Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Mittwoch, 11. Januar 2012, 16:57

Intressant ist diese Zeile:

Quellcode

1
an  9 17:38:27 vdr vdr: [softhddev] invalid video packet

Die scheint immer vor so einem Zeitproblem zu kommen.

Dies passiert nur wenn das Video Packet eine falsche Größe hat.
Ich bin ja der Meinung, daß vdr einen Bug mit H264 Packeten hat, die kommen teilweise zerlegt im Plugin an und ich muß die erst erkennen und wieder zusammen bauen.

Dadurch bekommt der Decoder kaputte Daten und muß neu resyncen.

Wenn ich mit softhddevice beim Abspielen der Aufnahme an die Stelle komme, wo "invalid video packet" ausgegeben wird, ist das Bild einmal kurz verpixelt, so wie es auch bei einem Sprung oder Umschalten ist. Wenn ich vdr-xine benutze, wird die Stelle aber fehlerfrei ausgegeben, und es steht auch nichts im syslog.
Was auch immer der vdr da macht, vdr-xine kommt damit klar.
Wenn es dich interessiert, könnte ich das betreffende Stück dieser Aufnahme irgendwo hochladen. Damit lässt sich das reproduzieren.

Ansonsten: echt super, wie schnell du voran kommst, und wie gut es schon geht!

Mein VDR

Asrock M3A770DE, Sempron 140 @ DualCore, 3 x TT S2-1600, GT520
openSuse 42.2 64bit, Kernel 4.4.36 mit dddvb 0.9.26, nvidia 375.20, vdr 2.2.0 mit Patchen (checkts, naludump, statusleds, ...)

242

Mittwoch, 11. Januar 2012, 17:21

Also ich habe das ganze jetzt auch bei mir am Laufen. Und ich muss sagen, das ist genial. Die Umschaltzeiten traumhaft. Total einfach einzurichten: Plugin kompiliert und gestartet, mehr nicht.

Besonders toll finde ich, dass es auch auf meiner chaotischen Auflösung von 1360x786@50Hz funktioniert.

Wie das aber immer so ist, habe ich ein paar Sachen gefunden, die mir noch nocht so gefallen:

  • Ich habe rund um das Bild einen schwarzen Rand. Komisch daran ist, dass diese Rand manchmal springt.
  • Warum kann man in den Einstellungen einen Deinterlacer für 720p festlegen, ich dachte das muss gar nicht mehr deinterlaced werden
  • Beim Start vom VDR sollte normalerweise eine OSD-Meldung mit dem aktuellen Kanal erschein (Die gleiche Meldung wie als wenn man OK drückt). Diese kommt teilweise gar nicht und wenn sie kommt ist sie total zerstückelt.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

243

Mittwoch, 11. Januar 2012, 17:29

Ich habe rund um das Bild einen schwarzen Rand. Komisch daran ist, dass diese Rand manchmal springt.

Vmtl. hast Du seither nur ein Bild mit Overscan gesehen. Ohne Overscan siehst Du bei SD eben das Rohe gesendete Material dessen Rand nicht wie bei HD sauber beschnitten gesendet wird.

Ab und an gibt es diesen unsauberen Rand auch bei den 720p ÖR Sendern, das ist dann ein Zeichen, das aufskaliertes Material gesendet wird. Da sieht bei xine ohne Overscan genauso aus und auch schon früher bei softdevice (SD) ...

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

244

Mittwoch, 11. Januar 2012, 17:40

Also ich habe das ganze jetzt auch bei mir am Laufen. Und ich muss sagen, das ist genial. Die Umschaltzeiten traumhaft. Total einfach einzurichten: Plugin kompiliert und gestartet, mehr nicht.

Besonders toll finde ich, dass es auch auf meiner chaotischen Auflösung von 1360x786@50Hz funktioniert.

Wie das aber immer so ist, habe ich ein paar Sachen gefunden, die mir noch nocht so gefallen:

  • Ich habe rund um das Bild einen schwarzen Rand. Komisch daran ist, dass diese Rand manchmal springt.
  • Warum kann man in den Einstellungen einen Deinterlacer für 720p festlegen, ich dachte das muss gar nicht mehr deinterlaced werden
  • Beim Start vom VDR sollte normalerweise eine OSD-Meldung mit dem aktuellen Kanal erschein (Die gleiche Meldung wie als wenn man OK drückt). Diese kommt teilweise gar nicht und wenn sie kommt ist sie total zerstückelt.


