You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

201

Sunday, January 1st 2012, 10:39am

ich gebe mal Entwarnung. Ich hatte 2 "billige" und 2 "teure" Umschalter auf dem Dachboden. Ich habe jetzt die billigen auch getauscht und nun funktioniert alles wunderbar.

Beide Sorten kamen von Reichelt. Die billigen sind Diseqc 1.2 und die von Axing sind Diseqc 2.0.

Meine Konfiguration


VDR


- yavdr 0.4
- Gigabyte G41M-ES2H
- Core2Duo E6550
- S2-6400
- S2-1600
- WD20EARS
- Silverstone LC11
- MediaMVP
- Astra 19,2° + 28,2° (3 Diseqc Weichen)
- TV Philips PFL7605

Server


- Openmediavault 1.0
- Core i5 2400
- S2-1600

Client


- yavdr 0.5
- Pentium G630T
- Intel DH67CFB3 ITX
- Antec ISK 110
- 8GB SSD


202

Monday, January 2nd 2012, 4:12pm

S2-6400 cec

Folgendes Problem habe ich mit einer Philips-Fernbedienung ueber HDMI-CEC:
die Tasten 'rechts' und 'play/pause' liefern den selben Keycode 69
die Tasten 'ChannelDown' und 'blau' liefern den selben Keycode 114
Scheinbar wird in der Firmware zu allen CEC Remote Control Pass Through Message-Codes zuerst eine 1 addiert und dann das Bit 0x40 gesetzt, bevor der Code als Keycode an das input-Device uebergeben wird. Ein einfaches Addieren von 0x40 oder 0x80 wuerde dieses Problem loesen und trotzdem keine (zusaetzlichen?) Kollisionen mit RC5-Codes erzeugen. Oder habe ich 'was uebersehen?
Ausserdem wuerde ich mich sehr freuen, wenn man die Nutzung von CEC fuer input-events getrennt vom Einschalten des Fernsehers beim VDR-Start einstellen koennte. (Insbesondere das Einschalten des Fernsehers beim Aufwachen fuer eine Timer-Aufnahme finde ich wenig sinnvoll.)
ich glaube, das war/ist von UFO auch angedacht worden (remote-plugin)
Gruß Fr@nk
Leider wird schon beim Aktivieren von CEC im dvbhddevice-plugin der Fernseher eingeschaltet. Da kann das remote-plugin nicht mehr viel machen, denke ich.

Noch ein Wunsch:
Bitte auch bei CEC System Standby Messages ein input-event erzeugen.

Nochmal, am besten gleich mit diesem neuen Post hier als Referenz:
@Copperhead: bitte in die Liste aufnehmen

Danke,
S:oren

powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

203

Monday, January 2nd 2012, 4:35pm

Scheinbar wird in der Firmware zu allen CEC Remote Control Pass Through Message-Codes zuerst eine 1 addiert und dann das Bit 0x40 gesetzt, bevor der Code als Keycode an das input-Device uebergeben wird. Ein einfaches Addieren von 0x40 oder 0x80 wuerde dieses Problem loesen und trotzdem keine (zusaetzlichen?) Kollisionen mit RC5-Codes erzeugen. Oder habe ich 'was uebersehen?

Solcherlei macht die Firmware nicht, es wird der original code zum PC geschickt verodert mit 0x80000000. Kommen diese Werte so im Treiber an ("REMOTE EVENT: xxx" im syslog bei verbose=3)?

Grüße
Andreas

mhanu

Intermediate

Posts: 203

Location: Leipzig

  • Send private message

204

Monday, January 2nd 2012, 5:52pm

Hi,

eine Frage. Wie kann ich meine Fernbedienung denn konfigurieren, damit ich die TV-Fernbedienung benutzen kann?
Bis jetzt funktioniert nur eine einzige Taste und diese auch "falsch" (ich drücke "Guide" auf meiner Samsung Fernbedienung und der VDR startet eine Aufnahme).

Aktuell nutze ich das remote-plugin, darüber klappt das sicherlich nicht?

