You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

pram

Professional

Posts: 824

Location: Bayern

  • Send private message

921

Monday, August 14th 2006, 12:42pm

Quoted


Oki. Das seh ich ein. Also steck ich mal alles komplett zusammen.

Wenn man das Display hin stellt und die Platinen auf die Styropor-T Stücke aus der Displayverpackung legt, dann reichen auch alle Kabel. :-)

Gruß
Roland
pram has attached the following image:
  • DSC06603.jpg
Software: VDR 1.4.3, mp3, osdpip, streamdev-server, femon, wapd, X11, Wireless Keyboard Kernel: 2.6.18
Hardware: 1x DVB-S v 1.3, 1x Skystar 2, Celeron@2GHz, 256 MB RAM, 4 HDs Raid1/5, Total: 600 GB, Asus P4S533 cmi8738 & LAN on board 6 PCI
40" Sammelbestellungs-LCD an ATI Radeon 9550 DVI-Out + tvtime, 70 cm TV an J2-RGB-Out
Organisator der ersten und zweiten VDR-Sanitizer Sammelbestellung.
In progress: POV-ION 330 - MediaPointer MP-S2 - vdr 1.7.9 - vdr-xine(vdpau)

922

Tuesday, August 15th 2006, 4:57pm

Hi leutz,


das ist ja echt super , wenn noch eine zweite Runde beginnen würde:) hab ein display bei einem Kumpel gesehn und bin total beeindruckt.Wäre daher bei der nächsten bestellung auch dabei:)


greetz


Op3rAtor

923

Wednesday, August 16th 2006, 2:17pm

So nachdem ich nach etlichen Tests alles an die Wand gehängt habe,
fangen die Probleme an.

Also:

Das zusätzliche Netzteil schaltet nicht mehr die14V Leitung (Hintergrundbeleuchtung) sowie die 5V Leitung :-(
Dabei ist egal welches Netzteil ich als Zweites dranhänge.
Komisch ist allerdings das der Anschaltimplus durchkommt die 12 V Leitung schaltet ein. Ist ja schön an den LED´s aus der Last zu sehen.

Habe alle Verbindungen so gut es ging geprüft, den Schaltwiderstand auf 1k heruntergesetzt, am Display links und rechts der Hintergrundbeleuchtung gewechselt (funktionieren beide Seiten, jeweils nur eine) und Netzteile gewechselt.

Ach ja alles ist angeschlossen was anzuschließen geht, bis auf die Inverterkabel, da ich im Moment nur eines davon habe. Alles Bauteile sind auf Blech mit M3 Metallabstandshülsen montiert, Schutzleiter an Gehäuse angeschlossen.

Hoffe jemand kann mir helfen, und es ist nur irgendeine Kleinigkeit.

Gruß
estacado

alex-zero

Professional

Posts: 1,307

Location: Bremen

  • Send private message

924

Wednesday, August 16th 2006, 2:29pm

Quoted

Original von estacado
Das zusätzliche Netzteil schaltet nicht mehr die14V Leitung (Hintergrundbeleuchtung) sowie die 5V Leitung :-(
Dabei ist egal welches Netzteil ich als Zweites dranhänge.
Komisch ist allerdings das der Anschaltimplus durchkommt die 12 V Leitung schaltet ein. Ist ja schön an den LED´s aus der Last zu sehen.


Es schaltet garnicht mehr? Also die eine Inverterseite bleibt dunkel, wobei Bild zu sehen ist?

Was genau passiert wenn du die Netzteile tauscht?

Gruss
AleX
Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
#############################################
Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
Other: nvram mit rebootscript
IRC-Nick: df-h

This post has been edited 1 times, last edit by "alex-zero" (Aug 16th 2006, 2:31pm)


ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

925

Wednesday, August 16th 2006, 2:46pm

Also muss an den LED's doch was zu sehen sein? Bei mir sind die Dunkel, habe aber auch noch nicht gemessen. Wenn jetzt nur ein Netzteil den LCD betreibt, macht sich das irgendwie bemerkbar?! Ich habe jedenfalls ein komplettes Bild.

Lothar
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

alex-zero

Professional

Posts: 1,307

Location: Bremen

  • Send private message

926

Wednesday, August 16th 2006, 2:57pm

Quoted

Original von ratata
Also muss an den LED's doch was zu sehen sein? Bei mir sind die Dunkel, habe aber auch noch nicht gemessen. Wenn jetzt nur ein Netzteil den LCD betreibt, macht sich das irgendwie bemerkbar?! Ich habe jedenfalls ein komplettes Bild.


