You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

361

Monday, May 9th 2011, 11:45pm

Nun meine Frage:
Fehlt für das GRAB Kommando nur der Code im Plugin oder auch Code im Kerneltreiber?


fehlt im plugin siehe:
http://powarman.dyndns.org/hgwebdir.cgi/…dffdevice.c#l97
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

362

Monday, May 9th 2011, 11:56pm

Nun meine Frage:
Fehlt für das GRAB Kommando nur der Code im Plugin oder auch Code im Kerneltreiber?
fehlt im plugin siehe:
http://powarman.dyndns.org/hgwebdir.cgi/…dffdevice.c#l97
Ja, das weiß ich. Ich möchte ja auch nur wissen, ob nur der Code im Plugin fehlt oder der Code dort nicht implementiert ist, weil der dazu benötigte Code im Kerneltreiber noch nicht existiert. Im zweiteren Fall wäre die Implementation aufwendiger.

363

Tuesday, May 10th 2011, 1:12am

Sind wirklich vier Adern nötig


ja, wenn eine FB Taste gedrückt ist, sind alle Pegel auf den vier Adern unterschiedlich

Quoted

Oder kennt jemand eine Quelle?


Du sucht 2,5mm Klinke 4polig = sowas hier . Aus Stecker und Kupplung plus Kabel könnte man selbst was löten.

Notfalls geht auch das hier
oder Hardcore - Kabel schneiden, zwischenlöten, mit Schrumpfschlauch wieder schick machen ;)

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

Jansen

Trainee

Posts: 90

Location: Bad Oeynhausen

Occupation: Student

  • Send private message

364

Tuesday, May 10th 2011, 1:49am

Interessant wäre noch, ob im Fehlerfall Ausschriften der Art "demux_worker 2 TS: FE A3 47 44 2B A1 E6 5D" im syslog erscheinen, wobei die konkreten Werte natürlich unterschiedlich sind.

Bei mir blieb vorhin das Bild auf Pro7 einfach stehen. Ein Neustart des VDRs hat nicht geholfen (weder erschien ein OSD noch änderte sich das Bild). In der Syslog stand folgendes:

Source code

1
[11194.049488] demux_worker 3 TS: CF 60 47 44 9F 4E 97 B5

Das alles passierte so um 19 Uhr, wenn ich mir jetzt "dmesg" angucke sind noch ein paar demux_worker-Einträge hinzugekommen. Ich kann jedoch nicht sagen, ob das Bild steht oder nicht, weil ich nicht zuhause bin.

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
...
[14230.335549] demux_worker: called but nothing to do
[14439.517803] demux_worker 3 TS: 20 2D 20 47 07 80 D4 2D
[14608.530800] demux_worker: called but nothing to do
...
[21412.686816] demux_worker: called but nothing to do
[21432.830240] demux_worker 3 TS: 13 47 BB 0B 14 DC 10 31
[21433.023811] demux_worker: called but nothing to do
...


Meine Daten:
Linux wohnzimmer 2.6.32-30-server #59-Ubuntu SMP Tue Mar 1 22:46:09 UTC 2011 x86_64 GNU/Linux
UFOs Treiberpaket, ausgecheckt und kompiliert am 09. um ca 17 Uhr.
AMD 680G Chipsatz, AMD X2 4850e
vdr 1.7.18 mit dem bösen Plugin und dem dafür angepassten dvbhddevice-Plugin.

365

Tuesday, May 10th 2011, 6:48am


Wieso braucht der FB-Empfänger einen 4-poligen Stecker? Sind wirklich vier Adern nötig?
Verlängerungskabel sind dafür nicht zu bekommen. Oder kennt jemand eine Quelle?


Gute Frage. Fakt ist, dass die LED im Empfänger zumindest zweifarbig ist. Kann einer der Hardware-Profis da mal eine kurze Info dazu geben, ob es möglich ist, die Farbe via Softwarebefehl zu ändern? Könnte man dann ja z.B. als Aufnahme-Signalisierung nutzen...

366

Thursday, May 12th 2011, 2:45pm

S2-6400 nur als Ausgabegerät?

Hallo!

Läßt sich die S2-6400 auch nur als Ausgabegerät betreiben?
Ich hatte gelesen, daß dies einfach gehen soll, indem man die Option(en) -D<num> entsprechend
setzt. Alle Versuche diesbezüglich waren aber nicht von Erfolg gekrönt.

Ist die Aussage falsch? Muß ich etwas beachten?

Gruß
Sven

PS: Ja ich weiß, die Karte nur für die Ausgabe zu verwenden ist Verschwendung 8)

367

Thursday, May 12th 2011, 2:48pm

Ob das geht weiß ich nicht, hab nämlich keine Karte. Die Option -D ist aber dafür da, um dem VDR zu sagen, welches DVB Device er nutzen soll, falls man beispielsweise nur einen Tuner angeschlossen hat.

Source code

1
2
3
  -D NUM,   --device=NUM   use only the given DVB device (NUM = 0, 1, 2...)
                           there may be several -D options (default: all DVB
                           devices will be used)
- VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Mystique SaTiX-S2 Dual * Debian Wheezy/vdr-2.1.5/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Petium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W)
- Server: Zotac H55-ITX WiFi, Core i3 540, 4GB RAM, 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5", Cine S2, vdr-2.1.6
- vdr-theme-darkred: https://github.com/TheChief79/vdr-theme-darkred

368

Thursday, May 12th 2011, 2:49pm

Nun meine Frage:
Fehlt für das GRAB Kommando nur der Code im Plugin oder auch Code im Kerneltreiber?
fehlt im plugin siehe:
Nun meine Frage:
Fehlt für das GRAB Kommando nur der Code im Plugin oder auch Code im Kerneltreiber?
fehlt im plugin siehe:
http://powarman.dyndns.org/hgwebdir.cgi/…dffdevice.c#l97Ja, das weiß ich. Ich möchte ja auch nur wissen, ob nur der Code im Plugin fehlt oder der Code dort nicht implementiert ist, weil der dazu benötigte Code im Kerneltreiber noch nicht existiert. Im zweiteren Fall wäre die Implementation aufwendiger.
Nur zur Info:
Ok. Ich habe Antwort vom Entwickler erhalten. Die relevanten Teile fehlen auch noch im Kernel-Treiber.

369

Friday, May 13th 2011, 11:28am

Hi,

@powarman

Ich habe die neue Firmware runtergeladen und entpackt. Im Filesystem sieht das dann so aus:

Source code

1
dvb-ttpremium-fpga-01.fw.105


Ist das richtig? Muss man die Datei dann noch umbennen?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Steve135

Professional

Posts: 642

Location: Thüringen

  • Send private message

370

Friday, May 13th 2011, 11:47am

Ist das richtig? Muss man die Datei dann noch umbennen?
Ja, die Extension '105'muss noch weg! Die Datei muss auf *.fw enden, da sonst der Treiber den eventuell vorhandenen alten Stand lädt. Siehe Code-Schnipsel aus dem Treiber:

Source code

1
2
3
4
    70 	/* request the FPGA firmware, this will block until someone uploads it */
    71 	ret = request_firmware(&fw, "dvb-ttpremium-fpga-01.fw", &saa716x->pdev->dev);
    72 	if (ret) {
    73 		if (ret == -ENOENT) {


War sicher ein Versehen von powarman das er die *.105 noch am Dateinamen dran hatte. Bisher endeten alle gelieferten Files immer mit *.fw.

Gruss Steve135

This post has been edited 1 times, last edit by "Steve135" (May 13th 2011, 12:54pm)


powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

371

Friday, May 13th 2011, 12:25pm

ups, hatte ich vergessen :), wird noch angepasst.

izeman

Master

Posts: 1,710

Location: Österreich

  • Send private message

372

Friday, May 13th 2011, 12:40pm

@Copperhead:
Danke für den Link. Habe das 'alternative' Plugin mal ausprobiert, es ändert aber leider an der Problematik bei mir nichts. Es verhält sich diesbezüglich genau wie das Original-Plugin. Nach einem 'Cold-Boot' ist auch wie beim Original-Plugin der erste Tuner immer verpixelt. Sobald ich den VDR beende und zum zweiten mal starte funktioniert es. Das ist schon ein wenig blöd. Ich kann doch nicht immer bei jedem Rechner Start einmal vorher den VDR 'weg-killen' damit ich sicher sein kann, dass meine Aufnahmen auch gelingen und der Tuner keinen Pixelmüll produziert. :(

Vielleicht haben powarman und UFO ja doch noch eine 'Eingebung', an was das liegen könnte...

Gruss Steve
also hier ist es aehnlich. ich habe immer orfhd als ersten sender eingestellt, der nach dem booten erscheint.
das bild ist schwer verpixelt. beim umschalten auf orf2hd ist dann meist das bild schwarz und nur ton da. dann schalte ich weiter auf 3sat, und das bild ist ok. ist eben SD und nicht HD. dann weiter auf ARD-HD, wieder pixel, wenn ich dann noch ein wenig hin und herschalte, und wieder retour auf orf1hd, dann passt das bild auch dort. ohne restart oder reboot.
produktiv: asus p5n7a-vm, 1x tt-6400, 1x skystar dvb-s2, 8gig boot-ssd, 7" samsung u7, yavdr 0.5, atric 1.5 ir einschalter
testing: zotac ion-f itx, 2x tt s2-3600 usb (netceiver mit 2x dvb-s2), 60gig boot-hd, (level one usb-eth), yavdr 0.2 unstable
tv: lg 60pk-550 full-hd amp: yamaha rx-v367

373

Friday, May 13th 2011, 1:37pm

Evtl. hilft die neue FPGA FW zusammen mit dem Treiberupdate von gestern Abend? Beschreibung von powarman:

Quoted

Die neue FPGA Firmware 1.05 (dvb-ttpremium-fpga-01_v1_05.zip) erlaubt es zusammen mit einer Änderung im Treiber einen sauberen Reset des Demodulators auf der Karte durchzuführen. Dies geschieht automatisch beim Laden des Treibers.

... und im Treiber Changeset:

Quoted

saa716x_ff: Do an explicit demodulator reset.

When loading the driver an explicit hardware reset of the demodulator is now
done using the FPGA. FPGA firmware version 1.05 is needed for this to work.

Steve135

Professional

Posts: 642

Location: Thüringen

  • Send private message

374

Friday, May 13th 2011, 2:20pm

Evtl. hilft die neue FPGA FW zusammen mit dem Treiberupdate von gestern Abend?
Hatte es ja gestern Abend schon bei mir installiert, bin aber bisher leider noch nicht zum Test gekommen. Ab und zu muss man doch auch noch arbeiten und hat so nicht genügend Zeit für die 'wichtigen' Dinge... :D Sobald ich es getestet habe, gibt's natürlich auch von mir eine Rückmeldung dazu ob das Problem damit 'gefixed' ist.

Steve135

Professional

Posts: 642

Location: Thüringen

  • Send private message

375

Friday, May 13th 2011, 6:31pm

Hallo,

leider hat die Änderung des Treibers inklusive der ST7109-Firmware und der FPGA-Firmware bei mir für mein Problem keine Besserung gebracht. Nach dem Cold-Boot habe ich immer noch Artefakte auf jeweils einem der beiden Tuner. Es wechselt nach dem Cold-Boot scheinbar immer mal zufällig zwischen Tuner 1 und Tuner 2. Wenn ich dann mehrfach zwischen einem (HD)-Sender mit Artefakten und einem Sender ohne Artefakte wechsle, dann fängt sich das System oft irgendwann und beide Tuner funktionieren ab dann korrekt. Wenn ich auf einem Tuner Artefakte habe und auf einem beliebigen Sender dieses Transponder eine Aufnahme starte, so ist diese Aufnahme auch defekt und hat somit auch Artefakte. SD-Sender sind von der Problematik genauso betroffen, zeigen aber eine deutlich geringere Menge von Artefakten als die HD-Sender. Nur um es nochmal klarzustellen, dies ist bei mir kein Problem des 'Bösen'-plugins. Der Fehler lässt sich auch mit nur dem VDR und geladenem Original-dvbhddevice-plugin nachvollziehen. Wie schon erwähnt, funktionieren meine anderen Tunerkarten (S2-1600 und Cine-S2) problemlos an den Sat-Kabeln und die HD-FF als reines Ausgabemedium, ohne Verwendung der beiden Tuner auf der Karte, geht dann mit diesen Karten im Transfermode auch vollkommen problemlos. Eine Veränderung der Frontend-bbgain-Werte bringt auch keinerlei Veränderung, ausser das im Femon dann eine geringere Signalstärke angezeigt wird. Ich habe dabei mit Werten von 8db bis 14db experimentiert. Ich bin mit meinem 'Latein' jetzt langsam am Ende, hat jemand noch eine Idee wo ma hier weiter ansetzen könnte!? Scheinbar haben aber ja auch noch andere User ähnlich gelagerte Probleme mit dem Empfang/Störungen bei der HD-FF.

Gruss Steve135

sinai

Professional

Posts: 955

Location: Erlangen

  • Send private message

376

Friday, May 13th 2011, 6:37pm

Bei mir ist es eher umgedreht. Meist ist alles perfekt - speziell bei HD, aber schalte ich auf einen SD-Kanal habe ich nur Pixel und beim zurückschalten geht auch HD nicht mehr.

Das Log hat dann sehr viele Einträge ich glaube mit "lost lock" - so aus dem Kopf . Mit der Cine-S2 habe ich die Probleme nicht.

Logs kann ich gerne nachliefern

Andy

Meine VDRs

VDR 1: Intel D945GCLF2 Little Falls - Intel Atom 1,6 Ghz - 1 GB - 750 GB S-ATA - FF-Karte - easyVDR 1.0.4
VDR 2: IBM Netvista P4 - 1,8 GHZ - 256 MB - 160 GB P-ATA - Budget-DVB-S-Karte - VDPAU NVidia 8400 GS - easyVDR 1.0.4
VDR 3: Asus M3N78-VM AMD 4850e 1 GB - 250 GB P-ATA - TT S2-6400 Twin-HD und easyVDR 1.0.4

BanzaiXP

Intermediate

Posts: 436

Location: Wendelstein (Roth)

Occupation: IT-Nase für Alles

  • Send private message

377

Friday, May 13th 2011, 8:30pm

Hallo,

ich habe die aktuellen Files von FPGA, Loader und Firmware geholt und damit mal getestet.
Funktioniert generell gut, nur wenn ich int_type=1 angebe, hängt die Karte beim Laden der Firmware:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
[   26.362652] saa716x_pci_init (0): found a Technotrend S2 6400 Dual S2 Premium
 PCIe card
[   26.362742] SAA716x FF 0000:01:00.0: PCI INT A -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 
16
[   26.362747] SAA716x FF 0000:01:00.0: setting latency timer to 64
[   26.362922]   alloc irq_desc for 30 on node -1
[   26.362923]   alloc kstat_irqs on node -1
[   26.362934] SAA716x FF 0000:01:00.0: irq 30 for MSI/MSI-X
[   26.362958]     SAA7160 Rev 2 [13c2:300a], irq: 30,
[   26.362959]     mmio: 0xffffc90021c00000
[   26.362961]     SAA7160 64Bit, MSI Enabled, MSI-X=32 msgs
[   26.368054] saa716x_i2c_hwinit (0): Adapter (b000) SAA716x I2C Core 0 RESET
[   26.368332] saa716x_i2c_hwinit (0): Adapter (c000) SAA716x I2C Core 1 RESET
[   26.469008] SAA716x FF 0000:01:00.0: firmware: requesting dvb-ttpremium-fpga-
01.fw
[   27.591032] SAA716x FF FPGA version 1.05
[   27.591038] SAA716x FF 0000:01:00.0: firmware: requesting dvb-ttpremium-loade
r-01.fw
[   27.592863] SAA716x FF loader version 1.03
[   27.871549] SAA716x FF 0000:01:00.0: firmware: requesting dvb-ttpremium-st710
9-01.fw
[   28.270664] saa716x_get_offset (0): Offset @ 200
[   28.270668] DVB: registering new adapter (SAA716x dvb adapter)
[   28.375543] stv6110x_attach: Attaching STV6110x
[   28.378606] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (STV090x Multistandard)...
[   28.378724] DVB: registering new adapter (SAA716x dvb adapter)
[   28.378996] stv6110x_attach: Attaching STV6110x
[   28.410230] DVB: registering adapter 1 frontend 0 (STV090x Multistandard)...
[   38.410010] saa716x_ff_pci_probe (0): timed out waiting for boot finish
[   38.411111] SAA716x FF 0000:01:00.0: PCI INT A disabled
[   38.411116] SAA716x FF: probe of 0000:01:00.0 failed with error -1


