Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

1 501

Sonntag, 8. April 2012, 17:49

Fassen mal zusammen: :)

Mit den von Dir vorgeschlagenen Parametern, bleibt mein VDR stumm.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
vdr01 ~ # grep softhddevice /etc/vdr/setup.conf
softhddevice.1080i.Deinterlace = 3
softhddevice.1080i.Denoise = 0
softhddevice.1080i.InverseTelecine = 0
softhddevice.1080i.Scaling = 0
softhddevice.1080i.Sharpen = 0
softhddevice.1080i.SkipChromaDeinterlace = 0
softhddevice.1080i_fake.Deinterlace = 3
softhddevice.1080i_fake.Denoise = 0
softhddevice.1080i_fake.InverseTelecine = 0
softhddevice.1080i_fake.Scaling = 0
softhddevice.1080i_fake.Sharpen = 0
softhddevice.1080i_fake.SkipChromaDeinterlace = 0
softhddevice.576i.Deinterlace = 3
softhddevice.576i.Denoise = 0
softhddevice.576i.InverseTelecine = 0
softhddevice.576i.Scaling = 0
softhddevice.576i.Sharpen = 0
softhddevice.576i.SkipChromaDeinterlace = 0
softhddevice.60HzMode = 0
softhddevice.720p.Deinterlace = 3
softhddevice.720p.Denoise = 0
softhddevice.720p.InverseTelecine = 0
softhddevice.720p.Scaling = 0
softhddevice.720p.Sharpen = 0
softhddevice.720p.SkipChromaDeinterlace = 0
softhddevice.AudioDelay = 0
softhddevice.AudioDownmix = 1
softhddevice.AudioPassthrough = 0
softhddevice.AutoCrop.Delay = 0
softhddevice.AutoCrop.Interval = 0
softhddevice.AutoCrop.Tolerance = 0
softhddevice.Background = 0
softhddevice.HideMainMenuEntry = 1
softhddevice.MakePrimary = 0
softhddevice.SkipLines = 0
softhddevice.SkipPixels = 0
softhddevice.SoftStartSync = 1
softhddevice.StudioLevels = 0
softhddevice.Suspend.Close = 1
softhddevice.Suspend.X11 = 0
vdr01 ~ #


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
vdr01 ~ # cat /etc/asound.conf
pcm.stereo "plughw:1,7"

pcm.softvol {
    type softvol
    slave.pcm "stereo"
    control.name "softvol"
    control.card 0
#    max_dB 6.0
}


vdr01 ~ #


Plugin Startparamter:

Quellcode

1
PLUGIN_PARAMETERS="-d :0 -g 0x576+0+0 -a softvol -p hw:NVidia,7 -c softvol"


VDR Startparameter:

Quellcode

1
export ALSA_MIXER_CHANNEL=hdmi_volume


Gehen tut es damit, allerdings mit den o.g. Fehlern:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
vdr01 ~ # cat /etc/asound.conf
pcm.!default pcm.hdmi_complete

ctl.NVidia { type hw; card NVidia; }
ctl.!default ctl.NVidia

pcm.hdmi_hw {
  type hw
  card NVidia
  device 7
}

pcm.hdmi_formatted {
  type plug
  slave {
    pcm hdmi_hw
    #rate 48000    #  <- Optional! Hier die gew▒nschte Rate.
    #channels 2
  }
}

pcm.hdmi_complete {
  type softvol
  slave.pcm hdmi_formatted
  control.name hdmi_volume
  control.card NVidia
}

pcm.51to20 {
    type route
    slave.pcm "hdmi_complete"
    slave.channels 2
    ttable.0.0 3        # Front links -> links
    ttable.1.1 3        # Front rechts -> rechts
    ttable.2.0 2.707    # Hinten links -> links
    ttable.3.1 2.707    # Hinten rechts -> rechts
    ttable.4.0 3.0      # Zentrum -> links
    ttable.4.1 3.0      # Zentrum -> rechts
    ttable.5.0 2.5      # Basskanal -> links
    ttable.5.1 2.5      # Basskanal -> rechts
}

vdr01 ~ #


Plugin Startparamter:

Quellcode

1
PLUGIN_PARAMETERS="-d :0 -g 1920x1080+0+0 -s -a 51to20 -p hdmi_hw"


VDR Startparameter:

Quellcode

1
export ALSA_MIXER_CHANNEL=hdmi_volume


Zitat

[...] Wenn ich Mute drücke, kann ich die Lautstärke auf max regeln ohne irgendwelche Knackser oder Rauschen zu hören. ...