Gruß
Marcel

Zitat

BOARD: Biostar Viotech 3100+
CPU: VIA C7-D 1.6+ GHz (onboard) - SYSTEM DISK: 8GB (half slim SSD) - DATA DISK: 2 TB
RAM: 1 GB
OS: Debian 7.2 - KERNEL: 3.2.0-4-686-pae #1 SMP Debian 3.2.51-1 i686 GNU/Linux
VDR: 2.0.4
DVB: Mystique SaTiX-S2 Dual (v2)

205

Monday, January 2nd 2012, 6:48pm

Solcherlei macht die Firmware nicht, es wird der original code zum PC geschickt verodert mit 0x80000000. Kommen diese Werte so im Treiber an ("REMOTE EVENT: xxx" im syslog bei verbose=3)?
Diese Werte habe ich als Keycodes mit evtest und im remote-plugin gesehen.

Mittlerweile habe ich auch die Stellen im Treiber gefunden (saa716x_ff_ir.c):
"ir->key_map = i+1;" und "if (!(ircom & 0x1000)) data |= 0x40;" Dort ist noch kein CEC-Protokolltyp eingebaut, das ist also kein Problem der Firmware. Leider habe ich gerade keinen Zugriff auf den vdr zum Testen eines Patches.

Bleiben als Wunsch fuer die Firmware das Nichteinschalten des Fernsehers beim Aufwachen (dafuer gibt es ja bei Bedarf das "mHdffCmdIf->CmdHdmiSendCecCommand(HDFF_CEC_COMMAND_TV_ON);" im dvdhdffdevice, was man dann aber auch weglassen kann) und Support fuer CEC SystemStandby.

Gruss,
S:oren

206

Monday, January 2nd 2012, 7:38pm

Aktuell nutze ich das remote-plugin, darüber klappt das sicherlich nicht?
Das klappt, man muss nur die Fernbedienung neu anlernen, d.h. remote.conf loeschen (umbenennen als Backup), dann vdr neu starten. Die mitgelieferte Fernbedienung der S2-6400 (keine Keycodes ueber 0x40) habe ich sogar gleichzeitig zu der CEC-Fernbedienung nutzen koennen, dazu beide Fernbedienungen getrennt anlernen, dann die beiden remote.conf zu einer hintereinanderhaengen. Keine Garantie, dass das in Zukunft noch funktionieren wird...
Gruss,
S:oren

powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

207

Monday, January 2nd 2012, 8:40pm

Mit der letzten Änderung im Treiber-Repository sollte es jetzt gehen.

  • "Copperhead" started this thread

Posts: 5,326

Location: Main-Spessart

  • Send private message

208

Tuesday, January 3rd 2012, 10:54pm

powarman, wie siehts eigentlich mit deinem Media-Player Projekt aus? Hätte Interesse mich da als Beta-Tester zu "bewerben"
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

209

Wednesday, January 4th 2012, 1:24pm

Die CEC-Keycodes sind jetzt ok. Man kann jetzt zwar nicht mehr (so gut) eine normale Fernbedienung ueber den IR-Eingang der Karte parallel zum CEC-Remote-Passthrough betreiben, aber das ist eh nur zum Testen ganz schoen, sonst aber nicht wichtig.
Wie sieht es aber mit dem Einschalten des Fernsehers beim Hochfahren der Karte aus, ist da noch eine Aenderung zu erwarten? Die Akzeptanz zu Hause ist gleich Null, wenn der Fernseher beim Start des VDR fuer eine Timeraufnahme mit eingeschaltet wird. So bleibt mir nichts uebrig, als das ganze CEC abzuschalten. Ist klar, was ich meine? Werden weitere Infos zum Debuggen benoetigt?

210

Wednesday, January 4th 2012, 5:41pm

Wie sieht es aber mit dem Einschalten des Fernsehers beim Hochfahren der Karte aus, ist da noch eine Aenderung zu erwarten?


dafür braucht es sicher mehr als nur die Treiber Änderung. Wer könnte das tun - das müsste ja in den VDR eingebaut werden?

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

googles

Professional

Posts: 1,030

Location: Österreich

Occupation: Elektriker

  • Send private message

211

Thursday, January 5th 2012, 12:24pm

Wie sieht es aber mit dem Einschalten des Fernsehers beim Hochfahren der Karte aus, ist da noch eine Aenderung zu erwarten?


dafür braucht es sicher mehr als nur die Treiber Änderung. Wer könnte das tun - das müsste ja in den VDR eingebaut werden?

