Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 08:47

nunja:

für das iptv plugin muss auch der vdr mit zwei patches gepatched werden. da du dann einen neuen gepatchten vdr hast müssen auch die plugins recompiled werden.
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

22

Montag, 24. Dezember 2007, 00:27

pünktlich zu Weihnachten hab ich natürlich was Zeit gefunden. Ich überlege nun, ob ich nicht eventuell eine komplette Neuinstallation vornehmen sollte. Hab die sources von den Plugins nicht mehr und deshalb kann ich meinen vdr auch direkt resetten. Ist der neue CTVDR (6.1) zu empfehlen? Hab gesehen, dass Du auch eine ältere CTVDR Version verwendest. IPTV ist aber noch nicht integriert oder?

Ciao
Benny

23

Montag, 24. Dezember 2007, 08:48

im neuen paket von tobi (nur am server) ist iptv bereits integriert.
2003 - 2011 - R.I.P.

24

Montag, 24. Dezember 2007, 09:46

benny,

wenn du das ganze eh neu aufsetzt empfehle ich (und sicher auch igel) dir eine basis installation mit debian etch + die etobi (ctvdr) pakete.. das läuft sehr stabil und man ist sehr flexibel.

bei fragen frag einfach :]

edit: meine sig ist atm leicht out-dated und war nicht ganz korrekt ;)

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »infinite« (24. Dezember 2007, 09:49)


25

Montag, 24. Dezember 2007, 22:30

huhu infinite,

erstmal ein frohes Fest. Hab jetzt alle Pflichtveranstaltungen hinter mir gelassen und kann mich jetzt den wirklich schönen Sachen widmen :) Also, ran ans Werk. Ich denke auch, dass debian + etobi pakete der richtige Weg ist. Ist laut Forum ja wirklich die flexibelste und am leichtesten zu pflegende Variante des VDRs. Gibt es denn ein gutes Tutorial, welche Du mir ans Herz legen kannst, weil ja einiges per Hand gemacht werden muss (mplayer etc.), oder?! Hab gestern schon ein wenig Vorarbeit geleistet und Kabelgänge gebohrt, damit ich mich in Zukunft nicht mehr per WLAN mit dem VDR konnektieren muss. WLAN stinkt!!! :)

Ciao ciao
Benny

26

Montag, 24. Dezember 2007, 23:26

ich bin damals nach dieser anleitung vorgegangen:

http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/Debian…r_VDR_aufsetzen

aber ist nicht mehr wirklich aktuell..
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

27

Dienstag, 25. Dezember 2007, 00:03

ja, noch bin ich am backuppen.....puh, das dauert..... :). So lange habe ich nun Zeit für meine Strategie, die ich bzgl des VDRs fahren werde :) Wenn ich den 6.1er CT'VDR installiere, muss ich dann für den Zugriff auf die E-Tobi Pakete große Veränderungen durchführen oder kann der das dann auf Anhieb (Reichen da die Anpassungen an der sources list)? Mit der VDR Version vom 6.1er sollte dann auch die Integration vom IPTV Plugin kein Problem sein, oder? Wäre natürlich gemütlicher und es sind weniger Probleme, die einem in die Quere kommen könnten.

28

Dienstag, 25. Dezember 2007, 10:40

mh.. es geht im grunde gerade darum ctvdr zu vermeiden, weil da einige fehler bzw ungereimtheiten drin stecken.

daher nimmt man ein plain debian und installiert dann die etobi pakete :)
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

29

Dienstag, 25. Dezember 2007, 12:30

ich hab die nacht fast durchgemacht und jetzt läuft es.
einzige probleme beim plugin sind folgende dinge:

- Den Ton musste ich auf 1024 ABITRATE stellen, sonst hat er nur geruckelt und war abgehakt und hat dann irgendwann komplett aufgehört den Ton abzuspielen. So ist jetzt nur der Anfang, welcher ziemlich abgehackt ist. Aber bei manchen Streams ist der Ton nach ein bis zwei Minuten sehr versetzt vom Bild.

