You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

heinbloed

Intermediate

Posts: 337

Location: Herrenberg

  • Send private message

161

Monday, August 22nd 2011, 10:06pm

@wuzone:
nimm doch das aktuelle v4l dkms von/für yavdr. läuft hier problemlos mit der v6.

VG
Marc
Zum Guggen: yavdr0.5 (v2.0.3) + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT520 + Unicable-Sat (Technirouter 2x4) mit L4M CineS2v6 + CineS2v5.4 + bequiet SFX300W
Zum Testen : yavdr0.5 (v2.0.3) + GMC Toast + DH67BL+G530+ Nvidia GT220 + L4M CineS2v6 o. Sundtek USB-DVB-S2 Stick o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr05 (v2.0.2)+ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

pucktf

Intermediate

Posts: 311

Location: Transdanubia, Wien, Österreich

  • Send private message

162

Monday, August 22nd 2011, 10:08pm

hm. Blieb bei hdpvr-core.o hängen...

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
CC [M]  /usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.o
/usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.c:20:26: error: linux/atomic.h: No such file or directory
make[5]: *** [/usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.o] Error 1
make[4]: *** [_module_/usr/src/media_build_experimental/v4l] Error 2
make[3]: *** [sub-make] Error 2
make[2]: *** [all] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.32-5-amd64'
make[1]: *** [default] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/media_build_experimental/v4l'
make: *** [all] Fehler 2


Ist das was was ich brauche oder könnte ich das bei einem make config erkennen und auslassen?
[spoiler]HD-VDR: Asus P5N32-E SLI, Intel Core 2 Quad Q9300, Geforce GT 440, TT Budget S2-3200, DD Octopus mit einem DVB-S2 Doppeltuner, Fernseher: LG 42LE5700, yaVDR 0.5[/spoiler]

163

Monday, August 22nd 2011, 10:14pm

@wuzone:
nimm doch das aktuelle v4l dkms von/für yavdr. läuft hier problemlos mit der v6.

VG
Marc

Hä? Kannst du bitte genauer werden? Ich verstehe gerade nu Bahnhof. Was ist das und wie muss ich das installieren? Ersetzt das die Treiber?

164

Monday, August 22nd 2011, 10:37pm

ICh habe einfach mal folgendes gemacht:
sudo apt-get remove v4l-dvb-dkms <--- entfernt das treiberpaket
sudo apt-get update <---- holt aktuelle sourcen
sudo apt-get install v4l-dvb-dkms <--- installiert das neuste treiberpaket.
zwischendurch ein reboot.
Jetzt finde ich in /dev ein device dvb. Ich hoffe das ist meine DVB Karte.

UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

165

Tuesday, August 23rd 2011, 1:10am

Langsam wird es mir hier wirklich zu distributionsspezifisch...

Hallo,
ich versuche schon den ganzen Abend die Treiber für meine neu DVB-S2 Karte cine S2 V6(!) von Digital Devices mit zwei Tunern zum rennen zu kriegen.
Leider klappt es mit folgendem Ablauf nicht:

sudo hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental
cd media_build_experimental
sudo make download
sudo make untar
sudo make <------------hier gibt es den Fehler
(sudo make install)
(sudo reboot)

Der "make" bricht mit folgender Fehlermeldung ab:
LD [M] /home/media_build_experimental/v4l/zr364xx.ko
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.38-11-generic'
./scripts/rmmod.pl check
Can't locate Proc/ProcessTable.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.10.1 /usr/local/share/perl/5.10.1 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.10 /usr/share/perl/5.10 /usr/local/lib/site_perl .) at ./scripts/rmmod.pl line 4.
BEGIN failed--compilation aborted at ./scripts/rmmod.pl line 4.
make[1]: *** [default] Fehler 2
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/home/media_build_experimental/v4l'
make: *** [all] Fehler 2

Ich nutze das aktuelle yaVDR (siehe Signatur) mit Kernel 2.6.38-11-generic.

Es fehlt das Perl-Modul "ProcessTable". Nachinstallieren...

Quoted


Kurz nach dem Aufruf von make gibt es übrigens noch eine Warnung die so beginnt:
"Warning you don't have the full kernel sources available"

Brauch ich noch andere Paket als Voraussetzung. Ich habe vorher z.B. sudo apt-get install mercurial eingegeben.

