You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,321

Monday, March 19th 2012, 8:00am

Ansonsten gabs noch den Trick, das Energiemanagement der NVidiakarten auf Perfomance stellen.

Ja... das hab ich hier schon alles durch und trotzdem kommen die Bildhänger ab und zu. Und das nicht nur auf verschlüsselten Kanälen, sondern wie ich gestern beobachten konnte auch auf ServusTVHD oder arteHD. Auf SD-Sendern oder bei Verwendung von xine habe ich keine Bildhänger. Könnte natürlich auch auf mein verwendetes ffmpeg von Ende Dezember 2011 zurückzuführen sein.... eventuell funzt es ja mit neueren Versionen besser.

Zweites Problem: Zur Tonausgabe verwende ich meinen Stereo-TV der über HDMI angeschlossen ist. Zur Regelung der Lautstärke wird die asound.conf aus dem Wiki benutzt. Kanäle mit 5.1-Ton sind allerdings zu solchen mit Stereo-Ton unverhältnismäßig leiser, dass man beim Zappen permanent am Lautstärkeregeln ist. Das funzt mit xine wesentlich besser, da dort die Lautstärke von 5.1 und 2.0 Sendungen annähernd gleich bleibt. Gibt es für die asound.conf nicht einen Trick, ähnlich wie bei Ausgabe über SPDIF, um einzelne Ton-Kanäle anzuheben?

Drittes Problem: Bei Verwendung des systeminfo-Plugins semmelt mir der VDR mit der bekannten Meldung ab. Witzigerweise fragt mein Bash-Script Daten zur Grafikkarte überhaupt nicht ab, weshalb ich auch den seqfault an der Stelle nicht verstehe. Führe ich das Script auf der Konsole aus, funktioniert es ohne den VDR zum Absturz zu bringen.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 2 times, last edit by "iNOB" (Mar 19th 2012, 8:14am)


1,322

Monday, March 19th 2012, 11:38am

hi,
ich benutze das softdevice plugin nun seit 4 wochen und bin wirklich sehr zufrieden damit (bis auf sporadische abstürze, für welches nicht mal das plugin selbst verantwortlich sein muss).
Allerdings habe ich es immer noch nicht gebacken bekommen, dass stereoton, als auch digitalton korrekt übertragen werden.
beides mal soll der coaxiale digitale ausgang der soundkarte benutzt werden, welcher zu einem 5.1 reciever geleitet wird. Das funktioniert bei stereoton ohne probleme. allerdings habe ich das problem, sobald ich auf ac3 umschalte ein "maschinengewehr sound" kommt.
Wenn ich aber nun im vdr den ton auf volle lautstärke stelle, dann funtkioniert auch der ac3 ton ohne probleme. d.h. ich muss irgendwie einstellen, dass sobald der ac3 ton benutzt wird, die lautstärke im vdr auf 100% eingestellt wird.

achso eine asound.conf musste ich für den jetzigen stand erst gar nicht generieren. unter dem xbmc funktioniert das ganze auch so ohne probleme.

vdr version ist die 1.7.22 und das softdevice-hd plugin 0.4.7
VDRHD-System: Intel Celeron E3200 Dualcore 2,4GHZ; MB GIGABYTE GA-P31-ES3G; G-Skill PC-800 DDR Ram 2GB; VGA Gainward Bliss Geforce GT 9500 1024MB; Technotrend Budget S2-1600; Technotrend Skystar 2; Ausgabe über HDMI

1,323

Monday, March 19th 2012, 12:05pm

Hat jemand gerade die Libs zur Hand, welche ich unter Debian installieren muss, um das Plugin
zu kompilieren? Falls nicht, such ich die mir so raus.
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Mystique SaTiX-S2 Dual * Debian Wheezy/vdr-2.1.5/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Petium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W)
- Server: Zotac H55-ITX WiFi, Core i3 540, 4GB RAM, 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5", Cine S2, vdr-2.1.6
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

