You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

81

Sunday, November 13th 2011, 10:27pm

Okay werde ich versuchen. Morgen gehts weiter. Danke dir für deine Hilfe.
Ohne euch wäre ich aufgeschmissen :)
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


82

Sunday, November 13th 2011, 10:48pm

So konnte net pennen :P
Ich habe mich jetzt mal getraut und die Schritte nach Anleitung ausgeführt. Aber keine Ahnung was das jetzt alles im System gemacht hat. Vielleicht erklärt es mir ja jemand.


1 ) sudo apt-get install build-essential libdigest-sha1-perl linux-headers-generic patchutils git-core
2) git clone git://linuxtv.org/media_build.git

3) cd media_build
./build

4)
=== > die nuvoton-cir.h nuvoton-cir.c mit den patches aus https://bugs.yavdr.com/issues/651 ersetzen.
und zwar im pfad /media_build/linux/drivers/media/rc

5)
sudo make install
6)
reboot



Und siehe da die Fernbedienung funktioniert um einiges besser. Morgen beschäftige ich mich näher damit. Ich muss nach Bettingen :)

Grüßle
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


83

Monday, November 14th 2011, 1:48pm

Die Patches enthalten die neueste nuvoton Treiber, die auch den Bugfix mit den doppelten Tasten unter anderen enthält.

1) Installiert alles damit du die aktuellen "media" Treiber installieren kannst.
2) Holt dir ein Gerüst um die Treiber zubauen.
3) Holt und baut dir die Treiber
4) Überschreibt nur die nuvoton Treiber
5) Installiert dir alles.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX LC75ITX Cine-S2+DuoFlex-S2 / streamdev / 22 Watt Verbrauch

84

Monday, November 14th 2011, 8:15pm

Ah okay. Vielen Dank.

Grüße
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


85

Thursday, November 17th 2011, 8:02pm

@ expression: haben die selbst kompilierten Treiber das Problem mit den doppelten Tasten behoben?
Nutzt du einen Kaufempfänger wie diesen: http://www.cohaus-berlin.de/shop/RC6-Inf…IR1-01::86.html
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

86

Thursday, November 17th 2011, 10:13pm

Ich habe nun auch einen CIR Empfänger angeschlossen am DH67GD.

Danke an Cohaus-Berlin.de für das Testexemplar .

Die grundsätzliche Integration war recht simple mit inputlircd, einfach die Module nuvoton_cir und ir-rc6-decoder laden und schon wurden die Keys bei mld 3.0 mit dem dvb-remote addon erkannt.

Einziger Haken aktuell:
- LED am Empfänger zeigt keinen FB Empfang an (das ist ein so weit ich gelesen habe bekannter Bug)
- zur Zeit beim DH67GD kein Wakeup aus S5 (Bios 0122) -> Biosupdate auf 0132 folgt noch, +5VSB sind auf jeden Fall da, aber der Empfänger schalten einfach den Rechner nicht ein. Oder mit dem Power Keycode stimmt was nicht?
- Polling Zeit ist mir zu lahm (könnte flotter im Menü rollen), da gibt es aber wahrscheinlich Anpassungsmöglichkeiten

Doppelte Tastenreaktionen habe ich nur bei z.B. den Cursor Tasten, diese müssen bei gleichzeitiger Verwendung von XKeySym und KBD bei LIRC deaktiviert werden. Dann reagieren diese Tasten auch nur einmal und nicht 5-7mal.
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

87

Saturday, November 19th 2011, 11:55pm

Es hat ein wenig gedauert, aber nun funktioniert alles incl. Wakeup von S5. Es lag tatsächlich am Bios. Nun wacht der Rechner wunderbar aus S5 auf.
Bei meinem Exkurs auf Win7 habe ich dabei allerdings festgestellt, dass die IR Activity LED auch unter Windows nichts anzeigt.

Insofern kann ich zumindest sagen, dass ich das Modul von Cohaus / RC6 CIR Empfänger als bessere und einzige deutsche Bezugsquelle (im Vergleich zu Ebay) sehe und es ruhigen Gewissens als Linux kompatible betrachtet werden darf.
Denn ein Einkauf bei Ebay aus dem fernen Osten ist immer so ne Sache...

Wenn ich das richtig sehe, sollten die erforderlichen Module nuvoton_cir und ir-rc6-decoder bei neuerem Kernel (3.0.x oder auch früher?) bereits von hause aus vorhanden sein.

@seahawk,
ich hatte mal kurz ein Test unter 0.4 stable gemacht. Ootb wurde die FB nicht erkannt. Aus Zeitmangel habe ich aber nicht weiter suchen können, ich meine aber das mir lsmod kein nuvoton_cir angezeigt hatte, das ir-rc6-decoder hingegen schon. Wie war das bei Dir?