Kann ich mal testen was bei mir mit 1360x786 passiert, irgendwie ist das nicht genau 16:9. Da könnte meine Aspektberechnung durch einander kommen.
Daraus folgt dann, daß auch das OSD spinnt.
Abhilfe wäre beim Starten selbst zentrieren, müsste -x oder -y auch gehen.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

245

Mittwoch, 11. Januar 2012, 17:49


Wenn ich mit softhddevice beim Abspielen der Aufnahme an die Stelle komme, wo "invalid video packet" ausgegeben wird, ist das Bild einmal kurz verpixelt, so wie es auch bei einem Sprung oder Umschalten ist. Wenn ich vdr-xine benutze, wird die Stelle aber fehlerfrei ausgegeben, und es steht auch nichts im syslog.
Was auch immer der vdr da macht, vdr-xine kommt damit klar.
Wenn es dich interessiert, könnte ich das betreffende Stück dieser Aufnahme irgendwo hochladen. Damit lässt sich das reproduzieren.

Ansonsten: echt super, wie schnell du voran kommst, und wie gut es schon geht!


vdr-xine und vdr-xinelibout bastelt aus dem Transportstream wieder Packete (iirc). Ich nehme die PES Packete vom VDR. Ich könnte meinen TS Demuxer einbauen und gucken ob es dann weg ist, aber das ist viel unnütze Arbeit.

In der letzten Version, gibt er noch aus wieviel Bytes erwegschmeisst. Aber ich sehe nicht wie man die Verwenden könne.

Leider gibts keinen der mal prüfen könne, was vdr da falsch macht. Es gibt in dem Bereich ja auch noch Speicherverletzungen, das könne alles zusammenhängen.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

246

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:36

Habe mir dazu jetzt was mit xdotool zusammen gefrickelt (was ich ja eigentlich vermeiden wollte ;-))

Ich benutze für den gleichen Zweck, also Fenster-Deko entfernen und maximieren, devilspie. Finde ich klasse.

Danke für den Tip! Sieht so aus als könnte ich mein "Fullscreen-Problem" damit eleganter lösen als mit xdotool. Werde ich am Wochenende mal ausprobieren....

Grüße, Peter
VDR1: vdr-2.2, arch x86_64, Cine C/T V6 + DuoFlex C/C2/T/T2 V3, Asrock N3150M, 8 GB, Zotac GT630 passiv, 120 GB Samsung SSD 840, 5TB WD RED (WD50EFRX), Silverstonetek LaScala 10M, LG LM 669S, 1920x1080@50
VDR2: RasPI 2, MLD
VDR-User #81

Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

247

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:43

  • Ich habe rund um das Bild einen schwarzen Rand. Komisch daran ist, dass diese Rand manchmal springt.
  • Warum kann man in den Einstellungen einen Deinterlacer für 720p festlegen, ich dachte das muss gar nicht mehr deinterlaced werden


Also genau 1360x786 habe ich nicht hinbekommen, aber ein paar Krumme. Es gibt Ränder oben und unten bei 16:9 wenn die Monitorauflösung nicht 16:9 ist.
Aber sonst passiert nichts auffälliges. Du hast nicht zufällig einen besonders intelligenten Sender gehabt der 16:9 in 4:3 letterboxed sendet. Autocrop ist ja noch nicht fertig.
Man ist da durch xine-auto-crop verwöhnt.

Man kann es einschalten, für den Fall das Interlaced/Progressiv falsch erkannt wird.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

248

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:44

Moin,

waere schoen , wenn man noch das Audiodevice getrennt einstellen kann (Stereo/PCM - AC3/Passtrough).
Ich bin sicherlich nicht der Einzige , welcher mit HDMI in TV geht und Optisch in AV-Receiver.
So hat man nur die Wahl zwischen "AV-Receiver Always on" oder "kein AC3" .

Hätte auch gerne, aber aus einem anderen Grund als Morone:
Bei mir läuft der Ton komplett über den Receiver. Bei PCM kann ich aber ohne Passthrough die Lautstärke am VDR regeln (inkl. OSD-Anzeige), und das finde praktischer als die Lautstärke am Receiver zu regeln (bei AC3 / DD gehts ja nicht anders).

Grüße, Peter
VDR1: vdr-2.2, arch x86_64, Cine C/T V6 + DuoFlex C/C2/T/T2 V3, Asrock N3150M, 8 GB, Zotac GT630 passiv, 120 GB Samsung SSD 840, 5TB WD RED (WD50EFRX), Silverstonetek LaScala 10M, LG LM 669S, 1920x1080@50
VDR2: RasPI 2, MLD
VDR-User #81

Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

249

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:09

Mir ist noch eine Kleinigkeit aufgefallen. Das Bild ist etwas unruhig. Soll heißen, es zittert ein bisschen? An welchen Reglern soll ich da drehen und wie heftig? Kann es auch am HQ Scaling liegen? Werden Änderungen in den Setting eigentlich direkt übernommen, nachdem man OK drückt?
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

250

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:50


zu 1: Ja, das macht mir auch Kopfzerbrechen. Ich hoffe zwar, das da noch etwas kommt aber langsam glaube ich nicht mehr dran. Seltsamerweise stehen die Deinterlacingoptionen schon seit der ersten CoreI Generation in den "change notes". Funktioniert hat es bei mir nie.

zu 2: Ja, mit der neuesten GIT Version funktioniert es nicht, das habe ich in meinem vorherigen Post nicht dran gedacht. Ich bin auf die GIT Version vom 07.01.2012 gewechselt und hab damit die beschriebenen Effekte.

Wenn es nichts mehr wird bleib ich einfach bei Softwaredecoding - umsteigen kann ich ja dann immernoch wenn doch noch etwas kommen sollte.


Also ich habe jetzt linux 3.2 und GIT libva/libva-intel-drivel mit xorg-server-1.11.3/xf86-video-intel-2.17.0 getestet.
Funktioniert! Es kommen aber öfter als mit dem letzten stabilen Release.

Quellcode

1
2
[drm:i915_hangcheck_elapsed] *ERROR* Hangcheck timer elapsed... GPU hung
[drm:i915_wait_request] *ERROR* i915_wait_request returns -11 (awaiting 3947644 at 3947598, next 3947645)


Ich kann natürlich einen Bug haben, der nur mit alten Core 2 GPU's auftritt.

Der Deinterlacer ist aber immer noch Bob. Das entscheide ist der Software Deinterlacer und mit 2x2.x Ghz sollte man einen Guten hinbekommen.
Aber das kommt erst, wenn die Kinderkrankheiten ausgeräumt sind.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

251

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:59

Mir ist noch eine Kleinigkeit aufgefallen. Das Bild ist etwas unruhig. Soll heißen, es zittert ein bisschen? An welchen Reglern soll ich da drehen und wie heftig? Kann es auch am HQ Scaling liegen? Werden Änderungen in den Setting eigentlich direkt übernommen, nachdem man OK drückt?


Unter zittern kann ich mir nichts vorstellen.
Deinterlace sollte temporal oder temporal spatial sein, muss man aber für alle Auflösungsklassen einzeln umstellen.
Wenn die GPU Leistung nicht ausreicht gibt es Mikroruckler, im syslog gucken, da steht dann "video: missed frame".
Den Rest habe ich im Moment erstmal 0, sollte aber nur auf Rauschen und Schärfe Einfluss haben.

Übernommen werden die Werte bei VDPAU, wenn der Kanal gewechselt wird. Also einmal Kanalwechseln, dann sieht man die Veränderung.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

252

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:34

Nein, die G210 hat scheinbar genug Leistung (obwohl öfter etwas anderes behauptet wird), es gibt zumindest keine der von dir genannten Logmeldungen. Das Ruckeln sieht so aus, als ob das Bild ein Pixel hoch und kurz danach ein Pixel runter zu springt.


Geht es eigentlich, dass auf dem grünen Klinkenanschluss Stereoton kommt und auf dem optischen Anschluss gleichzeitig 5.1 Dolby Digital?

Problem ist nämlich zb. Prosieben HD. Dort wird nur Dolby Digital übertragen. Wenn das jetzt Dolby Digital 2.0 ist, höre ich auf dem grünen Anschluss die Stimmen, wenn dort Dolby Digital 5.1 ist höre ich nur noch Umgebungsgeräusche.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

253

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:40

@Copperhead: für 1080i führt HQScaling mit einer G210 zu Rucklern, zuviel GPU-Last.

Mein VDR

Asrock M3A770DE, Sempron 140 @ DualCore, 3 x TT S2-1600, GT520
openSuse 42.2 64bit, Kernel 4.4.36 mit dddvb 0.9.26, nvidia 375.20, vdr 2.2.0 mit Patchen (checkts, naludump, statusleds, ...)