1,324

Monday, March 19th 2012, 12:11pm

hi,
ich benutze das softdevice plugin nun seit 4 wochen und bin wirklich sehr zufrieden damit (bis auf sporadische abstürze, für welches nicht mal das plugin selbst verantwortlich sein muss).
Allerdings habe ich es immer noch nicht gebacken bekommen, dass stereoton, als auch digitalton korrekt übertragen werden.
beides mal soll der coaxiale digitale ausgang der soundkarte benutzt werden, welcher zu einem 5.1 reciever geleitet wird. Das funktioniert bei stereoton ohne probleme. allerdings habe ich das problem, sobald ich auf ac3 umschalte ein "maschinengewehr sound" kommt.
Wenn ich aber nun im vdr den ton auf volle lautstärke stelle, dann funtkioniert auch der ac3 ton ohne probleme. d.h. ich muss irgendwie einstellen, dass sobald der ac3 ton benutzt wird, die lautstärke im vdr auf 100% eingestellt wird.

achso eine asound.conf musste ich für den jetzigen stand erst gar nicht generieren. unter dem xbmc funktioniert das ganze auch so ohne probleme.

vdr version ist die 1.7.22 und das softdevice-hd plugin 0.4.7


Die Abstürze können durch das Zusammenspiel VDR und Plugin kommen, für 1.7.22 gibts einen remux patch, der ist ab 1.7.23 dann in VDR drin.

Kommandzeile vom Plugin -p ac3 -a softvol -c softvol. xbmc hat eigenen Software Volume Regler eingebaut, softhddevice noch nicht.
Oder wie in FAQ http://projects.vdr-developer.org/projec…iki/FAQ#Digital -Psofthddevice ... -a hdmi_complete -c hdmi_volume -p hdmi_hw
Also über das Pass-through Device den AC3 unverändert direkt an Hardware ausgeben, und den Stereo Ton über Software oder Hardware Regler.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1,325

Monday, March 19th 2012, 12:24pm

Ansonsten gabs noch den Trick, das Energiemanagement der NVidiakarten auf Perfomance stellen.

Ja... das hab ich hier schon alles durch und trotzdem kommen die Bildhänger ab und zu. Und das nicht nur auf verschlüsselten Kanälen, sondern wie ich gestern beobachten konnte auch auf ServusTVHD oder arteHD. Auf SD-Sendern oder bei Verwendung von xine habe ich keine Bildhänger. Könnte natürlich auch auf mein verwendetes ffmpeg von Ende Dezember 2011 zurückzuführen sein.... eventuell funzt es ja mit neueren Versionen besser.

Zweites Problem: Zur Tonausgabe verwende ich meinen Stereo-TV der über HDMI angeschlossen ist. Zur Regelung der Lautstärke wird die asound.conf aus dem Wiki benutzt. Kanäle mit 5.1-Ton sind allerdings zu solchen mit Stereo-Ton unverhältnismäßig leiser, dass man beim Zappen permanent am Lautstärkeregeln ist. Das funzt mit xine wesentlich besser, da dort die Lautstärke von 5.1 und 2.0 Sendungen annähernd gleich bleibt. Gibt es für die asound.conf nicht einen Trick, ähnlich wie bei Ausgabe über SPDIF, um einzelne Ton-Kanäle anzuheben?

Drittes Problem: Bei Verwendung des systeminfo-Plugins semmelt mir der VDR mit der bekannten Meldung ab. Witzigerweise fragt mein Bash-Script Daten zur Grafikkarte überhaupt nicht ab, weshalb ich auch den seqfault an der Stelle nicht verstehe. Führe ich das Script auf der Konsole aus, funktioniert es ohne den VDR zum Absturz zu bringen.


Die Bildhänger produziert der NVidia Treiber, siehe Thread von xine-lib auch mit diesem.
Um diese zu umgehen müsste man den Renderer in einen eigenen Thread abkoppeln und dann noch min. 10 Frames zwischen puffern.
Die Frage ist ab welcher Anzahl an Puffern macht eine 256 MB NVidia Karte schlapp?
Man müsste mal gucken, ob es bei Aufnahmen auch passiert und ob es immer an der Selben Stelle ist, wenn ja könnte es ein Fehler der Datenübergabe von ffmpeg -> NVidia Treiber sein.

Wenn du Downmix benutzt gibt es keine Möglichkeit. Da mußst du bis 1.0 warten, da muß ich wohl eigene Ton Mischer und Konverter einbauen.
Beantrage doch das Feature bei ffmpeg und libav ;), dann gehts beim Softhddevice auch.

