Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ralf1970

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Wohnort: Erfurt

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

161

Montag, 1. August 2005, 15:51

klar geht das -

Quellcode

1
dd if=/dev/zero of=/tmp/platzhalter bs=1M count=4500


und natürlich

Quellcode

1
rm /tmp/platzhalter


... kannst du dir im Befehlsmenü jeweils auf eine Taste legen und hast immer Platz ;)
vdr-2.0.2 balta3; SuSE 12.3 Tumbleweed; kernel 3.10.9; some plugins
VDR: Core i5-4570T 2.9GHz; 4GB; 12TB via NFS; TT-connect S2-3600
Datengrab: Core i3 2.6GHz; 4GB; 5*1.5TB + 3*3TB in 2 RAID5's -> 12TB; Gigabit Ethernet
Und so siehts nicht mehr aus.

162

Mittwoch, 3. August 2005, 14:14

Hallo Ralf,

hier noch etwas was mir fehlt.
Wäre es möglich das man im Plugin die erzeugten Logs einzeigen könnte ?
In der liste der abgearbeitet jobs könnte man eine taste dafür nutzen :)

Oder wenn es zu viel aufand ist, alternativ ein zentrales logfile erzeugen das man dann per commands.conf abfragen kann.

Ich finde es viel besser wenn ich von VDR hearus mir die logs anschauen kann. Macht auch weniger ärger mit der Frau ;)

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

ralf1970

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Wohnort: Erfurt

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 3. August 2005, 14:17

Gute Idee
vdr-2.0.2 balta3; SuSE 12.3 Tumbleweed; kernel 3.10.9; some plugins
VDR: Core i5-4570T 2.9GHz; 4GB; 12TB via NFS; TT-connect S2-3600
Datengrab: Core i3 2.6GHz; 4GB; 5*1.5TB + 3*3TB in 2 RAID5's -> 12TB; Gigabit Ethernet
Und so siehts nicht mehr aus.

164

Donnerstag, 4. August 2005, 09:33

Hallo,

noch eine kleinigkeit.

Es wäre klasse wenn das plugin die letzten einstellungen speichern würde. So das nach dem nächsten neustart man den selben auswhal hat.

Ich habe den eindruck das die meisten punkte gespeichert werden, aber "Image erstellen/brennen" geht immer auf die grundeinstellung beides zu machen zurück.

Gruß
Viking
04.07.2007 Sharemarks 0.1.4pre6
AutoCutter 0.3.1
LC17

Bin dabei auf LinuxMCE umzustellen.
System : Viking LinuxMCE

165

Freitag, 14. April 2006, 12:59

Nachdem die v.a. von HelAu und ralf1970 bis zum "höllischen" Zustand :D (sagt ralf1970!) entwickelte burn-Baustelle nun seit etwa einem Jahr der Weiterentwicklung harrt, :rolleyes: (mit zu vielen Threads zu Problemen, um sie alle hier zu verlinken), während LordJaxom an einer komplett neuen Version arbeitet, habe ich mit mal daran gesetzt, den in diesem Thread entwickelten Code der Version 0.0.6i weiter zu patchen und (grob zusammengefasst) als Erweiterungen ProjectX, korrekte Behandlung aller Tonspuren inkl. AC3 und Zweikanalton ebenso wie 16:9 (steuerbar jeweils über die info.vdr), frühzeitiges Löschen der movie.mpg und Maßnahmen gegen verschwindende Zeichen im DVD-Menü einzubauen:

Hier der neue Thread zu burn 0.0.6i-TEN (neue /usr/bin/vdrburn.sh komplett enthalten) - mit der Bitte, bei der Jagd auf das letzte Käferchen helfen (das wahrscheinlich mal wieder mit unser aller Liebling imlib2 zu tun hat) !

Die erweiterte Funktionalität lässt sich natürlich auch auf burn 0.0.009 portieren, dazu vielleicht demnächst mehr von HelAu...:ausheck

@all: "u.A.w.g." :]

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »TEN« (14. April 2006, 13:49)


Immortal Romance Spielautomat