 0.3 an Fujitsu Siemens LSL 3230T

5

Freitag, 12. August 2011, 19:48

Danke Marco,

werde ich am Wochenende probieren.

Lichi
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

6

Montag, 15. August 2011, 12:17

So habe es ausprobiert und es funktioniert. Danke nochmal.
Einziges Problem was ich jetzt noch nach dem Aufwachen aus S3 habe ist, dass der HDMI Ton von der Onboard Geforce 8300 weg ist, der analoge Ton aber weiterläuft.
Dafür werde ich einen gesonderten Thread aufmachen.
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

cekaro

Profi

Beiträge: 746

Wohnort: Moormerland

Beruf: Dipl-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. August 2011, 12:29

Viel Erfolg dabei. Das Tonproblem war der Grund, warum ich das Board getauscht habe. Hierzu gibt es schon ein paar Beiträge.
Evtl. bringt die 0.4er Version von yaVDR ja Abhilfe.
Bist Du denn auf S3 angewiesen?
Bei mir war es so, dass beim normalen shutdown mein iMon Display sich nicht ausgeschaltet hat.
Da hatte ich die Wahl. Entweder funktionierender shutdown und das Display bleibt an oder S3 und das Display schaltet sich ab aber es werden nur noch Stummfilme gesendet. :D

Marco
Produktiv: Antec Fusion 430, Asus M4N68-T M LE V2, Sempron 140, Asus G210, Skystar HD, TT 1600, yavdr 0.3 an Toshiba 40XV743G
Test: Digitainer-Gehäuse, Asus M2N-VM HDMI, Athlon X2 7750 BE, 2x2GB, Club3d GT220, Skystar HD, yavdr 0.3 an Fujitsu Siemens LSL 3230T

8

Dienstag, 16. August 2011, 16:18

Ich habe es momentan soweit, dass Imon im normalen Shutdown sofort ausgeht und im S3 ging es erst nachdem ich in der LCDd.conf "serverscreen=blank" anstatt "serverscreen=no" eingetragen habe, sonst wurde es nicht dunkel. Der normale Shutdown funktioniert soweit, im Moment ist das mit dem Ton das letzte Problem was ich noch zu lösen versuche, bevor mein Vater seinen VDR wieder zurück bekommt.
Problem ist, dass bei ihm das Bild öfter stehengeblieben ist und dann konnte er über ne Taste der Fernbedienung "Killall openbox" ausführen, aber danach war der HDMI-Ton weg und er musste rebooten. So sieht es momentan auch nach dem S3 Standby aus, VDR legt sich schlafen, wacht wieder auf Ton auf Analoganschluss ist wieder da, HDMI-Ton ist dann weg.
Jetzt wollte ich noch testen wo das herkommt. Alsamixer zeigt mir das Gerät jedenfalls an als "PCM1" und es ist auch entmutet.
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix
VDR1: yaVDR0.3.0a Gigabyte GAM85M-US2H VDPAU 1GB Ram Sempron140 500GB WD CaviarBlue 2xTT-S2-1600, ATRIC on Com1
VDR2: yaVDR0.3.0a Zotac Ion-F 2GB Ram 1TB WD CaviarBlue Dual TBS 6981

Immortal Romance Spielautomat