Dies bedeutet nur, daß es die Kernel-Sourcen nicht installiert sind. Solange man "make menuconfig" nicht benötigt, ist es auch so ok.

Btw, gibt es für yaVDR kein fertiges Treiberpaket?

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

This post has been edited 1 times, last edit by "UFO" (Aug 23rd 2011, 1:16am)


UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

166

Tuesday, August 23rd 2011, 2:18am

hm. Blieb bei hdpvr-core.o hängen...

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
CC [M]  /usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.o
/usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.c:20:26: error: linux/atomic.h: No such file or directory
make[5]: *** [/usr/src/media_build_experimental/v4l/hdpvr-core.o] Error 1
make[4]: *** [_module_/usr/src/media_build_experimental/v4l] Error 2
make[3]: *** [sub-make] Error 2
make[2]: *** [all] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.32-5-amd64'
make[1]: *** [default] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/media_build_experimental/v4l'
make: *** [all] Fehler 2


Ist das was was ich brauche oder könnte ich das bei einem make config erkennen und auslassen?

Mit "make menuconfig" den Treiber "Hauppauge HD PVR support" (unter Multimedia support -> Video capture adapters -> V4L USB devices) deaktivieren.

Oder gleich das ganze Untermenü "Video capture adapters". Wird ja vermutlich alles nicht gebraucht...

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

This post has been edited 2 times, last edit by "UFO" (Aug 23rd 2011, 2:31am)


167

Tuesday, August 23rd 2011, 9:00am

Hallo,
generell scheint es so zu sein, dass immer irgendwelche Paket fehlen. Gibt es irgendwo eine Liste, welche Pakete man für das Installieren von Treibern braucht. Bzw welche generell sinnvoll sind? Platz auf meiner Platte habe ich genug.
Gruß

168

Tuesday, August 23rd 2011, 5:43pm

Hi,

das fehlende Paket heißt: libproc-processtable-perl

So kannst Du es installieren falls Du Ubuntu einsetzt: sudo apt-get install libproc-processtable-perl

Und hier ist die Liste welche Pakete für Ubuntu alles benötigt werden: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Ub…_Betriebssystem

@UFO
bei mir lief dein Treiber mit dem aktuellen Repo von powarman durch. Nochmal vielen Dank dafür ;)
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

This post has been edited 2 times, last edit by "sewn4" (Aug 23rd 2011, 5:51pm)


169

Wednesday, August 24th 2011, 8:07am

Hallo zusammen,

gibt es bezüglich der Treiberunterstützung für die DD Cine v6 C/T schon etwas neues?


Gruß
HD DVB-C System / Ubuntu 11.04 x64 / Kernel 2.6.38-12 x64; VDR 2.1.x; VDRadmin 3.6.9 / ACPI Wakeup
Xinelib 1.2 / Xineliboutput (OpenGL OSD) / SoftHD-Device / Vdpau / Nvidia 285
ASUS AT5IONT-I; Atom D525; 4GB; Nvidia GT218; 1x DD Cine C/T v6; 1x DD DuoFlex C/T v2; (20~40 Watt)

170

Wednesday, August 24th 2011, 1:24pm

@ Walter,

I did have the same problem, Module ngene not found
...
**** look in menuconfig if the ngene driver is enabled, it wasn't enabled for me after the donwload
then the ngene-module was found...
Ronald
Hi Roland,
Indeed I found that the ngene driver was not enabled to be build.

@Oliver,

Can you have the ngene driver enabled by default again (as that makes sence for a build that is there to test the ngene drivers)? Or is there a specific reason why it is not active by default?

Walter

UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

171

Wednesday, August 24th 2011, 6:26pm


@Oliver,

Can you have the ngene driver enabled by default again (as that makes sence for a build that is there to test the ngene drivers)? Or is there a specific reason why it is not active by default?

It was just a stupid bug. Fixed.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

bolzerrr

Intermediate

Posts: 338

Location: Frankfurt

Occupation: IT

  • Send private message

172

Thursday, August 25th 2011, 2:08pm

Hi!

