Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Mittwoch, 28. September 2011, 14:39

So, habe nun noch mal neu ausgecheckt und - Jouu, jetzt hat's geklappt, tatsächlich! (seufz, endlich) Habe nun tatsächlich neue Module für meinen 2.6.35.9.

Vielen vielen Dank!! (Und solchen bei dieser Gelegenheit hier mal an alle, die so tolle Arbeit leist...!)

Bin dann aber ganz mutig geworden und habe versucht, es auch für 3.0.0 hinzukriegen, und lief auch erst gut an, bis

CC [M] /usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-compat-ioctl32.o
CC [M] /usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.o
/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.c: In function 'v4l2_i2c_new_subdev_board':
/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.c:322:3: error: too few arguments to function 'i2c_new_probed_device'
include/linux/i2c.h:293:1: note: declared here
make[3]: *** [/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.o] Fehler 1
make[2]: *** [_module_/usr/src/media_build_experimental/v4l] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-source-3.0.0'
make[1]: *** [default] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/media_build_experimental/v4l'
make: *** [all] Fehler 2

Habe bisher keine brauchbare Lösung dafür finden können - hier nun vielleicht auch noch? ;D

@edit:

Leider auch derselbe Fehler bei 2.6.39.4 und 2.6.38.8 :(
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carlo_os« (28. September 2011, 15:04)


UFO

Erleuchteter

  • »UFO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

222

Mittwoch, 28. September 2011, 20:40

So, habe nun noch mal neu ausgecheckt und - Jouu, jetzt hat's geklappt, tatsächlich! (seufz, endlich) Habe nun tatsächlich neue Module für meinen 2.6.35.9.

Vielen vielen Dank!! (Und solchen bei dieser Gelegenheit hier mal an alle, die so tolle Arbeit leist...!)

Bin dann aber ganz mutig geworden und habe versucht, es auch für 3.0.0 hinzukriegen, und lief auch erst gut an, bis

CC [M] /usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-compat-ioctl32.o
CC [M] /usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.o
/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.c: In function 'v4l2_i2c_new_subdev_board':
/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.c:322:3: error: too few arguments to function 'i2c_new_probed_device'
include/linux/i2c.h:293:1: note: declared here
make[3]: *** [/usr/src/media_build_experimental/v4l/v4l2-common.o] Fehler 1
make[2]: *** [_module_/usr/src/media_build_experimental/v4l] Error 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-source-3.0.0'
make[1]: *** [default] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/media_build_experimental/v4l'
make: *** [all] Fehler 2

Habe bisher keine brauchbare Lösung dafür finden können - hier nun vielleicht auch noch? ;D

@edit:

Leider auch derselbe Fehler bei 2.6.39.4 und 2.6.38.8 :(

Kann ich nicht nachvollziehen. Repository ist getestet mit
- 2.6.35.13
- 2.6.39.3
- 3.0.0

Btw, wenn man den ausgecheckten Treiber für einen anderen Kernel kompilieren möchte, muß man unbedingt

Quellcode

1
make distclean
aufrufen!

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

223

Donnerstag, 29. September 2011, 14:34


Kann ich nicht nachvollziehen. Repository ist getestet mit
- 2.6.35.13
- 2.6.39.3
- 3.0.0

Btw, wenn man den ausgecheckten Treiber für einen anderen Kernel kompilieren möchte, muß man unbedingt

Quellcode

1
make distclean
aufrufen!

CU
Oliver
Tja, hab's nochmal ganz neu, einschließlich make distclean, probiert - leider immer wieder selbe Fehlermeldung.

Hast Du 'n Tipp, wo's sonst noch dran liegen könnte, für mich?

Danke schon mal. ;D
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

r371769

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Simmerath

Beruf: IT-Vertrieb und Projekt Manager

  • Nachricht senden

224

Samstag, 1. Oktober 2011, 14:15

Ich habe den gleichen Fehler wie Carlo_OS
2x yaVDR 0.5a: ASUS P5N7A-VM // 2*TeVii S460 // Atric mit Lirc // 2*1,5TB // 7" TFT

UFO

Erleuchteter

  • »UFO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

225

Sonntag, 2. Oktober 2011, 01:47


Tja, hab's nochmal ganz neu, einschließlich make distclean, probiert - leider immer wieder selbe Fehlermeldung.

Hast Du 'n Tipp, wo's sonst noch dran liegen könnte, für mich?

