Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 21. April 2007, 00:03

anbei die Files. Kann gut sein, dass bei lirc.conf und remote.conf etwas nicht passt, da ich da rumkopiert habe, aber immer erst nachdem nichts gegangen ist.
logfile ebenfalls anbei.
soll ich evtl. nochmals neu aufsetzen, damit wir von einem sauberen sytem starten? dauert ja nur ein paar minuten.
LG
Christoph
»Luckyboy75« hat folgende Datei angehängt:
  • Files.zip (4,29 kB - 111 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. August 2016, 12:08)
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

22

Samstag, 21. April 2007, 00:13

Hi,
das Anlernen mache ich nie. Ich editiere die remote.conf (bzw. die remote.lirc.conf und remote.kbd.conf da Debian) von Hand. Das geht schneller und tut auch immer. (VDR darf dabei nicht laufen!).
Grüße, Dieter :-)

Click to see my VDRs


VDR1: Asrock B75-Pro3, G1610, 3+2TB WD, Sat->IP von Octopus Net, Gainward GT630 Rev2, NVidia 331, Ubuntu Precise AMD64, Kernel 3.13.0-57-generic, Kernel DVB, VDR 2.2.0-0yavdr0~precise~0.5, SoftHdDevice 1:0.6.1rc1.git20150630.0812-0yavdr1~precise, rc_core mit RC6+RC5, eventlircd, CIR-Homebrew-RS485 mit 8m Kabel, 10m HDMI, TV: LG 42LM670S
VDR2: E35M1-M PRO, Nvidia GT210, easyVDR 2.3 testing, SoftHdDevice, Sat->IP von Octopus Net.
VDR3: Raspberry Pi1B, Client, gemäß Wiki
VDR4: Raspberry Pi2B, Client, Jessy mit yaVDR-Source-Paketen compiliert gemäß Wiki
VDR5: Server, Trusty mit yaVDR Paketen, Sat->IP von Octopus Net.

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

23

Samstag, 21. April 2007, 00:31

neu aufsetzen ist nur was für Windows-Systeme

Diese lircd.conf hast Du aber nicht angelernt!

Zitat

contributed by Venky Raju (dev@venky.ws)


und die remote.conf ist vermurkst.

Stelle die remote.conf wieder in den Ursprungszustand her:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
LIRC.Up         Up
LIRC.Down       Down
LIRC.Menu       Menu
LIRC.Ok         Ok
LIRC.Back       Back
LIRC.Left       Left
LIRC.Right      Right
LIRC.Red        Red
LIRC.Green      Green
LIRC.Yellow     Yellow
LIRC.Blue       Blue
LIRC.0          0
LIRC.1          1
LIRC.2          2
LIRC.3          3
LIRC.4          4
LIRC.5          5
LIRC.6          6
LIRC.7          7
LIRC.8          8
LIRC.9          9
LIRC.Volume+    Volume+
LIRC.Volume-    Volume-
LIRC.Mute       Mute
LIRC.Power      Power
LIRC.Channel+   Channel+
LIRC.Channel-   Channel-
KBD.Up         00000000001B5B41
KBD.Down       00000000001B5B42
KBD.Menu       000000000000006D
KBD.Ok         000000000000000D
KBD.Back       000000000000007F
KBD.Left       00000000001B5B44
KBD.Right      00000000001B5B43
KBD.Red        000000001B5B5B41
KBD.Green      000000001B5B5B42
KBD.Yellow     000000001B5B5B43
KBD.Blue       000000001B5B5B44
KBD.0          0000000000000030
KBD.1          0000000000000031
KBD.2          0000000000000032
KBD.3          0000000000000033
KBD.4          0000000000000034
KBD.5          0000000000000035
KBD.6          0000000000000036
KBD.7          0000000000000037
KBD.8          0000000000000038
KBD.9          0000000000000039
KBD.Power      0000001B5B32347E
KBD.Volume+    000000000000002B
KBD.Volume-    000000000000002D
KBD.Mute       000000000000001B
remote-event1._Setup     /proc/av7110_ir 00000000 31
remote-event1.Up         0000000100010021
remote-event1.Down       0000000100010022
remote-event1.Menu       000000010001000E
remote-event1.Ok         0000000100010026
remote-event1.Back       0000000100010020
remote-event1.Left       0000000100010012
remote-event1.Right      0000000100010011
remote-event1.Red        000000010001000C
remote-event1.Green      000000010001002F
remote-event1.Yellow     0000000100010039
remote-event1.Blue       000000010001002A
remote-event1.0          0000000100010001
remote-event1.1          0000000100010002
remote-event1.2          0000000100010003
remote-event1.3          0000000100010004
remote-event1.4          0000000100010005
remote-event1.5          0000000100010006
remote-event1.6          0000000100010007
remote-event1.7          0000000100010008
remote-event1.8          0000000100010009
remote-event1.9          000000010001000A
remote-event1.Play       0000000100010036
remote-event1.Pause      0000000100010031
remote-event1.Record     0000000100010038
remote-event1.FastFwd    0000000100010035
remote-event1.FastRew    0000000100010033
remote-event1.Power      000000010001003E
remote-event1.Volume+    000000010001001F
remote-event1.Volume-    0000000100010025
remote-event1.Mute       0000000100010010