Eine Kleinigkeit, das imon modul müllt aktuell das syslog zu, falls möglich hilft diese Lösung:

ifdef CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG
EXTRA_CFLAGS += -DDEBUG
endif

Change to:
ifdef CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG
#EXTRA_CFLAGS += -DDEBUG
endif

from linux/media/video/omap3isp/Makefile

Grüße
Client- HTPC: AMD X2 250, 4GB DDR3, GA-MA785GMT-UD2H 785G, EVGA G210 Passiv, Supertalent 64GB SSD OS, 2TB Samsung Eco Green Data, DD DuoFlex CT
Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR + X

Server: Synlogy Diskstation DS214play, 4Tb WD Red, 2x TBS5220 DVB-C, Debian squeeze im chroot, VDR 2.0.3 mit streamdev- server, xvdr, live, wirbelscan, svdrposd, femon, (dvbsddevice, dvbhddevice, dummydevice)

e9hack

Professional

Posts: 1,640

Location: BW in der Nähe von Esslingen

  • Send private message

173

Thursday, August 25th 2011, 4:01pm

Hi!

Eine Kleinigkeit, das imon modul müllt aktuell das syslog zu, falls möglich hilft diese Lösung:

ifdef CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG
EXTRA_CFLAGS += -DDEBUG
endif

Change to:
ifdef CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG
#EXTRA_CFLAGS += -DDEBUG
endif

from linux/media/video/omap3isp/Makefile


Warum konfigurierst Du den Debug-Output nicht einfach über CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG weg? Enweder direkt in .config oder über 'make menuconfig'.

Gruß
e9hack

174

Friday, August 26th 2011, 12:51am

Hallo,
ich habe die cine S2 Rev 6 und verwende die Treiber die hier im Thread beschrieben sind. Leider sind die Umschaltzeiten dieser Karte extrem schlecht 3-4 Sekunden!! Kann das am Treiber liegen? Wie sind die Erfahrungen von anderen mit der Karte. Nebenbei bemerkt verwende ich Unicable.
Einen eigenen Thread zu dem Thema habe ich hier erstell, da ich nicht denke dass dies hierher passt:
lange Umschaltzeiten Digital Device Cine S2 V6
Danke

175

Friday, August 26th 2011, 11:42pm

0.4pre alpha: DD DuoFlex CT läuft (hier) nicht

Hallo UFO,

ich komme hier nicht weiter:
- yavdr 0.4pre alpha, Kernel 2.6.38-11 generic
- media-build-experimental vom heutigen Stand
- DuoFlex CT-Karte von DD (keine Terratec Cinergy mehr :rolleyes:)

Das ngene-Modul ist via menuconfig ausgewählt, außerdem drxk und die Micronas Bridge.
Ich habe nicht den workaround mit
linux-media-2011-07-02.tar.bz2
benutzt.
Der Treiber baut - bis auf ein paar Warnungen in RC-Modulen - problemlos.
An depmod -a habe ich gedacht.
ngene_18.fw ist nach /lib/firmware kopiert.
/lib/modules/2.6.38-11-generic/extra/ngene.ko existiert.
/dev/ddbridge/card0 existiert.

Trotzdem: nur die DDBridge wird geladen.
Ein händisches

Source code

1
sudo modprobe ngene

wirft folgenden Fehler aus:

Source code

1
FATAL: Error inserting ngene (/lib/modules/2.6.38-11-generic/extra/ngene.ko): Invalid argument


Wieso nur?

v4l-dvb-dkms habe ich auch probiert, aber wieder gepurged.
Dort passierte bei modprobe ngene einfach gar nichts. Kein Fehler, aber auch kein Laden.

Bevor ich es mit einer frischen Installation versuche: Siehst Du irgendeinen Ansatzpunkt?
Muss ich über ngene_18.fw noch eine drxk-Firmware laden?

Schönen Abend,

L.B.Q.R.