Die Knackser sind nur(!) bei "Mute" zu hören. Wenn also Stumm geschaltet ist, könnte man meinen, dass im TV ein Lagerfeuer brennt. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C-3PO« (8. April 2012, 18:17)


1 502

Sonntag, 8. April 2012, 18:04

Mit den von Dir vorgeschlagenen Parametern, bleibt mein VDR stumm.

Jo... kann ich bestätigen. Auch wenn man "export ALSA_MIXER_CHANNEL=softvol" nimmt.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

1 503

Sonntag, 8. April 2012, 18:29

Bei softvol gibts noch die Möglichkeit die Lautstärke anzuheben max_dB +50.0.
Ich habe nur diese Option geändert.
Ergebnis: Die Grundlautstärke ist höher, ich muss also den Vol Regler im VDR nicht mehr so weit aufziehen. Vorher war ich bei DD 5.1 schon öfter mal am Anschlag (255)
Der Lautstärke Unterschied zwischen den drei Audioformaten bleibt aber nach wir vor bestehen.
Ausgabe via Soundkarte des Rechners, und 5.1 Boxenset (kein Downmix kein pass-through)
VDR 1 (SD) : ASRock A330 GC, 1 GB RAM, TT- FF Karte rev. 2.3, 7'' TFT, Lirc X10 - Selbstbau Gehäuse - Suse 11.3 (64) vdr-1.7.10 diverse Plugins
VDR 2 (HD) : MSI G41M-P25, 2 GB RAM, E6700 2x3.20GHz, Gainward GT220, 2TB HD, Lirc X10, TT S2-3600 USB, TT S2-1600, - Suse 11.3 (64) NvidiaTreiber 260.19 vdr-1.7.18 - xineliboutplugin 1.0.90 cvs, xine-lib 1.1.90 , s2-liplianin DVB Treiber

1 504

Montag, 9. April 2012, 16:57

Fassen mal zusammen: :)

Mit den von Dir vorgeschlagenen Parametern, bleibt mein VDR stumm.[/code]

Plugin Startparamter:

Quellcode

1
PLUGIN_PARAMETERS="-d :0 -g 0x576+0+0 -a softvol -p hw:NVidia,7 -c softvol"


VDR Startparameter:

Quellcode

1
export ALSA_MIXER_CHANNEL=hdmi_volume


Zitat

[...] Wenn ich Mute drücke, kann ich die Lautstärke auf max regeln ohne irgendwelche Knackser oder Rauschen zu hören. ...

Die Knackser sind nur(!) bei "Mute" zu hören. Wenn also Stumm geschaltet ist, könnte man meinen, dass im TV ein Lagerfeuer brennt. :)


Also ALSA_MIXER_CHANNEL überschreibt den Kommandozeilen Parameter "-c". Damit wird dann nichts geregelt.
Ja nach dem welchen Mixer man nimmt, muß man entweder Mixer Default in asound.conf ändern oder mit "ALSA_MIXER" mitgeben.

Also ich meine VDR Mute oder VDR Pause und Lautstärke am Fernseher (hier Monitor) hochdrehen, damit man die Knackser hört.
Da du ja auch per HDMI an den Fernseher gehst, kann ich mir wirklich keinen Reim auf den Effekt machen.
Ton am Fernseher zu hoch? Schlechtes HDMI Kabel? Und warum geht es dann mit xine-lib?

Bei softvol gibts noch die Möglichkeit die Lautstärke anzuheben max_dB +50.0.
Ich habe nur diese Option geändert.
Ergebnis: Die Grundlautstärke ist höher, ich muss also den Vol Regler im VDR nicht mehr so weit aufziehen. Vorher war ich bei DD 5.1 schon öfter mal am Anschlag (255)
Der Lautstärke Unterschied zwischen den drei Audioformaten bleibt aber nach wir vor bestehen.
Ausgabe via Soundkarte des Rechners, und 5.1 Boxenset (kein Downmix kein pass-through)


Ist mehr dafür gedacht, wenn man pass-through und normal benutzt, damit beide den Gleichen Level haben.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

1 505

Montag, 9. April 2012, 17:20

Also ALSA_MIXER_CHANNEL überschreibt den Kommandozeilen Parameter "-c". Damit wird dann nichts geregelt.
Ja nach dem welchen Mixer man nimmt, muß man entweder Mixer Default in asound.conf ändern oder mit "ALSA_MIXER" mitgeben.

Heist das nun, das nichts "exportitiert werden muss beim VDR Start?"

Also ich meine VDR Mute oder VDR Pause und Lautstärke am Fernseher (hier Monitor) hochdrehen, damit man die Knackser hört.
Da du ja auch per HDMI an den Fernseher gehst, kann ich mir wirklich keinen Reim auf den Effekt machen.
Ton am Fernseher zu hoch? Schlechtes HDMI Kabel? Und warum geht es dann mit xine-lib?

Dass es m Kabel liegen soll, kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, da es ja, wie schon gesagt, mit xineliboutput un auch mit xbmc geht.

Bei xine-lib und auch bei xbmc brauche ich überhaupt keine asound.conf.

Für xineliboutput reicht:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
vdr01 ~ # grep -v "^#" /root/.xine/config_xineliboutput |grep -v '^$'
.version:2
gui.subtitle_autoload:0
audio.device.alsa_default_device:hw:1,7
audio.device.alsa_front_device:hw:1,7
audio.device.alsa_passthrough_device:hw:1,7
audio.device.alsa_surround40_device:hw:1,7
audio.device.alsa_surround51_device:hw:1,7
audio.synchronization.av_sync_method:resample
audio.synchronization.force_rate:48000
audio.synchronization.resample_mode:off
video.output.vdpau_enable_inverse_telecine:0
video.output.vdpau_hd_deinterlace_method:temporal_spatial
video.output.vdpau_sd_deinterlace_method:temporal_spatial
video.processing.ffmpeg_pp_quality:0
video.processing.ffmpeg_skip_loop_filter:all
video.processing.ffmpeg_thread_count:4
media.dvd.language:de
media.dvd.region:2
media.dvd.skip_behaviour:skip part
media.xvdr.scr_treshold_sd:20
media.xvdr.scr_tuning_step:1000
effects.goom.fps:25
effects.goom.height:576
effects.goom.width:720
engine.buffers.video_num_buffers:250
engine.buffers.audio_num_buffers:1000
engine.buffers.video_num_frames:50
engine.decoder.disable_flush_at_discontinuity:1
engine.performance.memcpy_method:sse
vdr01 ~ #


Und für xbmc, brauche ich nur im Audiosetup "hw;1,7" einzutragen und gut is.....

Evtl. sollte man mal in deren Sourcecode nachschauen, wie die das machen?

1 506

Dienstag, 10. April 2012, 10:24

Also ALSA_MIXER_CHANNEL überschreibt den Kommandozeilen Parameter "-c". Damit wird dann nichts geregelt.
Ja nach dem welchen Mixer man nimmt, muß man entweder Mixer Default in asound.conf ändern oder mit "ALSA_MIXER" mitgeben.

Heist das nun, das nichts "exportitiert werden muss beim VDR Start?"


Ja, da viele den Mixer Kanal einstellen mußten, ist es jetzt ein Parameter.

Zitat

Also ich meine VDR Mute oder VDR Pause und Lautstärke am Fernseher (hier Monitor) hochdrehen, damit man die Knackser hört.
Da du ja auch per HDMI an den Fernseher gehst, kann ich mir wirklich keinen Reim auf den Effekt machen.
Ton am Fernseher zu hoch? Schlechtes HDMI Kabel? Und warum geht es dann mit xine-lib?

Dass es m Kabel liegen soll, kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, da es ja, wie schon gesagt, mit xineliboutput un auch mit xbmc geht.

Bei xine-lib und auch bei xbmc brauche ich überhaupt keine asound.conf.

Für xineliboutput reicht:

Und für xbmc, brauche ich nur im Audiosetup "hw;1,7" einzutragen und gut is.....

Evtl. sollte man mal in deren Sourcecode nachschauen, wie die das machen?


Also liegt es an alsa-lib, denn die macht den softvol.
Ansonsten kannst ja direkt auf die Hardware gehen und die Lautstärke am TV regeln.
Dann Aufnahme abspielen und Pause, dies sollte auch den Audioausgang stumm stellen.

In den anderen Sourcen wird nichts drin sein, was neu ist.
Ich werde aber mal gucken ob xbmc eine gescheite Software Lautstärkenreglung hat.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1 507

Dienstag, 10. April 2012, 10:26

Ich bekomme beim Umschalten neuerdings diese Meldungen im Syslog

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Apr 10 10:23:09 vdr last message repeated 25 times
Apr 10 10:23:09 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Apr 10 10:23:09 vdr vdr: [softhddev] invalid PES video packet
Apr 10 10:23:16 vdr last message repeated 23 times
Apr 10 10:23:16 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Apr 10 10:23:16 vdr vdr: [softhddev] invalid PES video packet
Apr 10 10:23:19 vdr last message repeated 14 times
Apr 10 10:23:20 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Apr 10 10:23:20 vdr vdr: [softhddev] invalid PES video packet
Apr 10 10:23:38 vdr last message repeated 21 times
Apr 10 10:23:39 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Apr 10 10:23:39 vdr vdr: [softhddev] invalid PES video packet
Apr 10 10:23:44 vdr last message repeated 39 times
Apr 10 10:23:44 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Apr 10 10:23:44 vdr vdr: [softhddev] invalid PES video packet


Folgende Sender habe ich durchgezappt: RTL HD, Sat1 HD, Prosieben HD, kabeleins HD, RTL2 HD und VOX HD.

Edit: Ich bekomme das aber auch auf anderen Kanälen. Darunter auch einige Free-TV Kanäle.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Copperhead« (10. April 2012, 10:32)


1 508

Dienstag, 10. April 2012, 12:32

Wenn die nach dem Umschalten kommen, liegt es daran daß das CAM noch keinen Key geliefert hat.
Wobei 1-2 normal sind, um die 20 sind doch recht viele.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1 509

Dienstag, 10. April 2012, 12:34

Die Meldungen kommen auch danach. Das Bild ist aber durchwegs stabil und ruckelfrei.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

1 510

Samstag, 14. April 2012, 16:36

Das hier hat sich erledigt und es lag nicht an softhddevice. Ich hatte versehentlich einen alten Treiber inkl. alter Firmware der S2-6400 installiert. Mit neuer Firmware und neuem Treiber läuft alles wieder einwandfrei.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

1 511

Samstag, 14. April 2012, 22:55

Hallo,
Die Knackser sind nur(!) bei "Mute" zu hören. Wenn also Stumm geschaltet ist, könnte man meinen, dass im TV ein Lagerfeuer brennt
Zur Information - das Knacksen bei Mute kann ich bei meinem System bestätigen.

Ich verwende folgende .asoundrc

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
pcm.spdif "plughw:0,1" # <- hier dein SPDIF Gerät eintragen
pcm.hdmi "plughw:0,3" # <- hier dein Stereo Gerät eintragen
pcm.analog "plughw:0,0" # <- Analoges Stereo Gerät

pcm.multi {
type multi
slaves.a.pcm "spdif" # stereo device 0
slaves.a.channels 2
slaves.b.pcm "hdmi" # stereo device 1
slaves.b.channels 2

bindings.0.slave a # kanäle verteilen
bindings.0.channel 0
bindings.1.slave a
bindings.1.channel 1
bindings.2.slave b
bindings.2.channel 0
bindings.3.slave b
bindings.3.channel 1
}

pcm.both {
type route
slave.pcm "multi"
slave.channels 4

ttable.0.0 1.0 # kanäle duplizieren
ttable.1.1 1.0
ttable.0.2 1.0
ttable.1.3 1.0
}

pcm.softvol {
type softvol
slave.pcm "both"
control.name "softvol"
control.card 0
max_dB 30.0
}

pcm.51to20 {
type route
slave.pcm "softvol"
slave.channels 2

ttable.0.0 1 # Front links -> links
ttable.1.1 1 # Front rechts -> rechts
ttable.2.0 0.707 # Hinten links -> links, Dämpfung 3dB
ttable.3.1 0.707 # Hinten rechts -> rechts, Dämpfung 3dB
ttable.4.0 0.5 # Zentrum -> links, Dämpfung 6dB
ttable.4.1 0.5 # Zentrum -> rechts, Dämpfung 6dB
ttable.5.0 0.5 # Basskanal -> links, Dämpfung 6dB
ttable.5.1 0.5 # Basskanal -> rechts, Dämpfung 6dB
}

pcm.!default {
type plug
slave.pcm "51to20"
}


Mit xine-ui bzw. xineliboutput war die Lautstärke (TV über HDMI) auch ohne "softvol" regelbar. Allerdings finde ich es nicht so kritisch, dass es dringend zu beheben wäre. Mit den letzten xine-Ständen habe ich trotz gleichbleibender Konfiguration gelegentliche Tonausetzer und große Framedrops wenige Minuten nach dem Start/Umschalten auf einen Kanal - mit softhddevice lief endlich alles wieder - ohne x-Konfigurationseinstellungen :-)

