Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Februar 2013, 16:45

[play] GIT up to date

Moin,

So endlich geschafft das Play Plugin ist nun aus dem GIT kompilierbar.
Dia Show fehlt noch im GIT.

Erstes Ziel ist die Plugins "mplayer", "dvd", usw. zuersetzen.

http://projects.vdr-developer.org/projec…play/repository
http://projects.vdr-developer.org/git/vdr-plugin-play.git

Für die Leute ohne GIT gibts auch fertig gepackte http://projects.vdr-developer.org/git/vd…y-master.tar.gz Archive.

Also bitte testen und sagen was fehlt.

Ich vermute mal LIRC in VDR ausschalten und für mplayer aktivieren.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

2

Samstag, 16. Februar 2013, 11:00

RE: [play] GIT up to date


So endlich geschafft das Play Plugin ist nun aus dem GIT kompilierbar.


Erstmal vielen Dank dafür!

Zitat


Ich vermute mal LIRC in VDR ausschalten und für mplayer aktivieren.


Was meinst du damit? Muss man LIRC nutzen um dein Plugin verwenden zu können? Soweit ich mich erinnere kannte das mplayer-Plugin einen "Slave-Mode" in dem der VDR die Befehle an den Mplayer durchgegeben hat. Vorteil wäre, dass man auch über z.B. das Remote-Plugin eine Fernbedienung einbinden könnte.

3

Samstag, 16. Februar 2013, 11:47

Hallo,
schön dass es mit dem Plugin weiter geht :)
ich habe mir das mal gebaut, tue mir aber mangels Dokumentation noch ein bisschen schwer das richtig zu nutzen...
Das Dateisystem lässt ich durchsuchen (hier wäre es schön, wenn man später mal ein Start-Verzeichnis für die Kategorien definieren könnte und er sich merkt wo man zuletzt war) und z.B. Videos abspielen. Ich sehe dann aber nur das mplayer-OSD, nichts mehr vom VDR - unter Arch nutze ich momentan die runvdr-extreme, die einfach nur einen X-Server ohne WM startet.
Wie setzt man da am besten Autocrop um? cropdetect bräuchte dann ggf. noch eine Einstellung für den Schwellenwert.
Beim Abspielen von Musik habe ich gar keine Steuermöglichkeit und der VDR springt nach einiger Zeit wieder an, während der mplayer im Hintergrund weiter läuft.

Wie spielt man mit dem Plugin denn DVDs ab? Aus der Shell kann ich es erfolgreich aufrufen, das Plugin scheint aber einfach nichts zu tun...

Quellcode

1
mplayer -nocache dvdnav://


Ich vermute mal LIRC in VDR ausschalten und für mplayer aktivieren.

Was ist denn dein Nutzungsszenario? Einfach nur die Intput-Events des X-Servers für VDR und den Rest nutzen?
Könnte man da z.B. beim Start und Beenden des mplayers noch ein Skript ausführen lassen, um z.B. die Reaktion des VDR auf die LIrc-FB vorübergehend abzuschalten (und ggf. noch ein paar andere Dinge zu starten)?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

4

Samstag, 16. Februar 2013, 13:18

Zitat


Was meinst du damit? Muss man LIRC nutzen um dein Plugin verwenden zu können? Soweit ich mich erinnere kannte das mplayer-Plugin einen "Slave-Mode" in dem der VDR die Befehle an den Mplayer durchgegeben hat. Vorteil wäre, dass man auch über z.B. das Remote-Plugin eine Fernbedienung einbinden könnte.


Ich will quasi erstmal das mplayer Plugin ersetzten.

Ich habe zwei Modi:
  • Slave -s
    Dort wird die Steuerung von VDR übernommen, die VDR Tasten auf mplayer Tasten umbelegt.
    Leider gehen viele Tasten nicht, da die der VDR nicht an ProcessKey weitergibt.
  • als eigenständiges externes Programm
    Hier holt sich mplayer die Tasten selber und gibt auch sein eingenes OSD aus.
    Vorteil hier hat man alle LIRC Tasten zur Verfügung.
    Ich müsste dann die VDR Bedienung ausschalten und bei mplayer LIRC einschalten.


Zitat


Wie setzt man da am besten Autocrop um? cropdetect bräuchte dann ggf. noch eine Einstellung für den Schwellenwert.


Wenn die Option sinnvoll ist, dann habe ich die vor ins Plugin Setup einzubauen.
Wenn die nur für 1 Person ist, dann kann man die über die Plugin Kommandozeile an Mplayer schicken.

vdr -Pplay -h

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
play (0.0.14-GITc9f78fc) - A play plugin

  -/		browser root directory
  -a audio	mplayer -ao (alsa:device=hw=0.0) overwrites mplayer.conf
  -d display	X11 display (default :0.0) overwrites $DISPLAY
  -f		mplayer fullscreen playback
  -g geometry	x11 window geometry wxh+x+y
  -k colorkey	video color key (default=0x020507, mplayer2=0x76B901)
  -m mplayer	filename of mplayer executable
  -M args	arguments for mplayer
  -o		osd overlay experiments
  -s		mplayer slave mode
  -v video	mplayer -vo (vdpau:deint=4:hqscaling=1) overwrites mplayer.conf


Zitat


Beim Abspielen von Musik habe ich gar keine Steuermöglichkeit und der VDR springt nach einiger Zeit wieder an, während der mplayer im Hintergrund weiter läuft.


Musik wird wohl nur im Slave Modus gehen, da hier der mplayer kein eigenes Fenster aufmacht.
Musst mal gucken ob man den normalen Mplayer dazubringt bei Musik ein X11 Fenster zuöffnen.
Habe dies aber selber noch nicht getestet.

Zitat


Wie spielt man mit dem Plugin denn DVDs ab? Aus der Shell kann ich es erfolgreich aufrufen, das Plugin scheint aber einfach nichts zu tun...


Ist im Play Menu: macht einfach "dvdnav://"? Und -nocache mache ich für alles was keine AudioCD ist.
Vielleicht ist das Drive nicht richtig konfiguriert, dies geht auch noch nicht im Plugin.

Zitat


Was ist denn dein Nutzungsszenario? Einfach nur die Intput-Events des X-Servers für VDR und den Rest nutzen?
Könnte man da z.B. beim Start und Beenden des mplayers noch ein Skript ausführen lassen, um z.B. die Reaktion des VDR auf die LIrc-FB vorübergehend abzuschalten (und ggf. noch ein paar andere Dinge zu starten)?


Siehe oben. Ich will kein Script, einfach nur das Plugin installieren, noch die Kommandozeilen Konfigurieren und Reset geht
automatisch.

Slave und OSD will ich noch ins Setupmenu übernehmen.

Ob die unteren Menupunkte bleiben, glaube ich nicht. Ich will nur einen Browser haben.
In diesen kann man dann die Filter umschalten. Verschiedene Startpunkte, könnte man mit
Symboliklinks im Filesystem machen. Da spart man im VDR viel Text einzugeben.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

5

Samstag, 16. Februar 2013, 14:02

Slave -s
Dort wird die Steuerung von VDR übernommen, die VDR Tasten auf mplayer Tasten umbelegt.
Leider gehen viele Tasten nicht, da die der VDR nicht an ProcessKey weitergibt.

Also ich starte das Plugin jetzt so:

Quellcode

1
-P play -o -s -f -/net/

Damit zeigt er auch das OSD :)
Er reagiert auf Back, Stop (dabei crasht der VDR gerne mal), Blue (Wiedergabe beendet sich) - kann man da überhaupt schon spulen oder ähnliches? Durch wildes Tastendrücken (Richtungstasten und Ziffernblock) beendet sich dann einfach nur der mplayer.
Mir ist außerdem noch aufgefallen, dass der Ton mehre Sekunden nach dem Stopp/Crash des mplayer nachläuft und sich mit dem TV-Ton überlagert, bis er abbricht.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

6

Samstag, 16. Februar 2013, 15:53

Den Crash hatte ich gehofft, daß ich ihn gefunden hatte.
Da machte das Virtuelle Filesystem, was ich verwendet hatte, Ärger.
Dann muß ich mir mal ein Skript basteln, was dies testet.

War alles schon mal drin, ist aber in der GIT Version noch nicht drin.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

7

Samstag, 16. Februar 2013, 17:53

Crash kann ich leider nicht reproduzieren.
So das letzte Verzeichnis wird nun gespeichert.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. Februar 2013, 18:06

Compilieren tut play aus dem git, gibt halt jede Menge Warnings:

--> http://codepad.org/9WKWsaQS

9

Samstag, 16. Februar 2013, 18:55

Da musst du dich bei Klaus beschweren, daß sind (bis auf einen) alles VDR Warnings.
Verstehe zwar nicht, warum die mir nicht kommen, aber vielleicht ist es die doppelten Warning Parameter.

Quellcode

1
-Wall -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -W -Wall -Wextra -Winit-self -Werror=overloaded-virtual


Ansonsten musst du -Wno-unused-parameter oder so ähnlich nehmen.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. Februar 2013, 19:06

Stört ja nicht weiters, wollte es halt nur mal melden. :)

Beiträge: 669

Wohnort: Burnley

Beruf: Supporter

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. Februar 2013, 20:57

Moin, Moin


ich bekomme beim starten des Plugin ein:

Quellcode

1
ERROR: /usr/lib/vdr/libvdr-play.so.1.7.37: undefined symbol: pthread_setname_np


Glibc 2.11.2... zu alt???