P.S.: Nebensächlich, aber: WIE schalte ich per menuconfig dieses wahnsinnige debuggen des IMON ab?!
yaVDR 0.4pre alpha - (VDR 1.7.18, Kernel 2.6.38-11-generic)
ASRock A330ION 4GB DDR2 - OCZ Agility SSD als / - WD Green Caviar 1TB & 2 TB xfs - Terratec Cinergy 2400i (instabil mit handgebautem Treiber, ausgebaut) - DD DuoFlex CT mit T (läuft noch nicht) - Antec Remote Fusion mit Soundgraph Imon 15c2:0038 - Harmony One (läuft ootb als Soundgraph Imon programmiert)

UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

176

Saturday, August 27th 2011, 1:34pm

Hallo,
ich habe die cine S2 Rev 6 und verwende die Treiber die hier im Thread beschrieben sind. Leider sind die Umschaltzeiten dieser Karte extrem schlecht 3-4 Sekunden!! Kann das am Treiber liegen? Wie sind die Erfahrungen von anderen mit der Karte. Nebenbei bemerkt verwende ich Unicable.
Einen eigenen Thread zu dem Thema habe ich hier erstell, da ich nicht denke dass dies hierher passt:
lange Umschaltzeiten Digital Device Cine S2 V6
Danke

Vorab: Kann ich alles nicht nachvollziehen, da ich keine Unicable-Hardware habe.

Afaik wird eine DVB-Karte bei Unicable fest auf eine bestimmte Frequenz eingestellt, muß also nicht umschalten.
Daher sollte man den Fehler zunächst einmal bei anderen Systemkomponenten suchen...

CU
Oliver

P.S.:
Die cine S2 V6 verwendet die gleichen Frontend-Treiber wie die cine S2 V5.x und die TT S2-6400.
Ich sehe keinen Grund, wieso das Tunen ausgerechnet mit dieser Karte langsam sein sollte.
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

177

Saturday, August 27th 2011, 1:54pm

Hallo UFO,

ich komme hier nicht weiter:
- yavdr 0.4pre alpha, Kernel 2.6.38-11 generic
- media-build-experimental vom heutigen Stand
...
Das ngene-Modul ist via menuconfig ausgewählt, außerdem drxk und die Micronas Bridge.

Hoffentlich auch

Source code

1
NXP TDA18271C2 silicon tuner
?

Quoted


...
Der Treiber baut - bis auf ein paar Warnungen in RC-Modulen - problemlos.
An depmod -a habe ich gedacht.
ngene_18.fw ist nach /lib/firmware kopiert.
/lib/modules/2.6.38-11-generic/extra/ngene.ko existiert.
/dev/ddbridge/card0 existiert.

Trotzdem: nur die DDBridge wird geladen.
Ein händisches

Source code

1
sudo modprobe ngene

wirft folgenden Fehler aus:

Source code

1
FATAL: Error inserting ngene (/lib/modules/2.6.38-11-generic/extra/ngene.ko): Invalid argument


Wieso nur?

Meine Glaskugel ist kaputt, aber das Logfile oder dmesg liefern sicher eine Antwort...

Quoted


v4l-dvb-dkms habe ich auch probiert, aber wieder gepurged.
Dort passierte bei modprobe ngene einfach gar nichts. Kein Fehler, aber auch kein Laden.

Bevor ich es mit einer frischen Installation versuche: Siehst Du irgendeinen Ansatzpunkt?

Eine Fehleranalyse hilft weiter, eine Neuinstallation wahrscheinlich nicht.

Quoted


Muss ich über ngene_18.fw noch eine drxk-Firmware laden?

Der DRXK benötigt eine eigene Firmware "drxk_a3.mc". Kann man per

Source code

1
experimental/ngene-octopus-test/linux/Documentation/dvb/get_dvb_firmware drxk
downloaden.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

178

Saturday, August 27th 2011, 4:30pm

Immer noch nicht...

Moin UFO,

herzlichen Dank für Deine (wie immer superschnelle) Hilfe. Ich Hammel hatte natürlich den NXP TDA18271C2 silicon tuner abgewählt und die Firmware nicht geladen.

Ich habe jetzt
[ ] Customise the frontend modules to build
abgewählt, damit baut das Modul mit folgenden Abhängigkeiten:
dvb-core,lnbp21,stv090x,lgdt330x,stv6110x,mt2131,tda18271c2dd,drxk

Die Firmware drxk_a3.mc habe ich zwischenzeitlich runtergeladen und nach /lib/firmware/ kopiert.

Nachdem ich auch endlich diesen IMON-Logflooding-Bug abgestellt habe, habe ich auch ordentliche dmesg-Messages.