Es stimmt offenbar die Anzahl der Parameter von i2c_new_probed_device() nicht mit der Deklaration in i2c.h überein.
Keine Ahnung, wie dies zustande kommt. Evtl. keine oder falsche Kernel-Header installiert?

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

r371769

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Simmerath

Beruf: IT-Vertrieb und Projekt Manager

  • Nachricht senden

226

Sonntag, 2. Oktober 2011, 09:40

Evtl. keine oder falsche Kernel-Header installiert?

Glaube ich eher nicht. Es handelt sich um yaVDR-Standardinstallation mit Kernel 2.6.32.
2x yaVDR 0.5a: ASUS P5N7A-VM // 2*TeVii S460 // Atric mit Lirc // 2*1,5TB // 7" TFT

e9hack

Profi

Beiträge: 1 653

Wohnort: BW in der Nähe von Esslingen

  • Nachricht senden

227

Sonntag, 2. Oktober 2011, 13:01

Evtl. keine oder falsche Kernel-Header installiert?

Glaube ich eher nicht. Es handelt sich um yaVDR-Standardinstallation mit Kernel 2.6.32.

Was steht in /<v4l-directory>/linux/.patches_applied? Dort sollten sich alle Patches aus /<v4l-directory>/backports wiederfinden, die eine höhere Kernel-Version als Dein Kernel haben.

Gruß
e9hack

228

Montag, 3. Oktober 2011, 10:41

Es stimmt offenbar die Anzahl der Parameter von i2c_new_probed_device() nicht mit der Deklaration in i2c.h überein.
Keine Ahnung, wie dies zustande kommt. Evtl. keine oder falsche Kernel-Header installiert?
Nein, ganz sicher liegt's da nicht dran, hab's gegen Header und Kernelquellen probiert und immer drauf geachtet, was make dazu ins Terminal schreibt und gegebenenfalls auch make release gemacht.

Was mich aber noch ratloser macht, ist, dass ich es inzwischen auch noch mal auf einem anderen ebenfalls Debian/Sid-, also praktisch gleichen System, probiert habe, und - dort lief's ohne (die) Fehlermeldung durch!

Allerdings, wenn ich dann den Kernel mit Modulen auf das VDR-System kopiere, bekomme ich da den Kernel-Oops, wovon ich ja hier

TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Treiber / Installation und bitte nur das

berichtete.

Grüße
Carlo
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

UFO

Erleuchteter

  • »UFO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

229

Montag, 3. Oktober 2011, 11:07

Es stimmt offenbar die Anzahl der Parameter von i2c_new_probed_device() nicht mit der Deklaration in i2c.h überein.
Keine Ahnung, wie dies zustande kommt. Evtl. keine oder falsche Kernel-Header installiert?
Nein, ganz sicher liegt's da nicht dran, hab's gegen Header und Kernelquellen probiert und immer drauf geachtet, was make dazu ins Terminal schreibt und gegebenenfalls auch make release gemacht.

Was mich aber noch ratloser macht, ist, dass ich es inzwischen auch noch mal auf einem anderen ebenfalls Debian/Sid-, also praktisch gleichen System, probiert habe, und - dort lief's ohne (die) Fehlermeldung durch!

Das wundert mich nicht, denn so sollte es sein (und genau so verhält es sich bei mir).

Zitat


Allerdings, wenn ich dann den Kernel mit Modulen auf das VDR-System kopiere, bekomme ich da den Kernel-Oops, wovon ich ja hier

TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Treiber / Installation und bitte nur das

berichtete.


Kernel-Module kann man nicht so einfach auf eine andere Maschine kopieren. Sie müssen exakt zur Maschine passen (gleiche Kernelversion, gleiche Konfiguration, gleicher Compiler usw.). Daß die Maschinen sich irgendwie unterscheiden, hast Du ja selbst festgestellt.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UFO« (3. Oktober 2011, 11:23)


230

Montag, 3. Oktober 2011, 12:03


Kernel-Module kann man nicht so einfach auf eine andere Maschine kopieren. Sie müssen exakt zur Maschine passen (gleiche Kernelversion, gleiche Konfiguration, gleicher Compiler usw.). Daß die Maschinen sich irgendwie unterscheiden, hast Du ja selbst festgestellt.

