You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

581

Tuesday, April 17th 2007, 8:13am

Quoted

Damit würde ja die Lüfterdrehzahl korrekt angezeigt werden.
Allerdings wundert mich nur, dass der Minimumwert größer ist als die aktuelle Drehzahl.

fan1_min: 3245 wird bei dir faelschlich so vorgegeben. Ich habe meine '/etc/sensors.conf'
folgendermassen gepatched (u.a. fuer chip "it8716-*" - Fan-Minimum auf '1' gesetzt)

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
547 root@undara[/etc] > diff -ur sensors.conf.1 sensors.conf
--- sensors.conf.1      2007-03-05 16:21:35.000000000 +0100
+++ sensors.conf        2007-03-14 13:56:22.000000000 +0100
@@ -1722,6 +1722,11 @@
     label  in7  "5VSB"     # VCCH
     label  in8  "VBat"
 
+    ignore in2
+    ignore in5
+    ignore in6
+    ignore vid
+
     compute in3  ((6.8/10)+1)*@ , @/((6.8/10)+1)
     compute in4  ((30/10)+1)*@  , @/((30/10)+1)
 #   compute in5  (1+232/56)*@ - 4.096*232/56 , (@ + 4.096*232/56)/(1+232/56)
@@ -1765,9 +1770,9 @@
 # The CPU sensor can be any of temp1, temp2 or temp3 - it's motherboard
 # dependent. Same for the motherboard temperature.
 
-#   label  temp1  "CPU Temp"
-#   label  temp2  "M/B Temp"
-#   ignore temp3
+   label  temp1  "CPU Temp"
+   label  temp2  "M/B Temp"
+   ignore temp3
 
 #   set temp1_over  60
 #   set temp1_low   10
@@ -1779,12 +1784,12 @@
 # The CPU fan can be any of fan1, fan2 or fan3 - it's motherboard
 # dependent. Same for the case fan.
 
-#   label  fan1 "CPU Fan"
-#   label  fan2 "Case Fan"
-#   ignore fan3
+   label  fan1 "CPU Fan"
+   label  fan2 "Case Fan"
+   ignore fan3
 
-#   set fan1_min 2000
-#   set fan2_min 2000
+   set fan1_min 1
+   set fan2_min 1
 
 
 chip "fscpos-*"


ok - jetzt bin ich aber weg:)

marcuszurhorst

Professional

Posts: 773

Location: Mülheim/Ruhr

Occupation: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Send private message

582

Wednesday, April 18th 2007, 6:58pm

Dank dir, Sparkie!

Ich denke ich versuche es erst einmal mit diesem fancontrol-Tool.
Ggf. kann ich ja ein kleines weiteres Skript in nen Cronjob hängen, der alle paar Minuten prüft ob fancontrol noch läuft, nur für den Fall der Fälle.


Ich denke dass eine moderne CPU (dieses Jahrtausend) wohl nicht ohne weiteres abbrennt, oder? - Die Dinger sollten doch normalerweise einfach nur aus gehen und dann nach Abkühlen wieder weiter laufen, denk ich mal...


Gruß,
Marcus
Hardware: Zalman HD160XT; Asus P5N7A-VM, 1024MB RAM, Digital Devices Cine CT (rev 6) als DVB-T-Karte, Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.5
Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

583

Wednesday, April 18th 2007, 7:18pm

Quoted

gf. kann ich ja ein kleines weiteres Skript in nen Cronjob hängen, der alle paar Minuten prüft ob fancontrol noch läuft,

naja - wenn 'fancontrol' nicht mehr laeuft, dann laeuft ein cronjob vermutlich auch nicht mehr z.B. wenn die Kiste ge'panic't hat:) oder es sich um einen NFS Client handelt, dem der Server weggebrochen ist...

wobei ich gestehen muss, dass ich 'fancontrol' gerne (bei anderen Kisten, bei denen das BIOS nicht so toll funktioniert) einsetze. Und unter Missachtung aller Vorsichtmassnahmen bis jetzt nix pssiert ist.

This post has been edited 3 times, last edit by "sparkie" (Apr 18th 2007, 7:30pm)


marcuszurhorst

Professional

Posts: 773

Location: Mülheim/Ruhr

Occupation: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Send private message

584

Wednesday, April 18th 2007, 7:31pm

Wie gesagt, ich würde dies nur aus der Not heraus machen, da ich definitiv müde bin, wieder die Hardware heraus zu reißen und zum Service zu karren, mir reicht's einfach :-(


Aber danke für deine beruhigenden Worte :-)
Hardware: Zalman HD160XT; Asus P5N7A-VM, 1024MB RAM, Digital Devices Cine CT (rev 6) als DVB-T-Karte, Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.5
Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

585

Wednesday, April 18th 2007, 7:38pm

Quoted

und zum Service zu karren, mir reicht's einfach :-(

wem sagst du das. Mir reichts fuer heute auch. Ich habe 'nen Switch da ist jetzt ploetzlich genau ein Port von 8 kaputt. Die anderen funktionieren wie eine eins. Aber nicht etwa, dass irgendwelche Laempchen den leisesten Hinweis darauf geben. Selbst die Speed-Anzeige ist korrekt. Alles gruen:) Da ich noch obendrein an der eth Konfiguration geschraubt habe, vermutete ich den Fehler natuerlich erst dort.

This post has been edited 2 times, last edit by "sparkie" (Apr 18th 2007, 7:40pm)


marcuszurhorst

Professional

Posts: 773

Location: Mülheim/Ruhr

Occupation: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Send private message

586

Wednesday, April 18th 2007, 9:49pm

Auch nicht schlecht, dein Problem :lol2


Könntest du mir mal deine komplette /etc/sensors.conf zur Verfügung stellen?
- Mit dem Diff alleine komme ich nicht richtig weiter, und deine müsste ja 1:1 passen bei dem gleichen Board, oder?


Ich habe versucht, die Datei /etc/fancontrol zu erstellen mit Hilfe dieses Tools "pwmconfig", aber leider bringt mir das Skript eine Fehlermeldung wenn ich am Ende die Konfiguration speichern möchte :-(


Anscheinend hat sich auch der Ablageort für die Pseudodateien geändert in der letzten Zeit.
Die lagen wohl früher unterhalb von /proc und sind nun ins SysFS umgezogen.


Ich vermute mal dass mir deswegen fancontrol mit meiner selbst geschriebenen /etc/fancontrol nicht funktioniert, da dort ja relative Pfade angegeben werden müssen.



ich werde Mahlzeit-Markus mal bitten, eine aktuelle Version vom lm-sensors Paket mit aufzunehmen, damit dies zum aktuellen Dr.-Seltsam-Kernel passt.



Gruß,
Marcus
Hardware: Zalman HD160XT; Asus P5N7A-VM, 1024MB RAM, Digital Devices Cine CT (rev 6) als DVB-T-Karte, Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.5
Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

587

Wednesday, April 18th 2007, 10:09pm

Hallo Marcus,

bei mir ist die aktuelle Debian Etch im Einsatz. Also 'lm-sensors 2.10.1-3'.
Die passende '/etc/sensors.conf' ist im Anhang. Wie gesagt habe ich auf dem
'M2NPV-VM' aber kein 'fancontrol am laufen, da es hier fuer mich nicht
erforderlich ist. Aber ein Beispiel passend fuer einen Pundit ID3 fuer die
'/etc/fancontrol' ist dies:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
INTERVAL=10
FCTEMPS=9191-0260/pwm1=9191-0260/temp1_input
FCFANS= 9191-0260/pwm1=9191-0260/fan1_input
MINTEMP=9191-0260/pwm1=30
MAXTEMP=9191-0260/pwm1=60
MINSTART=9191-0260/pwm1=150
MINSTOP=9191-0260/pwm1=90


bedeutet:
- Messintervalle sind 10s.
- die FCTEMPS und FCFANS sind fuer 'M2NPV-VM' entsprechend anzupassen.
- MINTEMP: unterhalb dieser schaltet der Luefter aus/ueberhalb ein
- MAXTEMP: hier wird die volle Drehzahl erreicht
- MINSTART: Spannung (~PWM) mit der der Luefter aus dem Ruhezustand gestartet
wird
- MINSTOP: Spannung (~PWM) die den Luefter gerade noch am Laufen haelt.
Entspricht der Spannung wenn MINTEMP (kommend von hoeheren Temperaturen)
erreicht wird.

sparkie
sparkie has attached the following file:
  • sensors.conf.gz (21.99 kB - 118 times downloaded - latest: Apr 5th 2014, 6:44pm)

marcuszurhorst

Professional

Posts: 773

Location: Mülheim/Ruhr

Occupation: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Send private message

588

Wednesday, April 18th 2007, 10:33pm

Danke für deine sensors.conf, mal schauen ob ich damit weiter komme!
Mahlzeit hat noch die Version 2.9.1 im Paket, ich vermute hier tatsächlich das Problem, muss ich am Wochenende mal recherchieren in den Changelogs.



Du hast doch auch ein M2NPV-VM, ja? -
Ich sehe nämlich gerade, dass mein Chip anders heißt: 9191-0290 ???? -- Die sind wohl nicht alle identisch, was?




So, gute Nacht erst mal...
Bin ab gleich auf Dienstreise bis Freitag spät, so fix wirst du keine Rückmeldung erhalten :-)
Hardware: Zalman HD160XT; Asus P5N7A-VM, 1024MB RAM, Digital Devices Cine CT (rev 6) als DVB-T-Karte, Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.5
Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

This post has been edited 1 times, last edit by "marcuszurhorst" (Apr 18th 2007, 10:33pm)


Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

589

Wednesday, April 18th 2007, 10:41pm

Quoted

Ich sehe nämlich gerade, dass mein Chip anders heißt: 9191-0290 ???? -- Die sind wohl nicht alle identisch, was?

nein heisst bei mir schon auch so. Das Beispiel fuer die '/etc/fancontrol' ist fuer einen *Pundit*, wie beschrieben. Was anderes zur Demo habe ich leider nicht.

Quoted

Bin ab gleich auf Dienstreise bis Freitag spät
na dann gute Fahrt!

[EDIT]ich verstehe aber trotzdem nicht ,warum das BIOS bei dir die Drehzahl nicht richtig regelt. Die Hardware funktioniert ja grundsaetzlich. Wenn das BIOS hochfaehrt, werden die Luefterdrehzahlen ausgelotet. Deshalb laufen die ja kurz auf voller Drehzahl. Kann es sein, dass hier beim Einmessen durch das BIOS was schief laeuft? Hast du mal testweise einen anderen Luefter getestet?[/EDIT]

PS. wahrscheinlich sollten wir einen neuen Thread aufmachen, da es jetzt mit den Thema nicht mehr so ganz viel zu tun hat:)

This post has been edited 1 times, last edit by "sparkie" (Apr 19th 2007, 8:56am)


BooStar

Professional

Posts: 1,659

Location: Hamburg

  • Send private message

590

Friday, April 20th 2007, 9:36am

soo...

einen schoenen guten morgen meine herren,
mit begeisterung habe ich nun diesen thread durchgelesen und finde es wirklich toll, was ihr aus dieser kiste so rausholt.

da ich mir neue hardware fuer meinen vdr anschaffen will, bin ich freudlicherweiser auf dieses thema aufmerksam gemacht worden,
ich weiss nur nicht ob das board nun das richtige fuer mich ist..

also ersten will ich einen vdr der mit einer zweiten hd(windoof) ausgestattet wird damit ich per dualboot zocken kann.

Q: Sollte doch eigentlich kein problem sein, oder?

zweitens: besitze ich kein hochaufloesendes display, heisst ich mach alles noch ueber meine alte roehre die im mom noch ueber eine ff1.5 + avboard angeschlossen und das wird aus mangelnden finanziellen mittelen (ZDL, danach Student) wohl erstmal so bleiben.
dadurch kann ich die meisten features garnicht ausnutzen.