Gruß Fr@nk

Wer schreibt denn das Ausgabe Plugin? Vdr hat mit CEC sicher nichts zu tun
VDR:
Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,

Software: EasyVDR 1.0

212

Thursday, January 5th 2012, 12:43pm

Mein Punkt scheint noch nicht klar zu sein. Ich habe folgendes beobachtet: Das dvbhddevice-Plugin (aus vdr-1.7.22) sendet beim Start ein mHdffCmdIf->CmdHdmiConfigure(&hdmiConfig); an die Karte. Wenn das hdmiConfig.CecEnabled ist, dann schaltet die Karte den Fernseher ein (vmtl. indem sie ein CEC ImageViewOn sendet). Das passiert aber nur beim ersten Mal nach Einschalten des Rechners (wenn die Karte noch keine CEC LogicalAddress hat?), nicht (immer?) beim Restart des vdr (wo ja auch das dvbhddevice-Plugin neu initialisiert wird und wieder ein CmdHdmiConfigure schickt). Vermutlich deshalb schickt das Plugin nach dem CmdHdmiConfigure ein mHdffCmdIf->CmdHdmiSendCecCommand(HDFF_CEC_COMMAND_TV_ON), was dann auf jeden Fall den Fernseher einschaltet, wie der Name schon sagt.
Mein Wunsch ist nun, dass die Karte _niemals_ beim CmdHdmiConfigure den Fernseher einschaltet, nur beim HDFF_CEC_COMMAND_TV_ON (wenn CEC enabled ist, klar). Dadurch haette ich die Moeglichkeit, das TV_ON aus dem plugin herauszupatchen, der Fernseher wuerde nicht eingeschaltet werden, ich koennte aber nach manuellem Einschalten des Fernsehers CEC RemoteControlPassthrough benutzen. Das ist eine Aenderung, die in der Firmware und nicht im Treiber gemacht werden muss, wenn ich nicht irgendwas im Treiber uebersehen habe.

@lola: Im vdr+dvbhddevice-plugin koennte man zusaetzlich eine Logik einbauen, die den Fernseher beim manuellen Start des vdr einschaltet, beim automatischen Start fuer eine Timeraufnahme nicht. Das ist mir zwar nicht so wichtig, kann ich aber einen Patch dafuer bauen, wenn allgemeines Interesse besteht und jemand (powarman?) das Zwangseinschalten des Fernsehers nach dem Hochfahren des Rechners fixt. Da ich nur gelegentlich Zugriff auf meinen HD-VDR habe (steht 250km entfernt) waere es gut, wenn sich dann noch jemand zum Testen findet...

Mein zweiter Wunsch an die Firmware (nicht ganz so wichtig wie der andere) war, dass die Karte/Treiber nicht nur fuer RemoteControlPassThrough (CEC UserControlPressed/UserControlReleased) Input-Events erzeugt, sondern auch ein (irgendwie ohne Kollisionen mit sinnvollen Tasten gemapptes) Event, wenn die Karte ein CEC Standby erhaelt. Dann koennte man mit der SystemStandby-Funktion des Fernsehers den vdr ausschalten. (Das Einschalten gestaltet sich leider nicht so einfach, da TT den Controller zum Monitoring der CEC-Leitung und zum Bedienen der PCIe-WAKE#-Leitung vergessen hat...)

213

Thursday, January 5th 2012, 6:45pm

Vdr hat mit CEC sicher nichts zu tun


woher soll nun das plugin denn wissen, wann/warum sich der FS einschalten soll

Quoted

Im vdr+dvbhddevice-plugin koennte man zusaetzlich eine Logik einbauen, die den Fernseher beim manuellen Start des vdr einschaltet, beim automatischen Start fuer eine Timeraufnahme nicht


klar, das müsste aber irgendwie mit dem Timer setzen verbunden sein und dann auf das plugin zugreifen und damit braucht es Input von "Aussen" , denn es soll ja wohl automatisch funktionieren.
Eigentlich braucht es gar keine Änderungen am bisherigen HDDevice wenn man dies hier umsetzen würde --> TT S2-6400 CEC, Regza-Link
Also beim runterfahren, nach dem Beenden des VDR den Status der setup.conf ändern
Wäre aber insgesamt nur eine Krücke, denn CEC kann ja viel mehr. Schöner wäre es, wenn man CEC ausbauen würde.

