Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Donnerstag, 14. September 2006, 10:11

Zitat

Original von FredHotte


Ich wollte eben mal nen Rechner ans TFT haengen, aber es kommt kein Bild. Muss ich fuer nen DVI/VGA Adapter noch was besonderes beachten?

So. Jetzt werde ich mich erstmal drum kuemmern, die Elektronik ans TFT zu bekommen.

Gruss


Wahrscheinlich hast Du den Rechner an den VGA-Ausgang Analog angeschlossen.
Du musst darauf achten, dass das verwendete Kabel Digital und Analog ist. Erkennbar an den 4 Kontakten direkt um den Zapfen. Wenn das nicht ist, geht es nur digital am DVI, nicht VGA.

202

Donnerstag, 14. September 2006, 14:41

Zitat

Original von mcdonald
Wahrscheinlich hast Du den Rechner an den VGA-Ausgang Analog angeschlossen.
Du musst darauf achten, dass das verwendete Kabel Digital und Analog ist. Erkennbar an den 4 Kontakten direkt um den Zapfen. Wenn das nicht ist, geht es nur digital am DVI, nicht VGA.


Oki... Um das nochmal zu erklaeren: Mein Laptop mit dem ich das testen wollte, hat nur nen Analogen VGA Ausgang.
Also hab ich mir nen VGA/DVI Adapter besorgt und das Laptop dann damit an den DVI Eingang vom TFT gehaengt.
Muss ich am TFT jetzt den PC Analog oder Digital als Quelle waehlen?
Um den Zapfen sind 4 Kontakte. Also sollte das doch gehen, oder?
Ich hab verschiedene Aufloesungen (alle mit 60Hz) probiert und keine geht.

Gruss

davidsen

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Austria

Beruf: Lichttechniker

  • Nachricht senden

203

Donnerstag, 14. September 2006, 15:03

du musst den Vga an deinem Laptop höchstwarscheinlich noch aktivieren (bei mir geht das über einen Shortcut, weiß leider jetzt grad nicht welcher sollte aber ein Symbol drauf sein).

und der TFT sollte auf PC analog gestellt sein.

viel Glück

mfg Davidsen
SO jetzt habt ihr mich angesteckt-> wird wohl ein Scenic mit FUSI werden (wenn ich endlich eine bekomm)

204

Mittwoch, 20. September 2006, 22:11

Hallo zusammen,

bin endlich mal einen Meilenstein vorangekommen :).

Die extern in einem Scenic600 Gehäuse untergebrachte Elektronik funktioniert soweit inkl. Verlängerungen der Kabel. Lediglich der Tuner scheint zu nah am NT plaziert zu sein - da muss ich nochmal testen, da ich jetzt Störungen im Bild habe die ich vorher nicht hatte.Ggf. passt auch das Anschlusskabel vom Tuner zur Buchse impedanz- oder abschirmungstechnisch nicht.....

Zur Abdeckung der Front will ich eine Plexiglasscheibe verwenden: PLEXIGLAS®Gallery AR von der Fa. Röhm. Hab mir mal ein Muster schicken lassen.Die Scheibe wird normalerweise für Bilder verwendet und verhindert gerichtete Reflexionen, die Oberfläche ist "angerauht".
Die Bildqualität leidet nur geringfügig- aus 3m Entfernung behaupte ich ist kein Unterschied zu sehen. Das Plexiglas ist im Gegensatz zu Glas bezahlbar und besser zu befestigen (leichter). Es muss aber DICHT an der Oberfläche (AG-Schicht) des Displays befestigt werden, sonst nimmt die Schärfe rapide ab.

Hier mal ein paar Pics:







Gruß
Paddy
VDR: 2xTT-budget C-1501-DVB-C-HDTV,2xDVB-T Airstar2, AMD Athlon II X2 235e 2.7GHz 45W, GA-M720-US3, 2GB Kingston PC2-8500 Kit, Gainward G210 512MB passiv, IR-Einschalter, Mein 1.VDR an einem 40"-Selbstbau-LCD+picoAVBoard+Atmolight
SW: yaVDR-0.4

Igor

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Wohnort: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 28. September 2006, 09:43

@Paddy ...
mmh - also ich könnte mir vorstellen dass es keine gute
Idee den empfindlichen Teil des Tuners und das Kabel
naja - direkt an einer Spule des NT vorbeizulegen...
das kann ja nur reinstrahlen...

einfaches Experiment den Tuner mal um 180 Grad drehen?

Igor
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

206

Donnerstag, 28. September 2006, 18:55

@Igor
Ja, hab ich inzwischen gedreht. Mit dem "einfach" war das leider nix, da ich erstmal das Kabel vom Netzteil verlängern musste.

Hat Besserung aber keine Abhilfe gebracht. Hab auch schon besser abgeschirmtes Antennenkabel genommen, aber ganz weg krieg ich die Störungen nicht.

Wenn ich direkt das Antennenkabel anschließe (also ohne die interne Verlängerung) ist das Bild "gut" (gut heisst hier was der Kabeltuner halt so hergibt, meiner Meinung nach unter aller S....).

Werde wohl bevorzugt über den VDR gucken.

Guckt überhaupt jemand über Analog Kabeltuner TV ?!

Gruß
Paddy
VDR: 2xTT-budget C-1501-DVB-C-HDTV,2xDVB-T Airstar2, AMD Athlon II X2 235e 2.7GHz 45W, GA-M720-US3, 2GB Kingston PC2-8500 Kit, Gainward G210 512MB passiv, IR-Einschalter, Mein 1.VDR an einem 40"-Selbstbau-LCD+picoAVBoard+Atmolight
SW: yaVDR-0.4

Igor

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Wohnort: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Nachricht senden

207

Samstag, 30. September 2006, 12:58

Hallo,

jetzt wo ich auch Anfange mein Display in eine Gehäuse zu verpacken - hier mal mein Entwurf... das ganze ist ca. 15cm tief - besteht aus 19mm MDF, der Ständer wird vielleicht aus Edelstahl gemacht - sofern es nicht zu teuer wird. Die Aussparung an der Seite ist für die Tasten und die Kopfhörerbuchse gedacht... alle anderen Kabel werden im unteren Bereich des Gehäuses unsichtbar bis zum Rand verlegt.

Oben können bei Bedarf 80mm Lüfter verbaut werden.

Der Kasten selbst wird später matt silber lackiert.

Das Display ist in der Neigung verstellbar unter dem Display sind ca. 10-11 cm Platz - dort passt mein Canton CD20 Centerspeaker, mein HTPC und mein DVD Player dazwischen.


Igor
»Igor« hat folgende Bilder angehängt:
  • gehäuse5so.png
  • gehäuse5no.png
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Igor« (30. September 2006, 12:59)


Papsi

Profi

  • »Papsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 716

Wohnort: Vohburg

Beruf: Benzinveredler

  • Nachricht senden

208

Samstag, 30. September 2006, 13:10

@ Igor

Kauf Dir schon mal gut Kopfhörer für den Fall, das Du dort alle 18 Lüfter einbauen willst. :-)

Ich habe bei meiner Konstruktion keinen Lüfter drin.
Nur unten und oben offen. Und ca. 1cm Luftspalt zwischen Wand und Gehäuserückseite.

Und die Elektronik sitzt bei mir ja in einem geschlossenen Gehäuse in dem auch kein Lüfter drin sind.

Hat auch schon stundenlanges zocken und TV überstanden.
Bin damit sehr zufrieden

Gruß
Papsi
Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

Igor

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Wohnort: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Nachricht senden

209

Samstag, 30. September 2006, 15:45

@Papsi - naja ich habe ja geschrieben man könnte Lüfter einbauen - man muss aber nicht *g* ich wills mir halt offen halten... fürs erste schraube ich nur Lüftergitter drauf und hoffe auf den normalen Luftaustausch... unten die Löcher bleiben offen da kommt erstmal
nix drauf ... ich wollte die Teile nur symetrisch haben...

Igor
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

210

Sonntag, 1. Oktober 2006, 18:05

Hallo zusammen!

Ich war jetz auch mal etwas fleisig und habe mein Display zumindest mal soweit das es hängt! Einen Rahmen habe ich bis jetzt noch nicht, wird aber in den folgenden Wochen kommen.

So hier jetzt meine Bilder. Dieses ist der erste Testaufbau:




Hier ist dann der Aufbau für die Wandhalterung:


So sieht die Halterung hinter dem TFT aus:


Das ist mein momentaner Stand der Dinge:


Weitere Bilder, nachdem der Rahmen fertig ist, kommen dann!
MfG
Mein VDR:
Hardware: MSI MS 6318 Rev.1, Seagate 7200.9 250GB, 378MB SD 133 Infineon RAM, Hauppauge DVB-S 1.5, Gehäuse Eigenbau, 240x128 gLCD mit Toshiba T6963c Chipsatz
Software: c´t VDR 4.5 + Kernel 2.4.31 -ct-1

211

Montag, 2. Oktober 2006, 10:04

Hallo foerscht,

auch keine schlechte Idee. Wenn ich das richtig sehe hängt das LCD also über den Holzrahmen (der wiederum am lcd hängt) an der Wand ?
Das hätte ich mich nicht getraut, die M3-Gewinde auf der Grundplatte sind mir doch etwas dünn (und eigentlich ja auch für die Elektronik vorgesehen).

Ansonsten passt das Teil ja perfekt in die Einrichtung !

Wie planst Du das als Gehäuse / Blende ?

Gruß
Paddy
VDR: 2xTT-budget C-1501-DVB-C-HDTV,2xDVB-T Airstar2, AMD Athlon II X2 235e 2.7GHz 45W, GA-M720-US3, 2GB Kingston PC2-8500 Kit, Gainward G210 512MB passiv, IR-Einschalter, Mein 1.VDR an einem 40"-Selbstbau-LCD+picoAVBoard+Atmolight
SW: yaVDR-0.4

212

Montag, 2. Oktober 2006, 12:11

Erstmal danke für die Blumen!

Ich hatte auch erst bedenken das die Schrauben das halten. Ich habe aber so viele wie möglich für die Holzkonstruktion genommen. Im Endeffekt hängt das Display an 8 M3 Schrauben und das sollte auf jedenfall halten. Zumindest hängt es jetzt seit ca. einer Woche dort und hält :)
Den Rahmen habe ich vor auch aus Holz zu fertigen, wahrscheinlich aus recht dünnem Multiplex (6,5mm oder 9mm). Der Rahmen soll etwas breiter werden wie das TFT selbst um rechts und links noch Lautsprecher montieren zu können.
Wenn dann der Rahmen auch noch am TFT hängt werde ich das Display unten wohl noch mit 2 Winkeln abstützen. Ansonsten könnte ich evt doch an die Belastungsgrenze der M3 Schrauben bzw der Befestigung der Gewinde kommen. Ein genaues Design gibts noch nicht, so wie es aussieht lasse ich mich da beim Bau etwas inspirieren.
Ob über das Display noch eine Scheibe kommen soll weis ich jetzt noch nicht. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Besser Glas vors Display oder lieber nicht?
Mein VDR:
Hardware: MSI MS 6318 Rev.1, Seagate 7200.9 250GB, 378MB SD 133 Infineon RAM, Hauppauge DVB-S 1.5, Gehäuse Eigenbau, 240x128 gLCD mit Toshiba T6963c Chipsatz
Software: c´t VDR 4.5 + Kernel 2.4.31 -ct-1

Igor

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Wohnort: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 31. Oktober 2006, 19:23

Mein Gehäusebau nimmt auch langsam Formen an ....

http://eldo.gotdns.com/display/gehaeuse/

Material: 19mm MDF
Verbindungen: geleimt, Lamellos (Flachdübel)
Farbe: Lackierung mit Silber Effektspray (geplant)

Igor
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

wirbel

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 364

Wohnort: Berlin

Beruf: ja.

  • Nachricht senden

214

Dienstag, 31. Oktober 2006, 19:25

Sieht ja fast aus, wie meines in dem Zustand damals. :D

Quellcode

1
:(){ :|:&};:

215

Dienstag, 31. Oktober 2006, 21:46

Um auch mal wieder ein paar Bilder zu zeigen:

Inspiriert durch die Vorsatzscheibe von Tilo190 aus dem Gehäuse-Thread will ich wie Paddy eine Plexiglas Vorsatzscheibe aus Gallery 100AR verwenden die so aussehen soll:



Die Ecken sind bereits rund, die Löcher gebohrt, die Maskierung lackiert und vor einer Stunde habe ich die Lautsprechergitter eingeklebt. Hier mal ein Probestück von 200mmx200mm, bei dem ich die Techniken des Bohrens und Eckenfräsens ausprobiert habe.



