You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

721

Saturday, August 21st 2010, 4:32pm

In diesem Thread habe ich einen Patch gepostet, mit dem man die Untertitel beim media-player über die Fernbedienung abschalten kann.

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

722

Wednesday, October 13th 2010, 8:33pm

Hallo Durchflieger,
wir haben festgestellt, dass wir OSD Probleme (hohe CPU Last von 100% und Ruckeln im LiveBild bei geöffnetem OSD) auf den Ion2 Boards haben, wenn Deine Patche genutzt werden. (Xine-lib 1.20)
z.T, aber selten scheint das auch bei den G84 und manchmal bei Ion1 Boards der Fall zu sein. Die Ion2 (AT5ION-T) leiden da extrem drunter. Es wird praktisch unbrauchbar bei aktivem OSD.

Hast Du dazu eine Idee?

Wer hat ein ION Board und hat keine Full-HD OSD Probleme?

Gruß
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

723

Friday, October 15th 2010, 10:17am

@Torsten73

Die Probleme kann ich auf meinem Geforce 8300 basierten Server mit nvidia 260.19 nachvollziehen. Mit Patch ist die CPU-Last tatsächlich um einiges höher wenn im OSD heftig gescrollt wird. Das könnte an der durch den Patch veränderten OSD Verarbeitung liegen.
Auf meinem Ion basierten Clients läuft das erstaunlicherweise deutlich besser. Allerdings setze ich hier extra älteres Linux und nvidia Treiber ein da die in der generellen Wiedergabe bisher auch besser liefen. (Siehe Signatur)

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


724

Friday, October 15th 2010, 10:39am

Ich hab das Ruckeln auch auf besser ausgestatteten VDR's (kein Atom, siehe Signatur). Dabei ist die Grafikkarte völlig unerheblich. Es liegt eindeutig an dem Patch für die xine-lib-1.2. Habs gestern extra mal ohne xine-lib-1.2 Patch versucht und da klappt das Scrollen ohne Ruckeln. Dafür fehlt mir dann allerdings wieder die Bildskalierung....grrr. Den Streamstart-Patch musste ich auch rauswerfen, da er reproduzierbar Spulen und Schneiden von HD-Material verhindert.

[Flennmodus ON] Läßt sich da nicht noch was drehen? [Flennmodus OFF] :schiel

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 2 times, last edit by "iNOB" (Oct 15th 2010, 10:47am)


725

Friday, October 15th 2010, 1:25pm

Optimieren kann man da noch. Allerdings muss erst noch untersucht werden wo denn die Performance genau verloren geht.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


726

Friday, October 15th 2010, 8:03pm

Ähm... ich habe gerade mal den 260.19.12er NVidia Treiber installiert. Soweit ich das bis jetzt berurteilen kann, ist das Ruckeln weg :schiel

Wie gesagt mit dem Patch gegen xine-lib-1.2! Wäre schön wenn das einer mit Atom-Board mal gegenchecken könnte...

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 1 times, last edit by "iNOB" (Oct 15th 2010, 8:05pm)


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

727

Saturday, October 16th 2010, 12:32am

@iNOB,
Das ist interessant zu wissen. Hast Du nach der Installation vom Nvida die xine-lib neu bauen müssen? oder einfach auf bestehende Installation den nvidia aktualisiert?
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

728

Saturday, October 16th 2010, 8:37am

Hab nur den Treiber installiert und sonst nix gemacht. Allerdings ist mir bei meinen Versuchen aufgefallen, dass bei eingeschaltetem "bewegter Text" in SkinEnigmaNG das Ruckeln wieder da ist. Schaltet man das Hin- und Her im Hauptmenü aus, funktionierts problemlos wie oben beschrieben.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

729

Saturday, October 16th 2010, 11:32am

Habe gerade auch mal den 260.19.12 Treiber getestet. Scheint bei mir auch besser zu laufen. Die CPU-Belastung ist zwar immer noch recht hoch aber immerhin schon sichtbar weniger als beim 260.19.04.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

730

Sunday, October 17th 2010, 11:45pm

Hallo Durchflieger,
habe mal auch das x-ubuntu ppa Update auf den stable Nvidia eingespielt. Mit Deinen Patchen und xine-lib 1.20 sind unter hardwarebeschleunigtem OSD (ehgal ob xine oder vdr-sxfe) weiterhin massive Störungen und CPU Last zu verzeichnen.

Unter Software gerendertem OSD allerdings habe ich auch den Eindruck dass es geringfügig weniger stört. Nur ist da die OSD Qualität halt eingeschränkt.

Ich hatte schon mal an anderer Stelle geschrieben, das ich denke, dass der Fehler in der Hardwarebeschleunigung liegt. Von dieser kann nämlich keine Rede sein. Sie findet praktisch gar nicht statt. Leider weiß ich keinen Weg die GPU Last zu messen, aber es ist ja schon sehr merkwürdig, dass bei gleicher Auflösung 1920*1080 bei hardwarebeschleunigter Anzeige die CPU Last höher ist als bei Software. Das ist ein Wiederspruch in sich und ich denke hier kann man ansetzen.

hier mal meine Messungen von Top über putty mit Lirc repeat delay = 150 und repeat freq. 150 mit der MCE USB und auf ZDF HD, SkinenigmaNG ohne Scrolling:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
top - 23:35:02 up  1:12,  1 user,  load average: 1.47, 1.22, 1.05
Tasks: 152 total,   2 running, 150 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s): 28.6%us,  8.2%sy,  0.0%ni, 62.4%id,  0.0%wa,  0.0%hi,  0.7%si,  0.0%st
Mem:   1995608k total,   534336k used,  1461272k free,    38472k buffers
Swap:  2016248k total,        0k used,  2016248k free,   173228k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
 2167 root      20   0 1108m 164m 9056 S  118  8.5   5:39.09 vdr-sxfe
  805 root      20   0  255m  26m 7832 R   32  1.4   5:16.36 vdr

Hier ist Blending Software aktiv, es wurde das Hauptmenü geöffnet und auf der FB permanent die Up oder down Taste gedrückt. Man kann das auch mit der Tastatur simulieren, da tritt der Effekt auch auf, sogar etwas stärker, da die Wiederholrate höher ist.

jetzt das ganze mit Blending Hardware:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
top - 23:31:28 up  1:09,  1 user,  load average: 0.97, 1.08, 0.98
Tasks: 152 total,   2 running, 150 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s): 28.7%us,  7.9%sy,  0.2%ni, 62.4%id,  0.0%wa,  0.1%hi,  0.7%si,  0.0%st
Mem:   1995608k total,   534832k used,  1460776k free,    38116k buffers
Swap:  2016248k total,        0k used,  2016248k free,   170104k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
 2167 root      20   0 1112m 168m 9048 S  105  8.6   4:31.26 vdr-sxfe
  805 root      20   0  255m  26m 7832 R   39  1.4   4:50.56 vdr
 

Das ganze auf dem AT5ION-T mit der ATOM 525 und ION2.

Ich vermute u.a. dass nicht alle CPU Kerne (derer sind 2 +HT) genutzt werden, kann dies aber leider im Moment nicht sehen, da vom Desktop aus der Aufruf vom sxfe nicht funktioniert.
Auch wenn der Top dies nicht zeigt, das Bild wird deutlich stärker gestört bei Blending Hardware.

Mein größtes Problem besteht aber darin nicht zu wissen, wo die Ursache drin liegt. Und an wen man den Fehler nun melden sollte.
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

herrlado

Professional

Posts: 709

Location: Kassel

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

731

Monday, October 18th 2010, 1:47am

Ich habe auch mal die Version 260.19.12 gestern ausprobiert

zusammen mit xine-lib und xineliboutput aus den Repos, allerdings mit dem 32er Kernel.
Sobald ich versuche das OSD anzuzeigen (also durch drucken von i-einer Taste, schmiert mit das vdr-sxfe)
ab.

Kennt jemand Abhilfe vielleicht? 34er Kernel?

herrlado's VDR

ASUS P8H77-M LE, 4GB DDR3-1333, Core i3 2100T / Asus NVidia GT 610 (mit 1GB RAM ) / yaVDR 0.5 (testing-vdr, testing-xbmc) / 3.5.0-27er Kernel / TeVii S480 & TT S2-1600 / softhddevice / yaUsbIR V3 mit Logitech Harmony 600 / Samsung UE40B8000 über HDMI / 50Hz / 13.0°,19.2°,28.2°,42.0°

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

732

Monday, October 18th 2010, 8:11am

Ich denke mal, das hat nichts mit dem Patch zu tun.
260.19.04 (beta) for Linux x86/x86_64 released
Einige User haben offenbar das gleiche Problem wie Du.
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

733

Monday, October 18th 2010, 12:28pm

@Torsten73

so wie sich das mir darstellt resultiert die hohe CPU-Belastung durch das OSD hauptsächlich während der Behandlung der OSD-Daten auf der Strecke bis zum xine Ausgabetreiber.
Im VDR wird das OSD offenbar als ARGB-Image erzeugt. Dieses wird dann z.B. im vdr-sxfe in ein YCBCR Image umgerechnet um es dann im xine Ausgabetreiber wieder in ein ARGB Image umzurechenen.
Weiterhin wird das OSD des VDR immer als ein grossen Image übertragen auch wenn nur kleinere Bereiche des OSD sich geändert haben.
Alles nicht gerade optimal wenn man OSD in HD Qualität verarbeiten will.

Bei Software-Blending erfolgt das Blending auch mittels des vdpau so das die CPU Belastung bei beiden ähnlich hoch ist. Ein Hardwaretreiberproblem sehe ich da erstmal nicht.

Bezüglich meines Patches bereite ich da gerade eine neue Version mit überarbeiteter OSD Behandlung vor. Die sollte dann zumindestens genauso gut laufen wie die xine-lib ohne Patch, ggf. im Falle des vdr-sxfe sogar noch ein wenig effizienter.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


bexbier

Professional

Posts: 598

Location: bremen

  • Send private message

734

Monday, October 18th 2010, 1:29pm

mahlzeit durchflieger,

Super das du dir das nochmal anguckst. Wäre es möglich den Patch in 2 - 3 teile zuteilen ?
zb.
- osd
- grab
- extended vdpau options

so wäre es einfacher rauszufinden welches der übertäter ist und die chance ist größer das es in die xine-lib-1.2 einfließt.
MfG

bex

server -> Asus p8h67-i -Intel 2100T - Cine CT v6
client 1 -> Asus p5n7a-vm -Intel E5200 - Technisat Cablestar HD 2
client 2+3 -> Raspberry Pi - Openelec

735

Monday, October 18th 2010, 2:23pm

@bexbier,

nee den Aufwand tue ich mir nicht mehr an. Ich habe schon zweimal den zerlegten Patch in der xinedevel zur Integration angeboten und zweimal ist dass da einfach eingeschlafen.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

736

Monday, October 18th 2010, 2:33pm

@ Durchflieger,
danke für Dein Engagement und die Erklärung. Jetzt verstehe ich es in den Grundzügen auch ;)
Die Hin und Herwandlung hört sich allerdings sehr unsinnig an und frißt unnötige Resourcen. Auch das Rendern des kompletten OSDs ist nicht erforderlich.
Beim ION2 bleibt nicht viel GPU Performance übrig wenn vdpau läuft, obwohl alle Deinterlacerstufen ohne sichtbare Probleme laufen. Hier liegt auch möglicherweise ein Grund drin, dass auf Hardware das noch schlechter wird?
Obwohl ich mit bob die Probleme genauso habe.

Habe ich das denn richtig in Erinnerung, dass nur ein CPU Kern genutzt wird? Wenn ja, könnte man das irgendwie ändern?

Ich bin gespannt was es bringen wird. Danke schon mal für Deine Hilfe.
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

737

Monday, October 18th 2010, 2:59pm

@Torsten73

du verwechselst GPU mit CPU Performance. Deine CPU ist überlastet, nicht deine GPU. Und das liegt eben daran dass zu viel OSD-Behandlung zu ineffizient im normalen (von der CPU ausgeführten) Code durchgeführt wird.
Ich denke man muss da einfach den historischen Hintergrund sehen. VDR als auch xine sind zu SD Zeiten entwickelt worden und da waren die OSD's eben noch nicht so gross und die gewählten Vorgehensweisen vollkommen ausreichend.

Meine Verbesserungen im Patch wird an der generell schlechten OSD Performance nur wenig ändern. Dazu müsste das OSD-Handling im vdr/xineliboutput/vdr-xine-plugin generell überarbeitet werden.

Da ich aber aus eurer Diskussion entnommen habe, das die Performance der ungepatchten xine-lib wohl doch soeben ausreicht für eure Hardware, hoffe ich zumindestens diese auch jetzt mit Patch zu erreichen.

Überigens werden bei meinen Tests beide CPU-Cores recht gleichmässig ausgelastet obwohl das die derzeitige Implementierung der xine-lib eigentlich nicht unbedingt hergibt.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

738

Monday, October 18th 2010, 7:54pm

@ Durchflieger,
nein ich denke ich habe das nicht verwechselt.
Meine Überlegung war unter der Prämisse, dass ich auf HD Sendern temporal_spatial fahre. Das schafft der Ion2 ohne dass ich Bildhänger oder Probleme erkennen kann, solange das OSD nicht geöffnet wird.
Da aber aufgrund der 16 Streamprozessoren und geringeren Taktrate als die GT220 wir früher eigentlich davon ausgegangen sind, dass es nicht funktioniert, ist nun mein Umkehrschluß daraus, dass es die GPU Leistung bis an die Grenzen fährt. Meßtechnisch kann ich das nicht erfassen, abgesehen vom qvdpautest (Siehe hier), der aber mir nicht offenbart wieviel Reserve im Vergleich zu anderen Systemen noch übrigbleibt. Zumindest kann ich die Framediffernez nicht direkt als Maß für die GPU Last verstehen.
Da ich aber bemerkt habe, das bei X11 oder Hardware die Auswirkungen noch stärker sind, vermute ich also dass es irgendwie mit der Anbindung des ION2 (nur 4 Lanes) zusammenhängt, oder die GPU einfach keine Reserven mehr hat, wenn das OSD auch noch von der GPU entlastet werden soll. Auffällig bei den Messungen ist nämlich :

Source code

1
2
SURFACE GET BITS: 192.854 M/s
SURFACE PUT BITS: 160.288 M/s

Da gibts bei der GT220 ein vielfaches als Ergebniss ...

Da ich nur ein Laie bin, mag ich damit natürlich vollkommen daneben liegen, aber es klingt zumindest für mich logisch ;)

Nichtsdestotrotz werden Deine Vorschläge mit Sicherheit sich spürbar bemerkbar machen. Ich schätze mal alleine dass Teilrendern macht je nach Skin gut 90% weniger Last aus.
Und die Pollrate der FB läßt sich ja etwas reduzieren, nicht jeder hat meine Reaktionszeit um einen durchrasenden Cursor zu erkennen :lol2 und das reduziert ebenfalls die Systemlast.

An dem Problem der schlechteren OSD Qualität bei Software trotz gleich hoher Auflösung läßt sich vermutlich nichts drehen? Denn trotz 1920*1080 sieht das OSD eher nach 1280*786 aus, und auch unschön ist (nur bei Xine) ,dass es bei 4:3 Sendungen auch nur die Breite von 4:3 einnimmt. Aber dass ist vermutlich eine andere Baustelle?

Ansonsten bin ich schon schwer begeistert davon wie flott mit Xine das Zappen geht, ohne Pixelfehler und HD ist nicht langsamer als SD mittlerweile, besser als bei den Loewe LCD´s und das ist schon was tolles, was da auf die Beine gestellt wurde von Dir. Eine Schande, das dies nicht in die Entwicklung von Xine-Lib einfließt. Vielleicht haben sich noch einfach nicht genügend Fürsprecher gefunden. Denn bis auf Probleme beim HD Spulen sind mir keine wirklichen Fehler durch den Patch bekannt.

