You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 6,110

Location: Main-Spessart

  • Send private message

21

Sunday, May 13th 2012, 9:16am

Warte doch mal ab, bis ich den richtigen StereoDescent-Wert ermittelt habe... :D
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

22

Sunday, May 13th 2012, 9:20am

Warte doch mal ab, bis ich den richtigen StereoDescent-Wert ermittelt habe... :D

Es wäre, meiner Meinung nach, so oder so kein Fehler, wenn man irgendwo mal die Erfahrungswerte der einzeln Parameter zentral zusammenfassen würde, denn die Readme ist doch recht dürftig. ;)

Posts: 6,110

Location: Main-Spessart

  • Send private message

23

Sunday, May 13th 2012, 9:25am

Probiere mal StereoDescent auf 300 zu stellen. Weniger würde Stereo wieder lauter machen.

Ich finde, das passt ziemlich gut so.


Naja die anderen Audio-Parameter habe ich noch nicht probiert und die Videosettings sind vom Autocrop abgesehen eigentlich einleuchtend.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

24

Sunday, May 13th 2012, 9:32am

Es gibt ja noch mehr Parameter, angefangen bei denen, die man beim Pluginstart schon mitzugeben hat.
Ich finde, dass z.B, im Wiki mal ein paar Erfahrungswerte gepostet werden sollten, die auf die verschieden "Einsatzgebiete" passen.

Wichtig wäre zumindest mal eine einigermaßen verständliche Beschreibung was die einzelnen Parameter bewirken, bzw, wie sie voneinander abhängen.

Posts: 6,110

Location: Main-Spessart

  • Send private message

25

Sunday, May 13th 2012, 9:59am

Also bei den Startparametern

-a = Audio-Device (Zum Fernseher) Standardmäßig das default-Audiodevice
-p = Passthrough-Device. Ton wird direkt durchgeschleift (Zum Heimkinosystem)
-c = Ändert den Mixer-Kanal (Falls der voreingestellte keine Wirkung hat) Standardmäßig "PCM"
-d = legt fest auf welchem X-Server softhddevice dargestellt werden soll. Standradmäßig ":0"
-f = startet softhddevice im Vollbild. Nur nötig wenn man die Fensterleiste bei einem eventuell installierten DM weghaben will.
-g = regelt die Position und Größe des softhddevice-Fensters. Eigentlich unnötig, da immer die X-Server-Auflösung benutzt wird.
-v = Umschalten zwischen VDPAU und VA-API
-s = Startet softhddevice im Suspend-Mode
-w = Einige Debug-Einstellungen, die eigentlich meistens nur für johns interessant sind.
-D = Sondergurke für den Fall, dass der VDR vor dem X-Server startet. Es wird keine Verbindung zu X hergestellt. Das muss nachträglich via Skript passieren.

Bevor allerdings hierzu eine Diskussion ausbricht, sollte das in einen anderen Thread.

@C-3PO: Du hattest oben deine Starparameter gepostet.

Source code

1
PLUGIN_PARAMETERS="-d :0 -g 1920x1080+0+0 -s -a hw:1,7 -p hw:1,7"


Das kannst du eindampfen auf das:

Source code

1
PLUGIN_PARAMETERS="-s -a hw:1,7 -p hw:1,7"


-d ist stanardmäßig ":0"
-g nimmt standardmäßig die X-Server Auflösung.

Wobei -a warscheinlich besser "pcm.stereo" wäre.

AC3-Downmix muss abgestellt sein.
StereoDescent auf 300 und die Lautstärkeunterschiede sind endlich weg.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

26

Sunday, May 13th 2012, 10:25am

Thx @ Copperhead,

aber bei mir funktioniert das nicht. :(

Mit diesen Settings,

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Einstellungen - Plugin 'softhddevice'

  1  * General:                   show
  2  * Video:                     show
  3  * Audio:                     hide
Audio/Video delay (ms):           0
Audio drift correction:           None
Audio pass-through:               None
Enable AC-3 downmix:              nein
Volume control:                   Software
Enable normalize volume:          nein
  Max normalize factor (/1000):   0
Enable volume compression:        nein
  Max compression factor (/1000): 0
Reduce stereo volume (/1000):     300
Audio buffer size (ms):           0


habe ich z.B. bei "SKY NG Widl HD" und "Pro7 HD" nur den halben Ton, d.h. Sprache fehlt ganz.
Allerdings ist dafür die Lautstärke beim duchzappen recht konstant. :)

Posts: 6,110

Location: Main-Spessart

  • Send private message

27

Sunday, May 13th 2012, 10:30am

Sicher, dass du das hier in /etc/asound.conf hast?