Es war nun so:
Ich hatte zwei ngene.ko-Module, eins in
/lib/modules/2.6.38-11-generic/extra/ngene.ko und eins in
/lib/modules/2.6.38-11-generic/kernel/drivers/media/dvb/ngene/ngene.ko

Ein einfaches modinfo ngene hat das erste Module in ../extra aufgerufen, ebenso modprobe ngene.
Dmesg brachte dann Meldungen, die darauf schließen lassen, dass die Module nicht zueinander passen:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
[  526.645547] ngene: disagrees about version of symbol dvb_dmxdev_init
[  526.645564] ngene: Unknown symbol dvb_dmxdev_init (err -22)
[  526.657005] ngene: disagrees about version of symbol dvb_dmxdev_release
[  526.657024] ngene: Unknown symbol dvb_dmxdev_release (err -22)
[  526.658769] ngene: disagrees about version of symbol dvb_unregister_frontend
[  526.658787] ngene: Unknown symbol dvb_unregister_frontend (err -22)
[  526.660840] ngene: disagrees about version of symbol dvb_register_frontend
[  526.660858] ngene: Unknown symbol dvb_register_frontend (err -22)


Nachdem ich das Modul in ../extra gelöscht und den Treiber aus dem hg neugebaut habe, wird jetzt das Modul in ../drivers/media/dvb/ngene aufgerufen; auch die Abhängigkeiten stimmen, soweit ich das übersehe:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
$ sudo modinfo ngene

filename:   	/lib/modules/2.6.38-11-generic/kernel/drivers/media/dvb/ngene/ngene.ko
license:    	GPL
author:     	Micronas, Ralph Metzler, Manfred Voelkel
description:	nGene
srcversion: 	88F044207126B7813A2A980
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv00001461sd0000062Ebc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000DD20bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000DD10bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000DD00bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000DB02bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000DB01bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000ABC4bc*sc*i*
alias:      	pci:v000018C3d00000720sv000018C3sd0000ABC3bc*sc*i*
depends:    	dvb-core,lnbp21,stv090x,lgdt330x,stv6110x,mt2131,tda18271c2dd,drxk
vermagic:   	2.6.38-11-generic SMP mod_unload modversions 
parm:       	one_adapter:Use only one adapter. (int)
parm:       	shutdown_workaround:Activate workaround for shutdown problem with some chipsets. (int)
parm:       	debug:Print debugging information. (int)
parm:       	adapter_nr:DVB adapter numbers (array of short)


Das Modul registriert allerdings immer noch keine Frontends. Dmesg sagt nur:

Source code

1
2
3
4
$modprobe ngene
$dmesg
...
[   44.719509] nGene PCIE bridge driver, Copyright (C) 2005-2007 Micronas

und sonst nix.

Außerdem:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
$ lsmod
Module              	Size  Used by
ngene              	32688  0 
mt2131             	13387  1 ngene
lgdt330x           	14156  1 ngene
nfsd              	316512  13 
nfs               	330417  0 
lockd              	85732  2 nfsd,nfs
fscache            	57123  1 nfs
nfs_acl            	12883  2 nfsd,nfs
auth_rpcgss        	52881  2 nfsd,nfs
snd_hda_codec_hdmi 	28167  1 
sunrpc            	234297  14 nfsd,nfs,lockd,nfs_acl,auth_rpcgss
snd_hda_codec_via  	62470  1 
nvidia          	11713775  48 
xfs               	823190  1 
exportfs           	12998  2 nfsd,xfs
snd_hda_intel      	33176  0 
snd_hda_codec     	103804  3 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_via,snd_hda_intel
snd_hwdep          	13604  1 snd_hda_codec
snd_pcm            	96391  3 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_intel,snd_hda_codec
snd_seq_midi       	13324  0 
snd_rawmidi        	30486  1 snd_seq_midi
snd_seq_midi_event 	14899  1 snd_seq_midi
snd_seq            	61621  2 snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
psmouse            	73535  0 
ir_lirc_codec      	12898  0 
lirc_dev           	19202  1 ir_lirc_codec
joydev             	17606  0 
snd_timer          	29602  2 snd_pcm,snd_seq
ir_mce_kbd_decoder 	12879  0 
ir_sony_decoder    	12549  0 
snd_seq_device     	14462  3 snd_seq_midi,snd_rawmidi,snd_seq
ddbridge           	22937  0 
ir_jvc_decoder     	12546  0 
rc_imon_pad        	12505  0 
serio_raw          	13166  0 
ir_rc6_decoder     	12546  0 
dvb_core           	91506  3 ngene,lgdt330x,ddbridge
ir_rc5_decoder     	12546  0 
imon               	31882  1 
drxk               	67946  2 ngene,ddbridge
tda18271c2dd       	22255  2 ngene,ddbridge
shpchp             	37297  0 
stv6110x           	13597  2 ngene,ddbridge
ir_nec_decoder     	12546  0 
snd                	67382  10 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_via,snd_hda_intel,snd_hda_codec,snd_hwdep,snd_pcm,snd_rawmidi,snd_seq,snd_timer,snd_seq_device
stv090x            	66255  2 ngene,ddbridge
rc_core            	26875  10 ir_lirc_codec,ir_mce_kbd_decoder,ir_sony_decoder,ir_jvc_decoder,rc_imon_pad,ir_rc6_decoder,ir_rc5_decoder,ir_nec_decoder,imon
lnbp21             	12938  2 ngene,ddbridge
soundcore          	12680  1 snd
snd_page_alloc     	18529  2 snd_hda_intel,snd_pcm
i2c_nforce2        	13058  0 
lp                 	17825  0 
parport            	46458  1 lp
usbhid             	46956  0 
hid                	91020  1 usbhid
forcedeth          	63555  0 
ahci               	25951  5 
libahci            	26642  1 ahci
vesafb             	13761  1