Mhm - dann kann man also (z.B) gar keinen Distri-Kernel benutzen? - Oder wie jetz? Und ich schrieb doch: "Debian/Sid-, also praktisch gleichen System" ergo auf beiden gcc/cpp/g++ 4.6.1-3... und "Kernel mit Modulen auf das VDR-System kopiere"... :?: :?:

Grüße
Carlo
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

Beiträge: 9 067

Wohnort: Schwabenländle

Beruf: Bootmanager

  • Nachricht senden

231

Montag, 3. Oktober 2011, 12:51

[...] Repository ist getestet mit
- 2.6.35.13
- 2.6.39.3
- 3.0.0

Geht auch Problemlos mit:

3.0.3
3.0.4
3.0.4.1

UFO

Erleuchteter

  • »UFO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Wohnort: Großherzogthum Baden

  • Nachricht senden

232

Montag, 3. Oktober 2011, 13:10


Kernel-Module kann man nicht so einfach auf eine andere Maschine kopieren. Sie müssen exakt zur Maschine passen (gleiche Kernelversion, gleiche Konfiguration, gleicher Compiler usw.). Daß die Maschinen sich irgendwie unterscheiden, hast Du ja selbst festgestellt.

Mhm - dann kann man also (z.B) gar keinen Distri-Kernel benutzen? - Oder wie jetz?

Man kann schon - aber nur, wenn alles zusammen paßt, wie ich oben geschrieben habe.

Zitat


Und ich schrieb doch: "Debian/Sid-, also praktisch gleichen System" ergo auf beiden gcc/cpp/g++ 4.6.1-3... und "Kernel mit Modulen auf das VDR-System kopiere"... :?: :?:

Ist halt die Frage, ob "praktisch gleich" auch "gleich genug" ist. :D

Anyway, mir wird das in diesem Thread langsam zu distributionsspezifisch. Hier geht es um die Treiber allgemein und nicht darum, wie man sie auf Distribution X zum laufen bekommt. Ihr solltet euch an die Vorgehensweise halten, wie sie von den Distributionsmachern empfohlen wird.

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.7.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…-s2-6400-teil-3
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

233

Montag, 3. Oktober 2011, 14:33


Ist halt die Frage, ob "praktisch gleich" auch "gleich genug" ist. :D

Anyway, mir wird das in diesem Thread langsam zu distributionsspezifisch. Hier geht es um die Treiber allgemein und nicht darum, wie man sie auf Distribution X zum laufen bekommt. Ihr solltet euch an die Vorgehensweise halten, wie sie von den Distributionsmachern empfohlen wird.

Nun ja, ich bat höflich und freundlich um einen Tipp - für nichts anderes als ein Übersetzungsproblem der Treiber, mit Debian-, aber auch Vanilla-Kernel. Also "zu distributionsspezifisch"? Wo wie was wieso? Und Debian "Distribution X"? Habe hier jedenfalls nirgendwo lesen können, dass für diese "Distribution" die Treiber nicht geeignet wären...

Aber ok. ok., bin dann nun mal weg (hier)...

Carlo_os
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

234

Montag, 3. Oktober 2011, 14:40

Geht auch Problemlos mit:

3.0.3
3.0.4
3.0.4.1
Schöön!!

Für Dich... ;D
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande. G.

e9hack

Profi

Beiträge: 1 653

Wohnort: BW in der Nähe von Esslingen

  • Nachricht senden

235

Montag, 3. Oktober 2011, 18:04


Btw, wenn man den ausgecheckten Treiber für einen anderen Kernel kompilieren möchte, muß man unbedingt

Quellcode

1
make distclean
aufrufen!

Das ist noch nicht ausreichend. Man muß per

Quellcode

1
make -C linux untar
dafür sorgen, daß die unverpatchten Sourcen erneut verfügbar sind. Daher hatte ich auch nach bestimmten Dateien gefragt.

Gruß
e9hack

236

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 17:07

Hi,

hab den aktullen Treiber mal unter dem neuen Ubuntu 11.10 (Linux vdr 3.0.0-12-generic x86_64) installiert und was soll ich sagen es flutscht :).
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

237

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:12

Cine C/T

Ich wollte auf die neue Cine C/T umsteigen. Leider wird die auch noch nicht vom Treiber unterstützt:

lspci -vvvnn:


02:00.0 Multimedia controller [0480]: Device [dd01:0003]
Subsystem: Device [dd01:0030]
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- SERR- Latency: 0, Cache Line Size: 64 bytes
Interrupt: pin A routed to IRQ 18
Region 0: Memory at faef0000 (64-bit, non-prefetchable) [size=64K]
Capabilities: [50] Power Management version 3
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Capabilities: [70] MSI: Enable- Count=1/2 Maskable- 64bit+
Address: 0000000000000000 Data: 0000
Capabilities: [90] Express (v1) Endpoint, MSI 00
DevCap: MaxPayload 128 bytes, PhantFunc 0, Latency L0s <64ns, L1 <1us
ExtTag- AttnBtn- AttnInd- PwrInd- RBE+ FLReset-
DevCtl: Report errors: Correctable- Non-Fatal- Fatal- Unsupported-
RlxdOrd+ ExtTag- PhantFunc- AuxPwr- NoSnoop-
MaxPayload 128 bytes, MaxReadReq 512 bytes
DevSta: CorrErr- UncorrErr- FatalErr- UnsuppReq- AuxPwr- TransPend-
LnkCap: Port #0, Speed 2.5GT/s, Width x1, ASPM L0s, Latency L0 unlimited, L1 <1us
ClockPM- Surprise- LLActRep- BwNot-
LnkCtl: ASPM Disabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk-
ExtSynch- ClockPM- AutWidDis- BWInt- AutBWInt-
LnkSta: Speed 2.5GT/s, Width x1, TrErr- Train- SlotClk- DLActive- BWMgmt- ABWMgmt-
Capabilities: [100 v1] Vendor Specific Information: ID=0000 Rev=0 Len=00c
Kernel driver in use: DDBridge

Die Bridge wird erkannt und der Treiber geladen, aber die Tuner wohl nicht.

Edit: Die Karte ist mit zwei STV0367 statt der Micronas DRX bestückt. Gibt es dafür schon etwas?

hemonu
Don't Panic !!!

Zotac IONITX-P-E, DD Cine CT V6, yaVDR 0.5 plus media_build_experimental, ONKYO TX-SR 606, Panasonic TH-42PZ85E via HDMI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hemonu« (15. Oktober 2011, 23:30)


238

Samstag, 15. Oktober 2011, 22:35

Hi,

hab den aktullen Treiber mal unter dem neuen Ubuntu 11.10 (Linux vdr 3.0.0-12-generic x86_64) installiert und was soll ich sagen es flutscht :).


kann ich nur bestätigen. Hab zwar erst vergessen, die lirc-Treber mit zu kompilieren, aber jetzt läuft alles super schnell.

Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

239

Montag, 17. Oktober 2011, 20:25

Ich wollte auf die neue Cine C/T umsteigen. Leider wird die auch noch nicht vom Treiber unterstützt:
[...]
Gibt es dafür schon etwas?




Das würde mich auch interessieren. Ich würde die Cine C/T gerne in meinem Anfänger / Erstligsprojekt verbauen, habe allerdings schon von fehlenden Treibern gelesen.
Daher wüsste ich gerne ob es schon Treiber gibt oder ob in naher Zukunft welche kommen werden.

Anderenfalls (wenn es mit den Treibern nichts wird) wäre es super wenn ihr mir eine Alternative zu der Karte nennen könntet.
Habe folgende Ansprüche an die Karte: DVB-C, mindestens Twin-Tuner, mit Möglichkeit zum Update mit CI modul und optional zusätzlichem Tuner.


Danke und Gruß
voe01

240

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 18:21

Guten Abend,
ich hänge gerade fest und hoffe mir kann wer auf die Sprünge helfen?

Also ich hab dieDigital Device DuoFlex S2 Octopus
dadran die Erweiterungskarten also 4 Eingänge.
Jetzt wollte ich bevor ich den Server wieder auf den Dachboden bringe testen ob die laufen (scheinbar laufen sie nicht)
Ich konnte wie beschrieben im 1 Posting alles ausführen und dmesg sagt mir auch:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
[   10.298230] WARNING: You are using an experimental version of the media stack.
[   10.298232] 	As the driver is backported to an older kernel, it doesn't offer
[   10.298233] 	enough quality for its usage in production.
[   10.298234] 	Use it with care.
[   10.298234] Latest git patches (needed if you report a bug to linux-media@vger.kernel.org):
[   10.298235] 	35a912455ff5640dc410e91279b03e04045265b2 Merge branch 'v4l_for_linus' into staging/for_v3.2
[   10.298236] 	e58fced201ad6e6cb673f07499919c3b20792d94 [media] videodev: fix a NULL pointer dereference in v4l2_device_release()
[   10.298237] 	bac2dacd5fb9ddad093d7a2dc5ab44e764874821 [media] pctv452e: Remove bogus code
[   10.306197] Linux media interface: v0.10
[   10.345041] Digital Devices PCIE bridge driver, Copyright (C) 2010-11 Digital Devices GmbH
[   10.350656] Linux video capture interface: v2.00
[   10.350659] WARNING: You are using an experimental version of the media stack.
[   10.350660] 	As the driver is backported to an older kernel, it doesn't offer
[   10.350661] 	enough quality for its usage in production.
[   10.350662] 	Use it with care.
[   10.350662] Latest git patches (needed if you report a bug to linux-media@vger.kernel.org):
[   10.350663] 	35a912455ff5640dc410e91279b03e04045265b2 Merge branch 'v4l_for_linus' into staging/for_v3.2
[   10.350664] 	e58fced201ad6e6cb673f07499919c3b20792d94 [media] videodev: fix a NULL pointer dereference in v4l2_device_release()
[   10.350665] 	bac2dacd5fb9ddad093d7a2dc5ab44e764874821 [media] pctv452e: Remove bogus code
[   10.388100] DDBridge 0000:03:00.0: PCI INT A -> Link[AE3A] -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 16
[   10.388121] DDBridge driver detected: Digital Devices Octopus DVB adapter
[   10.388155] HW 00010004 FW 00010001
[   10.388415] ACPI: PCI Interrupt Link [AAZA] enabled at IRQ 22
[   10.388418] HDA Intel 0000:00:07.0: PCI INT A -> Link[AAZA] -> GSI 22 (level, low) -> IRQ 22
[   10.388420] hda_intel: Disable MSI for Nvidia chipset
[   10.388422] hda_intel: position_fix set to 1 for device 1458:a022
[   10.388435] HDA Intel 0000:00:07.0: setting latency timer to 64
[   10.641820] Port 0 (TAB 1): NO MODULE
[   10.641886] Port 1 (TAB 2): NO MODULE
[   10.641912] nvidia 0000:02:00.0: PCI INT A -> Link[AE0A] -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 16
[   10.641919] nvidia 0000:02:00.0: setting latency timer to 64
[   10.641923] vgaarb: device changed decodes: PCI:0000:02:00.0,olddecodes=io+mem,decodes=none:owns=io+mem
[   10.642434] Port 2 (TAB 3): NO MODULE


Ich hab hier gerade aber nur 1 Satkabel hab es an allen Ausgängen probiert.

Oder habe ich was falsches installiert?
Im syslog steht zumindest etwas?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.306197] Linux media interface: v0.10
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.345041] Digital Devices PCIE bridge driver, Copyright (C) 2010-11 Digital Devices GmbH
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350656] Linux video capture interface: v2.00
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350659] WARNING: You are using an experimental version of the media stack.
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350660] 	As the driver is backported to an older kernel, it doesn't offer
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350661] 	enough quality for its usage in production.
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350662] 	Use it with care.
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350662] Latest git patches (needed if you report a bug to linux-media@vger.kernel.org):
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350663] 	35a912455ff5640dc410e91279b03e04045265b2 Merge branch 'v4l_for_linus' into staging/for_v3.2
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350664] 	e58fced201ad6e6cb673f07499919c3b20792d94 [media] videodev: fix a NULL pointer dereference in v4l2_device_release()
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.350665] 	bac2dacd5fb9ddad093d7a2dc5ab44e764874821 [media] pctv452e: Remove bogus code
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.388100] DDBridge 0000:03:00.0: PCI INT A -> Link[AE3A] -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 16
Oct 20 18:09:54 ubuntu kernel: [   10.388121] DDBridge driver detected: Digital Devices Octopus DVB adapter
YAVDR 0.4 SERVER Intel(R) Celeron(R) CPU 2.80GHz - 1 GB RAM - 1TB HDD - 1* NOVA HD2 1* Skystar HD2 1*Skystar USB HD CI
Client1 ... Testplattform
Client2 HP Compaq dc5750 AMD Athlon 64 X2 4000+ 2x 2.1GHz 2 GB Ram 80GB HDD - Apache2-MYSQL5-MYSQL4
Client3 HP Compaq dc5750 AMD Athlon 64 X2 4000+ 2x 2.1GHz 2 GB Ram 80GB HDD
Client4 HP Compaq dc5750 AMD Athlon 64 X2 4000+ 2x 2.1GHz 2 GB Ram 80GB HDD
Client5 HP Compaq dc5750 AMD Athlon 64 X2 4000+ 2x 2.1GHz 2 GB Ram 80GB HDD Pearl Display
Mein Traum -> Server Client Aufbau der alle Wünsche erfüllt.(50% würden schon reichen!)

Immortal Romance Spielautomat