Source code

1
2
3
4
5
6
pcm.stereo {
    type hw
    card NVidia
    device 7
    channels 2
}


Und deine Startparameter müssten so aussehen:

Source code

1
PLUGIN_PARAMETERS="-s -a pcm.stereo -p hw:1,7"
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

28

Sunday, May 13th 2012, 11:16am

THX @ Copperhead,

asound.conf hatte ich keine, aber mit der von Dir geposteten, scheint es nun zu gehen. ;)
Auch das Problem mit dem "Loudness War" ist wesentlich besser geworden, bzw. ist so gut wie verschwunden.

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

29

Tuesday, May 15th 2012, 4:38pm

Habe nun mal alles getestet, leider aber ist es so, dass mit:

Source code

1
Reduce stereo volume (/1000):     300
alles was unter:

Source code

1
 [softhddev]SetVolumeDevice: 75_
ist, nun "Mute" ist. :(

Es wäre schön, wenn man das die Lautstärkeanzeige im OSD anpassen könnte.

30

Tuesday, May 15th 2012, 8:43pm

Wenn du die Lautstärke um 1/3 reduzierst, ist es logisch das du nur 2/3 regeln kannst.
Ist halt eine einfache Lineare Reglung.
Wenn du sowas sehen willst mußt du volctrl oder Ähnliches verwenden.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Posts: 6,110

Location: Main-Spessart

  • Send private message

31

Saturday, June 9th 2012, 11:15pm

Ich habe mir überlegt, dass eigentlich der 5.1 Ton lauter gemacht werden müsste, statt Stereo leiser.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

32

Saturday, June 9th 2012, 11:38pm

Ist schon richtig, nur geht das nicht verlustfrei.
Deshalb hatte ich es auch anfangs nicht eingebaut.
Bis jetzt habe ich noch keinen gescheiten Algorithmus gefunden der dies löst.
Das Problem ist wenn die max. Lautstärke schon erreicht ist, kann man nicht noch lauter machen.

Es ist einfacher leiser zuregeln, dadurch verliert man zwar Dynamik, aber produziert keine Fehler.
Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

jsffm

Master

Posts: 1,921

Location: Frankfurt/M

  • Send private message

33

Sunday, June 10th 2012, 7:23pm


Das Problem ist wenn die max. Lautstärke schon erreicht ist, kann man nicht noch lauter machen.

Johns

Und Clipping hört sich nicht besonders gut an ;D

Mein VDR

VDR1 Mediaportal mit QVT-Board, Intel 810 Chipsatz, Pentium III 1,1 Ghz, 256 Mb Ram, WDC WD5000AAKB, DVB-S TT 1.5, Nova-S, Digidish 33, Gentoo Kernel 2.6.31, VDR 1.4.7
VDR2 Asrock M3N78D, Athlon X2 240e, 8 Gb Ram, Geforce GT 430, SL DVB-T, AirStar 2, MSI DIGIVOX Duo, PVR 350, Gentoo Kernel 3.14.4, VDR 2.0.7, softhddevice
VDR3 MC-1200, GA-B85M-HD3, Celeron G1840, GeForce GT 730. 4G Ram, TOSHIBA DT01ABA300, Mystique SaTiX-S2 Dual (v2), TT Budget S2-1600, Nova-TD Stick, Gentoo Kernel 3.18.11, VDR 2.2.0, softhddevice
TV TX-37LZD85F, AV VSX-S500 - Consono 35


vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

C-3PO

User wegen fortwährender Missachtung der Forenregeln verwarnt!

  • "C-3PO" started this thread
  • Send private message

34

Saturday, November 3rd 2012, 10:36am

Evtl. wäre es ja möglich, so etwas wie das Advchctrl-Plugin in softhddevice zu integrieren?

35

Thursday, August 20th 2015, 11:44am

Da ich auch das gleiche Problem hatte, und mir die Lösung mit der Lautstärkenregelung die dann 1/3 ins "Leere" fährt nicht gefallen hat habe ich die entsprechende Stelle im SoftHDDevice wie folgt abgeändert:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
diff --git a/audio.c b/audio.c
index 77fa650..b00f538 100644
--- a/audio.c
+++ b/audio.c
@@ -2626,12 +2626,22 @@ void AudioSetVolume(int volume)
     // reduce loudness for stereo output
     if (AudioStereoDescent && AudioRing[AudioRingRead].InChannels == 2
        && !AudioRing[AudioRingRead].Passthrough) {
-       volume -= AudioStereoDescent;
+
+#ifdef DEBUG
+       printf("[softhddev]%s: initial volume: %i \n", __FUNCTION__, volume);
+#endif
+       volume = (AudioVolume * (1000 - AudioStereoDescent)) / 1000;
+
        if (volume < 0) {
            volume = 0;
        } else if (volume > 1000) {
            volume = 1000;
        }
+
+#ifdef DEBUG
+       printf("[softhddev]%s: calculated volume: %i \n", __FUNCTION__, volume);
+#endif
+
     }
     AudioAmplifier = volume;
     if (!AudioSoftVolume) {


Damit wird die Lautstärke prozentual runtergerechnet. Bei einem AudioStereoDescent Wert von 300 wird der Lautstärkenwert um 30% gesenkt. Ein Volume Wert von 500 entsprechend auf 350 abgesenkt.

Habe den Patch soeben erstellt, und noch zu wenig im Praxis-Test verwendet um eine Aussage treffen zu können ob das eine gute Lösung ist. Auch habe ich die Einstellungen die im Thread hier erwähnt wurden erst gestern aktiviert, da mich dieses Umschalt-Lautstärkenproblem zu nerven begann. Ich hoffe, dass ich das in den nächsten Tagen als erledigt betrachten kann. ;)


Mit freundlichen Grüßen,
z421 :)

36

Thursday, August 27th 2015, 11:00am

Der obige Patch läuft nun seit einer Woche mit softhddevice.AudioStereoDescent = 270. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend, und bisher ist mir keine Unannehmlichkeit aufgefallen.

@johns:
Was hältst du davon den Patch im upstream zu übernehmen?


Die Konfiguration ist bei mir über die asound.conf gelöst und sieht wie folgt aus:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
pcm.stereo_hw {
    type hw 
    card HD2 
    device 0
}

pcm.dmix_stereo {
    type dmix         # mixer plug to allow two or more programs to access the soundcard
    ipc_key 123456
    slave.pcm stereo_hw

    hint {
        show on
        description "Allow various programms to access the Soundcard"
    }
}

pcm.stereo {
    type plug         # plug type required for format conversions (eg. S16_LE to S32_LE)
    slave {
        pcm dmix_stereo 
        channels 2
        format S32_LE
    }

    hint {
        show on
        description "Format conversion device (eg. S16_LE to S32_LE)"
    }
}

pcm.51to20 {
    type route        # downmix 5.1 to 2.0
    slave.pcm stereo 
    ttable.0.0 1      # front left -> left
    ttable.1.1 1      # front right -> right
    ttable.2.0 0.707  # rear left -> left, gain -3dB
    ttable.3.1 0.707  # rear right -> right, gain -3dB
    ttable.4.0 1      # center -> left
    ttable.4.1 1      # center -> right
    ttable.5.0 0.5    # LFE -> left, gain -6dB
    ttable.5.1 0.5    # LFE -> right, gain -6dB

#   ttable.X.Y Z
#   where X is the input speaker
#         Y is the output speaker
#         Z is the volume scalar

    hint {
        show on
        description "Downmix 5.1 Audio (6 Channels) to Stereo (2 Channels)"
    }
}

pcm.51to20_softvol {
    type softvol
    slave.pcm 51to20
    control {
        name “51to20-SoftVol”
        card HD2 
    }
    min_dB -51.0
    max_dB 0.0
    
    hint {
        show on
        description "Software Volume Control for device 51to20"
    }
}

Das pcm.stereo ist in meinem Fall notwendig um die Format-Konvertierung hinzubekommen, da meine Soundkarte (ICE1724 basiert) nur S32_LE akzeptiert.
Über den Regler 51to20-SoftVol bei Verwendung des Devices 51to20_softvol hat man noch die Möglichkeit die Lautstärke unabhängig vom PCM/Ausgangs Regler anzupassen.

Derzeit rufe ich das SoftHDdevice mit folgenden Paramtern auf:

Source code

1
-P softhddevice -a pcm.51to20 -p hw:0,1 -v vdpau -d :0.0 -D -f -g 1920x1080 -w use-possible-defect-frames

In Zukunft möglicherweise mit

Source code

1
-P softhddevice -a pcm.51to20_softvol -c 51to20-SoftVol -p hw:0,1 -v vdpau -d :0.0 -D -f -g 1920x1080 -w use-possible-defect-frames

um eventuelle Lautstärkenunterschiede zwischen Kodi und VDR ausgleichen zu können. Bzw. ich Spiele mit dem Gedanken Kodi generell lauter laufen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen,
z421 :)

37

Thursday, August 27th 2015, 12:55pm


@johns:
Was hältst du davon den Patch im upstream zu übernehmen?


Warum?

Wenn Mehrkanal auf Stereo gemischt wird, dann wird normal 50% Frontkanal mit 20% Surroundkanal und 30% Center gemischt.
Wenn man nun auf einen Stereo Kanal schaltet, dann hat man nur einen Kanal mit 100% Lautstärke, durch das Absenken erhält man dann
die Gleiche (Ähnliche) Lautstärke.

Mein bisheriger Code funktionierte nur für volle Lautstärke?

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

38

Thursday, August 27th 2015, 1:41pm

EBU R128 Compressor/Normalizer

Hallo,

ich denke, das Lautstärke-Problem läßt sich nur mit einem EBU R128 Compressor/Normalizer wirklich lösen. Für foobar2000 (Windows) gibt es schon länger ein Plugin (foo_r128norm), daß das Problem bei Radio-Streams löst. Irgendwo gab's da auch C-Sourcen zu - find ich nur gerade nicht...

Doch da:
r128norm
r128scan

Grüße,
42

39

Friday, August 28th 2015, 11:02am

Darf gerne Jemand einbauen. Ein einfacher Normalizer ist schon vorhanden.

Im Moment ist das Problem: ist die % Absenkung richtiger, als meine alte absolute?

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

40

Saturday, August 29th 2015, 8:42pm

Warum?

Weil für einen Standard-Benutzer nicht logisch ist, am OSD Lautstärke 15% angezeigt zu bekommen, aber keinen Ton zu hören.
Die Funktion der Lautstärkenabsenkung bleibt erhalten, und damit die Lautstärkenanzeige bis 0% funktioniert wie es ein Standard-Nutzer erwartet.

Wenn Mehrkanal auf Stereo gemischt wird, dann wird normal 50% Frontkanal mit 20% Surroundkanal und 30% Center gemischt.
Wenn man nun auf einen Stereo Kanal schaltet, dann hat man nur einen Kanal mit 100% Lautstärke, durch das Absenken erhält man dann die Gleiche (Ähnliche) Lautstärke.

Das Thema ist, dass dies nicht wirklich realisiert werden kann mit nur einem Audio Device Parameter für alle Tonsignaltypen (2.0, 5.1).
Wenn man in der asound.conf die Mischung auf 50% Front, 20% Surround, 30 % Center mache, dann habe ich bei Stereo Ton (ausgegeben über das gleiche Device) auch nur 50% Lautstärke. Man kann über die "ttable" Einträge die Lautstärke zwar steuern, beinflusst aber bei den Front-Kanälen auch den Stereo Ton in selben Maße.

Eine Lösung wäre es zwei Devices zu verwenden. Eins für 5.1 Ton mit dem Downmix im richtigen Lautstärkeverhältnis, und eins für Stereo Ton.


Mein bisheriger Code funktionierte nur für volle Lautstärke?

Der Code funktioniert auch für leisere Lautstärken, hat jedoch den Effekt, dass auf der Lautstärkenanzeige am OSD der Null-Laustärke Bereich um den AudioDecent Wert verlängert wird. Bei den Beispielhaften 300, ist das bei ca. 30% der Anzeige.
Also für den Benutzer heißt das, wenn er auf 15% Lautstärke einen Sender im 5.1 Ton schaut, und dann auf einen Stereo Kanal umschaltet, dass er zuerst auf 30% raufregeln muss, bevor überhaupt ein Ton erklingt. Ich hab das von der Handhabung her als sehr suboptimal empfunden.

Gerne bin ich auch für andere Lösungsansätze offen, aber irgendwie hatte ich (noch) keine bessere Idee als auf % Regelung umzustellen.


Mit freundlichen Grüßen,
z421 :)