Marcus
VDR 1.7.26 und Plugins selbst kompiliert:
1: AMD X2 4850e, Asus M3N78-VM, Acer FullHD-Monitor, DVB-S2 TT-3200, NV 310.19, Debian/wheezy
2: C2D E7500, Zotac GF9300-I-E, Antec Fusion V2, Sony LCD-TV, TBS DVB-S2 6981, NV 295.59, Debian/squeeze
VDR 2.0.1 aus yaVDR-Repository:
3: Atom N330, Zotac IonTX-F-E , SilverStone SUGO SG05, Megtron LCD 240x128, Samsung LCD-TV, DVB-S2 CINE S2 V5.5, Ubuntu 12.04

1 512

Sonntag, 15. April 2012, 15:27

Error when compile

I try to compile softhddevice with vdr-1.7.23 and have the following error :


"codec.c: In function ‘CodecVideoOpen’:
codec.c:442:19: error: ‘AVCodecContext’ has no member named ‘active_thread_type’
codec.c: In function ‘CodecAudioDecode’:
codec.c:1198:7: warning: implicit declaration of function ‘av_get_bytes_per_sample’ [-Wimplicit-function-declaration]
make[1]: *** [codec.o] Erreur 1
make[1]: quittant le répertoire « /usr/local/src/vdr-1.7.23/PLUGINS/src/vdr-plugin-softhddevice »"


My ffmpeg come from git://git.videolan.org/ffmpeg.git


and compile with folowing comand


./configure --prefix=/usr --enable-gpl --enable-libxvid --enable-postproc --enable-avfilter \ --enable-shared --enable-libx264 --enable-nonfree --enable-libfaac --enable-libmp3lame \ --enable-version3 --enable-postproc --enable-pthreads --enable-x11grab


I dont know what is wrong . can somebody help me ?

1 513

Sonntag, 15. April 2012, 15:44

Your version of ffmpeg is too new. They have some function removed, which the plugin still uses.
The easy way is to use ffmpeg 0.7.x - 0.10.2.
The first error can be fixed with.

codec.c:442

Quellcode

1
              // decoder->VideoCtx->active_thread_type = 0


av_get_bytes_per_sample seems to be removed too, you must look what is the new name.
Quick&dirty you can replace "av_get_bytes_per_sample(audio_ctx->sample_fmt)" with "2".

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1 514

Sonntag, 15. April 2012, 15:48

Hallo,
Die Knackser sind nur(!) bei "Mute" zu hören. Wenn also Stumm geschaltet ist, könnte man meinen, dass im TV ein Lagerfeuer brennt
Zur Information - das Knacksen bei Mute kann ich bei meinem System bestätigen.

Ich verwende folgende .asoundrc

Mit xine-ui bzw. xineliboutput war die Lautstärke (TV über HDMI) auch ohne "softvol" regelbar. Allerdings finde ich es nicht so kritisch, dass es dringend zu beheben wäre. Mit den letzten xine-Ständen habe ich trotz gleichbleibender Konfiguration gelegentliche Tonausetzer und große Framedrops wenige Minuten nach dem Start/Umschalten auf einen Kanal - mit softhddevice lief endlich alles wieder - ohne x-Konfigurationseinstellungen :-)


Das liegt eindeutig an ALSA. Mit mehreren Ausgabegeräten hat ALSA größte Probleme.
Hoffentlich will keiner, daß SoftHdDevice mehrere Ausgabegeräte unterstützt.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
pcm.spdif "plughw:0,0"          # <- hier dein SPDIF Gerät eintragen
pcm.stereo "plughw:1,7"         # <- hier dein Stereo Gerät eintragen

pcm.softvol {
    type softvol
    slave.pcm "stereo"
    control.name "softvol"
    control.card 0
    max_dB 6.0
}


und "-a softvol -c softvol -p spdif" reicht mit der akutellen Version vollkommen aus. downmix kann im setup aktiviert werden.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

1 515

Sonntag, 15. April 2012, 16:14

Zusammengefasst heist das wohl, dass folgendes ausreicht?