Gruß
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

739

Monday, October 18th 2010, 8:19pm

Quoted

Original von Torsten73
@ Durchflieger,
nein ich denke ich habe das nicht verwechselt.
Meine Überlegung war unter der Prämisse, dass ich auf HD Sendern temporal_spatial fahre. Das schafft der Ion2 ohne dass ich Bildhänger oder Probleme erkennen kann, solange das OSD nicht geöffnet wird.

Gut möglich das bei dir dann auch noch Engpässe in der GPU hinzukommen.
Ich teste zur Zeit auf meinem Server (schnelle CPU, lahme GPU) mit nur 1280x720 und bei ARD/ZDF HD ist die CPU-Last sehr hoch wenn das OSD aktiv ist.
Da ist es schon erstaunlich das meine Zotac IONS in selber Konstellation so flüssig laufen. Irgendwie muss es schon mit der konkreten GPU-Hardware bzw. der nvidia Treiberversion zusammenhängen.

Quoted

Original von Torsten73
Nichtsdestotrotz werden Deine Vorschläge mit Sicherheit sich spürbar bemerkbar machen. Ich schätze mal alleine dass Teilrendern macht je nach Skin gut 90% weniger Last aus.

Das Teilrendern müsste halt bereits im vdr und xine player mit umgesetzt werden. Wird also erstmal nicht durch meinen Patch realisiert.

Quoted

Original von Torsten73
Und die Pollrate der FB läßt sich ja etwas reduzieren, nicht jeder hat meine Reaktionszeit um einen durchrasenden Cursor zu erkennen :lol2 und das reduziert ebenfalls die Systemlast.

Ja langsam Tippen ist auch eine Lösung :)

Quoted

Original von Torsten73
An dem Problem der schlechteren OSD Qualität bei Software trotz gleich hoher Auflösung läßt sich vermutlich nichts drehen? Denn trotz 1920*1080 sieht das OSD eher nach 1280*786 aus, und auch unschön ist (nur bei Xine) ,dass es bei 4:3 Sendungen auch nur die Breite von 4:3 einnimmt. Aber dass ist vermutlich eine andere Baustelle?

Ja ist auch andere Baustelle. Was die jeweiligen OSD Einstellungen in den plugins da bewirken ist auch für mich schwer zu durchschauen.

Quoted

Original von Torsten73
Ansonsten bin ich schon schwer begeistert davon wie flott mit Xine das Zappen geht, ohne Pixelfehler und HD ist nicht langsamer als SD mittlerweile, besser als bei den Loewe LCD´s und das ist schon was tolles, was da auf die Beine gestellt wurde von Dir. Eine Schande, das dies nicht in die Entwicklung von Xine-Lib einfließt. Vielleicht haben sich noch einfach nicht genügend Fürsprecher gefunden. Denn bis auf Probleme beim HD Spulen sind mir keine wirklichen Fehler durch den Patch bekannt.
Gruß

Das Problem mit den Pixelfehlern behandelt der stream-start-patch. Den habe ich nur in meinen Patch mit integriert. Ich bin aber nicht der Author des Patch. Die Blumen also bitte woanders verteilen :)

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV


740

Monday, October 18th 2010, 8:29pm

vdpau-extensions-patch v16

Hallo,

die Version 16 des vdpau-extensions-patch steht an üblicher Stelle (siehe ersten Artikel des Thread) zum download bereit.
Folgendes wurde geändert:

1. Die Behandlung des OSD wurde vollständig überarbeitet und sollte jetzt effizienter sein. (zumindestens nicht schlechter als die ungepatchte xine-lib)
2. Das Profiling der VDPAU-Funktionsaufrufe ist jetzt standardmäßig auskommentiert. Wer es wieder zuschalten möchte siehe Datei README_VDPAU_EXTENSIONS_PATCH.

Gruss
durchflieger
Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV