Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. November 2010, 13:59

PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Hallo Zusammen,

für alle Kabelanschlußinhaber, die nach einer PCIe basierten Lösung ausschau halten, scheint bald das lange Warten ein Ende zu haben. Von Digitaldevices gibt es scheinbar endlich die lang ersehnte Twin Tuner Karte für DVB-C für PCIe (wenn auch bislang nur als DuoFlex Lösung).

Hier der Link zum Shop: http://www.shop.digital-devices.de/
Kostenpunkt: 169,- €

Die Karte kann bereits vorbestellt werden und soll ab Mitte Nov. geliefert werden.

Viele Grüße,
Captainjack79

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

2

Mittwoch, 3. November 2010, 15:07

RE: PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Interessant. Gibt es dafür Linuxtreiber?
EDIT: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Es ist von Linux die Rede in der verlinkten Beschreibung, Aber ist genaueres bekannt?

Gruß
hepi
Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hepi« (3. November 2010, 15:08)


carel

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Wohnort: Niederlande

Beruf: Satelliet und ICT

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. November 2010, 15:27

RE: PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Zitat

Originally posted by hepi Es ist von Linux die Rede in der verlinkten Beschreibung
Hi,

ich kann es nicht finden, vielleicht schon entfernt? Carel

4

Mittwoch, 3. November 2010, 15:30

RE: PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Zitat

Original von carel

Zitat

Originally posted by hepi Es ist von Linux die Rede in der verlinkten Beschreibung
Hi,

ich kann es nicht finden, vielleicht schon entfernt? Carel


Zitat: "Das Produktportfolio beinhaltet Standard DVB Karten für PCI-Express mit Doppeltuner oder Viertuner für Linux- als auch Windowsumgebung."

Eine allgemeine Beschreibung, die sich auf den Hersteller bezieht. Nicht mehr und nicht weniger. :unsch
Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hepi« (3. November 2010, 15:31)


5

Mittwoch, 3. November 2010, 15:35

Die Aussage beizht sich, so wie ich sie verstanden habe, eher auf das gesamte Produktangebot. Also auch die S2 Karten.

Ich hatte im März mal bei denen Angefragt, wie es mit nem Treiber für Linux aussieht. Hatte eine positive Rückmeldung bekommen. Zu diesem Zeitpunkt stand die Karte aber noch for nem Redesign (denke wegen CI und DuoFlex).

Hoffe daran hat sich nix geändert. Ich werd aber nochmal anfragen und berichten ...

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

carel

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Wohnort: Niederlande

Beruf: Satelliet und ICT

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. November 2010, 15:37

RE: PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Danke!

Der ngene pci bridge hat sich schon bewiesen, aber wie ist das mit dem frontend? Ich bin sehr neugierig!

Gruss,

Carel

bolzerrr

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Wohnort: Frankfurt

Beruf: IT

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. November 2010, 15:38

verstehe ich das richtig das mit einem CI beide tuner versorgt werden?

edit: ich löse selbst: ja
DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bolzerrr« (3. November 2010, 15:39)


8

Mittwoch, 3. November 2010, 15:45

ja

weil mittels Bussystem angeschlossen, was die nur alle mit dem CI haben :lol2
obwohl hier spart man scho 50% Geld für die Hardware(CAM etc)
Funktioniert ja dann ja so wie mann es erwartet.
Für jede SAT-KArte CI/CAM/Karte fand ich schon immer sehr abschreckend.
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mr.N!ce« (3. November 2010, 15:48)


9

Mittwoch, 3. November 2010, 15:48

CI ist wegen der Grundverschlüsselung im Kabelnetz und HD+ interessant.

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

bolzerrr

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Wohnort: Frankfurt

Beruf: IT

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. November 2010, 15:52

jo, ohne cam geht leider garnix. und bisher konnte mich keine dvb-c (hd) karte mit cam überzeugen. bzw gab es keine gescheiten treiber- immer artefakte :(
DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

11

Mittwoch, 3. November 2010, 16:04

Mit CI ist wirklich schwierig, hab ne Technisat Cablestar HD2 und ne Mystique Cabix in meinem Server, die laufen ohne Probleme, keine Artefakte mit Kabel.
CI hab ich bei denen noch nicht getestet

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

12

Mittwoch, 3. November 2010, 16:24

Zitat

CI ist wegen der Grundverschlüsselung im Kabelnetz und HD+ interessant.

Ach für premeire natürlich nicht?
Nee ich versteh dich schon aber wie gesagt viele Wege führen nach Rom
und nicht alle sind gleichermassen dokumentiert.

Und wenn ich ne Karte habe und bezahle habe ich auch kein schlechtes Gewissen diese zu benutzen, wobei ich den regulären Weg recht kostenintensiv finde. Besonders wenn doppelt benötigt :schiel
Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
Links für Neueinsteiger

"Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

bolzerrr

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Wohnort: Frankfurt

Beruf: IT

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. November 2010, 16:24

Die Cablestar hab ich auch noch bei mir rumfliegen, das CI geht unter Linux nicht, freie Sender laufen gut.
DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

14

Mittwoch, 3. November 2010, 18:28

Hallo Zusammen,

digitaldevices sind ja echt schnell im Antworten:

Zitat

... zuerst wird der Windows Treiber kommen, in ca. 4-6 Wochen dann auch der Linux Treiber.

Dieser befindet sich aktuell in der Entwicklung. Im VDR wird dann die Karte natürlich auch gehen.


Mit ein wenig Glück haben wir bis Weihnachten was lauffähiges für den VDR. :lovevdr

Viele Grüße,
Captainjack79

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

15

Mittwoch, 3. November 2010, 19:49

RE: PCIe DVB-C TV-Karte von Digital Devices bald verfügbar

Zitat

Original von captainjack79
Hallo Zusammen,

für alle Kabelanschlußinhaber, die nach einer PCIe basierten Lösung ausschau halten, scheint bald das lange Warten ein Ende zu haben. Von Digitaldevices gibt es scheinbar endlich die lang ersehnte Twin Tuner Karte für DVB-C für PCIe (wenn auch bislang nur als DuoFlex Lösung).

Hier der Link zum Shop: http://www.shop.digital-devices.de/
Kostenpunkt: 169,- €

Die Karte kann bereits vorbestellt werden und soll ab Mitte Nov. geliefert werden.

Viele Grüße,
Captainjack79

Wie jetzt, kommt schon wieder eine neue DVB-C/T Karte? Ach nee, die hatten wir doch schon hier Linux4Media Hybrid DVB-C / DVB-T Karte :welcome .
-----------------------------------------------------------------
AMC300, 2x KNC ONE V1.0, Gen2VDR V1.2
... müsste mal angepasst werden ;-)

HD-Baustelle:
SCALEO E, 2x Satelco EW DVB-C, 1GB Ram, P4, 160GB HD, EasyVDR 0.7.14 HD / Gen2VDR V3 Bx

16

Mittwoch, 3. November 2010, 22:40

@s_mario: Tja, den Thread hab ich wohl übersehen. :moin

In der Tat gibt es aber noch eine weitere Karte aus Russland:
http://www.netup.tv/en-EN/dual_dvb-t-c-ci_card.php

Hat dafür aber gleich ein CI onboard. Erinnert etwas an die FloppyDTV vom Aufbau (nur halt PCIe, statt Firewire).

Wer weiß, ob die mit dem dt. Kabelnetz zurecht käme.

Viele Grüße,
Captainjack79

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

17

Mittwoch, 3. November 2010, 23:01

ja, das wäre halt echt mal gut zu wissen, ob dies auch im KabelDeutschland netz mit macht!!

aber das heist dann erstmal abwarten bis die treiber für linux fertig sind...
Server: easyVDR: 0.6.08
Kernel: 2.6.28.9
Motherboard: D1219 FuSi
CPU: Intel Celeron CPU 1300MHz
Videokarte(n): Fujitsu Siemens DVB-C (fürs EPG)
Hauppauge WinTV PVR-350 (als Ausgabe)
Hauppauge WinTV PVR-150 (normal halt)

Client: MEDION DIGITAINER II (ohne TVkarte)
easyVDR: 0.6.08
Kernel: 2.6.28.9
Motherboard: MS 6723 MSI
CPU: Celeron (Coppermine)

e9hack

Profi

Beiträge: 1 653

Wohnort: BW in der Nähe von Esslingen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. November 2010, 15:38

Zitat

Original von captainjack79
In der Tat gibt es aber noch eine weitere Karte aus Russland:
http://www.netup.tv/en-EN/dual_dvb-t-c-ci_card.php

Hat dafür aber gleich ein CI onboard. Erinnert etwas an die FloppyDTV vom Aufbau (nur halt PCIe, statt Firewire).


Die wollen für die Karte 900$ haben. das ist nicht gerade günstig.

Gruß
e9hack

bolzerrr

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Wohnort: Frankfurt

Beruf: IT

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. November 2010, 08:12

hi,

die Karte wurde nun zum ersten mal ausgeliefert. Weiß jemand ob der linux treiber bereits fertig ist? In der Artikelbeschreibung steht noch nix, einen Downloadbereich konnte ich nicht finden..
DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

20

Samstag, 4. Dezember 2010, 09:45

Hi,

meine Dualflex C/T ist gestern gekommen. Habe sie heute gleich eingebaut und versucht sie ans Laufen zu bekommen.

Mit den aktuellen v4l und ngene-test2 Repositories von linuxtv.org und Firmware v1.8 hatte ich bislang kein Erfolg gehabt. Die PCIe Bridge wird einwandfrei erkannt (läuft ja auch mit der Cine S2), aber bei den DVB-Adaptern werden noch keine frontend Devices angelegt.

Es heißt wohl noch ein wenig warten, oder befinden sich die Treiber in einem anderen Repository?

Falls einer der Treiber-Entwickler hier mitlesen sollte, würde ich mich freuen an einem Beta-Test teilzunehmen.

Viele Grüße,
Captainjack79

VDR-Server: Antec Mini P180, BeQuiet PurePower L7 300W, Asus M4N78-VM, AMD 250e, 2x 2GB Kingston HyperX, 6x WD20EARS, DouFlex CT Octopus, Ubuntu 10.04 amd64, vdr 1.7.18 (stable-vdr) + ngene-octopus-test + vdr-plugin-xvdr
HTPC 1: YeongYang YY-C581, picoPSU 120W, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Verzex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 2: Gehäuse JCP MI 103, Zotac Z68ITX-B-E (silent Mod: 60mm Dreambox Lüfter), Intel i3-2105, 2x 2GB RAM AData S0-DDR3, OCZ Vertex 2 60GB, Antec Veris Basic + Logitech Harmony 700, Ubuntu 10.04, xbmc-odk + xvdr
HTPC 3 (im Aufbau): Gehäuse OrigenAE S10V, BeQuiet PurePower L7 300W, Zotac ITX ION P, 2x 2GB Ram (1333 MHz), Cine C/T Rev. 6, yaVDR 0.3a/0.4

Meine Anleitungen: HTPC-Wiki

Immortal Romance Spielautomat