Bei mir funktioniert wie bei anderen das Plugin, schick mal dein Script, dann gucke ich mal ob es auch hier abstürzt.
Wobei ich es nur auf dem Intel Rechner installiert habe, IIRC.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1,326

Monday, March 19th 2012, 12:26pm

Hat jemand gerade die Libs zur Hand, welche ich unter Debian installieren muss, um das Plugin
zu kompilieren? Falls nicht, such ich die mir so raus.


Steht im README.txt, sind eher zuviele als eins vergessen.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1,327

Monday, March 19th 2012, 12:40pm

Hab ich wohl die README überlesen...
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Mystique SaTiX-S2 Dual * Debian Wheezy/vdr-2.1.5/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Petium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W)
- Server: Zotac H55-ITX WiFi, Core i3 540, 4GB RAM, 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5", Cine S2, vdr-2.1.6
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

1,328

Monday, March 19th 2012, 1:31pm

Kriegs dennoch bei mir nicht zum Laufen

Mar 19 13:17:32 vdr vdr: [12028] ERROR: /usr/local/lib/vdr/libvdr-softhddevice.so.1.7.26: undefined symbol: xcb_screensaver_id

Außredem funktionieren bei mir diese pkg-config Abfragen im Makefile nicht, kompilieren tuts trotzdem. Eventuell kommt es
aber deshalb zu obigem Fehler, weil die Screensaver lib nicht inkludiert wird?!

Beispielsweise:

apt-get install libxcb-screensaver0 libxcb-screensaver0-dev

pkg-config --libs libxcb-screensaver0
pkg-config --libs libxcb-screensaver

bringt sowas wie

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Package libxcb-screensaver0 was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `libxcb-screensaver0.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'libxcb-screensaver0' found

oder

Package libxcb-screensaver was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `libxcb-screensaver.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'libxcb-screensaver' found

oder 

vdr:/usr/src/VDR/PLUGINS/src/softhddevice# pkg-config --libs xbc-screensaver
Package xbc-screensaver was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `xbc-screensaver.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'xbc-screensaver' found


xcb-screensaver.pc liegt bei mir unter /usr/lib/i386-linux-gnu/pkgconfig/ (Debian Wheezy)
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Mystique SaTiX-S2 Dual * Debian Wheezy/vdr-2.1.5/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Petium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W)
- Server: Zotac H55-ITX WiFi, Core i3 540, 4GB RAM, 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5", Cine S2, vdr-2.1.6
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

1,329

Monday, March 19th 2012, 1:55pm

Die Frage ist ab welcher Anzahl an Puffern macht eine 256 MB NVidia Karte schlapp?
Man müsste mal gucken, ob es bei Aufnahmen auch passiert...

Meine Graka hat nen 1GB RAM, es geht also weit mehr als 256MB ;) Bei Aufnahmen lassen sich solche Hänger relativ einfach erkennen, da ich die max. Filegröße auf 20GB begrenze. Liegen mehr als eine *.ts im Aufnahmeverzeichnis, gabs Hänger. Unter xine waren es im Schnitt 0 - 2, unter softhddevice 3 - 5 TS-Dateien. Kommt natürlich auch auf die Filmlänge an bzw. ob der Kanal verschlüsselt ist.

Wegen dem Sound warte ich halt.... man hat ja Alternativen :)

Beim softhddevice vermute ich, dass da noch irgendwelches alte Zeug reinspielt. Am Script selber kann es nicht liegen. Falls es nach kompletter Neuinstallation mit Kernel 3.3 und wheezy immer noch hakt, melde ich mich wieder.

Thx
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

CafeDelMar

Professional

Posts: 653

Location: Augsburg

  • Send private message

1,330

Monday, March 19th 2012, 2:01pm

Das funktioniert bei stereoton ohne probleme. allerdings habe ich das problem, sobald ich auf ac3 umschalte ein "maschinengewehr sound" kommt.
Ich habe mit einem bestimmten Boxenset genau dasselbe Problem, auch unter Xine. Vermutlich erkennt der Dekoder den AC3-Datenstrom nicht, da die Ausgabe nicht als "Non-Audio" gekennzeichnet ist.

Da auch Xine das Problem hat, lässt sich dies anscheinend von den Ausgabeplugins nicht sauber an ALSA übergeben.

Abhilfe schafft aber:

Quoted

Bei Passthrough: AES0=0x06,CARD=1
Dies nagelt den Ton für den Dekoder als zu dekodierenden Datenstrom, sprich AC3, fest.
Alle anderen: AES0=0x04,CARD=1
Dies nagelt den Ton für den Dekoder als Audio, sprich nicht zu dekodieren, fest.

CafeDelMar

1,331

Monday, March 19th 2012, 4:27pm

Die Frage ist ab welcher Anzahl an Puffern macht eine 256 MB NVidia Karte schlapp?
Man müsste mal gucken, ob es bei Aufnahmen auch passiert...

Meine Graka hat nen 1GB RAM, es geht also weit mehr als 256MB ;) Bei Aufnahmen lassen sich solche Hänger relativ einfach erkennen, da ich die max. Filegröße auf 20GB begrenze. Liegen mehr als eine *.ts im Aufnahmeverzeichnis, gabs Hänger. Unter xine waren es im Schnitt 0 - 2, unter softhddevice 3 - 5 TS-Dateien. Kommt natürlich auch auf die Filmlänge an bzw. ob der Kanal verschlüsselt ist.


Wenn die Aufnahmen defekt sind, so verstehe ich dies, dann ist das Plugin nicht schuld.
Dann sind wir wieder beim Ursprünglichen Begründung, es fehlt eine Video Paket, dadurch kommt vdpau aus dem Tritt.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1,332

Monday, March 19th 2012, 4:29pm

Kriegs dennoch bei mir nicht zum Laufen

Mar 19 13:17:32 vdr vdr: [12028] ERROR: /usr/local/lib/vdr/libvdr-softhddevice.so.1.7.26: undefined symbol: xcb_screensaver_id

Außredem funktionieren bei mir diese pkg-config Abfragen im Makefile nicht, kompilieren tuts trotzdem. Eventuell kommt es
aber deshalb zu obigem Fehler, weil die Screensaver lib nicht inkludiert wird?!

Beispielsweise:

apt-get install libxcb-screensaver0 libxcb-screensaver0-dev

pkg-config --libs libxcb-screensaver0
pkg-config --libs libxcb-screensaver

bringt sowas wie

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Package libxcb-screensaver0 was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `libxcb-screensaver0.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'libxcb-screensaver0' found

oder

Package libxcb-screensaver was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `libxcb-screensaver.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'libxcb-screensaver' found

oder 

vdr:/usr/src/VDR/PLUGINS/src/softhddevice# pkg-config --libs xbc-screensaver
Package xbc-screensaver was not found in the pkg-config search path.
Perhaps you should add the directory containing `xbc-screensaver.pc'
to the PKG_CONFIG_PATH environment variable
No package 'xbc-screensaver' found


xcb-screensaver.pc liegt bei mir unter /usr/lib/i386-linux-gnu/pkgconfig/ (Debian Wheezy)


Versuch mal pkg-config --libs xcb-screensaver.
Die Ersten sind mit libxcb davor und das Quote ist Buchstabendreher.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1,333

Monday, March 19th 2012, 4:52pm

pkg-config --libs xcb-screensaver


War nur ein Beispiel, einen Fehler bekomm ich bei ziemlich jeder xcb-lib. Kann ja später mal einen kompletten Auszug posten.

Der Dreher kam vermitlich durch manuelles einfügen.
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Mystique SaTiX-S2 Dual * Debian Wheezy/vdr-2.1.5/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Petium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W)
- Server: Zotac H55-ITX WiFi, Core i3 540, 4GB RAM, 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5", Cine S2, vdr-2.1.6
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

Posts: 5,025

Location: Main-Spessart

  • Send private message

1,334

Monday, March 19th 2012, 5:44pm

Dann sind wir wieder beim Ursprünglichen Begründung, es fehlt eine Video Paket, dadurch kommt vdpau aus dem Tritt.

Gut, aber wo geht das verloren?
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

1,335

Monday, March 19th 2012, 5:52pm

Steht doch oben schon...

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

Posts: 5,025

Location: Main-Spessart

  • Send private message

1,336

Monday, March 19th 2012, 6:00pm

Ach das hängt zusammen. Ich hatte schon befürchtet, dass die Pakete schon beim Entschlüsseln fehlen.
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

rudirabbit

Professional

Posts: 1,346

Occupation: Kfz Elektroniker

  • Send private message

1,337

Monday, March 19th 2012, 6:18pm

Hi johns,

Quoted

Die Bildhänger produziert der NVidia Treiber, siehe Thread von xine-lib auch mit diesem.
Um diese zu umgehen müsste man den Renderer in einen eigenen Thread abkoppeln und dann noch min. 10 Frames zwischen puffern.
Die Frage ist ab welcher Anzahl an Puffern macht eine 256 MB NVidia Karte schlapp?
Ein seperater Thread für den Renderer, das hört sich gut an.
Die 256 MB werden die wenigsten noch haben, eher 512 MB oder 1024 MB. (So wie meine GT 430)
Wie groß der Puffer für die jeweilige Hardware ist könnten wir ja raustesten, und du könntest später im Menü die Puffer Einstellung, vom der Graka Austattung abhängig machen.

Oder liegt der Renderer im NVidia Treiber 8o
VDR 1 (SD) : ASRock A330 GC, 1 GB RAM, TT- FF Karte rev. 2.3, 7'' TFT, Lirc X10 - Selbstbau Gehäuse - Suse 11.3 (64) vdr-1.7.10 diverse Plugins
VDR 2 (HD) : MSI G41M-P25, 2 GB RAM, E6700 2x3.20GHz, Gainward GT220, 2TB HD, Lirc X10, TT S2-3600 USB, TT S2-1600, - Suse 11.3 (64) NvidiaTreiber 260.19 vdr-1.7.18 - xineliboutplugin 1.0.90 cvs, xine-lib 1.1.90 , s2-liplianin DVB Treiber

1,338

Monday, March 19th 2012, 6:31pm

danke johns. habe nun mal mein gen2vdr auf vdr 1.7.23 mit dem neusten softhddevice plugin aktualisiert.
die 2. methode aus dem faq hat für das soundproblem geholfen. Super!
VDRHD-System: Intel Celeron E3200 Dualcore 2,4GHZ; MB GIGABYTE GA-P31-ES3G; G-Skill PC-800 DDR Ram 2GB; VGA Gainward Bliss Geforce GT 9500 1024MB; Technotrend Budget S2-1600; Technotrend Skystar 2; Ausgabe über HDMI

Samael

Intermediate

Posts: 406

Location: Nähe Hamburg

  • Send private message

1,339

Monday, March 19th 2012, 6:35pm

Moin,

ich habe da aktuell noch ein ganz anderes Problem:
Die folgenden Zeilen aus softhddevice.cpp

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
1549	    // check if user is inactive, automatic enter suspend mode
1550	    if (SuspendMode == NOT_SUSPENDED && ShutdownHandler.IsUserInactive()) {
1551	        // don't overwrite already suspended suspend mode
1552	        cControl::Launch(new cSoftHdControl);
1553	        cControl::Attach();
1554	        Suspend(ConfigSuspendClose, ConfigSuspendClose, ConfigSuspendX11);
1555	        SuspendMode = SUSPEND_NORMAL;
1556	    }

verhindern bei mir ein Runterfahren des VDRs mittels vdrshutdown-Skript.
Der VDR beginnt ganz normal 5 Minuten vor dem Abschalten mit der Anzeige
"VDR wird in x:xx Minuten abgeschaltet". 3 Minuten vorher bleibt das Bild stehen,
der Zähler läuft aber weiter bis er irgendwann bei 0:00 angelangt ist. Die Anzeige
verschwindet nicht und im Log entstehen weiter Einträge. Das Shutdown-Skript
wird nicht aufgerufen. Erst wenn ich den o.a. Block auskommentiere erhalte ich
das bekannte Shutdownverhalten.
Im Plugin stehen beide Suspendoptionen im Setup auf "nein".
Bin ich der Einzige mit diesem Verhalten oder mache ich noch irgendwo einen Gedankenfehler?

Gruß, Samael
Für Heilige gibts 'nen Heiligenschein - für Fernseher das Solarstorm.

Posts: 5,025

Location: Main-Spessart

  • Send private message

1,340

Monday, March 19th 2012, 6:39pm

Bin ich der Einzige mit diesem Verhalten oder mache ich noch irgendwo einen Gedankenfehler?

Nein, das habe ich auch. Bin aber noch nicht auf die Suche gegangen.
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition