Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

461

Montag, 19. November 2012, 13:26

Die GT610 auf dem D2550 dürfte temporal-spatial ja schaffen oder?

Das dürfte wie bei den Vorgängern wieder davon abhängen was die Grafikkarte für eine Taktung hat, wie der Speicher angebunden ist und wie die Anbindung an den Chipsatz des Mainboards realisiert ist... Es gibt ja hier im Forum Erfahrungsberichte zu den Vorgängern (einfach mal suchen) und so unkompliziert wie mit einer Kombi aus Motherboard + separater Grafikkarte lief es IIRC nicht...
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

462

Montag, 19. November 2012, 13:35

Chipsatz H77 Probleme

Hallo,

habe das ASROCK H77M (h77) motherboard, Graphikkarte ASUS ENGT520, 8 GB Speicher, TEVII S470 S2 Tuner Card. Meine bisherigen Erfahrungen :

- Graphikkarte läuft trotz aktueller BIOS (v1.30) Version des Mobo nicht im PCIE3.0 Slot, sondern nur im PCIE 2.0 Slot. Der hat aber nur 4 statt 16 lanes :-(
Läuft nicht heisst : Kein Boot Screen / BIOS screen o.ä. , egal an welcher Schnittstelle der GraKa...

- Die TeVII Tuner Card wird in keinem Slot erkannt -> bin z. Zt. daher auf eine USB S2-Tuner als Notlösung umgeschwenkt (ist eigentlich für mein testsystem gedacht)
Scheint ein problem des H77 Chipsatzes zu sein (nach googeln)

Vielleicht hat ja einer von Euch eine ähnliche Konstellation (mit H77 Chipsatz) , die mit externer GRAKA spielt ?

Grüße

Martin

PS: yavdr 05 -> läuft sonst super !

Update 22.11.2012 :
Man soll es nicht glauben : Das Netzteil war schuld ! Aufgefallen ist es mir, weil es neuerdings immer häufiger zum "nicht Hochfahren" des Systems kam : Lüfter drehten voll auf, aber keine BIOS Meldung usw. Ein paar mal ein-/ausschalten führte dann zum Erfolg.
Netzteil getauscht und siehe da ... es funktioniert.
Wohnzimmer : ZOTAC IONITX-F-E, 4GB RAM, TT-Connect 3600, yavdr 0.5
Arbeitszimmer : ASROCK H77M ; TEVII S470; ASUS ENGT520 ; INTEL Pentium GT640T, 8GB RAM, Silverstone LC16; yavdr 0.5

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kmartinm« (22. November 2012, 10:18)


463

Montag, 19. November 2012, 13:36

Die GT610 auf dem D2550 dürfte temporal-spatial ja schaffen oder?

Das dürfte wie bei den Vorgängern wieder davon abhängen was die Grafikkarte für eine Taktung hat, wie der Speicher angebunden ist und wie die Anbindung an den Chipsatz des Mainboards realisiert ist... Es gibt ja hier im Forum Erfahrungsberichte zu den Vorgängern (einfach mal suchen) und so unkompliziert wie mit einer Kombi aus Motherboard + separater Grafikkarte lief es IIRC nicht...


Na ja Vorgänger jetzt auf das Board zu übertragen dürfte ja nicht so genau sein. Besser wärs schon wenn das Board jemand hat und testet.

@ kmartinm: Willkommen im Club ;)
Das ist ein Problem aller Serie7 Intel Chipsätze, schreib Asrock eine Mail, ich habe ein paar Tage später für das B75M ein Beta Bios bekommen.

VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme
VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme
VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme
VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme
usw. im Thread hier ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DDD« (19. November 2012, 13:41)


464

Donnerstag, 22. November 2012, 10:35

Als ich hier 1 Seite weiter vorne das Atom Mainboard mit Nvidia GT610 Grafik-Chip vorstellte, war mir gar nicht bewusst, dass das Board so eine Neuheit ist - sehr interessant.

Ihr habt hier Probleme erwähnt, die bei den älteren ION-Boards auftreten sollen - so eines nutze ich derzeit auch.

Welche Probleme sind das denn? Ich kann temporal spatial Deinterlacing nicht bei HD-Inhalten nutzen, da mein ION-Chip dafür einfach zu langsam ist (bei SD funktioniert es hingegen schon). Skip Chroma Deinterlace muss ich hingegen überall deaktivieren, damit ein Sender flüssig wiedergegeben wird.

Gibt es neben diesen Schwächen des ION-Chipsatzes noch andere Probleme, die ich vielleicht gar nicht kenne oder bemerke?


Und ja, ein Testbereich zum neuen ION-Board mit GT610 GPU wäre natürlich sehr interessant.

Beiträge: 747

Wohnort: Kassel

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

465

Donnerstag, 22. November 2012, 10:50

@löwe
Unter anderem gibt es Problem (Rückler) bei Aufwändigen OSD oder z.B. beim umschalten brauchte es länger bis sich das Bild stabilisiert hatte (softhddevice), das Bild war unter Umständen ein Paar Sekunden wie in Zeitlupe.
Oder Ich streame auch gerne mit Remux wenn ich unerwegs bin => Mehr CPU notwendig. Oder Sky bzw. Sky HD Kanäle benötigen ja auch mal eine gewisse Leistung um die Streams zu dekodieren (Unter Umständen!), etc.

Daher bin ich nun auf GT610 + Core I3 2100T von Asus AT5IONT-I umgestiegen. Viel flüssiger! Dafür akzeptiere ich auch Mehrverbrauch.

Gruß,
Lado

herrlado(DJ9LK)'s VDR

ASUS P8H77-M LE, 4GB DDR3-1333, Core i3 2100T / Asus NVidia GT 610 (mit 1GB RAM ) / yaVDR 0.5 (testing-vdr, testing-xbmc) / 3.5.0-27er Kernel / TeVii S480 & TT S2-1600 / softhddevice / yaUsbIR V3 mit Logitech Harmony 600 / Samsung UE40B8000 über HDMI / 50Hz / 13.0°,19.2°,28.2°,42.0°

466

Donnerstag, 22. November 2012, 12:40

@herrlado:
kannst du da mal zahlen nennen? Welche Leistungsaufnahme haben die beiden Systeme AT5IONT-I bzw. auf i3 basierend? Flüssiges gucken+zappen wäre mir auch sehr wichtig, deswegen ist man mit den Atom/ION Boards halt sehr unflexibel.

Hier wäre jetzt wirklich interessant wie sich die GT610 beim hier diskutierten Zotac Board auswirkt auf flüssiges zappen, OSD etc.
Also, wir brauchen einen Tester ... falls es noch niemand erwähnt hat ;)

Gruß
Sebastian

467

Donnerstag, 22. November 2012, 12:43

Hab ich schon erwähnt :) Ich hätte ja getestet, wenn ich das vor nem Monat oder 2 gewusst hätte, bzw es das Board damals gäbe, jetzt hab ich mich schon entschieden :)

468

Donnerstag, 22. November 2012, 22:21

Hallo,

so, ich habe das ganze Thema mal durchgelesen und festgestellt so ganz einfach ist es alleine schon mit den Motherboards nicht.

Meine Anforderung ist:
1) Intel Prozessor
2) SPDIF Ausgang
3) Einschalten über Fernbedienung, (oder Serial Port für Atric IR)
4) günstig

Eigentlich passt ja quasi nur das ASRock H67M-GE/HT, H67 (B3), wenn ich das richtig sehe.

Bei den Intel Boards bräuchte ich einen IR-Empfänger (teuer) oder müsste was an diesen CIR Löten (lieber nicht).

MSI wäre günstig, bietet aber keinen Serial Port und auch keinen CIR Anschluss. Gibt es eine gute Alternative zum Starten über FB?

Grüße
Wohnzimmer: ASRock N68PV-GS, AMD Athlon X2 BE-2400, DVB-S2 Budget TechnoTrend S2-1600 DVB-S, ASUS GT610-SL-1GD3L GeForce GT 610 Silent, Atric IR Einschalter über COM, 2,5" HDD, yavdr 0.5
in Gehäuse: Silverstone Milo ML03
an TV: Sony KDL-55W805C
ehemals: Wohzimmer: Easyvdr, P3 933 Mhz, DVB-C FF 2.1, DVB-S2 Budget, DVB-S Budget, 250 + 500 Gbyte HDD

469

Donnerstag, 22. November 2012, 22:39

Antec Veris Basic, start über USB bzw Power Kabel.

Intel Board lässt sich auch über Asrock Smart Remote starten.

Dh77EB hat CIR und SPDIF, ist nur leider nicht günstig.

470

Freitag, 23. November 2012, 10:22

Das ASROCK B75 Pro3-M von der ersten Seite hab ich im Einsatz.
Dies sollte ebenfalls Power on via USB FB unterstützen,sonst müsst ichs auch zurück schicken, bzw mir den IR für den Com Port besorgen

471

Freitag, 23. November 2012, 10:30

Wieso ComPort? Wenn dann CIR Port oder?
USB ist doch bei einem Asrock mit CIR eher die 2. Wahl?!
Bei Asrock sollte das Smart Remote über CIR am besten gehen, ausser man will den Sensor
im Gehäuse drinhaben, dann muss man ein wenig basteln.

472

Freitag, 23. November 2012, 11:03

Ich will den ASRock Smart Remote Receiver an das Intel DH67BL CIR betreiben, bis ich mir eine Platine für die Gehäuse anfertigen lasse. Nicht fragen, ich muss dafür nicht bezahlen und will mittelfristig den CIR im Gehäuse haben.

Die Unterschiede in der Pin-Belegung sind mir geläufig! Hat es jemand so am Laufen? Kann der ASRock Remote Receiver die Signale quittieren? Ist das IRTX dafür? Kann ich den IRTX ggf. mit dem Intel „LED“ verbinden oder lieber lassen?

Welche BIOS habt ihr am DH67BL installiert? Ich frage nur, weil nach dem Neuesten kein Zurück mehr gibt!

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-W10 | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | GTX 960 | 240GB SSD + 2TB | TT S2-3200 | X10

473

Freitag, 23. November 2012, 11:09

Da ich davon ausgehe dass Intel CIR nicht verändert hat zw 67BL und 77EB, ja ich habe das so laufen.
Quittierung in Form einer LED oder so sehe ich keine.
PIN Belegung siehe http://www.mce-community.de/forum/index.…_25#entry360411

Beim 77eb gibt es noch einen Weg zurück.

474

Freitag, 23. November 2012, 11:36

Quittierung in Form einer LED oder so sehe ich keine.

Genau deswegen frage ich doch. Wir wissen:

- Die 3-Teile CIR Lösung (bzw. 4-Teile mit dem 0,1 µF ELKO) funktioniert bei ASRock UND Intel.
- ASRock Smart Remote Receiver funktioniert auf ASRock CIR.

Logische Schlussfolgerung: es muss auch mit Intel funktionieren, wenn man die Belegung berücksichtigt. Die Frage ist nur wozu ASRock den IRTX benutzt!?

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-W10 | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | GTX 960 | 240GB SSD + 2TB | TT S2-3200 | X10

475

Freitag, 23. November 2012, 11:50

Asrock Smart Remote funktioniert auf Asrock und Intel gleich, hatte beide Boards mit der Smart Remote in Betrieb, bei keinem hatte ich eine LED Quittung gesehen.

476

Freitag, 23. November 2012, 12:51

Asrock Smart Remote funktioniert auf Asrock und Intel gleich, hatte beide Boards mit der Smart Remote in Betrieb, bei keinem hatte ich eine LED Quittung gesehen.

Ok, dann reichen +5 Volt, CIR-Input und Masse völlig (5, 8, 1). Danke.

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-W10 | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | GTX 960 | 240GB SSD + 2TB | TT S2-3200 | X10

477

Freitag, 23. November 2012, 12:54

Was spricht dagegen das 4 Kabel auch noch anzuschließen?

Zitat

- CIR-Empfänger "Gnd" (schwarzes Kabel) auf ASRock "Gnd" Pin
- CIR-Empfänger "5V-Standby" (rotes Kabel) auf ASRock "ATX+5Vsb" Pin
- CIR-Empfänger "LED" (weiß Kabel) auf ASRock "IRtx" Pin
- CIR-Empfänger "CIR Input" (grünes Kabel) auf ASRock "IRrx" Pin

478

Freitag, 23. November 2012, 13:01

Was spricht dagegen das 4 Kabel auch noch anzuschließen?

Die Logik. Wozu: - CIR-Empfänger "LED" (weiß Kabel) auf ASRock "IRtx" Pin, wenn es keinen LED gibt?

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-W10 | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | GTX 960 | 240GB SSD + 2TB | TT S2-3200 | X10

479

Freitag, 23. November 2012, 13:04

Da der 1 Front-USB Port eh 4 Stecker hat, sehe ich keinen Grund den nicht auch noch anzuschließen, auch wenn er unnötig ist, stören tut er ja nicht und dann hängt der 4 Pin nicht so in der Gegend rum.

480

Freitag, 23. November 2012, 15:00

Da der 1 Front-USB Port eh 4 Stecker hat, sehe ich keinen Grund den nicht auch noch anzuschließen, auch wenn er unnötig ist, stören tut er ja nicht und dann hängt der 4 Pin nicht so in der Gegend rum.

Ich habe mir den Schaltplan genauer angeschaut. „LED“ allein anzuschließen (ohne VCC) ergibt keinen Sinn. Laut Intel Schaltplan liegen ein Widerstand und ein LED zwischen die Anschlüssen: VCC (6), „LED“ (2). Der Durchlassrichtung des LEDs zeigt Richtung „LED“. Mit „LED“ allein bekommst Du keinen geschlossenen Stromkreis, außerdem ist es das Ende mit dem geringeren Spannungswert, also eher eine Masse. Ich werde „LED“ nicht anschließen.

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-W10 | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | GTX 960 | 240GB SSD + 2TB | TT S2-3200 | X10

Immortal Romance Spielautomat