Grüße Frank
Server: PogoPlug Pink | Arch Linux | DVB-T Hauppauge Ministick | VDR4Arch ( Freeview DTV )
Client1: Raspberry PI B+ | Arch Linux ( vdr4arch ) | vdr-2.2.0 | vnsiserver | streamdev | live

12

Samstag, 16. Februar 2013, 21:02

Jo oder kein __USE_GNU defined. Kannst aber die Zeile auch einfach entfernen ist nur kosmetik.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 669

Wohnort: Burnley

Beruf: Supporter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 16. Februar 2013, 21:47

Moin, Moin

Zitat

Jo oder kein __USE_GNU defined. Kannst aber die Zeile auch einfach entfernen ist nur kosmetik.



alle klar danke :-)


Grüße Frank
Server: PogoPlug Pink | Arch Linux | DVB-T Hauppauge Ministick | VDR4Arch ( Freeview DTV )
Client1: Raspberry PI B+ | Arch Linux ( vdr4arch ) | vdr-2.2.0 | vnsiserver | streamdev | live

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. Februar 2013, 11:38

Hallo,
mir ist gerade aufgefallen, dass der Compiler, wegen den localen nörgelt.

Quellcode

1
2
3
*** Plugin play:
make[1]: Nothing to be done for `all'.
ls: cannot access /usr/local/src/vdr-1.7.37/PLUGINS/src/play/po/*.mo: No such file or directory

15

Sonntag, 17. Februar 2013, 12:09

Für die Leute ohne GIT gibts auch fertig gepackte http://projects.vdr-developer.org/git/vd…y-master.tar.gz Archive
M.E. steckt im Makefile-pre1.7.36 noch "dia.o" - wenn man es entfernt, klappt auch das Kompilieren unter 1.7.26 (z.B.).

Dennoch bekomme ich folgenden Fehler beim Pluginstart:

Quellcode

1
Feb 17 12:07:31 macvdr vdr: [5091] ERROR: /usr/local/lib/vdr/libvdr-play.so.1.7.26: undefined symbol: ConfigBrowserRoot

Marcus
VDR 1.7.26 und Plugins selbst kompiliert:
1: AMD X2 4850e, Asus M3N78-VM, Acer FullHD-Monitor, DVB-S2 TT-3200, NV 310.19, Debian/wheezy
2: C2D E7500, Zotac GF9300-I-E, Antec Fusion V2, Sony LCD-TV, TBS DVB-S2 6981, NV 295.59, Debian/squeeze
VDR 2.0.1 aus yaVDR-Repository:
3: Atom N330, Zotac IonTX-F-E , SilverStone SUGO SG05, Megtron LCD 240x128, Samsung LCD-TV, DVB-S2 CINE S2 V5.5, Ubuntu 12.04

16

Sonntag, 17. Februar 2013, 12:43

War bei mir auch so.
Du musst dia.o entfernen und player.o eintragen.

Signatur

M4N68T-M LE V2 | Sempron 145 | 4 GB Ram | DVBSky S952 V3 + 2x TeVii S464 V2.0 am Inverto Unicable LNB| Samsung 840 evo + Seagate ST2000DL004 HD20 | L8-300W | yaVDR 0.6 headless
Raspberry Pi3 | DIY IR mit Harmony 300 | Raspbian | VDR 2.2.0 | Streamdev-Client | rpihddevice
Raspberry Pi2 | Powered on/off by yaUsbIRv3 | Raspbian | VDR 2.2.0 | Streamdev-Client | rpihddevice
Zotac ionitx a-e | 4 GB Ram | 64 GB SSD | yaUsbIRv3 | yaVDR 0.6 | Streamdev-Client | Softhddevice openglosd (20 Watt)
Samsung UE40D5700 | Yamaha RX-V473 | Kef HTS2001 + PSW2000

17

Sonntag, 17. Februar 2013, 16:55

Danke, sollte auch gefixt sein. Updated mal euere VDR's, sind ein paar böse Bugs weg.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

18

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:02

Hab ich gemacht, leider kommt im slave-Mode immer noch kein Tastendruck zur Steuerung des mplayers durch - kann das jemand nachvollziehen?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.6 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5 testing
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.2.0, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.2.0
Client 2: Raspberry Pi 2, Arch Linux ARM, VDR 2.3.1
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.2.0
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

19

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:06

Du musst dia.o entfernen und player.o eintragen.
Danke - damit ist auch der Fehler weg...
VDR 1.7.26 und Plugins selbst kompiliert:
1: AMD X2 4850e, Asus M3N78-VM, Acer FullHD-Monitor, DVB-S2 TT-3200, NV 310.19, Debian/wheezy
2: C2D E7500, Zotac GF9300-I-E, Antec Fusion V2, Sony LCD-TV, TBS DVB-S2 6981, NV 295.59, Debian/squeeze
VDR 2.0.1 aus yaVDR-Repository:
3: Atom N330, Zotac IonTX-F-E , SilverStone SUGO SG05, Megtron LCD 240x128, Samsung LCD-TV, DVB-S2 CINE S2 V5.5, Ubuntu 12.04

20

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:23

Hab ich gemacht, leider kommt im slave-Mode immer noch kein Tastendruck zur Steuerung des mplayers durch - kann das jemand nachvollziehen?


Ich denke im Slavemodus geht noch nichts. Bin gerade dabei die ersten Tasten zubelegen.
Nimm doch ohne slave, da sollte zumindest mit X11 alle Tasten gehen. Damit gibt es auch keinen Ärger,
daß Menu usw. vom VDR nicht weitergegeben werden.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Ähnliche Themen

Immortal Romance Spielautomat