You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

101

Monday, September 16th 2013, 12:32pm


Wirst du wieder ein Plugin bereit stellen, die das alte video.0??-Verhalten implementiert oder lässt du es als "Aufgabe für den interessierten Leser"? :)

In der Richtung werde ich sicher nichts machen ;-).
Ich möchte diese Variante ja loswerden ;-).

Kein Problem, da wird sich schon jemand finden... :)

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

102

Monday, September 16th 2013, 5:07pm

SSD - HDD / HDD - NFS schnelles und langsame Platten

Ich habe folgende Linuxlösungen gefunden. bcache http://bcache.evilpiepirate.org/ für SSD-HDD.
cachefilesd http://people.redhat.com/~dhowells/fscache/ für HDD-NFS.

Habt Ihr noch andere gefunden?

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

103

Monday, September 16th 2013, 5:20pm

Einige angesprochene Probleme/Fragen kommen mir bekannt vor. Die hatte ich bei reclist nämlich auch. (Das ist ein Programm, um Aufnahmen von einem oder mehreren VDRs aufzulisten, blablabla, genug Schleichwerbung. :unsch) Vielleicht taugen einige Ansätze ja für den VDR?

Zu Metadaten auf SSD oder Hauptplatte: Unschön, denn man muss die Kopien bzw. Symlinks synchron halten. In meinem Programm habe ich einfach die Aufnahmeliste beim Beenden abgespeichert und beim Starten wieder geladen. Dadurch ist die Aufnahmeliste immer sofort verfügbar, selbst wenn der Rechner mit den Aufnahmen mal nicht läuft.

Zum Mischen mehrerer Verzeichnisse und Anzeigen des Wurzelverzeichnisses: In meinem Programm kann ich wählen, ob die Aufnahmen nach Wurzelverzeichnis getrennt werden oder nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich oft beides nutze. Wenn ich einfach nur Aufnahmen anschauen will, dann ist mir egal, wo die liegen und gleichnamige Verzeichnisse sollten zusammengefasst werden. Wenn ich meine Aufnahmen verwalte, will ich das aber doch wissen. Diese Einstellung sollte man also besser dem Benutzer überlassen.

"... und welche von den Platten nehme ich mit in den Garten?" Hehe ;) Ich hab mir für solche Fälle einen Aufnahmecache gebaut: Per Knopfdruck werden Aufnahmen komplett auf die lokale Platte kopiert. Beim Öffnen schaut mein Programm erst nach, ob die Aufnahme im Cache liegt. Falls ja, wird sie direkt geöffnet. Falls nein, wird der VDR per WoL gestartet und die Aufnahme danach geöffnet. Prima für unterwegs. ;)

Für den VDR wäre sicherlich eine Anzeige interessant, wo eine Aufnahme gerade liegt: Ob lokal, auf irgendeinem (abgeschalteten?) VDR oder auf einer (welcher?) Archivplatte im Regal. Vielleicht will man aber auch einfach nur abspielbereite Aufnahmen sehen und alle anderen ausblenden?
Give root password for maintenance (or type Control-D to continue): _

104

Monday, September 16th 2013, 9:05pm

Hallo,

ich kann euch nicht folgen. Aber einen Punkt hätte ich noch als Input/mögliche Anforderung:
Viele werden die Videos nicht auf dem VDR speichern, sondern auf einem NAS/Server/...
So auch ich :-)
Dabei kommt es aber manchmal aus irgendwelchen Gründen dazu, dass der Server nicht erreicht werden kann. Dann landen die Daten lokal auf dem VDR in
/pfad/zum/Mountpoint/des/Server

So weit so gut.

Beim nächsten Start ist in
/pfad/zum/Mountpoint/des/Server aber dann (hoffentlich) wieder das NAS/Datengrab gemountet und man kann die Aufnahmen nicht auf den Server verschieben.

Wahrscheinlich ist das nix, was im VDR gelöst werden sollte, doch vielleicht kann man dieses Problem entschärfen.

Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 14,274

Location: HH

  • Send private message

105

Monday, September 16th 2013, 9:14pm

Wahrscheinlich ist das nix, was im VDR gelöst werden sollte, doch vielleicht kann man dieses Problem entschärfen.

Na sicher, stell einfach sicher dass der VDR nicht vor dem mount des NAS startet.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

106

Thursday, September 19th 2013, 8:34pm

Wahrscheinlich ist das nix, was im VDR gelöst werden sollte, doch vielleicht kann man dieses Problem entschärfen.

Na sicher, stell einfach sicher dass der VDR nicht vor dem mount des NAS startet.

Nein, ich habe lieber die Aufnahme auf dem lokalen Laufwerk als -im Zweifel- gar nicht.

Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

Urig

Professional

Posts: 1,223

Location: Kassel

  • Send private message

107

Sunday, October 6th 2013, 4:04pm


Alle Verzeichnisse müssen unter /video (oder was halt der User dafür mittels --video verwendet) liegen, und Aufnahmen gehen grundsätzlich nach /video/local (falls diese Variante aktiviert ist). Die Konfigurationsdateien bleiben direkt unter /video.
Fragt sich nur noch, wie das dann gehandhabt werden soll, wenn /video/local aus mehreren physikalischen Platten bestehen soll


Eine denkbare, einfache Erweiterung des /video/local Konzepts wäre es, im Timer-Dialog eine zusätzliche Option anzubieten, die den "Ziel-Datenträger" wählbar macht. Standardmäßig wäre da "local" (bzw. ein konfigurierbarer Default-Datenträger) ausgewählt, aber wenn man /video/hdd1 und /video/hdd2 hat, kann man dort entscheiden, ob die Aufnahme auf hdd1 oder hdd2 landen soll. Der Timer-Dialog kann das Ziel direkt in den klassischen Timer-Titel einbauen, sodass nicht mal eine Änderung an cTimer oder der timers.conf nötig wird, und auch unangepasste Plugins würden grundsätzlich damit klar kommen, da es ja nur ein Teil des Titel-Strings ist.



Zusätzliche .skip oder .hidden Dateien halte ich für deutlich komplizierter und aufwendiger.


Die hätten auch den Nachteil, dass sie in dem Verzeichnis liegen, und damit nicht Teil des Mount-Namens sind. Die Option wäre zwingend für alle Clients und den Server gleich zu setzen, insbesondere gäbe es auf dem Server ein sinnfreies /video/.skip.

SHF

Sage

  • "SHF" started this thread

Posts: 3,942

Location: hessische Bergstrasse

  • Send private message

108

Tuesday, November 19th 2013, 1:08am

Oh, da hat sich in meiner Abwesenheit doch noch eine rege Diskussion entwickelt :wow .

@mini73:
Danke für's aufräumen! :tup
Gruss
SHF


Mein (neuer) VDR:

Software:
Debian Wheezy mit Kernel 3.14
VDR 2.0.7 & div. Plugins aus YaVDR-Paketen
noad 0.8.6

Hardware:
MSI C847MS-E33, onboard 2x1,1GHz Sandybridge Celeron 847, 4GiB RAM
32GB SSD (System), 4TB 3,5" WD-Red HDD (Video)
TT FF DVB-S 1.5 FullTS-Mod PWM-Vreg-Mod, DVB-Sky 852 Dual DVB-S2
Das ganze im alten HP Vectra VLi8-Gehäuse versorgt von:
PicoPSU-160-XT und Meanwell EPP-150 im ATX-NT-Gehäuse

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

109

Saturday, December 21st 2013, 5:05pm

Moin!

Ich hatte heute mal ein wenig Zeit, um der "local"-Idee nachzugehen. Der Patch ist kleiner als erwartet, ich muss aber auch sagen, dass ich noch nicht so wahnsinnig viel getestet habe.
Ist also eher als RFC zu verstehen, denn irgendwas hab ich sicherlich übersehen. Und jetzt hab ich leider keine Zeit mehr...

Es ist der neue Parameter "-H" bzw. "--hide-first-recording-level" (ja, ist noch etwas sperrig, mir ist aber so schnell nichts besseres eingefallen) hinzugekommen, der das Verhalten einschaltet. Ich habe es extra nicht in die setup.conf aufgenommen, weil das ja irgendwie eine Grundsatzentscheidung ist, ob man das Feature nutzen möchte oder nicht.

Wenn man das testen will, muss man vorher seine Aufnahmen in das Unterverzeichnis "local" schieben!

Und jetzt her mit den Kommentaren. :)

Lars.
mini73 has attached the following file:

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

110

Sunday, December 22nd 2013, 9:14am

Und jetzt her mit den Kommentaren.
Ich habe es gerade auf meinem Raspberry Pi ausprobiert, prinzipiell läuft es zusammen mit dem avahi-linker problemlos.

Aufgefallen ist mir bislang, dass die Ordner und Aufnahmen pro zugrunde liegendem Unterverzeichnis alphabetisch/bzw. nach Aufnahmedatum sortiert angezeigt werden.
Also wenn ich z.B. von zwei VDRs diese Aufnahmen habe:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
VDR1
└── Filme
    ├── A
    └── D
VDR2
└── Filme
    ├── B
    └── E

Sehe ich in der Aufnahmeliste des VDR die Filme diese Reihenfolge:

Source code

1
2
3
4
A
D
B
E

yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

111

Sunday, December 22nd 2013, 9:20am

Ist in einem Verzeichnis davon eine .sort Datei?
Ich schaue mir die Stelle nachher noch mal an.

Lars

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

112

Sunday, December 22nd 2013, 9:26am

Ist in einem Verzeichnis davon eine .sort Datei?

Ja, jeweils im Basis-Verzeichnis und im Verzeichnis Filme.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

113

Sunday, December 22nd 2013, 9:39am

Mit welchem Inhalt? :)

Lars

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

114

Sunday, December 22nd 2013, 9:49am

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
#VDR1:
find /srv/vdr/video.00/  -name ".sort" -exec cat {} +
1
1
#VDR#2
find /srv/vdr/video/ -name ".sort" -exec cat {} +
1
1
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

115

Sunday, December 22nd 2013, 10:55am

Ok, ich hab da was gefunden, muss jetzt noch mal eben was anderes machen, aber nachher kommt ein neuer Patch.

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

116

Sunday, December 22nd 2013, 12:01pm

Moin!

Hier jetzt v2 des Patches. Jetzt sehen die Filme korrekt sortiert aus.

Lars.
mini73 has attached the following file:

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

117

Sunday, December 22nd 2013, 12:19pm

Danke, die Sortierung stimmt jetzt :)
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

118

Sunday, December 22nd 2013, 12:33pm

Ich hab gerade mal in live reingesehen, da stehen die Aufnahmen auch alle in einer Liste, also ohne das erste Verzeichnis.
Wenn man da wissen will, wo die Aufnahme wirklich liegt, müsste es (und vielleicht auch die Skins) noch erweitert werden und irgendwo den FileName anzeigen.

Mal sehen.

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

119

Sunday, December 22nd 2013, 12:33pm

Jetzt wäre es noch ideal, wenn man die Struktur aus der folders.conf des VDR zur Laufzeit beeinflussen könnte, dadurch könnte man auch das Verschieben von Aufnahmen über die Netzwerk-Mounts hinweg mit den Bordmitteln des VDR ermöglichen.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

mini73

Moderator

Posts: 8,790

Location: Flensburg

  • Send private message

120

Sunday, December 22nd 2013, 12:48pm

Ja, das dachte ich auch schon. Mal gucken, ob man da zwei einfache SVDRP-Befehle einbauen kann (zum Hinzufügen und Entfernen).

Bei live nutze ich nun folgenden Patch, um den Dateinamen beim Editieren einer Aufnahme anzuzeigen:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
--- a/pages/edit_recording.ecpp
+++ b/pages/edit_recording.ecpp
@@ -118,6 +118,10 @@ const cRecording* recording;
                                                <td class="toprow leftcol rightcol" colspan="2"><div class="boxheader"><div><div class="caption"><$ tr("Edit recording") $></div></div></div></td>
                                        </tr>
                                        <tr>
+                                               <td class="label leftcol"><div class="withmargin"><$ tr("Filename") $>:</div></td>
+                                               <td class="rightcol"><$ recording->FileName() $></td>
+                                       </tr>
+                                       <tr>
                                                <td class="label leftcol"><div class="withmargin"><$ tr("Name") $>:</div></td>
                                                <td class="rightcol"><input type="text" name="name" value="<$ name $>" size="80"/></td>
                                        </tr>


Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

Immortal Romance Spielautomat