Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 761

Montag, 23. Januar 2012, 20:32

Die Einträge zu ffmpeg haben mich auch gewundert. Am default-Wert "engine.buffers.video_num_frames:22" musste ich noch nie was ändern. Eine Erhöhung macht auf meinem Equipment keinen erkennbaren Unterschied aus.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

1 762

Montag, 23. Januar 2012, 22:29

Die Einträge zu ffmpeg haben mich auch gewundert. Am default-Wert "engine.buffers.video_num_frames:22" musste ich noch nie was ändern. Eine Erhöhung macht auf meinem Equipment keinen erkennbaren Unterschied aus.

Gruß
iNOB

Vermutlich bewirkt das hochsetzen von video_num_frames nur etwas auf schwachen Systemen.
Der Buffer dient ja unter anderem dazu dass der decoder thread und der video ausgabe thread unabhängiger laufen können.
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


1 763

Montag, 23. Januar 2012, 22:36

Bezüglich der ffmpeg Parameter bleibt noch anzumerken, das diese durchaus wieder relevant werden könnten wenn Videos z.b. über die Datei
Wiedergabefunktion des xineliboutput abgespielt werden und diese nicht in einem Format vorliegen für das es ein vdpau decoder profile gibt.
In diesem Fall würde aber die vdpau Ausgabe trotzdem genutzt. Nur der vdpau decoder halt nicht.
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


1 764

Montag, 23. Januar 2012, 23:14

Vermutlich bewirkt das hochsetzen von video_num_frames nur etwas auf schwachen Systemen.
Der Buffer dient ja unter anderem dazu dass der decoder thread und der video ausgabe thread unabhängiger laufen können.

Kann ich bestätigen.
Auf meinem alten System mit Pentium III und Geforce 8400GS war video_num_frames 30 deutlich besser.

Mein VDR

Asrock M3A770DE, Sempron 140 @ DualCore, 3 x TT S2-1600, GT520
openSuse 42.2 64bit, Kernel 4.4.36 mit dddvb 0.9.26, nvidia 375.20, vdr 2.2.0 mit Patchen (checkts, naludump, statusleds, ...)

1 765

Dienstag, 24. Januar 2012, 17:51

Die Einstellungen für tvtime kommen aus dem Setup von xineliboutput. Wenn ich hier auf bei Deinterlacing auf "Aus" oder "Bob" stelle scheint das auch auf vdpau zuzutreffen, zumindest steht im Log dann Deinterlacer: None.

Ich habe es dann wieder auf tvtime gestellt, aber die xineplug_post_tvtime.so aus dem xine-Plugin-verzeichnis geschmissen. Im Log wieder Deinterlacer: None.

Jetzt stellt sich mir aber die Frage was hat tvtime hier mit dem Deinterlacing zu tun? Das Deinterlacing sollte doch komplett über vdpau gemacht werden. Würde hier eventuell eine vdpau-Option sinn machen die ohne den Umweg über tvtime läuft? Falls ja würde ich mir den Code da mal genauer ansehen und gucken das ich so eine Option eingebaut bekomme.

1 766

Mittwoch, 25. Januar 2012, 00:01

Es geht scheinbar immer über die tvtime api.

Quellcode

1
 --post=tvtime:method=use_vo_driver,enable=1,pulldown=0,framerate_mode=full,judder_correction=0,use_progressive_frame_flag=1,chroma_filter=1,cheap_mode=0


verwende ich als Befehlzeile von vdr-sxfe, geht aber auch in xine_config bzw. config_xineliboutput einzustellen oder war es in setup.conf?

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1 767

Mittwoch, 25. Januar 2012, 18:47

Ok, bin überzeugt das es notwendig ist und wie es ungefähr zusammenspielt.

Das Deinterlacer-Handling ansich findet in der video_out_vdpau der xine-lib statt. tvtime wird, wie johns geschrieben hat, unter anderem der Parameter method=use_vo_driver übergeben. Dadurch wird in der video_out_vdpau überhaupt erst das Deinterlacing aktiviert.

1 768

Mittwoch, 25. Januar 2012, 22:34

@durchflieger: Der Fehler lässt sich bei mir auf einfache Art und Weise mit "xrandr -r" reproduzieren. Einfach ein paar mal die refreshrate umschlaten, z.B. zwischen 24 und 50. Nach 2-3 mal kommt dann nur noch folgendes:

Quellcode

1
2
vdpau_h264_alter : failed to create decoder !! The system does not have enough resources to complete the requested operation at this time.
vdpau_h264_alter : failed to create decoder !! The system does not have enough resources to complete the requested operation at this time.


Falls du Logs oder Tests brauchst sag einfach Bescheid.

1 769

Donnerstag, 26. Januar 2012, 09:44

Ich habe noch ein bischen weiter geforscht. Der pre-emption callback der Auftritt ist normal sobald sich die Modeline ändert und vdpau initialisiert ist. Es wird dann automatisch ein reinit von vdpau durch die xine-lib durchgeführt.

@durchflieger: Solten bei einem reinit dann nicht auch die output surfaces zerstört und neu erstellt werden? Das müste dann auch die Probleme mit xrandr beheben.

1 770

Samstag, 28. Januar 2012, 09:07

Quellcode

1
Könntest du das bitte mal mit aktivierten #define LOG im videou_out_vdpau.c testen und den xine log hier zeigen.


http://paste.ubuntu.com/819732/


wie gesagt, passiert nur mit dem xine-plugin.
und gerne bei "history hd" schon nach ca. einer halben stunde.
bei anderen sendern dauert es länger bis es zu dem "zittern" kommt.
kann aber auch zufall sein.

1 771

Samstag, 28. Januar 2012, 11:15

Ich habe noch ein bischen weiter geforscht. Der pre-emption callback der Auftritt ist normal sobald sich die Modeline ändert und vdpau initialisiert ist. Es wird dann automatisch ein reinit von vdpau durch die xine-lib durchgeführt.

@durchflieger: Solten bei einem reinit dann nicht auch die output surfaces zerstört und neu erstellt werden? Das müste dann auch die Probleme mit xrandr beheben.

Das werden sie auch. Dein Fehler zeigt ja auch das er das decoder objekt nicht wieder allokiert bekommt. Ich denke das Problem hier hat nichts mit dem osd handling
zu tun und tritt vermutlich auch mit dem alten osd handling auf.
Erstmal nicht meine Baustelle.
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


1 772

Samstag, 28. Januar 2012, 23:59

Quellcode

1
Könntest du das bitte mal mit aktivierten #define LOG im videou_out_vdpau.c testen und den xine log hier zeigen.


http://paste.ubuntu.com/819732/


wie gesagt, passiert nur mit dem xine-plugin.
und gerne bei "history hd" schon nach ca. einer halben stunde.
bei anderen sendern dauert es länger bis es zu dem "zittern" kommt.
kann aber auch zufall sein.

Ich denke ich habe den Fehler gefunden! Ist tatsächlich noch ein fieser Bug der nur mit dem xine plugin auftritt da dieses rgba osd objekte verwendet.
Auf vdr-developers.org enthält der df-extensions branch den fix dazu. Bitte teste dass mal aus wieder mit aktivierten #define LOG und den Log dann wieder nach
pastebin.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


1 773

Sonntag, 29. Januar 2012, 15:22

Zitat


Ich denke ich habe den Fehler gefunden!


sieht super aus bisher !
läuft aber auch erst ne halbe stunde.
natürlich hab ich #define LOG aktivieren vergessen.

ich liefer dir das aber noch nach.

1 774

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:23

df-extensions Branch mit überarbeiteter grab-Funktion fürs vdr xine plugin

Hallo,

auf vdr-developer.org habe ich den df-extensions Branch auf den Stand des aktuellen master hochgezogen.
Achtung Debian/Ubuntu Nutzer: Im master wurde das Packet libxine-dev in libxine2-dev umbenannt!

Ausserdem habe ich die Grab-Funktion für das vdr xine plugin nochmals überarbeitet.
Das vdr xine plugin muss nun mit dem Patch xine-plugin-0.9.4-grab.patch anstatt dem alten
xine-plugin-0.9.3-vdpau-extensions-v13.2.diff.gz gepatched werden!!!
Der alte Patch ist inkompatibel zu dem aktuellen df-extensions Stand.