Mit int_type=0 klappt alles.
int_type=2 kann meine Hardware offenbar nicht:

Source code

1
saa716x_enable_msix (0): MSI-X request failed <-22>


Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen MSI und MSI-X?

Ansonsten: Danke an powarman für alle deine Bemühungen!

Ciao.
Michael.
  1. VDR 01 (Server): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [channellists - epgsearch - remote - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - xmltv2vdr]
  2. VDR 02 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - iptv - lcdproc - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]
  3. VDR 03 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (S-Video an TV), 1 x xineliboutput; TV B&O analog
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - epgsync - iptv - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinelchi - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]

378

Friday, May 13th 2011, 9:07pm

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen MSI und MSI-X?

siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Message_Signaled_Interrupts

379

Friday, May 13th 2011, 9:15pm

so hab nun auch alles uptodate, und leider besteht das problem immer noch, dass wenn ich auf einen radio sender wechsle oder den epg-scan aktivere.

bei radio läuft das radio weiter und auch die channel infos wird ein und automatisch ausgeblendet. Die Fernbedienung reagiert aber ab dann nicht mehr (mit evtest keine response). Wenn ich aber mittels Live umschalte auf einen Sender mit Bild, geht wieder alles normal. Bei EPG-Scan das gleiche, sobald ich im Live-Plugin die Ok Taste drücke kommt alles wieder und arbeitet entsprechend.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

380

Saturday, May 14th 2011, 12:05am

Hi Steve135,
Wenn ich dann mehrfach zwischen einem (HD)-Sender mit Artefakten und einem Sender ohne Artefakte wechsle, dann fängt sich das System oft irgendwann und beide Tuner funktionieren ab dann korrekt. Wenn ich auf einem Tuner Artefakte habe und auf einem beliebigen Sender dieses Transponder eine Aufnahme starte, so ist diese Aufnahme auch defekt und hat somit auch Artefakte. SD-Sender sind von der Problematik genauso betroffen, zeigen aber eine deutlich geringere Menge von Artefakten als die HD-Sender.
Ich hatte bei mir ein ähnliches Probelm. Nur entstanden die Artfekate erst beim Umschalten zwischen den Frontends. Wenn ich von SD- auf HD-Kanäle umgeschaltet hab, war der Fehler nicht zu sehen. Erst bei einer Aufnamhe oder beim Wechslen der FEs auf einem HD-Sender per femon traten die Fehler auf.
Bis die neue HW für meinen VDR kommt, läuft die Karte hier in einem Rechner mit nem Core i7. Der hat mit Hyperthreading 8 Cores...
Ich habe beim Booten des VDR dem Kernel den Parameter

Source code

1
maxcpus=2
mitgegeben. Seitdem läuft die Karte hier bei mir im Live-View und bei Aufnahmen seit fast 2 Wochen fehlerfrei.
Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen...

Grüße Jarod
Gehäuse: Origen æ X15e; Board: Intel DX58-SO; Karten: TT S2-6400, TT S2-3200; OS: Ubuntu Natty; Video-Dir via NFS; Plugins: burn, epgsearch, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920