Wenn die LED richtigrum angeschlossen sind ;-) sollte ein Leuchten zu sehen sein, sofern dein Display läuft ist es aber auch okay.

AleX
Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
#############################################
Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
Other: nvram mit rebootscript
IRC-Nick: df-h

Igor

Intermediate

Posts: 550

Location: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Send private message

927

Wednesday, August 16th 2006, 2:59pm

@ratata:

wenn das Hauptnetzteil ausgefallen ist - bleibt das Display vermutlich ganz Dunkel - weil damit auch die Steuerplatine mit Strom versorgt wird. Ist nur das zweite Netzteil ausgefallen - wird die damit versorgt Displayhälfte nicht mehr von hinten beleuchtet - d.h. Backlightausfall auf einer Displayseite.

Igor
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

928

Wednesday, August 16th 2006, 3:22pm

@Igor
also ein Backlight ging auf jeden Fall, aber das war das vom Hauptnetzteil. Ob das andere funktioniert teste ich heute abend, denke aber das es nicht geht. Da werde ich wohl einen Fehler in der Verkabelung haben. Da ich beide Stecker bei beiden Netzteilen abgeknappst habe, war es etwas fummelig das wieder zu korrigieren

@alex-zero
Das die LED's falsch angelötet wurden kann schon sein. ich werde erstmal mit 'nem Messgerät prüfen ob überhaupt Ströme fliessen. Sind eigentlich die Spanngurte endlich angekommen?! s.a. PN

Lothar
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

929

Wednesday, August 16th 2006, 5:06pm

So,

bei mir hat es sich jetzt ein Netzteil wohl verabschiedet, eines funktioniert perfekt, das andere spinnt rum.

Eine Korrecktur zu vorhin, war doch die 12V Leitung, welche ausgefallen ist, nicht die 5V. Bin vor lauter grün und rot ganz durcheinander gekommen.

@Alex-Zero

habe gar nichts mehr angeschlossen um das Bild zu testen. Jetzt funktioniert der Controller auch nur noch mit einem Netzteil.

Mit Netzteil 1 am Controller funktioniert eine Bildhälfte Backlight(Seite Netzteil 1); und OSD und Anzeigen auf dem ganzen Bildschirm. 12 V und 5 V liegen an. Am Netzteil 2 hingegen keine 12 V.

Mit Netzteil 2 am Controller funktioniert wieder eine Hälfte Backlight(Seite Netzteil 2) aber sonst nichts. 12 V und 5V liegen an. Am Netzteil 1 allerdings fehlt wieder 12 V.

Habe vorher alle Verbindungen am und zum Netzteil nochmals durchgemessen, kann mir keinen Reim drauf mache.

Ist echt zum Mäusemelken.

Werde im Laufe des Abends nochmals die Netzteile durchmessen und vergleichen :-(

This post has been edited 3 times, last edit by "estacado" (Aug 16th 2006, 5:24pm)


ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

930

Wednesday, August 16th 2006, 6:31pm

Das war's :-( !!

angeschaltet, beide Backlights funktionieren. Dann hätte ich Schluss machen sollen, aber ich wollte unbedingt noch messen wieviel Spannung auf den Netzteilen ist. Erst das eine, merkwürdig wenig. Dann das andere und PENG das war's dann nun geht nichts mehr. Da ich nicht der grosse Durchblicker bin (bei Elektronik) wird's wohl nicht mit 1 oder 2 neuen Netzteilen getan sein. Schade, eigentlich liess es sich gut an.

Weiss jemand wie teuer ein neues Netzteil ist und Tilo190's Mailadresse?

Frustriert

Lothar
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

Papsi

Professional

  • "Papsi" started this thread

Posts: 1,716

Location: Vohburg

Occupation: Benzinveredler

  • Send private message

931

Wednesday, August 16th 2006, 6:35pm

Hallo,

Ich habe doch vor ein paar Post geschrieben:
Komplett aufbauen und laufen lassen.

Aber nein, die Elektro Laien, wollen immer noch was probieren. :(

Lasst doch einfach die Finger von Sachen, wo Ihr nicht genau wisst, was gespielt wird. :rolleyes:

Das soll aber ein Hinweis an alle sein und nicht nur an einen User alleine.

:computertod

Gruß
Papsi
Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

932

Wednesday, August 16th 2006, 6:39pm

Ja, danke das habe ich jetzt gebraucht: Ein wahres Wort zur rechten Zeit!


Mmmpf

L
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

933

Wednesday, August 16th 2006, 6:51pm

@ Papsi

als Elektrolaien würde ich mich nicht umbedingt bezeichnen ;-)

Habe auch zum testen schön alles drangelassen (siehe Post weiter oben).

Meine Netzteile funktionieren ja auch soweit, allerdings startet beim zweiten immer die 12 V Leitung sowie Backlight nicht.
Tausch ich sie aus funktioniert der eine aber der andere nicht.

Verbindung der beiden Netzteile habe ich nochmals komplett neu aufgebaut, durchgemessen .... Immer das gleiche.

Ah ja habe beide 14V Stränge mit 4 mm2 verlängert, vielleicht liegt es daran, wäre aber schön Scheiße dann. Nix mit schön flach an der Wand.
Ging nach der Verlängerung aber noch einwandfrei. naja

Wie gesagt werde mal heute abend beide Netzteile parallel durchmessen und wenn das nichts bringt wieder die 14V Stränge kürzen.

Gruß

ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

934

Wednesday, August 16th 2006, 7:00pm

@Papsi

Also beim nächsten mal werde ich das Panel gleich im Wohnzimmer aufbauen, damit ich nicht Gefahr laufe durch Unachtsamkeit beim Transport des Panels - ohne vorher lange genug gewartet bzw. nicht gemessen zu haben - einen Schlag zu bekommen. Davon könnte ich dann auch garnicht mehr berichten.

Lothar

PS: Trotzdem ein dankeschön für die Abwicklung des Ganzen!
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

935

Wednesday, August 16th 2006, 7:14pm

@all

Habe gerade einen Aluspan gefunden an verdächtiger Position. Panel am besten nur vertikal betreiben, nicht horizontal (hätte ich es nicht auf den Tisch gelegt, dann wäre wohl auch beim messen nichts passiert). WICHTIG: Einmal extra gucken wegen Aluresten, saugen, pusten. Na ja, dann hatte es mit dem Messgerät nichts zu tun, das hätte ich auch nicht verstanden. Ärgerlich ist es trotzdem. Werde es morgen mal einem Fachmann zeigen. Wie teuer kommt denn ein neues Netzteil? Weiss das jemand?

Lothar
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

936

Wednesday, August 16th 2006, 7:24pm

Hallo,

ich will heute mal meine Erfahrungen mit dem Display anbringen.

Vor ca. 3 Wochen kam ich zum ersten Testen. Der erste Eindruck war gut. Richtig gut. Bei angelegtem Videosignal war nicht ein Hauch von Schatten zu erkennen. Also ein paar Minuten Laufen lassen, und dann die Videoquelle ausgeschaltet. Mein Verstärker (hier als Videoumschalter) lieferte daraufhin ein mittelgraues Videosignal. … Und da waren sie, die deutlich sichtbaren Schatten.

Naja, dachte ich mir, baue das Ganze erstmal fertig auf und dann wird Weissbrennen probiert.

Gesagt, getan. Trotz der Schatten liefert das Display in den meisten Fällen ein gutes Bild, insbesondere von der Blickwinkelunabhängigkeit bin ich beeindruckt. Offensichtlich treten die Schatten nur bei mittleren Farbtönungen in Blau oder Grau auf.

In den folgenden Tagen fiel mir auf, das die Schatten scheinbar weniger wurden bzw. zu verschwinden schienen. Allerdings fiel ebenso wie einigen anderen hier die Wärmeentwicklung auf. Mittlerweile würde ich sagen, die Schatten sind nur noch im oberen Displaybereich sichtbar. Dort sind aber schon wieder etwas stärker geworden. Genau dahinter sind aber auch die Inverter, die die meiste Wärme produzieren, positioniert. Wenn man das Display im unteren Bereich anfasst, ist es wesentlich kühler. Ich vermute also einen Zusammenhang zwischen Wärme und den Schatten. In den nächsten Tagen werden an den Invertern deshalb noch leise Lüfter angebracht, um zu sehen, ob dies hilft.

Eine andere Merkwürdigkeit betrifft die Netzteile. Mir ist es mehrfach passiert, das der Controller einfach in den Standby schaltete. Der Service-Mode war dabei allerdings nicht aktiviert. Schon nach ein paar Tagen hatte ich Probleme beim Einschalten. Dh. das zweite Netzteil starte nicht bzw. erst nach mehrfachen Aus- und Wiedereinschalten. Das wurde immer schlimmer, und selbst Netzstecker trennen hat nicht geholfen. Dabei aufgefallen war, das der Controller trotz durchgängigen Standby manchmal seine Einstellungen „vergessen“ hatte.

Ich habe deswegen probehalber die Stromversorgung der beiden Netzteil zum Controller umgesteckt. Es wird also im Moment von Netzteil 1 die Tuner-/Audioplatine und eine Hälfte des Backlights angesteuert, und das 2. Netzteil übernimmt die Controllerplatine, Displayelektronik (über Huckepackplatine) und die andere Hälfte des Backlights. Und was soll ich sagen, die Einschaltprobleme sind weg, der Controller behält bisher seine Einstellungen und aus- bzw. in Standby geschaltet hat er sich auch noch nicht wieder.

Also alle die Probleme mit den Netzteilen haben, sollten vielleicht die Last etwas mehr verteilen.

Weitere Erfahrungen gibt es demnächst an gewohnter Stelle ;-)

Ciao, Mathias

ratata

Intermediate

Posts: 190

Location: Oldenburg

  • Send private message

937

Wednesday, August 16th 2006, 7:33pm

Also, wenn die Sicherung rausfliegt, dann kann auch das beste Netzteil kein Strom bekommen. Nachdem ich dann die Sicherung wieder reingedrückt habe und nochmal das Panel angeschlossen habe, leuchtet das Backlight auf beiden Seiten sofort nachdem der Stecker am Stromnetz hängt. Ein und ausschalten per Fernbedienung geht nicht. Heisst das jetzt, das die Netzteile in Ordnung, aber eine oder alle anderen Komponenten im Arsch ist/sind?

Hat mal jemand 'ne Zeitmaschine!?
--
Antec Skeleton | Asus M3N-H/HDMI | TT DVB-C 1501 + CI | Technisat Cablestar HD2 | Hauppauge WinPVR 350 | yaVDR 0.4

alex-zero

Professional

Posts: 1,307

Location: Bremen

  • Send private message

938

Wednesday, August 16th 2006, 7:45pm

Hi,

der Wechsel der Netzteile bzw. der Wechsel das Stromanschluss für die Tunerplatine macht für mich bzgl. der Fehlerbehebung keinen wirklich Sinn.
Die Netzteile sind identisch, somit dürfte das keinen Unterschied machen.

Das Problem bzgl. "Vergessen der Einstellung" habe ich jedoch auch. Bislang gibt es dazu folgende Idee. Wenn mal mal dein Einschaltvorgang aufschlüsselt kommt man zu:

- Mainboard ist an über Standby Versorgung / IR empfängt Einschaltsignal
- Mainboard schaltet Netzteil hoch
- Inverter springen an / Tunerplatine springt an
- Firmware bootet (wieso jetzt erst?) ein paar Momente später komm Bild (letzter Eingang)

Wenn der Controller seine Einstellungen vergisst dauert der gesamte Vorgang deutlich länger. Selbst nach dem "zünden" der Inverter dauert es gut nochmal 5s bis das OSD mit dem letzten Eingang erscheint.

Da meine Inverter seit dem Anschluss da 2. Invertkabels jetzt gleichzeitig "zünden" glaube ich nicht mehr an einen Fehler mit Einschaltverzögerung am 2. Netzteil. Ich denke eher das die Tunerplatine hier gelegentlich Ärger macht. Vielleicht ist es einen Versuch wert diese komplett abzuhängen (mit 2. Lastschaltung) oder den Antenneneingang zu "erden".

eddy039 berichtet, dass er keine Einschaltprobleme hat und die Tunerplatine bei ihm auch nicht angeschlossen ist.

Gruss
AleX

PS Lothar, ich drück dir die Daumen .. *seufz*
Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
#############################################
Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
Other: nvram mit rebootscript
IRC-Nick: df-h

alex-zero

Professional

Posts: 1,307

Location: Bremen

  • Send private message

939

Wednesday, August 16th 2006, 7:46pm

Quoted

Original von ratata
Heisst das jetzt, das die Netzteile in Ordnung, aber eine oder alle anderen Komponenten im Arsch ist/sind?


Klingt nachdem bekannten Mainboard-Fehler, versuchs mal mit ner PN an den User STB.

AleX
Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
#############################################
Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
Other: nvram mit rebootscript
IRC-Nick: df-h

940

Wednesday, August 16th 2006, 7:54pm

Hallo nochmal,

Quoted

Original von alex-zero
Hi,

der Wechsel der Netzteile bzw. der Wechsel das Stromanschluss für die Tunerplatine macht für mich bzgl. der Fehlerbehebung keinen wirklich Sinn.
Die Netzteile sind identisch, somit dürfte das keinen Unterschied machen.


Sinn macht das insofern, als das die Netzteile dafür ausgelegt sind, mit einem 29" Display betrieben zu werden. Dem Originalschaltplan zufolge wird ein Netzteil auf 5V und 12V fast gar nicht belastet (eben nur die LED's), was evtl. zu wenig Last ist, und das andere Netzteil könnte überfordert werden wegen der Treiber IC's des Displays.

ciao, Mathias