Funktional hat sich nichts an der Grab-Funktion für das xine plugin geändert. Allerdings ist die Änderung
an der xine-lib jetzt rückwärtskompatibel und läuft auch mit einem ungepatchtem vdr xine plugin.
Damit ist der Weg frei den Patch ins xine-lib hg zu übergeben :)

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


1 775

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:30

Ist http://hg.debian.org gerade offline? Wollte die xine-ui auch updaten. Gibts irgendwo einen Spiegelserver?
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
- Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
- SAT>IP: Inverto iLNB
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

1 776

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:36

Ist http://hg.debian.org gerade offline? Wollte die xine-ui auch updaten. Gibts irgendwo einen Spiegelserver?

Hallo,
hier geht's auch gerade nicht. Spiegelserver kenne ich keinen...
Gruß Michael
Gen2VDR v5.1
---------------
Intel DG45ID mit Core2Duo E4300, 2,5GB DDR2, Gainward G210 1024MB passiv, SSD, cineS2 + DuoFlex S2 unicable, TT Budget T-1500, MSI Mega Sky 580 DVB-T USB-Stick, Atric Einschalter, 3TB Video HDD

caps!

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1 777

Montag, 30. Januar 2012, 14:50

Ausserdem habe ich die Grab-Funktion für das vdr xine plugin nochmals überarbeitet.
Das vdr xine plugin muss nun mit dem Patch xine-plugin-0.9.4-grab.patch anstatt dem alten
xine-plugin-0.9.3-vdpau-extensions-v13.2.diff.gz gepatched werden!!!
Der alte Patch ist inkompatibel zu dem aktuellen df-extensions Stand.

Das xine-Plugin kompiliert bei mir hier leider nicht mit dem xine-plugin-0.9.4-grab.patch:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
xineLib.c: In Elementfunktion »uchar* PluginXine::cXineLib::execFuncGrabImage(const char*, int&, bool, int, int, int)«:
xineLib.c:4170:7: Fehler: »data_grab_image_v2_t« wurde in diesem Gültigkeitsbereich nicht definiert
xineLib.c:4170:28: Fehler: expected »;« before »data«
xineLib.c:4171:7: Fehler: »data« wurde in diesem Gültigkeitsbereich nicht definiert
xineLib.c:4171:26: Fehler: »func_grab_image_v2« wurde in diesem Gültigkeitsbereich nicht definiert
xineLib.c:4300:20: Warnung: ignoring return value of »int asprintf(char**, const char*, ...)«, declared with attribute warn_unused_result
xineLib.c:4308:20: Warnung: ignoring return value of »int asprintf(char**, const char*, ...)«, declared with attribute warn_unused_result
make: *** [xineLib.o] Fehler 1

Hab ich was übersehen?

Grüße, caps!

Signatur

Asus N4L-VM DH, Intel Core Duo 1,6 Ghz, 2 GB Ram, Gainward G210 SILENT (1GB GDDR2) passiv, 2x Budget (Cinergy C1200, KNC One)
VDR 2.0.1, 3.2.41-gentoo, nvidia-drivers 313.30, softhddevice (git)

1 778

Montag, 30. Januar 2012, 15:12

Anscheinend, hab vor ner viertel Stunde ohne Probleme kompiliert. xine-lib aktuell mit extensions patch?
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
- Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
- SAT>IP: Inverto iLNB
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

1 779

Montag, 30. Januar 2012, 15:26

@caps! du musst den xine-lib df-extensions branch nehmen.(vorher)
sonst wird das nix.

http://projects.vdr-developer.org/git/xi…h=df-extensions

caps!

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1 780

Montag, 30. Januar 2012, 15:34

Oh mann... hatte mir die xine-lib neu aus dem Repo geholt und das "git checkout -b df-extensions origin/df-extensions" vergessen...

Danke Euch für den Hinweis! Grüße, caps!

Signatur

Asus N4L-VM DH, Intel Core Duo 1,6 Ghz, 2 GB Ram, Gainward G210 SILENT (1GB GDDR2) passiv, 2x Budget (Cinergy C1200, KNC One)
VDR 2.0.1, 3.2.41-gentoo, nvidia-drivers 313.30, softhddevice (git)

Immortal Romance Spielautomat