- Manche Streams blockieren den Rechner sehr und ziehen die Rechenleistung derbe nach unten

30

Dienstag, 25. Dezember 2007, 12:43

ne abitrate von 1024?!

ein ganzes mbit für den ton? never ever. probier mal 192, das tut hier perfekt.

was haste nu gemacht? debian oder ctvdr?
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

31

Dienstag, 25. Dezember 2007, 13:07

ne, damit ruckelt der Sound bei mir nur und irgendwann hört er auf. ich hatte ctvdr drauf und das hat mir in der Form nicht gefallen und dann hab ich Debian mit den etobi paketen installiert. Ist jetzt aber noch viel zu tun ;)

32

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 13:42

hab gestern mit dem iptv plugin und sopcast gespielt. die ersten Tests waren erfolgreich.

Folgende To-Dos:

Sopcast für Linux downloaden (http://download.sopcast.com/download/sp-auth.tgz)
sp-sc-auth und sp-so-auth file nach /usr/bin kopieren

stdc++5 libary runterladen
(http://www.sopcast.com/download/libstdcpp5.tgz )
beide files nach /usr/lib kopieren. Auf den meisten VDR-Systemen
ist die 6.0 Version bereits drauf. Aber Sopcast braucht die 5er.

In der channels.conf gibt man dann zB folgendes an:

Zitat

Shanghai GSports;IPTV:4:IPTV|EXT|iptvstream.sh|4:P:0:0:680:0:0:4:0:0:0


Und der dazugehörige Eintrag in der iptvstream.sh sieht dann als Beispiel so aus:

Zitat

4)
URL="http://localhost:8908/tv.asf"
;;

(Diese URL bleibt für alle Sender gleich)

Jetzt einfach per Konsole den Sopcast starten:
sp-sc-auth sop://broker1.sopcast.com:3912/6001 3908 8908

und anschließend, bei neugeladener channels.conf, auf den Sender zappen und man empfängt P2P-Programme aus Asien.

Ich wollte einen Schritt weitergehen und auch den Aufruf von sopcast über die iptvstream.sh Datei machen. Das hat auch funktioniert, aber perfekt ist es lange nicht, weil Sopcast manchmal, trotz Beendigung des Scripts/Senderwechsel, trotzdem weiterläuft.

Hierzu habe ich die iptvstream um folgendes erweitert:

Automatisches Starten des Sopcast. Damit vlc beim Aufruf nicht sagt, dass es die URL nicht gibt, habe ich noch ein Sleep eingebunden:

Zitat

4)
sp-sc-auth sop://broker1.sopcast.com:3912/6001 3908 8908
sleep 5
URL="http://localhost:8908/tv.asf"
;;


Killen aller SP-SC-Auth Prozesse:

Zitat

trap 'kill -INT ${PID} 2> /dev/null;killall sp-sc-auth' INT EXIT QUIT TERM


Hoffe das klappt bei euch. Dann müssten wir nur noch die iptvstream "richtig" anpassen und könnten uns nachher über 100te neue Sender aus Asien freuen.

EDIT: Hier gibt es noch eine immer aktuelle Channelliste für den Sopcast in XML, die sich dann auch schön importieren lassen würde -> http://www.sopcast.com/chlist.xml

Ciao ciao
Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vdrportaluser« (26. Dezember 2007, 13:48)


33

Montag, 31. Dezember 2007, 09:58

hast du das mit dem beenden nun in den griff bekommen?

hab da selbst mal was gebastelt, aber ob das funkt weiß ich nicht..

trotzdem verwehrt sich mir ein bisschen der sinn des ganzen, da die auflösung doch auch für ne normale röhre zu schlecht ist (?)
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

34

Montag, 31. Dezember 2007, 10:03

hey infinite,

nein noch habe ich das nciht hinbekommen. Also die qualität ist bei mir echt okay. mit welchem sender testest du denn. CCTV5 gibt es zum Beispiel in verschiedenen Qualitäten.

Dann lass mal sehn. Bin gespannt.

Ciao ciao
Benny

....und wenn man sich heut nicht mehr hört/liest, GUTEN RUTSCH!

35

Montag, 31. Dezember 2007, 10:16

pro kanal hab ich folgendes script:

Quellcode

1
2
3
#!/bin/sh
exec sp-sc-auth sop://broker.sopcast.com:3912/6003 3908 8908 &
exec vlc "http://localhost:8908/tv.asf" --sout "#transcode{vcodec=mp2v,acodec=mpga,vb=800,ab=192}:standard{access=udp,mux=ts{pid-video=1,pid-audio=2,pid-spu=3},dst=127.0.0.1:4321}" --intf dummy


allerdings noch eher ungetestet. das exec braucht man damit iptv den stream beenden kann. ob auch der sp-sc thread beendet wird ist das die große preisfrage ;)

p.s.: wenn ich seh wie schnell du postest werden wir uns heute wohl noch ein paar mal in diesem thread hier sehen ;)

kannste mal ne genaue url von so einem "HQ" sender posten?

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

36

Montag, 31. Dezember 2007, 10:34

das stimmt wohl. sitz halt auf der Arbeit und muss die Zeit vertreiben. Ne, so dolle ist es nicht. Ist am letzten Tag im Jahr noch ordentlich was zu tun hier.

ja, so hatte ich das auch drin. Hast Du es ausgelagert oder mit in den case gepackt? Habe weiterhin noch einen sleep eingebaut gehabt, weil ansonsten der vlc anspringt und meldet, dass es die URL nicht gibt und dann macht er auch nicht weiter.

sorry, hatte mich vertan mit cctv-5. hatte in Erinnerung, dass es da verschiedene Streams gibt. Anscheinend gibt es nur den 380kb stream. Bin leider nicht am VDR.

Hab mal im XML File von Sopcast für die Channels geschaut. Diese hier müssten besser Qualität haben. Kann es leider nur nicht von hier testen.

6473,35539,6880,15102,20655,6011,22058,25749,25750,28817,6473,6880,28817,17484,4390,39088

Ich habe zu hause "noch" einen Röhrenfernseher. Da ist es okay. Vielleicht liegt es einfach nur am Ausgabegerät. Klar, dass das Bild nicht 100% gut ist. Nicht zu vergleichen mit anderen Streams, aber es werden hier Sportevents ausgestrahl, die einfach verdammt reizvoll sind. Vorallem Bundesliga und NBA ist für mich ein Highlight. Und die kann ich mir gut in der Qualität anschauen.

ciao ciao
benny

37

Montag, 31. Dezember 2007, 11:20

Zitat

Originally posted by vdrportaluser
ja, so hatte ich das auch drin. Hast Du es ausgelagert oder mit in den case gepackt?


weder noch: das ist der gesammte inhalt meiner sh file! du brauchst die cases nicht, wenn du eh pro sender eine sh file machst (so hab ich das gemacht der übersichtlichkeit halber..)

infinite
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

38

Montag, 31. Dezember 2007, 11:34

das stimmt wohl. ist wohl die schönere Lösung und man müsste nicht files in verschiedenen dirs abändern, sondern könnte diese direkt in unmittelbare Nähe legen. Springt bei Dir dann der VLC direkt an oder vermisst er ab und an mal die URL?

Eine andere Sache noch: Wie lange dauert es bei Dir bis ein "IPTV"-Sender geladen wurde (also nicht p2p, sondern zb tv1). Bei mir dauert das ziemlich lange. Hab noch nicht näher bei geschaut, aber der VLC springt dabei meist 2 mal an und erst beim zweiten Versuch fängt er dann langsam an zu streamen.

39

Montag, 31. Dezember 2007, 11:56

ja ist hier auch.. da verstreichen schonmal gerne 10-20 sek bis das ordentlich lüppt.
kuifje
asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
yaVDR 0.4 | 1.7.21
haddock
asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live

<30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
<01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
<15.12.09 igel hasst linux>
<23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

40

Sonntag, 6. Januar 2008, 17:19

Zitat

Original von wilderigel
im neuen paket von tobi (nur am server) ist iptv bereits integriert.


D.h. im Multipatch im experimental/etch Zweig von Tobi ist der Patch enthalten?

Das Plugin läßt sich jedenfalls laden, aber das will ja nichts heißen.
YaVDR 0.4, Asus M3N78-EM, SaTiX-S2 Sky Xpress DUAL, Antec Fusion, Atric IR Einschalter

Immortal Romance Spielautomat