Q: lohnt es sich trotzdem, fuerdie zukunft dieses board zu kaufen, ich meine irgendwann wir sicher ein hochaufloesendes display angeschafft, die frage ist nur wann und ob es zu diesem zeitpunkt nicht X verschiede boards gibt, die vllt sogar besser ausgestattet sind als das M2NPV?

__
BooStar

Boo'sNet


VDR1: yaVDR 0.5-testing: ASUS M2NPV-VM -- Athlon64 3500+ LV -- 2GB Ram -- Zotac GT220 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 1xTT-4100 DVB-s2 -- 64GB 2,5'' SSD -- yaUSBirV3 -- Ambilight
VDR2: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT210 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 32GB 2,5'' SSD
VDR-testing: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT610 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 120GB 2,5'' HD
Server1: Ubuntu 12.04 + kvm: Foxconn A7GM-S 2.0 -- Athlon BE-2400 -- 8GB Ram -- 64GB 2,5" SSD -- 1TB 3,5" HD -- 3x3TB 3,5'' sw-raid5
RPI: Rasbian:: 433MHz Sender

nOpacity: Icons und Themes

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

591

Friday, April 20th 2007, 11:16am

Quoted

Q: Sollte doch eigentlich kein problem sein, oder?

bei 2 IDE Kanaelen und 4 SATA Ports wirklich nicht.

Quoted

Q: lohnt es sich trotzdem, fuerdie zukunft dieses board zu kaufen

sicher, da das Board ja sehr guenstig ist. Da macht es nichts, wenn man nicht alle Features sofort braucht.

Quoted

die vllt sogar besser ausgestattet sind als das M2NPV?

mir persoenlich kommt es mehr darauf an, dass die vorhandenen Features mit den *aktuell* verfuegbaren Treibern auch nutzbar sind. Was nuetzt ein Motherboard das technisch vielleicht der letzte Schrei ist, bei dem ich mir aber erst muehsam diverse Patches zusammensuchen darf und das ich vielleicht erst in einem 1/2 Jahr vollstaendig nutzen kann?

This post has been edited 1 times, last edit by "sparkie" (Apr 20th 2007, 11:18am)


BooStar

Professional

Posts: 1,659

Location: Hamburg

  • Send private message

592

Friday, April 20th 2007, 11:18am

jo super...
ich habe mich grade dazu entschlossen, mir das brett zu kaufen,
kannst du mir noch empfehlung zum arbeitsspeicher geben?

ich wollte DDR2 - 800 nehmen, nur frage ich mich, wo der unterschied zwischen

Quoted

ValueLine und Retail, Select Series
ist?

__
BooStar

Boo'sNet


VDR1: yaVDR 0.5-testing: ASUS M2NPV-VM -- Athlon64 3500+ LV -- 2GB Ram -- Zotac GT220 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 1xTT-4100 DVB-s2 -- 64GB 2,5'' SSD -- yaUSBirV3 -- Ambilight
VDR2: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT210 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 32GB 2,5'' SSD
VDR-testing: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT610 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 120GB 2,5'' HD
Server1: Ubuntu 12.04 + kvm: Foxconn A7GM-S 2.0 -- Athlon BE-2400 -- 8GB Ram -- 64GB 2,5" SSD -- 1TB 3,5" HD -- 3x3TB 3,5'' sw-raid5
RPI: Rasbian:: 433MHz Sender

nOpacity: Icons und Themes

Posts: 2,989

Location: a child of the universe

Occupation: duct tape programmer

  • Send private message

593

Friday, April 20th 2007, 11:39am

Quoted

kannst du mir noch empfehlung zum arbeitsspeicher geben?

leider ist das auch bei mir ein offener Punkt. Ich konnte mich um das Memory-Performance Problem noch nicht weiter kuemmern. Siehe meinen Post weiter oben.
Ich nutze aktuell auf verschiedenen M2NPV-VMs (sind nicht alle fuer VDRs:) ) sowohl 1024MB KINGSTON KVR667D2N5/1G (DDR2-667) wie 512MB G.E.I.L. GX21GB6400UDC (DDR2-800) Kits. Vom G.E.I.L. DDR2-800 ist mir (nach 1 Monat 24/7 Betrieb) der erste Riegel abgeraucht. Ist aber nur ein Exemplarproblem.

594

Saturday, April 21st 2007, 12:17am

Hallo BooStar,

Quoted

Original von BooStar
jo super...
ich habe mich grade dazu entschlossen, mir das brett zu kaufen,
kannst du mir noch empfehlung zum arbeitsspeicher geben?


Ich hattte bei meinem M2NPV-VM schoneimal getestet, inwieweit DDR2-533/677/800 einen Einfluss auf die Performance haben. Außerdem die Auswirkungen von Dual-Channel und Single-Channel..

Meine Ergebnisse habe ich in diesem Thread gepostet.

Mein Fazit:

Wer Geld wie Heu hat, der kauft zwei DDR2-800 Riegel, da sie für eine niedrigere CPU-Auslastung bei der Dekodierung über die Grafik-Karte sorgen.

Wer über eine FF-Karte verfügt, ist aber auch mit einem einzigen DDR2-533 Riegel sehr gut bedient, da die Speicher-Performance auch dann noch ausreichend genug ist

Und noch etwas:
Ein guter DDR2 Riegel benötigt, wie nach DDR2-Spezifizierung vorgesehen, nur 1,8V Versorgungsspannung.
Ein Riegel, der eine höhere Spannung für einen stabilen Betrieb benötigt, ist in meinen Augen minderwertig, auch wenn er für teueres Geld verkauft wird.
Das DDR2-800 auch mit 1,8V stabil möglich ist, zeigt mir mein Buffalo Speicher, für den ich aus diesem Grunde eine Empfehlung aussprechen möchte.

Zum Thema Windows+Spielen:
Die Onboard-Grafik des M2NPV-VM ist sehr anständig. Aber die Direct-X Perfomance kann selbst mit einfachsten PCI-E Grafikkarten nicht mithalten....

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

BooStar

Professional

Posts: 1,659

Location: Hamburg

  • Send private message

595

Saturday, April 21st 2007, 1:02pm

hallo..

Quoted

Wer Geld wie Heu hat, der kauft zwei DDR2-800 Riegel

das hab ich eher nich...

Quoted

Wer über eine FF-Karte verfügt, ist aber auch mit einem einzigen DDR2-533 Riegel sehr gut bedient, da die Speicher-Performance auch dann noch ausreichend genug ist

das ist doch schoen zu hoeren, spart sicher noch ein bischen von dem hart verdienten!

Quoted

Die Onboard-Grafik des M2NPV-VM ist sehr anständig. Aber die Direct-X Perfomance kann selbst mit einfachsten PCI-E Grafikkarten nicht mithalten...

das hab ich mir fast gedacht, aber das thema windows und spielen ist eh erstmal nur grob angeplant und wenns denn mal soweit ist, kann ich ja immer noch aufruesten.

also dann erstmal vielen dank fuer die antworten, ich melde mich sicher nochmal, wenn das board endlich da ist...

Boo'sNet


VDR1: yaVDR 0.5-testing: ASUS M2NPV-VM -- Athlon64 3500+ LV -- 2GB Ram -- Zotac GT220 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 1xTT-4100 DVB-s2 -- 64GB 2,5'' SSD -- yaUSBirV3 -- Ambilight
VDR2: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT210 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 32GB 2,5'' SSD
VDR-testing: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT610 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 120GB 2,5'' HD
Server1: Ubuntu 12.04 + kvm: Foxconn A7GM-S 2.0 -- Athlon BE-2400 -- 8GB Ram -- 64GB 2,5" SSD -- 1TB 3,5" HD -- 3x3TB 3,5'' sw-raid5
RPI: Rasbian:: 433MHz Sender

nOpacity: Icons und Themes

BooStar

Professional

Posts: 1,659

Location: Hamburg

  • Send private message

596

Saturday, April 21st 2007, 1:10pm

hab grad mal bei alternate reingeschaut, der preisliche unterschied zwischen DDR2-800 und DDR2-533 liegt bei 3-6 euro pro riegel, ich denke da macht es vllt sinn diese zu investieren...

aber anbei nochmal eine frage, was ist der unterschied zwischen
"ValueLine" und "Retail, Select Series" ?

__
Boo

Boo'sNet


VDR1: yaVDR 0.5-testing: ASUS M2NPV-VM -- Athlon64 3500+ LV -- 2GB Ram -- Zotac GT220 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 1xTT-4100 DVB-s2 -- 64GB 2,5'' SSD -- yaUSBirV3 -- Ambilight
VDR2: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT210 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 32GB 2,5'' SSD
VDR-testing: yaVDR 0.5-stable: Dell Optiplex 755(DT) -- Core2 Duo E4600 -- 2GB Ram -- Zotac GT610 -- 1xTT-1600 DVB-s2 -- 120GB 2,5'' HD
Server1: Ubuntu 12.04 + kvm: Foxconn A7GM-S 2.0 -- Athlon BE-2400 -- 8GB Ram -- 64GB 2,5" SSD -- 1TB 3,5" HD -- 3x3TB 3,5'' sw-raid5
RPI: Rasbian:: 433MHz Sender

nOpacity: Icons und Themes

This post has been edited 1 times, last edit by "BooStar" (Apr 21st 2007, 1:10pm)


Polaris

Professional

Posts: 645

Location: NRW - Selfkant

  • Send private message

597

Saturday, April 21st 2007, 4:18pm

Hi ihr alle,

so, eine weitere Person ist neugierig geworden... :unsch

ich hab da eine Frage... hab ich das richtig verstanden, dass man sich mit diesem Board die FF-Karte sparen kann? Wo steckt man denn dann bitte das SAT-Kabel ein... hä? Oder braucht man nur noch ne Budget-Karte?
Wollte mir ein komplett neues System aufbauen mit diesem Mainboard und dem Silverstone LC19

Das wiederum hat ein externes 120 W Netzteil... sollte doch eigentlich reichen, oder? Hat jemand evtl. diese Konstellation?
Weiterhin sollte nur eine 3,5 Festplatte rein und 512 MB RAM.

Wie siehts eigentlich mit der Höhe des mitgelieferten Kühlers aus? Da das LC19 sehr niedrig ist muss man aufpassen...

Das wars auch schon...

Also Zusammengefasst: Wie ist das nun mit der FF-Karte? Kann ich meine jetzige dann verkaufen? brauche ich dann nur noch ne Budge?
Reicht ein externes 120 W Netzteil aus?
Wie hoch genau ist der Kühlkörper+Lüfter?

EDIT:

Wo bestellt man eigentlich am besten alles zusammen (CPU, Board und RAM) damit man sich die Versandkosten ein wenig spart?

Habe hier mal von E-BUG:

110041878 AMD Athlon64 3500+ 2,20GHz tray AM2 G1-Stepping
» Prozessoren & Kühler » AMD » Sockel AM2 50,66 EUR 50,66 EUR

110030254 Asus M2NPV-VM Sockel AM2
» Hardware » Mainboard » Sockel AM2 71,11 EUR 71,11 EUR

110030576 512MB DDR2RAM MDT PC800 CL5
» Hardware » Speicher » Desktop » DDR 2 RAM » 512 MB » ab PC 667 29,07 EUR 58,14 EUR

enthaltene Mehrwertsteuer: 28,73 EUR
Gesamtbetrag incl. MwSt. (Brutto): 179,91 EUR


Danke und Gruß
Polaris
Receiver: YaVDR 0.5 stable (VDR 2.0.6), Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (2. Tuner deaktiviert) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
NAS: Openmediavault, HP Proliant MicroServer Gen8, Intel Xeon E3-1220L v2, 16 GB RAM, 4x3TB HW-RAID 5 auf P222 Controller + vielen Plugins
Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
Test Openelec-Client: im Aufbau

This post has been edited 2 times, last edit by "Polaris" (Apr 21st 2007, 4:46pm)


598

Saturday, April 21st 2007, 5:05pm

Quoted

Original von Polaris
Hi ihr alle,

so, eine weitere Person ist neugierig geworden... :unsch

ich hab da eine Frage... hab ich das richtig verstanden, dass man sich mit diesem Board die FF-Karte sparen kann? Wo steckt man denn dann bitte das SAT-Kabel ein... hä? Oder braucht man nur noch ne Budget-Karte?


Du kannst das M2NPV-VM auch mit einer FF betreiben.
Vorteil: Du kannst so zimelich jede VDR Distribution verwenden.

Wenn du nur mit Budget Karten arbeiten möchtest, so kannst du auch einen Software-Decoder mit dem M2NPV-VM verwenden. Die onboard-Grafik ist hierfür schnell genug und die CPU-Auslastung bleibt beim Dekodieren sehr niedrig.

ABER
Falls du einen TV verwendest, der nicht über dvi angesteuert werden kann:

1. Dann benötigst du zwingend einen laufenden x-server, da sich nur über die Nvida-Closed-Source Treiber die Trauerränder beseitigen lassen.

->Die einzigen Distributionen bei denen sich die Closed-Source-Treiber und ein X-Server relativ leicht einrichten lassen sind Sidux und Kanotix.

2. Kanotix und Sidux sind "dicke" Desktop-Distributionen und sind für den VDR-Betrieb daher nicht perfekt geeignet.

3. Die Ausgabequalität des TV-Out ist dennoch etwas schlechter als bei einer FF-Karte mit AV-Board. Außerdem stellt das Board kein RGB am TV-out zur Verfügung.

4. Die Erstellung einer passenden xorg.conf ist sehr zeitaufwändig.

Falls du ein hochauflösendes Display mit DVI-Eingang besitzt:

Hierfür kann das M2NPV-VM eine sehr gute Lösung sein.

1. Voraussetzung ist jedoch, dass du ein Display kaufst oder besitzt, dass auch eine gute Bildqualität am DVI-Eingang besitzt. Dies ist leider bei den wenigsten LCD-Displays der Fall (vor dem LCD-Kauf unbedingt abklären !!!!)

2. Aber du stehst noch vor einem weiteren Problem:
Mit xine/xine-liboutput ist es mir nie gelungen, ein akzeptables Deinterlacing zu ermöglichen. Außerdem trat stets ein eigenartiger "nachzieh-Effekt" auf, der die Bildqualität beeinträchtigte. All dies musste ich mit Softdevice nicht beobachten.
Kanotix und Sidux setzen jedoch xine/xine-liboutput ein und die Einrichtung von softdevice ist kein Zuckerlecken !!!!

Quoted


Das wiederum hat ein externes 120 W Netzteil... sollte doch eigentlich reichen, oder?


...ja eventuell, muss aber nicht...

Quoted


Also Zusammengefasst: Wie ist das nun mit der FF-Karte?


...siehe oben.

Quoted


Kann ich meine jetzige dann verkaufen?

...falls alles zu deiner vollsten Zufriedenheit laufen sollte: ja. Ansonsten: nein

Quoted


brauche ich dann nur noch ne Budge?


Wenn du den PC zum Aufnehmen vewenden möchtest: JA !!!!
Das Mainboard besitzt keine integrierte DVB-Karte.

Quoted


Reicht ein externes 120 W Netzteil aus?


Imho lässt sich dies nicht pauschal beantworten. Falls das Netzteil seine 120Watt zu 90% nur auf der 5V Schiene zur Verfügung stellt, so wird es gewiss nicht reichen.