- "-a softvol -c softvol -p spdif" Als Startparameter für das Plugin.

- Beim VDR Start braucht nichts mehr "exportiert" zu werden.

- Via OSD in den Pluginsettings "Enable AC3 downmix -> ja" einstellen-

- Folgende asound.conf verwenden:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
pcm.spdif "plughw:0,0"          # <- hier dein SPDIF Gerät eintragen
pcm.stereo "plughw:1,7"         # <- hier dein Stereo Gerät eintragen

pcm.softvol {
    type softvol
    slave.pcm "stereo"
    control.name "softvol"
    control.card 0
    max_dB 6.0
}


Ist das so richtig?

1 516

Sonntag, 15. April 2012, 16:41

Ja richtig aber nur noch ein paar Tage, spätestens nächstes Wochenende ist die Software Volumereglung fertig.
Wobei Stereo leiser machen auch ohne Softwarereglung funktioniert.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

1 517

Sonntag, 15. April 2012, 16:47

Na, dann warte ich ab, bis es fertig ist und teste es dann. ;)

peje

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: planet earth

Beruf: weiss nur ich

  • Nachricht senden

1 518

Donnerstag, 19. April 2012, 20:50

Hallo Johns mit der aktuellen git-version bleibt bei mir der vdr stumm - nutze oss4 als Ausgabe, gebaut ohne vaapi einmal mit alsa und oss und einmal nur mit oss.
sieht im log so aus:
"Apr 19 20:40:26 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:27 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:28 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:29 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:30 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:31 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
Apr 19 20:40:32 pejevdr vdr: [3212] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode
"


Bitte Bescheid geben falls du mehr logs brauchst. Ansonsten super und nochmals danke, der black screen bei Radio ist ein grosser Gewinn.
cu Peje

PCs

VDR1: Funtoo AsusM4A79TD EVO, AMDII X2 240e, GT 220, Graphtft 6.3° ssd 40GB, 2*cineV5, oss4 rootfs zfs
VDR2: Funtoo AsusM2N68-AM, AMD X2 240e, GT 520, ssd 40GB,TT1600 rootfs zfs
VDR3: Funtoo Gigabyte 870A-UD3,AMD AthlonII X4 640, GT220, ssd 120GB, TT1600 rootfs zfs
NAS..: Funtoo Dell Power Edge T20 Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1225 rootfs zfs plus Datenpool

1 519

Donnerstag, 19. April 2012, 21:48

Ist klar, der neue Ringpuffercode ist für OSS noch nicht fertig, das soll als Nächstes kommen.

Quellcode

1
#define USE_AUDIORING                   ///< new audio ring code (incomplete)
nach

Quellcode

1
#define noUSE_AUDIORING                   ///< new audio ring code (incomplete)

ändern.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

1 520

Donnerstag, 19. April 2012, 22:19

Ich habe soeben folgende Fehlermeldung im syslog entdeckt, die das syslog ziemlich anwachsen lässt, da die Meldung mehrmals pro Sekunde erzeugt wird:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: broken driver 0
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: state RUNNING
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: broken driver 0
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: state RUNNING
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: broken driver 0
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: state RUNNING
Apr 19 20:11:22 antecvdr vdr: audio/alsa: broken driver 0
usw...


Am Bild/Ton merke ich eigentlich nichts. Ist dies eine informelle Meldung, oder läuft hier etwas unrund (shdd 0.5.1-GIT09d8588)?

Marcus

P.S.: besteht evtl. die Möglichkeit, dass shdd in eine Datei loggt (ggf. als zweite "nice-to-have" Option)?
VDR 1.7.26 und Plugins selbst kompiliert:
1: AMD X2 4850e, Asus M3N78-VM, Acer FullHD-Monitor, DVB-S2 TT-3200, NV 310.19, Debian/wheezy
2: C2D E7500, Zotac GF9300-I-E, Antec Fusion V2, Sony LCD-TV, TBS DVB-S2 6981, NV 295.59, Debian/squeeze
VDR 2.0.1 aus yaVDR-Repository:
3: Atom N330, Zotac IonTX-F-E , SilverStone SUGO SG05, Megtron LCD 240x128, Samsung LCD-TV, DVB-S2 CINE S2 V5.5, Ubuntu 12.04

Immortal Romance Spielautomat