Wenns fertig ist, werde ich mehr Bilder posten.

Gruß Darkstar.
Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darkstar« (31. Oktober 2006, 21:47)


216

Dienstag, 31. Oktober 2006, 22:27

Schaut gut aus! Kannst Du mal beschreiben, wie Du das Plexi behandelt hast? Wie dick ist das Plexi?

Lars

217

Mittwoch, 1. November 2006, 12:02

@Igor,

link funzt nicht..... :(

Gruß
Paddy
VDR: 2xTT-budget C-1501-DVB-C-HDTV,2xDVB-T Airstar2, AMD Athlon II X2 235e 2.7GHz 45W, GA-M720-US3, 2GB Kingston PC2-8500 Kit, Gainward G210 512MB passiv, IR-Einschalter, Mein 1.VDR an einem 40"-Selbstbau-LCD+picoAVBoard+Atmolight
SW: yaVDR-0.4

Igor

Fortgeschrittener

Beiträge: 550

Wohnort: Plauen /i.Vogtl. - Sachsen

  • Nachricht senden

218

Mittwoch, 1. November 2006, 12:20

@Paddy
muss ich heut abend gucken - ist wohl der Server heut früh nich aus den Puschen gekommen :) das Netzteil schwächelt seit einiger Zeit...

Igor
Mein HTPC
Commell LV670M, Pentium 4M-2,4 GHZ, 512MB, 80 GB 2,5", PVR250, Windows XP, myHTPC, VideoLan
Mein IR-Receiver/Transmitterprojekt mehr dazu gibt es hier
permanenter Download Server (YARD, AtmoWin)

219

Mittwoch, 1. November 2006, 13:04

@LarsAC
Das Gallery Plexiglas gibts leider nur in 3mm. Die Platte habe ich milimetergenau bei acryl-onlineshop.de bestellt. Für die runden Ecken habe ich mir eine Vorrichtung für meine Oberfräse gebaut. Die großen Löcher sind mit einem einfachen Kreisschneider aus dem Baumarkt und einer Ständerbohrmaschine gebohrt, wobei ich zur Kühlung mit Pressluft ständig gekühlt habe. Ansonsten habe ich mit Tesafilm die Rückseite abgeklebt und mit einem scharfen Cuttermesser die Maskirung geschnitten. Lackiert habe ich das ganze mit einfachem Sprühlack aus der Dose.

So, als nächstes werden jetzt die Winkel zum befestigen der Scheibe am Display und die Lautsprecher aufgeklebt. Der Infrarotempfänger kann übrigens hinter der Scheibe montiert werden, da der weiße Lack anscheinend kein Hinderniss für IR-Strahlen darstellt.

Dann nur noch schnell die Rückwand gekantet und lackiert, eine Frontplatte von Schaeffer bestellt, der DVB-T Empfänger integriert, der Ständer gebastelt, das ganze montiert und noch ein bischen hübsch gemacht... Wie Ihr seht: fast fertig.

Gruß Darkstar.
Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

220

Donnerstag, 2. November 2006, 15:41

@Darkstar,

Zitat

So, als nächstes werden jetzt die Winkel zum befestigen der Scheibe am Display und die Lautsprecher aufgeklebt.


Zum verkleben kann ich Dir handelsübliches Silikon empfehlen. Hält wie der Teufel, auch auf der Lackschicht.
Hält bei mir die Frontscheibe oben und unten mit einem Alu-Winkel (ähnlich wie bei Papsi).
Vom Bauchgefühl her werden damit auch die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von Plexiglas und Alu berücksicht - keine Ahnung ob das in der Praxis relevant ist.

Gruß
Paddy
VDR: 2xTT-budget C-1501-DVB-C-HDTV,2xDVB-T Airstar2, AMD Athlon II X2 235e 2.7GHz 45W, GA-M720-US3, 2GB Kingston PC2-8500 Kit, Gainward G210 512MB passiv, IR-Einschalter, Mein 1.VDR an einem 40"-Selbstbau-LCD+picoAVBoard+Atmolight
SW: yaVDR-0.4

Immortal Romance Spielautomat