-> Ein 120Watt Netzteil wird nur dann genügen, wenn es exzellent zum Mainboard und zu der weiterhin verwendeten Hardware passt. Dazu muss man jedoch wissen, welche Ströme das Mainboard mit der Hardware aus den 12V und 5V Schienen zieht und dann muss passend hierzu ein Netzteil ausgewählt werden.

-> Das kannst du nur mit exakten Messgeräten und entsprechendem Know-How herausbekommen.

Quoted


Wie hoch genau ist der Kühlkörper+Lüfter?


Das hängt davon ab, welchen Kühlkörper du kaufst. Die Hersteller und Händler geben in der Regel die Abmessung bekannt.

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

599

Saturday, April 21st 2007, 7:31pm

Hallo Wicky,

habe mir heute, auch aufgrund deines Berichts, das ASUS M2NPV-VM bei km-elektronik geholt. Dazu einen AMD X2 3800 EE, 2x1GB RAM, eine Samsung 500GB SATA, einen Chieftec Bigtower sowie ein 450W bequiet Netzteil. Und: Die Kiste laueft nach dem Zusammenbau super!
Das ganze hat jetzt ~600 EUR gekostet, die Befestigung eines 5-1/4" DVD Brenners hat echt genervt (alles an dem Gehaeuse ist super, aber 5-1/4", nee, das ist Krampf hoch acht...)
Und: Laeuft super leise, ein Ubuntu 6.10 (aus der c't Ende 2006) ist auch schon drauf. Und langweilt sich regelrecht...

Das ganze soll jetzt mal der Arbeitsrechner sowie (wie du ja sagtest, es tut ja alles fuer VDR) ein .vdr Fileserver werden.

Jetzt mal ne dumme Frage:
Ich moechte die Kiste neben dem normalen arbeiten auch als Server nutzen, den ich per WOL vom Wohnzimmer aus aufwecke. Genau in diesem Fall (WOL) soll die Kiste nach xx Stunden inaktivitaet wieder runterfahren (hatte ich bisher beim Rechner #3 per check_idle gemacht).

Gibt es eine Moeglichkeit zu erkennen, dass der Rechner per WOL gestartet wurde und dann (und nur dann) wird check_idle aufgerufen um ihn nach einer gewissen Zeit der Inaktivitaet (gehe ja auch mal schlafen...) wieder runterzufahren?

Hat da jemand nen Tipp?

Gruesse,
- berndl

Polaris

Professional

Posts: 645

Location: NRW - Selfkant

  • Send private message

600

Saturday, April 21st 2007, 8:08pm

@Wicky

Also, noch ist es mir nicht so klar...

Wir nehmen mal einfach an ich habe bald einen 24" TFT-Fernseher und möchte diesen mit meinem VDR in einer z.B 1366 x 768 Auflösung betreiben. Ich möchte mein DVB-S Signal aufnehmen.
AVI-Dateien sollen genauso wie DVDs vom VDR abgespielt werden.
Es soll nur diesen VDR geben. Keinen Server oder sonstiges.

Wie sähe da die Zusammenstellung des VDRs aus? Ich brauche doch eine TV-Karte um das Signal am DVB-S-Kabel abzugreifen. Was muss das dann für eine sein? FF oder Budget?
Brauche ich dann noch mein AVBoard (siehe Signatur)?

Sorry wegen den vielen Fragen, aber jetzt will ichs wissen. Wenn alles verstanden ist dann wird nämlich zugeschlagen ;-)

Gruss
Tobias
Receiver: YaVDR 0.5 stable (VDR 2.0.6), Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (2. Tuner deaktiviert) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
NAS: Openmediavault, HP Proliant MicroServer Gen8, Intel Xeon E3-1220L v2, 16 GB RAM, 4x3TB HW-RAID 5 auf P222 Controller + vielen Plugins
Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
Test Openelec-Client: im Aufbau

This post has been edited 1 times, last edit by "Polaris" (Apr 21st 2007, 8:09pm)