Und dann lernst Du die Fernbedienung so wie von mir beschrieben an. Dabei benennst Du die Tasten exakt so, wie sie in der remote.conf drinstehen, also für Lautstärke plus tippst Du Volume+ -(nicht Vol+ und auch nicht volume+)

Wenn Du die vorhandene lircd.conf als Grundlage benutzen willst (und 100% sicher bist, da diese für Deine FB auch die richtige ist) , dann pass die Bezeichnung der Tasten darin an. Man sollte immer identische Bezeichnungen haben, da man mit einer "Übersetzungstabelle nur durcheinander kommt.
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

24

Samstag, 21. April 2007, 00:34

ok, thx vorläufig. werde ich gleich ausprobieren.
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

25

Samstag, 21. April 2007, 00:47

irgendwas habe ichs scheinbar vermurkst, da ich folgende Rückmeldung bekomme:

linvdr:/# killall -9 lircd
killall: lircd: no process killed

linvdr:/# irrecord /etc/lircd.conf

irrecord - application for recording IR-codes for usage with lirc

Copyright (C) 1998,1999 Christoph Bartelmus(lirc@bartelmus.de)

irrecord: could not open /dev/lirc
irrecord: default_init(): No such device
irrecord: could not init hardware (lircd running ? --> close it, check permissions)
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

26

Samstag, 21. April 2007, 00:52

auch wenn du schreibst, neu aufsezten ist nur was für windows, wäre es nicht doch geschickter, damit wir meine unwissenheit als fehler eingrenzen, oder ausschliessen?
hab ich in der zwischenzeit ja schon so oft gemacht, dass ich zumindest da schon ein richtiger profi bin.
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Luckyboy75« (21. April 2007, 00:53)


27

Samstag, 21. April 2007, 02:27

Dann lernst Du aber nichts.
Ein Linuxer setzt nie neu auf :-)
Grüße, Dieter :-)

Click to see my VDRs


VDR1: Asrock B75-Pro3, G1610, 3+2TB WD, Sat->IP von Octopus Net, Gainward GT630 Rev2, NVidia 331, Ubuntu Precise AMD64, Kernel 3.13.0-57-generic, Kernel DVB, VDR 2.2.0-0yavdr0~precise~0.5, SoftHdDevice 1:0.6.1rc1.git20150630.0812-0yavdr1~precise, rc_core mit RC6+RC5, eventlircd, CIR-Homebrew-RS485 mit 8m Kabel, 10m HDMI, TV: LG 42LM670S
VDR2: E35M1-M PRO, Nvidia GT210, easyVDR 2.3 testing, SoftHdDevice, Sat->IP von Octopus Net.
VDR3: Raspberry Pi1B, Client, gemäß Wiki
VDR4: Raspberry Pi2B, Client, Jessy mit yaVDR-Source-Paketen compiliert gemäß Wiki
VDR5: Server, Trusty mit yaVDR Paketen, Sat->IP von Octopus Net.

28

Samstag, 21. April 2007, 02:35

finally I did it and it works!!! great. das einzige, was mir nicht klar ist, wo ich noch nicht weiß, wie ich das wegbekomme ist, dass der VDR nach dem einschalten immer wieder die FB anlernen will, obwohl er diese ja schon kennt.

kurz noch, was ich gemacht habe:

bin so vorgegangen:
mittels "/etc/init.d/runvdr stop"
"modprobe lirc_imon" am prompt eingeben, bzw. auch im rcstart folgendermaßen ausgebessert:
progress 80 "starting vdr"
#execute kill $STPID
modprobe lirc_imon (statt wie bisher "execute modprobe imon_vfd")
execute /usr/bin/LCDd &
execute /etc/init.d/runvdr start &

- "LCDd"
- die lircd.conf für das imon PAD in /etc/ durch eine aus dem Portal die zu meiner Fernbedienung passt ersetzt (siehe File).
- "lircd"
- mittels "irw" die FB testen -> hat funktioniert

unter /etc/vdr/ die datei remotes.conf gelöscht
mittels "/etc/init.d/runvdr start" den VDR starten
- Lirc hat dann die Anlernroutine gestartet -> bis zum Ende durchgegangen und abgeschlossen
- VDR stoppen (siehe oben)
- LCDproc Plugin im setup einmal deaktiviert und wieder aktiviert (war aber vermutlich unnötig, however)
- VDR Starten (wie oben) und freuen, dass es endlich geht

Wie gesagt, das einzige was jetzt noch fehlt ist, dass ich die Anlernroutine die im Moment bei jedem Start kommt unterdrücken möchte, da ja nun alles passt.

Für Hilfe wie immer sehr dankbar.
Übringens, das ganze habe ich ohne Neuinstallation gemacht. Vielmals Dank an Dr. Seltsam nochmals.

LG und guteN8,
Christoph
»Luckyboy75« hat folgende Datei angehängt:
  • lircd.conf (3,48 kB - 123 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Mai 2015, 02:02)
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luckyboy75« (21. April 2007, 02:40)


29

Samstag, 21. April 2007, 03:23

Hi,
dann lohnt sich die Nacht :-)
(kann auch nicht schlafen)

Es lernt nicht lirc an, sondern der VDR.
(Lernen mit lirc muss mit irrecord gestartet werden und ist auch ein anderer Vorgang).
Wenn der VDR keine remote.conf findet, will er anlernen und eine erzeugen. Vielleicht geht das Speichern schief? Rechte?
Wie gesagt, ich bearbeite diese Dateien von Hand.
Links steht der VDR Name, rechts der Name aus der lircd.conf in exacter Schreibweise.
Grüße, Dieter :-)

Click to see my VDRs


VDR1: Asrock B75-Pro3, G1610, 3+2TB WD, Sat->IP von Octopus Net, Gainward GT630 Rev2, NVidia 331, Ubuntu Precise AMD64, Kernel 3.13.0-57-generic, Kernel DVB, VDR 2.2.0-0yavdr0~precise~0.5, SoftHdDevice 1:0.6.1rc1.git20150630.0812-0yavdr1~precise, rc_core mit RC6+RC5, eventlircd, CIR-Homebrew-RS485 mit 8m Kabel, 10m HDMI, TV: LG 42LM670S
VDR2: E35M1-M PRO, Nvidia GT210, easyVDR 2.3 testing, SoftHdDevice, Sat->IP von Octopus Net.
VDR3: Raspberry Pi1B, Client, gemäß Wiki
VDR4: Raspberry Pi2B, Client, Jessy mit yaVDR-Source-Paketen compiliert gemäß Wiki
VDR5: Server, Trusty mit yaVDR Paketen, Sat->IP von Octopus Net.

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

30

Samstag, 21. April 2007, 08:39

Zitat

Original von Luckyboy75
irgendwas habe ichs scheinbar vermurkst, da ich folgende Rückmeldung bekomme:

linvdr:/# killall -9 lircd
killall: lircd: no process killed

das war auch nur zur Sicherheit gedacht, denn normalerweise wird lircd bereits durch runvdr stop beendet.

Zitat

linvdr:/# irrecord /etc/lircd.conf

irrecord - application for recording IR-codes for usage with lirc

Copyright (C) 1998,1999 Christoph Bartelmus(lirc@bartelmus.de)

irrecord: could not open /dev/lirc
irrecord: default_init(): No such device
irrecord: could not init hardware (lircd running ? --> close it, check permissions)

ich möchte wetten, Du hast vergessen, lirc_imon zu laden
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Beiträge: 10 116

Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Beruf: Organisator

  • Nachricht senden

31

Samstag, 21. April 2007, 08:56

Zitat

Original von Luckyboy75
rcstart folgendermaßen ausgebessert:
progress 80 "starting vdr"
#execute kill $STPID
modprobe lirc_imon (statt wie bisher "execute modprobe imon_vfd")

nein !!!!! wie soll jetzt nach dem nächsten reboot das Display laufen, wenn der Displaytreiber imon_vfd nicht mehr geladen wird?
und nochmal: Das Laden von lirc_imon gehört in die runvdr, das habe ich doch genau beschrieben. Wenn Du einen Neustart (ohne reboot) durchführst (also entweder per runvdr stop/start oder per OSD Menü) wird sonst imon_lirc entladen (und das ist gewollt), aber nicht mehr geladen

Zitat

unter /etc/vdr/ die datei remotes.conf gelöscht

na, und funktioniert nach dem Neuanlernen auch die Steuerung des vdr mittels Tastatur noch?

Zitat

Wie gesagt, das einzige was jetzt noch fehlt ist, dass ich die Anlernroutine die im Moment bei jedem Start kommt unterdrücken möchte

waren wir soweit nicht schon mal vorher?

Pack doch mal folgende Dateien in ein zip und maile sie mir zu
/etc/init.d/rcStart
/etc/init.d/runvdr
/etc/lircd.conf
/etc/vdr/remote.conf

Ich modifiziere die dann mal so, wie es m.E. richtig sein müsste. Du kriegst dann von mir zwei tgz-Pakete zum Entpacken. 1 x meine Modifikation, 1 x Deine Dateien. So kannst Du mit nur 2 Befehlen meine Version testen und bei Bedarf sofort Deine Ursprungskonfiguration wiederherstellen.
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

32

Samstag, 21. April 2007, 15:13

Hi Luckyboy,
nimm das!!
Läuft auf meinem LC16M mit original Fernbedienung, mousepad geht nicht, macht nix, soll so sein.
Gruß Axel
»Fireblade« hat folgende Dateien angehängt:
  • lircd.conf (3,77 kB - 131 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. September 2015, 06:13)
  • remote.conf (3,07 kB - 132 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Juli 2015, 16:46)
Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fireblade« (21. April 2007, 15:15)


33

Samstag, 21. April 2007, 23:38

Danke Euch allen, aber es war etwas ganz banales.
Der VDR wollte nicht die FB anlernen sondern das Keyboard. Da bin ich draufgekommen, wie ich "KBD" am Fernseher gelesen habe.
Nehmt es mir nicht übel, war schon spät gestern.
Manchmal soll man eben einfach aufhören so wie gestern Nacht, denn das ist mir heute gleich beim ersten hochfahren noch ohne, dass ich etwas anderes probiert habe ein-/aufgefallen.

Aber nun trotzdem noch der Reihe nach meine Antworten auf Eure Beiträge:

@Dieter: siehe oben
@Dr. Seltsam:
Du bist der Experte, aber bei mir läuft auch das Display, ohne das laden von imon_vfd und das sogar tadellos. Habe in einem anderen Beitrag gelesen, dass bei lirc_imon der VFD Treiber schon mit drinnen ist (siehe hier: . Sollte nur notwendig sein, wenn man nicht die Kombination wie mitgeliefert nutzt (anderes Display, oder andere FB).
Ja, das mit der Tastatur wars. Die hab ich nachdem die FB gegangen ist aber für mich schon als unnötig gesehen, da ich diese sowieso nicht anstecken werde. Aber jetzt gehts eben auch. Kann ja nicht schaden.
@Fireblade: danke, speichere ich mir zur Sicherheit auf jeden Fall auch ab.

So fürs erste bin ich mal glücklich. Das waren die großen Sachen für mich.
Demnächst werde ich mich meinen Erweiterungen widmen. Nachdem ich ja kontinuierlich dazulerne hoffe ich, dass es dann schon leichter geht.

Demächst geplant:
  • Lüfter umbauen für bessere Luftzirkulation
  • Installation diverser Plugins
  • Fronttasten des LC16M einbinden (könnte tricky werden, da ich dazu noch nicht viel gefunden habe) - Fireblade hat dazu aber schon ein kurzes comment etwas früher in diesem Beitrag geschrieben (zumindes wonach man suchen muss). Mal schauen vielleicht bekomm ich's ja hin.
  • VDR auf Compact Flash Card und HD nur zum aufnehmen (dazu gibt es ja einige Beiträge)
  • Kanäle wie auf meiner D-Box sortieren


Naja, damit wird mir in nächster Zeit sicher nicht fad und ich hoffe, dass ich einerseits mit meinen Ausführungen anderen auch helfen kann, die sich an meinem Beitrag orientieren, bzw. vielleicht irgendwann auch so weit bin und Hilfe geben kann.
Danke nochmals an alle und ich bleibe sicher auch weiterhin ein regelmäßiger Portalbesucher.

LG
Christoph
Hardware: ECS Elitegroup K7S5A Rev.1.X, Netzteil 300 W, 256MB RAM, 80GB Seagate HDD, TT Premium S-2300 Rev: 2.3 modded, Hauppauge Nova-S plus
Software: Mahlzeit ISO 3.2

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Luckyboy75« (22. April 2007, 00:17)


34

Montag, 21. Mai 2007, 23:07

Vollständigkeitshalber (Threadtitel) hier ebenfalls den kompletten Walkthrough:

Silverstone mit IMON/VFD

- Display (IMON/VFD)
- IR-Empfänger& Fernbedienung (IMON)
- Großer Dreh-/Druckknopf (IMON)
- Knöpfe an der Frontseite (USB)

http://www.dallaslive.de/vdr/mixed/lc16/index.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zagadka« (21. Mai 2007, 23:08)


Immortal Romance Spielautomat