You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

141

Friday, April 22nd 2011, 9:52pm

Hi powarman,
Bitte folgenden Patch anwenden und nochmal die BER angucken. Scheinbar liefert die aktuelle implementierung keine korrekten Werte.
ich bin irgendwie zu doof dazu. Versucht habe ich es so:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@europa:/usr/local/src/dvb/linux/drivers/media/dvb/frontends# patch < /root/stv090x-ber-counter-scaled.diff
(Stripping trailing CRs from patch.)
patching file stv090x.c
Hunk #1 succeeded at 4416 (offset 124 lines).
Hunk #2 FAILED at 4334.
Hunk #3 FAILED at 5315.
2 out of 3 hunks FAILED -- saving rejects to file stv090x.c.rej
(Stripping trailing CRs from patch.)
patching file stv090x_reg.h
root@europa:/usr/local/src/dvb/linux/drivers/media/dvb/frontends#


Gruß thoand

142

Friday, April 22nd 2011, 10:29pm


Bitte folgenden Patch anwenden und nochmal die BER angucken. Scheinbar liefert die aktuelle implementierung keine korrekten Werte.


passt du auch dein .38er tar auf deiner website an? oder ist er das schon?
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

Urig

Professional

Posts: 1,223

Location: Kassel

  • Send private message

143

Saturday, April 23rd 2011, 12:24pm

Bisher keine großen Probleme festgestellt, allerdings hatte ich schon 2 oder 3 Hänger im Dekoder: Bild und Ton frieren komplett ein, OSD funktioniert noch, Senderwechsel scheint noch möglich zu sein. Wiedergabe von Aufzeichnungen (ohne Bild/Ton) möglich, aber sehr träge Reaktion auf Tasten, vermutlich nimmt der Treiber den Datenstrom nicht mehr an. Einzige Abhilfe ist ein neu Laden der Treiber.

Ist bisher nur eine Vermutung, aber wird eventuell durch das schnelle Umherspringen in Aufnahmen verursacht / begünstigt.

Gruß,

Udo

144

Saturday, April 23rd 2011, 1:01pm

mir ist auch schon aufgefallen das manchmal irgendwas passiert das auf einmal alles träge ist. die load steigt nicht an (unter 0). bin dann hingegangen und musst neustarten. evtl reicht da ja auch ein treiber reload.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

Sledge Hammer

Professional

Posts: 1,023

Location: Duingen

Occupation: Erbsenzähler

  • Send private message

145

Saturday, April 23rd 2011, 3:02pm

Mir ist gestern bisher nur aufgefallen, das es beim Anschauen einer alten (*.vdr) Aufnahme nach dem Pausieren zu Hängern in Ton und Bild kommt. Minute zurück- und wieder vorspringen beseitigt die Hänger.
VDR-User #992
Hardware: Antec Fusion, A64 X2 3800+, M2NPV-VM, TT S2-6400, Nvidia GT430, OCZ Vertex 30 GB SSD, 1x WD WD20EZRX 2000 GB, 1x WD30EZRX 3000 GB
System: Ubuntu 12.04, DVB-Treiber mediabuild vom 18.04.2014
VDR: VDR 2.0.6 mit softhddevice, epgsearch, lcdproc, live, noepg, skinNopacity, xmltv2vdr, fritzbox

Frodo

Professional

Posts: 1,647

Location: Hessen

  • Send private message

146

Saturday, April 23rd 2011, 4:44pm

@thoand
Der Patch lässt sich bei Dir anwenden wenn Du ins Verzeichnis
/usr/local/src/dvb wechselst und dort

Source code

1
patch -i /root/stv090x-ber-counter-scaled.diff -p1
ausführst.

@all
Irgendwie ist es blöd wenn man nur ein SAT Kabel hat, deaktiviert man den Tuner 0 ist auch das Frontend deaktiviert deaktiviert amn den Tuner 1 geht das böse Plugin nicht.
Verwendet man einen Splitter um das SAT-Kabel auf beide Tuner aufzuteilen schaltet die Karte unkontrolierbar zwischen beiden Tunern um und damit geht das Signal laut femon komplett auf 0. Ich vermute mal das selbst mit zweit SAT Kabel hier noch eine große Baustelle ist. Da scheinbar der Transfermodus nur mit Tuner 1 geht und nicht mit Tuner 0.

Merkwürdig ist hierbei das beim Zugriff über den streamdev-server das Programm konstat auf einem Tuner bleibt nur beim anschauen direkt über den HDMI Ausgang und dem frontend macht diese Probleme.
Gruß
Frodo

Meine VDR Hardware


YaVDR 0.5: TT S2-6400 und Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2), Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Sat>IP (OctopusNet) über vtunerc, Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: Cine S2 V6, Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice
Test HD TV-Karten: TT S2-3200, Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2) , TeVii S480, TT-connect CT-3650 CI

147

Saturday, April 23rd 2011, 4:49pm

so wie es aussieht wird das erste device als extra device gehändle und daher vom bösen ignoriert. hoffentlich nimmt sich jemanand diesem problem an.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

148

Saturday, April 23rd 2011, 5:22pm

Hi,

mal eine Frage an die Experten. Es gibt ja doch einige die mit dem Ton zu kämpfen haben etc.. Kann man tracing oder so etwas einschalten oder benötigt jemand Logs etc. um das Problem einzukreisen oder ist schon bekannt an was es liegt?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

149

Saturday, April 23rd 2011, 7:08pm

Hallo *,

mal was ganz anderes:

ich habe die Karte eingebaut, allerdings ohne die zusätzliche Stromversorgung, da ich noch kein Kabel dafür habe. ;-(

Ein lspci zeigt die Karte nicht an.


Ist das ohne zusätzliche Stromversorgung OK?


Dank und Gruss
klak

150

Saturday, April 23rd 2011, 8:01pm

hallo,

ich habe mal einige Strommessungen durch geführt. Dazu habe ich mir erst einmal ein Testbrett gebaut, da ich das neue Gehäuse noch nicht fertig habe. Wie unten zu sehen, besteht es aus einen Atom D410 mit 1GB RAM einer 30GB SSD , Tastatur, Maus und der PremiumHD. Versorgt wird der PC über meine zentrale 12 Volt Versorgung. So kann ich direkt am 12 Volt Eingang des PicoPSU-80 messen.

Zuerst habe ich den Gesamtstromverbrauch des Systems ohne PremiumHD-Karte gemessen

11,98 Volt x 1,15 Ampere = 13,77 Watt

Nun mit Karte und HD Sender (ZDF-HD)

11,98 Volt x 2,08 Ampere = 24,91 Watt

auch noch mal ein SD Sender (RTL)

11,98 Volt x 2,05 Ampere = 24,55 Watt

Also verbraucht die PremiumHD so etwa 10 Watt

Ich habe auch noch einmal direkt am SATA Stecker zur PremiumHD hier am 12Volt Anschluss gemessen.

Dort bei HD 880mA = 10.5 Watt

und bei SD 840mA = 10.06 Watt

Es wird also so gut wie der gesamte Strom über die 12 Volt Schiene am SATA bezogen.

Gruß Fr@nk
lola has attached the following image:
  • PremiumHD.jpg
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

UFO

Sage

Posts: 5,106

Location: Großherzogthum Baden

  • Send private message

151

Saturday, April 23rd 2011, 8:02pm


ich habe die Karte eingebaut, allerdings ohne die zusätzliche Stromversorgung, da ich noch kein Kabel dafür habe. ;-(

Ein lspci zeigt die Karte nicht an.


Ist das ohne zusätzliche Stromversorgung OK?

Nein, die Karte läuft definitiv nicht ohne zusätzliche Stromversorgung!

CU
Oliver
VDR Remote Control Plugin (Version 0.5.0): http://www.escape-edv.de/endriss/vdr
FAQ zum Remote Control Plugin: http://www.escape-edv.de/endriss/vdr/FAQ
Aktuelle Treiber: http://www.vdr-portal.de/board16-video-d…-s2-6400-teil-2
Full-TS-Mod für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-full-ts-mod bzw. hier
SDRAM-Erweiterung für SD full-featured Karten: http://www.escape-edv.de/endriss/dvb-mem-mod

152

Sunday, April 24th 2011, 12:43am

Hi powarman,
Hallo zusammen,

also es ist bei mir definitiv so, dass wenn femon BER: 0000000 anzeigt, was ja eigentlich TOP ist, ständig Bildaussetzer sind. Bei allen Sendern die 0000001 zeigen ist das Bild optimal. Welche Sender das sind, wechselt. Das Problem tritt sowohl bei HD als auch bei SD auf. (momentan beim Bond schauen auf Pro7)

Gruß thoand

Bitte folgenden Patch anwenden und nochmal die BER angucken. Scheinbar liefert die aktuelle implementierung keine korrekten Werte.
ich habe den Patch jetzt erfolgreich angewendet, und den Treiber neu kompiliert, es hat sich aber nichts an der BER Anzeige geändert.

Gruß thoand

googles

Professional

Posts: 1,030

Location: Österreich

Occupation: Elektriker

  • Send private message

153

Sunday, April 24th 2011, 1:10am

so wie es aussieht wird das erste device als extra device gehändle und daher vom bösen ignoriert. hoffentlich nimmt sich jemanand diesem problem an.

In 2 Jahren wird sicher auch das passende CI fertig sein :D
VDR:
Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,

Software: EasyVDR 1.0

154

Sunday, April 24th 2011, 7:54am

Problem mit runvdr

Hallo,

seit gestern habe ich die Karte auch. Ich habe mich ziemlich an das Howto im Wiki gehalten. Hier erst einmal einen Dank für die tolle Anleitung.
Bei mir hat das Kompilieren der Treiber erst einmal nicht geklappt. Im Wiki steht, dass man folgenden Link setzen soll

Source code

1
 ln -s /usr/src/linux-headers-$(uname -r)/include/linux/compiler.h compiler.h 


Dort fand sich aber keiner compiler.h. Ich musste den Link wie folgt setzen

Source code

1
 ln -s /usr/src/linux-headers-2.6.32-5-common/include/linux/compiler.h compiler.h 


Ich verwende allerdings Debian und nicht Ubuntu. Vielleicht liegt es ja daran. Naja, danach lief die Installation auf jeden Fall durch.

Jetz habe ich ein Problem mit den runvdr Skript. Wenn ich es aufrufe erhalte ich die Fehlermeldung

/usr/local/bin/runvdr: Zeile 57: Syntaxfehler beim unerwarteten Wort `then'
/usr/local/bin/runvdr: Zeile 57: `if ! DriverLoaded; then'


Habe jetzt schon alles mögliche probiert, allerdings ohne Erfolg. Woran könnte das den liegen?

Gruß
Joerg
Server: yaVDR0.5 Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 64GB, Samsung 1TB
Client: yaVDR0.5 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Posts: 9,969

Location: 3. Planet des Sonnensystems

Occupation: Organisator

  • Send private message

155

Sunday, April 24th 2011, 9:12am

wenn Du mal "uname -r" auf der Konsole eingibst, wirst Du sehen, dass "2.6.32-5-common" zurückgegeben wird. Insofern stimmte die Anleitung exakt :)

poste doch mal Deine runvdr
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

156

Sunday, April 24th 2011, 9:43am

wenn Du mal "uname -r" auf der Konsole eingibst, wirst Du sehen, dass "2.6.32-5-common" zurückgegeben wird. Insofern stimmte die Anleitung exakt

uname -r liefert bei mir: 2.6.32-5-amd64
wie gesagt, keine Ahnung ob das irgendetwas mit Unterschieden bei Debian / Ubuntu zu tun hat.
Ist mir halt nur aufgefallen und dachte, vielleicht stolpern ja andere auch darüber.

Das runvdr habe ich aus dem Wiki kopiert und sieht, nach dem ich noch die Plugins aufgenommen habe, wie folgt aus:



#!/bin/bash

# runvdr: Loads the DVB driver and runs VDR
#
# If VDR exits abnormally, the driver will be reloaded
# and VDR restarted.
#
# In order to actually use this script you need to implement
# the functions DriverLoaded(), LoadDriver() and UnloadDriver()
# and maybe adjust the VDRPRG and VDRCMD to your particular
# requirements.
#
# Since this script loads the DVB driver, it must be started
# as user 'root'. Add the option "-u username" to run VDR
# under the given user name.
#
# Any command line parameters will be passed on to the
# actual 'vdr' program.
#
# See the main source file 'vdr.c' for copyright information and
# how to reach the author.
#
# $Id: runvdr 2.0 2006/05/14 16:02:05 kls Exp $

export LANG=de_DE.utf8
export LC_COLLATE=de_DE.utf8

PATH=/usr/local/bin:$PATH
VDRPRG="/usr/local/bin/vdr"
VDRCMD="$VDRPRG -w 60 -c /etc/vdr -E /var/vdr -u vdr \
-L /usr/local/src/vdr/PLUGINS/lib \
-P'dvbhddevice' \
-P'text2skin' \
-P'markad' \
-P'femon' \
-P'tvonscreen' \
-s /usr/local/bin/vdrpoweroff.sh \
$*"

KILL="/usr/bin/killall -q -TERM"

# Detect whether the DVB driver is already loaded
# and return 0 if it *is* loaded, 1 if not:
function DriverLoaded()
{
return 1
}

# Load all DVB driver modules needed for your hardware:
function LoadDriver()
{
return 0
}

# Unload all DVB driver modules loaded in LoadDriver():
function UnloadDriver()
{
return 0
}

# Load driver if it hasn't been loaded already:
if ! DriverLoaded; then
LoadDriver
fi

while (true) do
eval "$VDRCMD"
if test $? -eq 0 -o $? -eq 2; then exit; fi
echo "`date` reloading DVB driver"
$KILL $VDRPRG
sleep 10
UnloadDriver
LoadDriver
echo "`date` restarting VDR"
done

Gruß
Joerg
Server: yaVDR0.5 Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 64GB, Samsung 1TB
Client: yaVDR0.5 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

157

Sunday, April 24th 2011, 10:39am

Beim wem läuft den yaepghd mit der FFHD zusammen ?

Bei mir sagt der backtrace

HDFF::cHdffCmdIf::CmdOsdCreatePalette (this=0x28c00000020, ColorType=<value optimized out>, ColorFormat=<value optimized out>, NumColors=<value optimized out>, pColors=0x7fe44e60a83c) at hdffcmd.c:696
696 ioctl(mOsdDev, OSD_RAW_CMD, &osd_cmd);

stimmt also was beim zeichnen des OSD nicht.

Posts: 5,294

Location: Main-Spessart

  • Send private message

158

Sunday, April 24th 2011, 10:51am

Hast du das High Level OSD aus?
VDR4Arch --> Lian-Li PC-C37B | ASRock Q1900M | 4GB RAM | SanDisk SDSSDP064G | Samsung HD155UI | DD Cine S2 V6.2 | ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition

Dr. Seltsam

Im Forum Zuhause

Posts: 9,969

Location: 3. Planet des Sonnensystems

Occupation: Organisator

  • Send private message

159

Sunday, April 24th 2011, 11:06am


uname -r liefert bei mir: 2.6.32-5-amd64


dann wundert es mich jetzt, dass Du andere Kernel-Header hast (/usr/src/linux-headers-2.6.32-5-common). Vielelicht fehlt da irgendwo noch ein Softlink.


Quoted

Das runvdr habe ich aus dem Wiki kopiert

warum das bei Dir nicht läuft, kann ich leider auch nicht sagen
VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

160

Sunday, April 24th 2011, 11:09am

Macht keinen Unterschied ob mit High Level oder ohne genaus das gleiche bei True Color.