@AEOne,
bist Du Dir sicher, dass unter Windows die LED funktioniert?
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

This post has been edited 1 times, last edit by "Torsten73" (Nov 20th 2011, 12:00am)


88

Sunday, November 20th 2011, 10:01am

Da ich den Empfänger CIR-Empfänger von CoHaus Berlin ebenfalls testen durfte, hier mal meine Erfahrungen damit unter yaVDR 0.4 an einem Intel DH67BL und einer Harmony 300 mit MCE-Profil:

Installation und Konfiguration:
Der Empfänger wurde bei mir automatisch erkannt und sowohl Treiber als auch eine passende Keytable für den Empfänger geladen. Im Vergleich zu meinem selbst gebauten Emfänger hatte ich zu Beginn allerdings doppelte Tastendrücke, die auf einen Fehler im Treiber hindeuteten (da sie bereits in "ir-keytable -t" auftauchten). Mit dem am Freitag neu erschienenen linux-media-dkms (Vielen Dank an traxanos) ist dieses Problem behoben. Da sich durch das neue Paket die Treiber-internen Tastennamen offenbar z.T. geändert haben, habe ich eine neue Keytable für den Empfänger erstellt und entsprechend angepasst(mein Hilfsskript für rc-core vereinfacht das enorm ;)).

Zum Empfänger selbst:
Die Platine ist ca. 2,7 x 2,7 cm groß und mit dem IR-Empfänger als höchstes Bauteil ca. 1,7 cm hoch. Inklusive des nach hinten überstehendem Anschluss + Stecker des mitgelieferten ca. 34 cm langen (Abstand Steckerbasis zu Steckerbasis) 7-poligem Anschlusskabel braucht man ca. 5 cm Tiefe, wenn man das Kabel nicht knicken möchte.

Der Empfänger hat in 3 Tagen Test absolut zuverlässig funktioniert und ermöglicht eine sehr präzise Steuerung des VDR und von XBMC (kein Prellen, kein Nachlaufen). Das Aufwachen aus S5 und S3 klappt einwandfrei mit dem Power-Button Code einer MCE-Fernbedienung (S4 wird von yaVDR 0.4 nicht unterstützt, unter Windows und einer normalen Oneiric-Installation klappt das Wakeup aber auch aus diesem Energiesparzustand).

Insgesamt kann ich den Empfängern allen mit einem CIR-Header auf einem Motherboard mit Intel-Chipsatz empfehlen, die nicht selbst zum Lötkolben greifen wollen um die paar benötigten Teile (siehe Schaltplan und der Rest dieses Threads) zusammenzulöten.

Fazit:
Der Empfänger funktioniert mit dem neuen Treiberpaket und einer angepassten Keytable hervorragend unter yaVDR 0.4. Der Preis ist im Vergleich zu den Kosten der für den Eigenbau benötigten Bauteile recht hoch. Wer allerdings nicht selbst zum Lötkolben greifen will, fährt mit dem CIR-Empfänger von CoHaus Berlin sehr gut und kann ihn mit relativ wenig Aufwand unter yaVDR 0.4 nutzen.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

89

Sunday, November 20th 2011, 11:54am

Es hat ein wenig gedauert, aber nun funktioniert alles incl. Wakeup von S5. Es lag tatsächlich am Bios. Nun wacht der Rechner wunderbar aus S5 auf.

Der Empfänger hat in 3 Tagen Test absolut zuverlässig funktioniert und ermöglicht eine sehr präzise Steuerung des VDR und von XBMC (kein Prellen, kein Nachlaufen). Das Aufwachen aus S5 und S3 klappt einwandfrei mit dem Power-Button Code einer MCE-Fernbedienung (S4 wird von yaVDR 0.4 nicht unterstützt, unter Windows und einer normalen Oneiric-Installation klappt das Wakeup aber auch aus diesem Energiesparzustand).
Insgesamt kann ich den Empfängern allen mit einem CIR-Header auf einem Motherboard mit Intel-Chipsatz empfehlen...
Fazit:
Der Empfänger funktioniert mit dem neuen Treiberpaket und einer angepassten Keytable hervorragend unter yaVDR 0.4....

Ich danke Euch beiden für Eure Tests.
Das hört sich alles ganz gut an und somit kann ich den Empfänger als Linux-kompatibel deklarieren.

Bei meinem Exkurs auf Win7 habe ich dabei allerdings festgestellt, dass die IR Activity LED auch unter Windows nichts anzeigt.
...@AEOne,
bist Du Dir sicher, dass unter Windows die LED funktioniert?

In der ersten Revision funktioniert die Status-LED zur Anzeige eines ankommenden IR-Signals noch nicht. Somit ist es klar, dass Dir das aufgefallen ist ;).

Nochmals vielen Dank + Gruß
AEOne

90

Saturday, November 26th 2011, 10:44pm

@ expression: haben die selbst kompilierten Treiber das Problem mit den doppelten Tasten behoben?
Nutzt du einen Kaufempfänger wie diesen: http://www.cohaus-berlin.de/shop/RC6-Inf…IR1-01::86.html
Ja genau quasie den Selben. Habe es aber bisher nicht geschaft, dass meine Kiste mit dem CIR Modul sauber und jedesmal ohne freezer hochfährt.

Grüße
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


91

Sunday, November 27th 2011, 1:00pm

So nach dem ich jetzt weiß, warum sich meine Kiste immer (fast immer) aufhängt beim Booten. Liegt wohl an diesem CIR Modul (Bild angehängt)
Frage ich mich was ich tun kann damit dies nicht mehr passiert. Die linux-media-dkms habe ich schon installiert. Tritt aber ab und zu immer noch auf, leider.
Kann das auch am Kernel liegen ?


Grüße
Dr. n00b has attached the following image:
  • DSC00714.JPG
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


92

Sunday, November 27th 2011, 1:06pm

Sicher dass da nicht was anderes im Weg ist? Hast du dein Aufnahmeverzeichnis auf der SSD liegen oder irgendwie auf einen Server/NAS gelegt?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

93

Sunday, November 27th 2011, 1:31pm

Hi meinst mich ?
Ne habe mal extra eine "naggische" yavdr Installation gemacht und bis auf die Treiber
[ANNOUNCE] Neue Treiber für yaVDR 0.4 nichts installiert / konfiguriert.

Sobald ich das Modul an den CIR Port steche ist Schluss mit Lustig. Wenn ich es wieder abmache fährt der Bock wieder hoch.
Kann ich irgendwo einstallen, dass wenn die Kiste Crashed er einen Screen mit dem Fehler anzeigt, aller Bluescreen?

Danke und Grüße, Doc.
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


94

Sunday, November 27th 2011, 1:39pm

Schreibt er denn beim Booten was ins Syslog?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

95

Sunday, November 27th 2011, 1:56pm

Also im kernel.log finde ich nur folgendes:

yavdr:/var/log$ sudo more kern.log | grep nuvoton-cir

Nov 27 12:38:24 yavdr kernel: [ 5.716042] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 12:48:39 yavdr kernel: [ 5.917710] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 13:25:42 yavdr kernel: [ 6.227887] input: MCE IR Keyboard/Mouse (nuvoton-cir) as /devices/virtual/input/input3
Nov 27 13:25:42 yavdr kernel: [ 6.259500] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 13:42:23 yavdr kernel: [ 6.208139] input: MCE IR Keyboard/Mouse (nuvoton-cir) as /devices/virtual/input/input3
Nov 27 13:42:23 yavdr kernel: [ 6.592923] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0

Syslog:

yavdr:/var/log$ sudo more syslog | grep nuvoton-cir
Nov 27 12:38:24 yavdr kernel: [ 5.716042] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 12:48:39 yavdr kernel: [ 5.917710] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 13:25:42 yavdr kernel: [ 6.227887] input: MCE IR Keyboard/Mouse (nuvoton-cir) as /devices/virtual/input/input3
Nov 27 13:25:42 yavdr kernel: [ 6.259500] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0
Nov 27 13:42:23 yavdr kernel: [ 6.208139] input: MCE IR Keyboard/Mouse (nuvoton-cir) as /devices/virtual/input/input3
Nov 27 13:42:23 yavdr kernel: [ 6.592923] rc rc0: lirc_dev: driver ir-lirc-codec (nuvoton-cir) registered at minor = 0

Finde aber nichts von wegen kernel panic. Man das nervt aber :(

Grüße
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


96

Sunday, November 27th 2011, 2:21pm

Ob das Modul vielleicht defekt ist ???
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


97

Sunday, November 27th 2011, 2:22pm

Hast du es richtig herum angeschlossen (falls Verpolung bei dir möglich)?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

98

Sunday, November 27th 2011, 2:27pm

Nee leider, Verpolung ausgeschlossen, da je ein Loch des 8 Pin Pfostenstecker zugeklebt ist :(
Edit:
Das komische ist, wenn yavdr erstmal gebootet ist, ohne CIR Modul und ich es dann anstecke lässt sich yavdr per MCE Fernbedienung bedienen.
Okay was noch nicht geht ist das einschalten des PCs obwohl im Bios IR CIR enabled ist. (Aber das ist vielleicht ein andere Problem)
Grüße
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight

This post has been edited 2 times, last edit by "Dr. n00b" (Nov 27th 2011, 2:46pm)


99

Sunday, November 27th 2011, 3:06pm

Ob das ein Kernel Problem ist ? Kernel update probieren ? oder ein do-release-upgrade -d auf 11.10 ?
MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight


100

Sunday, November 27th 2011, 3:12pm

oder ein do-release-upgrade -d auf 11.10 ?

Damit zerschießt du dir recht sicher irgendwas in yaVDR - für Oneiric gibt es nur unstable- und testing- Entwicklungspakete
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 2TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.