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

214

Thursday, January 5th 2012, 7:02pm

woher soll nun das plugin denn wissen, wann/warum sich der FS einschalten soll

Macht der VDR nicht sowieso für die Inaktivitätstimer einen educated guess ob er vom Nutzer oder aufgrund eines Timers eingeschaltet wurde? Evtl. könnte man das auswerten...
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

215

Thursday, January 5th 2012, 7:07pm

Macht der VDR nicht sowieso für die Inaktivitätstimer einen educated guess ob er vom Nutzer oder aufgrund eines Timers eingeschaltet wurde?


wenn das geht, bräuchte es doch nur ein Tool, welches dieses auswertet und nach dem Beenden des VDR die setup.conf modifiziert

Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

216

Thursday, January 5th 2012, 7:27pm

Macht der VDR nicht sowieso für die Inaktivitätstimer einen educated guess ob er vom Nutzer oder aufgrund eines Timers eingeschaltet wurde?


wenn das geht, bräuchte es doch nur ein Tool, welches dieses auswertet und nach dem Beenden des VDR die setup.conf modifiziert

Gruß Fr@nk
Der vdr raet aber beim Start, das wuerde ich verwenden. Das Modifizieren der setup.conf loest mein Problem nicht, da dort das ganze CEC abgeschaltet wird, also auch RemoteControlPassThrough. Wenn der vdr mit einem Timer startet ist er dann bis zum Herunterfahren nicht bedienbar, nicht das, was ich will. Das ganze CEC hat fuer mich ja gerade den Sinn, dass ich keine andere Fernbedienung als die vom Fernseher brauche...

217

Thursday, January 5th 2012, 7:28pm

wenn das geht, bräuchte es doch nur ein Tool, welches dieses auswertet und nach dem Beenden des VDR die setup.conf modifiziert

Besser wäre es doch das durch das dvbhddevice-Plugin beim Start des VDR auszuwerten und davon abhängig den TV einzuschalten oder es bleiben zu lassen.
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

218

Thursday, January 5th 2012, 7:46pm

Besser wäre es doch das durch das dvbhddevice-Plugin beim Start des VDR auszuwerten und davon abhängig den TV einzuschalten oder es bleiben zu lassen.
Genau! Und beim Bleibenlassen trotzdem spaeter die CEC-Fernbedienung nutzen zu koennen ist exakt mein Anliegen...

219

Thursday, January 5th 2012, 8:42pm

Besser wäre es doch das durch das dvbhddevice-Plugin beim Start des VDR auszuwerten und davon abhängig den TV einzuschalten oder es bleiben zu lassen.


wer weiß, ob powarman überhaupt Interesse hat, dies zu implementieren. Daher der Einwurf, das es eben jetzt schon möglich wäre.
Ich habe aber trotzdem Hoffnung, das sich bei CEC noch etwas tut. Vielleicht kann CEC in ein eigenes plugin, falls powarman kein Ambitionen hat


Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

220

Thursday, January 5th 2012, 9:10pm

wer weiß, ob powarman überhaupt Interesse hat, dies zu implementieren. Daher der Einwurf, das es eben jetzt schon möglich wäre.
Was ist jetzt schon moeglich, eine CEC-Fernbedienung zu benutzen? Das denke ich (oder besser meine Regierung :] ) nicht...
Ich habe aber trotzdem Hoffnung, das sich bei CEC noch etwas tut. Vielleicht kann CEC in ein eigenes plugin, falls powarman kein Ambitionen hat
Oh, falls powarman eine generische CEC-Schnittstelle in die Firmware einbaut, die sich z.B. aus einem anderen Plugin nutzen laesst (Senden und Empfangen beliebiger CEC-Messages), dann bin ich sofort dabei. Ich befuerchte nur, das ist viel mehr Aufwand...
@powarman: bitte auf keinen Fall als Gemecker verstehen, ich bin froh ueber alles, was schon geht. Vielen Dank dafuer. Waere eben noch schoener ohne zweite Fernbedienung.