254

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:42

Ich sehe keine Ruckler.... Vielleicht liegts daran, dass ich eine so geringe Auflösung habe (1360x786)
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

255

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:56

Ja, ich hab nicht aufgepasst, ich habe mich auf 1920x1080 Monitor bezogen, bei 1360x786 wohl kein Problem.

Mein VDR

Asrock M3A770DE, Sempron 140 @ DualCore, 3 x TT S2-1600, GT520
openSuse 42.2 64bit, Kernel 4.4.36 mit dddvb 0.9.26, nvidia 375.20, vdr 2.2.0 mit Patchen (checkts, naludump, statusleds, ...)

256

Mittwoch, 11. Januar 2012, 23:00

Ich habe es zur Sicherheit mal mit in meine Signatur gepackt.
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | Digital Devices Cine S2 V6 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

257

Mittwoch, 11. Januar 2012, 23:23

Ich sehe keine Ruckler.... Vielleicht liegts daran, dass ich eine so geringe Auflösung habe (1360x786)


Da könnte der Skaler oder Deinterlacer Rundungs Fehler haben, einfach mal ein Pixel größer oder kleiner machen und auch Start Y um 1-2 Pixel verschieben.
Wenn es dies ist, müssten aber Unterschiede bei 576i, 720p und 1080i zusehen sein.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

258

Donnerstag, 12. Januar 2012, 00:37

Quellcode

1
2
3
[ 3893.413983] receiver on dev[20658]: segfault at bb80 ip 00007f6cf20f56ba sp 00007f6cc7b2ced8 error 6 in libavcodec.so.53.5.0[7f6cf1dc6000+5be000]
[ 3893.565044] init: vdr main process (20560) killed by SEGV signal
[ 3893.599906] init: vdr-exit-other main process (20672) terminated with status 1


das hab ich gerade bei "cast away" bekommen.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

259

Donnerstag, 12. Januar 2012, 07:48

Moin,

ich habe den Beirag bisher mit Interesse gelesen und es bei mir nun mal
getestet. Ich muss sagen, dass ich begeistert bin. Zu diesem frühen
Stadium schon recht fehlerlos im Betrieb, wie ich finde.

Allerdings
habe ich beim Umschalten in SD bei den meisten Kanälen ca eine Sekunde
Klötzchenbildung oder schwarzes Bild. Teilweise ist der Ton auch etwas
schneller da und ein bisschen Ghosting habe ich auch bemerkt.

Bei
HD (ARD und ZDF) waren diese Effekte witzigerweise nicht da, aber in
den ersten zwei Sekunden war es teilweise ein bisschen zu langsam. Das
hat man bei Rotorblättern von einem Hubschrauber sehr gut sehen können.
Nach zwei Sekunden war die Rotation dann plötzlich schneller.

Insgesamt also "Daumen hoch"

Regards
Globber
Gen2VDR (V5.3 Update 6)

- Scaleo Evi - 2x DD Cine S2 v6.5 und v5.4 - 4GB RAM
- Reycom REC100-S2
- OctopusNet/SAT>IP

260

Donnerstag, 12. Januar 2012, 08:33


ich habe den Beirag bisher mit Interesse gelesen und es bei mir nun mal
getestet. Ich muss sagen, dass ich begeistert bin. Zu diesem frühen
Stadium schon recht fehlerlos im Betrieb, wie ich finde.


ja habe erst gestern angefangen zu testen und sehe das genau so.


Allerdings
habe ich beim Umschalten in SD bei den meisten Kanälen ca eine Sekunde
Klötzchenbildung oder schwarzes Bild. Teilweise ist der Ton auch etwas
schneller da und ein bisschen Ghosting habe ich auch bemerkt.


das probleme mit dem schwarzen bild habe ich nicht, aber ich habe manchmal das gefühl, das irgendwas nicht stimmt mit dem bild.


Bei
HD (ARD und ZDF) waren diese Effekte witzigerweise nicht da, aber in
den ersten zwei Sekunden war es teilweise ein bisschen zu langsam. Das
hat man bei Rotorblättern von einem Hubschrauber sehr gut sehen können.
Nach zwei Sekunden war die Rotation dann plötzlich schneller.



naja ard und zdf senden vollbilder, da dürfte das der grund sein. das mit dem langsamen start habe ich auch und finde es nicht störend. immerhin kommt das bild ja recht schnell, da musst du ihm schon die möglichkeit geben, audio und vidieo zu synchronisieren.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

Verwendete Tags

vaapi, vdpau, xvba

Immortal Romance Spielautomat