Hilft Dir das weiter, um mir zu helfen?
Meine nächste Baustelle wäre dann, dem Modul zu erklären, dass es zwei Adapter registrieren soll. Aber dazu müsste es überhaupt erstmal einen registrieren.

L.B.Q.R.
yaVDR 0.4pre alpha - (VDR 1.7.18, Kernel 2.6.38-11-generic)
ASRock A330ION 4GB DDR2 - OCZ Agility SSD als / - WD Green Caviar 1TB & 2 TB xfs - Terratec Cinergy 2400i (instabil mit handgebautem Treiber, ausgebaut) - DD DuoFlex CT mit T (läuft noch nicht) - Antec Remote Fusion mit Soundgraph Imon 15c2:0038 - Harmony One (läuft ootb als Soundgraph Imon programmiert)

179

Saturday, August 27th 2011, 4:53pm

Nochmal: Imon log-flooding

Hi all,

weiter oben in diesem thread hat es schon einmal eine Rolle gespielt, dass beim Bau des media_build_experimental das IMON das syslog und dmesg mit Meldungen flutet.

Der dort beschriebene Fix hat bei mir funktioniert.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen weiter, dass die Datei
media_build_experimental/linux/drivers/media/video/omap3isp/Makefile geändert werden muss.
Man kann die ersten drei Zeilen (dh. Zeilen 3-5) komplett auskommentieren.

Die in dem oben verlinkten Posting beschriebenen "einfacheren" Workarounds habe ich für mich nicht hinbekommen, weil
CONFIG_VIDEO_OMAP3_DEBUG in .config gar nicht gesetzt war (und daher auch nicht abgewählt werden konnte), sh. auch hier .

Schönes Wochenende allen,

L.B.Q.R.
yaVDR 0.4pre alpha - (VDR 1.7.18, Kernel 2.6.38-11-generic)
ASRock A330ION 4GB DDR2 - OCZ Agility SSD als / - WD Green Caviar 1TB & 2 TB xfs - Terratec Cinergy 2400i (instabil mit handgebautem Treiber, ausgebaut) - DD DuoFlex CT mit T (läuft noch nicht) - Antec Remote Fusion mit Soundgraph Imon 15c2:0038 - Harmony One (läuft ootb als Soundgraph Imon programmiert)

UFO

Sage

  • "UFO" started this thread

Posts: 5,091

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

180

Saturday, August 27th 2011, 6:10pm


Das Modul registriert allerdings immer noch keine Frontends. Dmesg sagt nur:

Source code

1
2
3
4
$modprobe ngene
$dmesg
...
[   44.719509] nGene PCIE bridge driver, Copyright (C) 2005-2007 Micronas

und sonst nix.

Hast Du überhaupt eine Karte mit ngene?

Was sagt

Source code

1
lspci -vnn
?

Bitte auch ein komplettes Log vom Laden des Treibers anhängen.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod