You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

carel

Intermediate

Posts: 427

Location: Niederlande

Occupation: Satelliet und ICT

  • Send private message

701

Friday, April 15th 2011, 11:53am

Hab gerade der hg-repo von Powarman mit alle Modulen fehlerfrei kompiliert.
Allerdings unter kernel 2.6.35.10. Neuere Kernelversionen geben Problemen,

Gruß,
Carel
Intel E7400, Ubuntu Server x86_64 12.04, Nvidia GF9400, nvidia 295.40, vdr-1.7.27+ext patch, xine-lib-git + df patches, xineliboutput-git :portal1

hepi

Sage

Posts: 5,148

Location: Heidelberg

  • Send private message

702

Friday, April 15th 2011, 11:54am

Wenn in ein paar Tagen alle TT-6400-Erwarter ihre Karten daheim liegen haben, wird dieser Thread, der jetzt schon 693 Antworten hat, bersten von Leuten, die ganz dringend ihre Kompilierprobleme gelöst bekommen wollen. Und die stürzen sich auf Deine Wiki-Seite und erwarten dann detailierte Hilfe bei ihren Problemen.
Dann ist aber eine Aktualisierung des Wiki's erst recht sinnvoll. Sonst fallen nämlich mit Sicherheit die meisten auf das fehlerhafte Wiki herein und lassen diesen Thread platzen.

Wenn man doch schon weiß, wo es die nötige Software gibt, und auch noch weiß, wie das alles zusammengebaut werden muss, warum sollte man dieses Wissen nicht teilen und allen Anderen damit das Leben erleichtern?

Die Software anhand eines Wiki zusammen zu stellen, zu compilieren und zu installieren ist mit Sicherheit einfacher, als sich die Infos hier im Thread zusammen zu suchen. Das war übrigens auch der Grund, warum ich in einem früheren Post gleich die links zu den Downloadquellen und den Hinweis auf mögliche Ursachen bei compile - Fehlern komplett angegeben habe.

Ich liebe nämlich (gut gemeinte) Hinweise in der Art "Da musst du dir nur die Quellen aus xy's repository saugen, den Patch von YZ anwenden und dann das ganze noch passend konfigurieren" :wow Alles ohne Angaben der Quellen und Details,,,,,,


Ich habe doch gar nichts gegen gute Doku und vor allem nichts gegen gute Doku im Wiki (anstelle in Foren-Postings). Aber:
1) Wie soll man ein gutes Tutorial schreiben, wenn man die Karte noch nicht hat? Einfach noch ein paar Tage warten und dann auf Basis von Praxiserfahrungen schreiben.
2) Warum muss ein TT-6400-Tutorial im Wiki innerhalb einer Ubuntu-VDR-Installationsanleitung platziert sein? Sollte man das nicht besser erstmal unabhängig von einer bestimmten Distribution erklären? Wo ist der richtige Platz dafür im Wiki?
3) Wer ist der richtige Autor dafür? Ich würde es mir jedenfalls nicht zutrauen (habe auch keine TT-6400 bestellt). Ich habe nur gestutzt, weil sewn4 selbst nachgefragt hat, wo die richtigen Source-Repositories zu finden sind.

Gruß
hepi
Must-read: yaVDR-FAQ | Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia | Meine momentan aktive Hardware: VDR1: yaVDR 0.5alpha1 auf Zotac ZBOX ID40 + 2x Technisat Skystar USB HD + Gyration GYR3101 FB & KB + LCD-Display Linux4Media 4243:ee08 | VDR2: yaVDR 0.5.alpha1 auf Acer Aspire Revo 3600 + 2x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB | VDR 3: Seagate Goflex Net mit Debian Squeeze + Kernel 3.1.10 + VDR 1.7.22 + HDHomeRun 2x DVB-C

703

Friday, April 15th 2011, 12:02pm

du musst das DVBDIR z.b. in der Make.config ändern auf das Verzeichnis wo Du den Treiber liegen hast. Oder die osd.h im system ersetzen.

der Treiber für die S2-6400 ist der saa716x_ff

Hi,

ok danke. Welche DVB Module müssen dann für den Betrieb gestartet werden? Ist das der ngene?
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

704

Friday, April 15th 2011, 12:11pm

für die frontends: stv090x, stv611x, isl6423
sollte aber alles automatisch geladen werden, wenn man saa716x_ff lädt:

Source code

1
modprobe saa716x_ff

spitzb

Intermediate

Posts: 483

Location: Rheda-wiedenbrück

Occupation: IT

  • Send private message

705

Friday, April 15th 2011, 12:32pm

für die frontends: stv090x, stv611x, isl6423
sollte aber alles automatisch geladen werden, wenn man saa716x_ff lädt:

Source code

1
modprobe saa716x_ff
Passiert das nicht automatischen, wenn die Karte vorhanden ist?

Falk

706

Friday, April 15th 2011, 12:35pm


2) Warum muss ein TT-6400-Tutorial im Wiki innerhalb einer Ubuntu-VDR-Installationsanleitung platziert sein? Sollte man das nicht besser erstmal unabhängig von einer bestimmten Distribution erklären? Wo ist der richtige Platz dafür im Wiki?
Ich meine schon dass eine Anleitung für eine bestimmte Distribution sinnvoll ist da sich die einzelnen Distris doch teilweise in den Details unterscheiden. Dazu die unterschiedlichen Verfahren, Software-Pakete zu installieren die man eventuell benötigt, Apt-get ist doch etwas anderes als Yast. Gerade für diejenigen User wie mich die nicht so tief in der Materie drin stecken könnte das die Arbeit erleichtern.

Grüße

Ulrich
VDR: yaVDR 0.4, E35M1-M Pro, TechnoTrend S2-6400

hepi

Sage

Posts: 5,148

Location: Heidelberg

  • Send private message

707

Friday, April 15th 2011, 12:52pm


2) Warum muss ein TT-6400-Tutorial im Wiki innerhalb einer Ubuntu-VDR-Installationsanleitung platziert sein? Sollte man das nicht besser erstmal unabhängig von einer bestimmten Distribution erklären? Wo ist der richtige Platz dafür im Wiki?
Ich meine schon dass eine Anleitung für eine bestimmte Distribution sinnvoll ist da sich die einzelnen Distris doch teilweise in den Details unterscheiden. Dazu die unterschiedlichen Verfahren, Software-Pakete zu installieren die man eventuell benötigt, Apt-get ist doch etwas anderes als Yast. Gerade für diejenigen User wie mich die nicht so tief in der Materie drin stecken könnte das die Arbeit erleichtern.

Grüße

Ulrich


Ich habe auch gar nichts gegen eine Ubuntu-spezifische Installationsanleitung, aber:

Eine Suche im Wiki nach "TT Premium HD S2-6400" hat ergeben, dass es noch gar keine Seite unter der Kategorie DVB-Geräte gibt, die für diese Karte da ist.
Das hier ist alles, was ich neben sewn4s Tutorial gefunden habe: http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-S2…featured-Karten

Auch im Linux-TV-Wiki ist diese Karte anscheinend noch nicht mit einer Silbe genannt:
http://linuxtv.org/wiki/index.php/Main_Page

Eigentlich sollte es doch zu jeder Karte eine eigene Wiki-Seite geben? Würde doch Sinn machen.

Gruß
hepi
Must-read: yaVDR-FAQ | Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia | Meine momentan aktive Hardware: VDR1: yaVDR 0.5alpha1 auf Zotac ZBOX ID40 + 2x Technisat Skystar USB HD + Gyration GYR3101 FB & KB + LCD-Display Linux4Media 4243:ee08 | VDR2: yaVDR 0.5.alpha1 auf Acer Aspire Revo 3600 + 2x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB | VDR 3: Seagate Goflex Net mit Debian Squeeze + Kernel 3.1.10 + VDR 1.7.22 + HDHomeRun 2x DVB-C

708

Friday, April 15th 2011, 12:54pm

Ich würde alle Distributionen auf einer gemeinsamen Seite behandeln. Letztlich wird immer das gleiche benötigt. Wie man die Vorbereitungen trifft kann dann ja distributionsspezifisch unterschieden werden. Das Kernthema (Treiber bauen, Plugin bauen, ...) ist aber überall gleich.

spitzb

Intermediate

Posts: 483

Location: Rheda-wiedenbrück

Occupation: IT

  • Send private message

709

Friday, April 15th 2011, 1:31pm

Das Kernthema (Treiber bauen, Plugin bauen, ...) ist aber überall gleich.
Das ist so aber auch nicht ganz richtig. Ich erinnere mich, dass die v4l-dvb Treiber unter Ubuntu nur durchcompilieren, wenn man bestimmte Treiber abklemmt. Unter SUSE z.B. muss man das nicht machen. Ich würde vorschlagen, dass es ein gemeinsames Wiki für die S2-6400 gibt, in dem dann auf eventuelle Besonderheiten bei verschiedenen Distris hingewiesen wird. So nach dem motto "Wenn du System XY benutzt, musst du noch ..... machen"

Falk

Posts: 4,717

Location: Main-Spessart

  • Send private message

710

Friday, April 15th 2011, 1:38pm

@spitzb: Dadurch entsteht aber wieder genau das Problem, welches das Wiki sowieso schon hat.

Diese Infos müssen regelmäßig überprüft und aktualisiert werden. Das macht jetzt schon keiner.
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | Gigabyte GA-MA78LMT-US2H | AMD Athlon II X2 250 | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

hepi

Sage

Posts: 5,148

Location: Heidelberg

  • Send private message

711

Friday, April 15th 2011, 1:39pm

Bei Ubuntu macht immer dieser firedtv-Treiber-Ärger. Aber man muss glaube ich noch feiner gliedern: Nicht nur nach Distribution trennen, sondern auch nach Kernelversion. Also nicht:

Wenn Du Ubuntu hast, mach das: ...

Sondern:

Wenn Du Ubuntu Jaunty hast, mach das: ...
Wenn Du Ubuntu Karmic, Lucid, Maverick hast, mach das: ...
Wenn Du Ubuntu Natty hast, mach das: ...

Und das gleiche nochmal für Debian, Suse, Gentoo und wie sie alle heißen.

Und dann als nächsten Schritt in ein paar Wochen ein DKMS-Treiberpaket mit enthaltenen Treibern für S2 6400.

Gruß
hepi
Must-read: yaVDR-FAQ | Aktuelle Kanallisten findet Ihr in der Channelpedia | Meine momentan aktive Hardware: VDR1: yaVDR 0.5alpha1 auf Zotac ZBOX ID40 + 2x Technisat Skystar USB HD + Gyration GYR3101 FB & KB + LCD-Display Linux4Media 4243:ee08 | VDR2: yaVDR 0.5.alpha1 auf Acer Aspire Revo 3600 + 2x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB | VDR 3: Seagate Goflex Net mit Debian Squeeze + Kernel 3.1.10 + VDR 1.7.22 + HDHomeRun 2x DVB-C

712

Friday, April 15th 2011, 2:50pm

Hi,

sorry muss nochmal nachhaken. Ich habe den DVB Treiber installiert und die Firmware passend abgelegt. Dann habe ich die Make.config vom VDR angepasst:

Source code

1
DVBDIR   = /usr/local/src/dvb


Hier liegt mein DVB Treiber:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
vdruser@ws02:/usr/local/src/dvb$ ls -l
insgesamt 292
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser  18988 2011-04-15 10:32 COPYING
-rwxr-xr-x 1 vdruser vdruser   2773 2011-04-15 10:32 hgimport
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser   4162 2011-04-15 10:32 INSTALL
drwxr-xr-x 8 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 linux
-rwxr-xr-x 1 vdruser vdruser   6487 2011-04-15 10:32 mailimport
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser   1189 2011-04-15 10:32 Makefile
drwxr-xr-x 4 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 media-specs
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser	429 2011-04-15 10:32 README
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser  50682 2011-04-15 10:32 README.patches
drwxr-xr-x 5 vdruser vdruser 184320 2011-04-15 10:52 v4l
drwxr-xr-x 3 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 v4l_experimental


Danach den VDR übersetzt läuft auch sauber durch. Beim Plugin habe ich aber immer noch das gleiche Problem? Hab ich was vergessen oder falsch gemacht?

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
Plugin dvbhddevice:
make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.17/PLUGINS/src/dvbhddevice'
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"' -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -I/usr/local/src/dvb/include -I../../../include hdffcmd.c
hdffcmd.c: In member function âuint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetFirmwareVersion(char*, uint32_t)â:
hdffcmd.c:57: error: âosd_raw_cmd_tâ was not declared in this scope
hdffcmd.c:57: error: expected â;â before âosd_cmdâ
hdffcmd.c:59: error: âosd_cmdâ was not declared in this scope
hdffcmd.c:65: error: âOSD_RAW_CMDâ was not declared in this scope
hdffcmd.c: In member function âuint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetInterfaceVersion(char*, uint32_t)â:
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

Nugman

Intermediate

Posts: 388

Location: Kelkheim

Occupation: Zitronenfalter

  • Send private message

713

Friday, April 15th 2011, 2:58pm

Quick & Dirty:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
diff -Naur dvbhddevice-1.7.17.orig/hdffcmd.c dvbhddevice-1.7.17/hdffcmd.c
--- dvbhddevice-1.7.17.orig/hdffcmd.c   2011-03-29 11:00:49.000000000 +0200
+++ dvbhddevice-1.7.17/hdffcmd.c    	2011-04-13 17:15:27.000000000 +0200
@@ -7,7 +7,7 @@
  */
 
 #include "hdffcmd.h"
-#include <linux/dvb/osd.h>
+#include </usr/src/dvb/linux/include/linux/dvb/osd.h>
 #include <stdio.h>
 #include <string.h>
 #include <sys/ioctl.h>


Hat bei mir geholfen. Damit kompiliert das Plugin, ob's läuft weiß ich wenn die Karte da ist. :D
Du musst den Include-Pfad natürlich auf Deine Gegebenheiten anpassen.

helau

Sage

Posts: 5,042

Location: Northern Black Forest

  • Send private message

714

Friday, April 15th 2011, 3:03pm

Das ist aber eher nur dirty ;)
DVBDIR = /usr/local/src/dvb/include
in der Make.config sollte dasselbe bewirken :)
Gen2VDR / alcd / admin / yacoto - Features & Bugs - HW: Zotac Geforce 9300 MoBo / Cine-S2 im Activy Gehaeuse
und her mit den Logs :)

Posts: 4,717

Location: Main-Spessart

  • Send private message

715

Friday, April 15th 2011, 3:17pm

Ins dvbhddevice-Plugin Makefile ein INCLUDE += -I/usr/src/linux/include (Unter Slackware der Standardpfad zum Kernel-Source) eingetragen.


So habe ich es gemacht und es läuft...
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | Gigabyte GA-MA78LMT-US2H | AMD Athlon II X2 250 | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

716

Friday, April 15th 2011, 3:18pm

Hi,

mh irgendwie ist das komisch. Ich habe jetzt in der Make.config vom VDR das hier eingetragen:

Source code

1
DVBDIR   = /usr/local/src/dvb/linux/include


Source code

1
2
3
4
5
6
7
vdruser@ws02:/usr/local/src/vdr$ cd /usr/local/src/dvb/linux/include
vdruser@ws02:/usr/local/src/dvb/linux/include$ ls -l
insgesamt 16
drwxr-xr-x 3 vdruser vdruser 4096 2011-04-15 10:32 asm-arm
drwxr-xr-x 5 vdruser vdruser 4096 2011-04-15 10:32 linux
drwxr-xr-x 3 vdruser vdruser 4096 2011-04-15 10:32 media
drwxr-xr-x 2 vdruser vdruser 4096 2011-04-15 10:32 sound


Der VDR läuft sauber durch. Beim Plugin wieder der Fehler:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Plugin dvbhddevice:
make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.17/PLUGINS/src/dvbhddevice'
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.17/PLUGINS/src/dvbhddevice'
make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.17/PLUGINS/src/dvbhddevice'
g++  -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -c  -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE  -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"' -D_FILE_OFFSET_BITS=64  -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE  -I/usr/local/src/dvb/linux/include/include -I../../../include  dvbhddevice.c
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses  -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE  -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"'  -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE  -I/usr/local/src/dvb/linux/include/include -I../../../include  bitbuffer.c
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses  -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE  -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"'  -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE  -I/usr/local/src/dvb/linux/include/include -I../../../include  dvbhdffdevice.c
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual  -Wno-parentheses -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE  -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbhddevice"'  -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE  -I/usr/local/src/dvb/linux/include/include -I../../../include hdffcmd.c
hdffcmd.c: In member function âuint32_t HDFF::cHdffCmdIf::CmdGetFirmwareVersion(char*, uint32_t)â:
hdffcmd.c:57: error: âosd_raw_cmd_tâ was not declared in this scope



Welches Verzeichnis wäre den das richtige im DVB Treiber Pfad? Hier mein Verzeichnis:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
cd /usr/local/src/dvb/

vdruser@ws02:/usr/local/src/dvb$ ls -l
insgesamt 292
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser  18988 2011-04-15 10:32 COPYING
-rwxr-xr-x 1 vdruser vdruser   2773 2011-04-15 10:32 hgimport
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser   4162 2011-04-15 10:32 INSTALL
drwxr-xr-x 8 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 linux
-rwxr-xr-x 1 vdruser vdruser   6487 2011-04-15 10:32 mailimport
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser   1189 2011-04-15 10:32 Makefile
drwxr-xr-x 4 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 media-specs
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser	429 2011-04-15 10:32 README
-rw-r--r-- 1 vdruser vdruser  50682 2011-04-15 10:32 README.patches
drwxr-xr-x 5 vdruser vdruser 184320 2011-04-15 10:52 v4l
drwxr-xr-x 3 vdruser vdruser   4096 2011-04-15 10:32 v4l_experimental
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

717

Friday, April 15th 2011, 4:02pm

Hi,

so jetzt hab ich´s :=)

Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is 1 ns)
Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] VDR version 1.7.17 started
Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] codeset is 'UTF-8' - known
Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] found 28 locales in /usr/local/src/vdr/locale
Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] no locale for language code 'por'
Apr 15 16:00:37 ws02 vdr: [15013] loading plugin: /usr/local/src/vdr/PLUGINS/lib/libvdr-dvbhddevice.so.1.7.17


Mal eine Frage läuft den die Cine-S2 Karte mit diesem DVB Treiber? Das ngene Modul ist ja dabei? Die Frage kommt weil dann könnte ich den Treiber auf meinem jetzigen VDR bereits installieren und noch so lange mit der Cine-S schauen bis die TT Karte dann da ist. Oder geht das nicht?
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

718

Friday, April 15th 2011, 4:09pm

Hi,

gibts eigentlich sonst noch etwas um die Karte ans laufen zu bekommen? Folgendes hab ich:

- Ubuntu 10.10 Kernel 2.6.35-28-generic x86_64
- saa716x DVB Treiber (aus dem CVS vom 03.04.2011)
- Firmwares für die TT Karte (dvb-ttpremium-fpga-01_v1_02.zip; dvb-ttpremium-loader-01_v1_02.zip; dvb-ttpremium-st7109-01_v0_2_8.zip)
- VDR 1.7.17
- dvbhddevice Plugin (aus dem CVS vom 29.03.2011)

Der VDR startet mit dem Plugin sollte also so laufen. Wenn ich dann die TT Karte in den Rechner stecke sollte diese dann schon ein Bild und Ton bringen oder gibts sonst noch etwas was ich vergessen habe?

Vielen Dank!

EDIT:
ist an die Entwickler gerichtet oder hat schon jemand die Karte :]
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

719

Friday, April 15th 2011, 4:24pm

@sewn4:
das sollte so passen.

Posts: 4,717

Location: Main-Spessart

  • Send private message

720

Friday, April 15th 2011, 4:46pm

@powarman: Ist es theoretisch möglich, nicht den gesamten V4L zu kompilieren, sondern nur den speziellen Treiber (zb gegen die Kernel Header?)

Wenn ja, könntest du das bitte in ein paar Sätzen erläutern? Danke
VDR4Arch-Next --> Lian-Li PC-C37B | Gigabyte GA-MA78LMT-US2H | AMD Athlon II X2 250 | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition