You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MegaV0lt

Professional

Posts: 889

Location: Ehem. Zentrum der Europäischen Union

  • Send private message

381

Saturday, May 14th 2011, 8:00am

...auch Artefakte

Hier auch keine Änderung. gestern mal alles OK. Nach nem Reboot dann Artefakte auf #1. Nur Neustart der VDR und die Artefakte waren weg.

Was auch seltsam ist, ist,dass der Ton beim Springen oder Spulen manchmal 3 Sekunden braucht. Ein anderes mal dann aber sofort da ist. Ganz schlimm ist es wenn man die Sprache wechselt. Gestern hatte ich einen mehrsekündigen Versatz. Manchmal ist auch ein "Stottern" die Folge, was nach nem weiteren Sprung dann wieder normal ist. Hier auch mal ein Log wo die Aufnahme defekt war:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
May 13 18:28:11 [markad] [3796] broadcast aspectratio 16:9 (from info)
May 13 18:28:11 [markad] [3796] getting broadcast start from directory atime
May 13 18:28:11 [markad] [3796] no logo found, logo detection disabled
May 13 18:28:11 [markad] [3796] marks can/will be weak!
May 13 18:28:11 [markad] [3796] pre-timer 1m
May 13 18:28:11 [markad] [3796] broadcast length 30m
May 13 18:28:11 [markad] [3796] found H262-video (0x00d2)
May 13 18:28:11 [markad] [3796] found AC3 (0x00e1)
May 13 18:28:11 [markad] [3796] using libavcodec.so.52.92.0 with 2 threads
May 13 18:28:11 [markad] [3796] using codec MPEG-2 video
May 13 18:28:11 [markad] [3796] channel 3sat
May 13 18:28:11 [markad] [3796] processing file 00001
May 13 18:28:11 [markad] [3796] SDTV 720x576i25
May 13 18:28:11 [markad] [3796] sequence error (0x00e1)
May 13 18:28:11 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:11 [vdr] [3813] video directory scanner thread started (pid=2440, tid=3813)
May 13 18:28:11 [vdr] [3814] video directory scanner thread started (pid=2440, tid=3814)
May 13 18:28:11 [vdr] [3814] video directory scanner thread ended (pid=2440, tid=3814)
May 13 18:28:11 [vdr] [3813] video directory scanner thread ended (pid=2440, tid=3813)
May 13 18:28:26 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:26 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:27 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:27 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:42 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] duplicate packet, skipping (0x00d2)
May 13 18:28:43 [markad] [3796] sequence error (0x00d2)


Die Fehler hängen wohl mit den Artefakten zusammen...
"Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand." [Sprichwort aus Ghana]

VDR: Gen2VDR V4 Upd. 9; VDR 2.1.6;
Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (ID 15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: ASUS M3N78-EM, AMD Athlon 4850e, Zotac GT630 Zone Edition, 2GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad

Steve135

Professional

Posts: 642

Location: Thüringen

  • Send private message

382

Saturday, May 14th 2011, 8:39am

Kaum macht man's richtig...

:moin
wie mein Kollege schon immer richtig sagt: "Kaum macht man's richtig, dann geht's auch..." :D Also mein Problem mit den Artefakten hat sich jetzt nach den ersten 5 Cold-Boot-Tests (hoffentlich endgültig) geklärt. Scheinbar hat die Änderung mit dem Frontend-Reset durch den FPGA/Treiber bei mir den Erfolg gebracht. Warum es bei mir bisher nicht mit der 'vermeintlich' geladenen neuen FPGA-Firmware funktioniert hat ist leicht erklärt. Es wurde immer noch die alte FPGA 1.02 Firmware mit den aktuellen Treiber-Änderungen geladen.

Ursache:
Auf powarman's website sind ja immer die Download-Links für die Firmwarefiles. Ich hatte in meinen Install-scripten den Link für die FPGA-Firmware 1.02 'http://www.aregel.de/file_download/2/dvb-ttpremium-fpga-01_v1_02.zip' eingetragen. Vor dem wget habe ich die URL auf den neuen Namen *_v1_05.zip abgeändert und heruntergeladen. Der korrekte Link wäre aber gewesen: 'http://www.aregel.de/file_download/10/dvb-ttpremium-fpga-01_v1_05.zip' Blöderweise bringt er da auch keinen Fehler, sondern lädt das alte Firmware-file (Version 1.02) mit dem neuen Namen herunter. Ich dachte also immer, dass ich die Version 1.05 installiert hätte, aber es lief immer noch die alte 1.02! Eine Versionskontrolle im Syslog hätte das Problem sicher schon früher aufgezeigt, aber man ist sich ja immer so sicher was man da tut. :mua
Auf powarman's website wird das heruntergeladene File also nicht über den Filenamen spezifiziert, sondern über die Zahl nach dem '.../file_download/#?/...'. Der Filename sagt dann nur noch aus, wie das gespeicherte File bei euch nach dem Download heisst.

Alle die das schon wussten können sich jetzt natürlich glücklich schätzen, ich bin mal wieder voll reingefallen und habe letztendlich dadurch ein Phantom gejagt. Da die von powarman eingepackten FW-Dateien für den selben Typ ja immer die gleichen Namen haben, fällt das auch erst sehr spät auf. Vielleicht sollte man die Version auch im Dateinamen eintragen und dann im firmware-Verzeichnis lieber einen zu aktualisierenden symlink setzen...

Vielen Dank an powarman, dass mit der neuen Firmware mein Problem (hoffentlich endgültig) der Vergangenheit angehört! :tup

Gruss Steve135

BanzaiXP

Intermediate

Posts: 390

Location: Wendelstein (Roth)

Occupation: IT-Nase für Alles

  • Send private message

383

Saturday, May 14th 2011, 12:20pm

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen MSI und MSI-X?

siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Message_Signaled_Interrupts


thx.
  1. VDR 01 (Server): 2.1.5 (binaryskip/menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [
    channellists - control - epgsearch - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - xmltv2vdr]

  2. VDR 02 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [
    channellists - clock - control - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - iptv - lcdproc - noepg - osdteletext - radio - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]


hivdr

Intermediate

Posts: 299

Location: Bayern

  • Send private message

384

Sunday, May 15th 2011, 2:28am

Ich habs jetzt auch nochmal probiert. Erst mal die neue Firmware. Damit waren sämtliche FTA HD-Sender schwarz. Es scheint also unbedingt auch der neue Treiber dazuzugehören. Direkt aus dem powarman-Repo ist der ja immer noch nicht übersetzbar unter 2.6.38, aber mit der Vorgehensweise aus dem UFO-Thread (offenbar wird da ja, wenn man es "frisch" macht, der aktuelle Stand von powarman geholt und so eingebunden, dass es übersetzbar ist) hat es geklappt.

Leider immer noch massive Klötzchen, jetzt sogar auf den FTA-Sendern und zT sogar leicht bei SD.
Also habe ich mal femon installiert. Und ich liege bei ca 64% Strength. Also im "gelben" Bereich. Mit der gleichen Leitung am anderen VDR zeigt femon 80% (TBS, mit der TT 3600 hat femon keine Anzeige, aber auch die hat keinerlei Störungen).

Das könnte wohl schon gut ein Grund für die Klötzchen sein? Nur an meiner Leitung kann ich nix ändern, und warum hat die beim einen VDR 80% und hier nur 64%?
Schaut fast aus als wären die Tuner extrem unempfindlich, empfangsschwach. Hat hier allerdings bisher noch niemand erwähnt?
Dann wiederum kann man die Anzeige verschiedener Karten wohl nicht direkt vergleichen, glaub ich mal gehört zu haben.

Und grade habe ich nun mit nur einem Tuner (-D0, mit dem hier verlinkten alternativen dvbhddevice klappts nun auch bös mit nur einem) einen absolut störungsfreien Betrieb (gleiche schwache Werte in femon). Dann plötzlich wieder Störungen - zufällig war gerade eine Kopieraktion fertig geworden. Und tatsächlich: sobald ich wieder IO-Last erzeuge (Kopieren groesserer Datenmengen auf der HD), keine Störungen. CPU-Last ist dabei minimal: auch beim Kopieren sind häufig 3 der 4 Kerne ganz runtergetaktet (1600 statt 3300 max. beim i3-2120). Andererseits scheint dann doch auch hohe CPU-Last zu helfen: werfe ich einen mencoder an, auch wenn ich nach /dev/null schreibe und er aus dem Cache liest, keine Störungen.

Was ist das nun wieder? Sonst noch jemand hier mit SandyBridge unterwegs?

Die Karte muss nun eh wieder raus aus der Kiste, aber den neuen VDR wollte ich eigentlich schon auch auf SandyBridge-Basis bauen, ist einfach im Moment die bei weitem beste Plattform, sparsam und flott.

Also - hat es mit dem CPU-Runtertakten zu tun? Oder was mit Interrupts?
Hier noch die lspci-Ausgabe, falls es einem Experten was sagt: http://pastebin.com/cdhZ7jQ0

Irgendwas, was man auf die Schnelle noch testen könnte, bevor die Kiste ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt wird?
Kann man irgendwie den CPU-Takt hochhalten? (dann ist es mit der Sparsamkeit halt vorbei?)
Oder den Interrupt wechseln. Das mit MSI sagt mir auch wenig, wie aktiviert man das - aber scheint ja auch nicht zu klappen (Banzai).

Warum muss das immer so kompliziert sein..
Good night and good luck..

Signatur..

VDR0: Shuttle SH67 H3 / Core i3 2105, DVB-S2 TT 6400 Twin HD, VDR 2.0.3 auf Kubuntu 11.04 (2.6.38\)
VDR2: DVB-T (PCTV nanoStick), recording server only (skincurses), VDR 2.0.2 / Kubuntu 11.04
VDR3: Zotac ION ITX F, DVB-S2 TT 6400 Twin HD, VDR 1.7.18 auf Kubuntu 11.04 (2.6.38\), LNB Sharing
VDR4: FitPC2 (Atom Z), DVB-S2 TT 3600 USB, recording server only (skincurses), VDR 1.7.18 / Suse 11.2
VDRx: (ausrangiert) PointOfView ION 330, DVB-S2 TBS 6920 / TT 3600 USB, DVB-T MSI digivox mini2, VDR 1.7.8, vdr-xine, vdpau

385

Sunday, May 15th 2011, 9:20am

Hi,

zur Info powarman hat die Firmwaredatei geändert sprich diese sollte jetzt korrekt nach dem auspacken sein. Danke!
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

powarman

Professional

Posts: 609

Location: Erfurt

Occupation: Software-Entwickler

  • Send private message

386

Sunday, May 15th 2011, 10:30am

@hividr:

probier mal die kernel-option maxcpus=1 oder maxcpus=2

spitzb

Intermediate

Posts: 483

Location: Rheda-wiedenbrück

Occupation: IT

  • Send private message

387

Sunday, May 15th 2011, 11:13am

Ich geb dann auch noch mal meinen Senf dazu:

Ich hatte in der letzten Zeit nur noch nach einem Kaltstart Probleme. Meistens lief ein Tuner nicht, produzierte also soviel Datenmüll, dass bei HD teilweise gar kein Bild zustande kam und Ton nur mit Aussetzern. Das ließ sich nur durch einen, oder mehrere Warmstarts (reboot) beheben.

Gestern habe ich noch einmal Alles (Treiber und Firmware) aktualisiert. Nach dem Neustart machte immer noch ein Tuner Probleme (Artefakte), aber das ließ sich durch einen VDR-Neustart ohne Treiber-Reload beheben. Es gibt also wohl immer noch ein Problem, die Karte richtig "in den Tritt" zu bekommen.

Wenn sie denn läuft, verhält sie sich bei mir völlig unauffällig.

Falk

388

Sunday, May 15th 2011, 2:21pm

Problem mit Transponder von SAT.1/Pro7/Kabel1

Hallo,

ich habe jetzt auch die aktuelle FW und den aktuellen Treiber installiert.
Bei den o.g. Sendern habe ich manchmal nun das Problem, dass es ca. 30 Sekunden dauert, bis ein Bild erscheint. Wenn das Bild erst einmal da war (egal welcher der genannten Sender), sind die anderen Kanäle auch verfügbar. Mir ist das zuvor nie aufgefallen, erst jetzt, nach dem Update. Im Log erscheint die Meldung:

frontend 0/0 timed out while tuning to channel 3, tp 112545

Wenn ich aber mit femon zwischen den tuner hin und herschalte, kommt das Bild dann sofort.

Woran kann das liegen?

Ach ja: Ansonsten konnte ich bisher keinerlei Artefakte, Klötzchbildung o.ä. beobachten.

Gruß
Joerg
Server: yaVDR0.5 Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 64GB, Samsung 1TB
Client: yaVDR0.5 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

hivdr

Intermediate

Posts: 299

Location: Bayern

  • Send private message

389

Sunday, May 15th 2011, 5:46pm

@sewn4
Bei mir waren die Dateinamen (gestern später Nachmittag) bereits OK, ich habe definitiv die alten Dateien in /lib/firmware überschrieben. Und wie gesagt, hat ja auch ohne die zugehörige Änderung im Treiber dann erst mal gar nichts mehr funktioniert.

@powarman
Die maxcpus=2 hatte ich schon probiert (stand ja auch in einem Beitrag weiter oben schon), mit =1 habe ich es jetzt auch noch mal probiert (in der Tat zeigt cpuinfo oder hwinfo nur 1 CPU): hilft alles nix! Übelste Klötzchen. Quer durch sämtliche HD, auch FTA, je höhere Bitrate grade desto schlimmer.

Dagegen hilft es tatsächlich nachvollziehbar, sobald man den Rechner unter Last setzt. Ich starte nur einen mencoder, und der lastet nur einen Kern aus (nun wieder mit 4 unterwegs)! Trotzdem hilft es: keinerlei Störungen solange das Encoding läuft.

Diesmal übrigens wieder mit 2 Tunern - und dabei funktioniert nur
die #1 mit den kommerz. HD, obwohl ich dieses andere dvbhddevice
verwende - wobei gestern mit nur 1 Tuner ist es ja die #0 die damit
funktioniert hat - auch sehr seltsam!

Also, es scheint wirklich ein Problem mit dem H67-Chipsatz und dem Core i3-2120 zu geben - jedenfalls mit dem aktuellen Ubuntu (11.04 64bit).
Daher nochmal die Frage: sonst hat keiner der 6400-Tester hier diese Plattform? Konkret ist es das MB MSI H67MA.
Ich glaube jemand hat mal ein Gigabyte Mini-ITX Board mit H67 erwähnt.

Als würde der PCIe-Bus gestört, wenn sich der Rechner i.w. langweilt..

Die Karte muss jetzt raus, weitere Tests kann ich nicht mehr machen.
In ca zwei Wochen versuche ich dann vielleicht wirklich einen neuen VDR damit zu bauen. Fragt sich nur, ob mit SandyBridge. Und ob ich dann wieder Pech habe. Warum immer ich.. X(

Das Ding würde mir vorschweben: http://www.heise.de/preisvergleich/a631839.html
Hat sogar zwei PCIe, allerdings noch nicht lieferbar

Signatur..

VDR0: Shuttle SH67 H3 / Core i3 2105, DVB-S2 TT 6400 Twin HD, VDR 2.0.3 auf Kubuntu 11.04 (2.6.38\)
VDR2: DVB-T (PCTV nanoStick), recording server only (skincurses), VDR 2.0.2 / Kubuntu 11.04
VDR3: Zotac ION ITX F, DVB-S2 TT 6400 Twin HD, VDR 1.7.18 auf Kubuntu 11.04 (2.6.38\), LNB Sharing
VDR4: FitPC2 (Atom Z), DVB-S2 TT 3600 USB, recording server only (skincurses), VDR 1.7.18 / Suse 11.2
VDRx: (ausrangiert) PointOfView ION 330, DVB-S2 TBS 6920 / TT 3600 USB, DVB-T MSI digivox mini2, VDR 1.7.8, vdr-xine, vdpau

Steve135

Professional

Posts: 642

Location: Thüringen

  • Send private message

390

Monday, May 16th 2011, 8:54am

Zu früh gefreut...

Ich geb dann auch noch mal meinen Senf dazu:

Ich hatte in der letzten Zeit nur noch nach einem Kaltstart Probleme. Meistens lief ein Tuner nicht, produzierte also soviel Datenmüll, dass bei HD teilweise gar kein Bild zustande kam und Ton nur mit Aussetzern. Das ließ sich nur durch einen, oder mehrere Warmstarts (reboot) beheben.

Gestern habe ich noch einmal Alles (Treiber und Firmware) aktualisiert. Nach dem Neustart machte immer noch ein Tuner Probleme (Artefakte), aber das ließ sich durch einen VDR-Neustart ohne Treiber-Reload beheben. Es gibt also wohl immer noch ein Problem, die Karte richtig "in den Tritt" zu bekommen.

Wenn sie denn läuft, verhält sie sich bei mir völlig unauffällig.

Falk
Ich hatte doch geschrieben, dass jetzt alles gut wär mit meinen Artefakt-Problemen. Dem ist aber leider doch nicht so. Nach einem Cold-Boot läuft die Karte doch häufig nicht korrekt und produziert auf einem der beiden Tuner 'Klötzchen'. Nach mehrfachem hin und herschalten beruhigt sie sich meisst und funktioniert ab dann ohne Makel. Also irgendwas liegt da wohl doch noch 'im Argen'! Wie auch von mir schon öfter beschrieben, tritt das Problem nach einem erneuten Start des VDR-Programms bei mir derzeit nicht mehr auf. Irgendetwas bei der Initialisierung der Tuner läuft da noch (manchmal) schief! Die Tuner aller meiner anderen DVB-S2-Karten haben da (im Transfermode) im Zusammenspiel mit der HD-FF kein Problem. M.E. liegt das dann damit sicher nicht an meiner Sat-Anlage...

Gruss Steve135

391

Monday, May 16th 2011, 9:11am

@Steve135

ja das habe ich auch häufig nach einem coldboot. ich lassen den vdr aktuell schon dauerhaft durchlaufen um das zu umgehen.jetzt habe ich ich die karte noch in 2 anderen rechner mit Atoms getestet und auch dort gibt es Fehler. Mal mehr mal weniger. Manchmal sind es weitere Faktoren die dazu kommen. z.B wenn das Netzwerk belegt ist, oder markad läuft und auf der platte rum rödelt. meiner meinung nach klappt die karte einfach nicht mit NM10-Chipsätzen bzw ATOM Prozessoren (Bis auf wenige Ausnahmen). Daher habe ich jetzt mal eins von den neuen AMD-Fusion-Mainboards geordert (3tes Minboard für diese Karte!). Mal gespannt.
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

Frodo

Professional

Posts: 1,525

Location: Hessen

  • Send private message

392

Monday, May 16th 2011, 9:49am

Ich glaube nicht das es an den Mainboards liegt.
Da ist wohl noch ein Bug im Plugin, Treiber und / oder der Firmware.

Mich würde mal interessieren wie die Mainboards der S2-6400 Entwickler aussehen und welches Betriebsystem (Distribution, Kernel, 32 od. 64 Bit) dort eingesetzt wird.
Scheinbar haben die Entwickler diese Probleme nicht, oder aber in der an Endkunden ausgelieferten S2-6400 hat sich noch mehr geändert als die PCI-ID.

Zumindest würde es mich wundern wenn der Fehler während der zweijährigen Entwicklungszeit nicht aufgetreten wäre.
Bei mir tritt er gefühlt nach jedem 10ten Neustart auf und gelegentlich auch nach einem mehrstündigen Fehlerfreien Betrieb.
Gruß
Frodo
-----------------

Signatur


YaVDR 0.5: TT S2-6400 und Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2), Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: ohne DVB Karte, Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: Cine S2 V6, Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice
Test HD TV-Karten: TT S2-3200, Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2) , TeVii S480, TT-connect CT-3650 CI

MegaV0lt

Professional

Posts: 889

Location: Ehem. Zentrum der Europäischen Union

  • Send private message

393

Monday, May 16th 2011, 10:22am

Auch auf meiner Hardware (ASUS M3N78-EM) habe ich hin und wieder das Problem, dass ein Tuner verpixelt ist... Geht dann meistens weg, wenn ich den VDR neustarte (ohne Treiber-Reset!).

Interessant sind auch die Fehlermeldungen von markad bei so einer Aufnahme... Sequence Error... Als ob die Frames nicht richtig sortiert wären...
"Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand." [Sprichwort aus Ghana]

VDR: Gen2VDR V4 Upd. 9; VDR 2.1.6;
Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (ID 15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: ASUS M3N78-EM, AMD Athlon 4850e, Zotac GT630 Zone Edition, 2GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad

394

Monday, May 16th 2011, 1:05pm

Hi,

vielleicht könnte sich ein Entwickler auch mal ein ION Board zulegen um damit dann zu testen? Könnte man ja innerhalb 14 Tage wieder zurück schicken vielleicht reicht das schon um den Fehler einzugrenzen...
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 12,764

Location: HH

  • Send private message

395

Monday, May 16th 2011, 1:36pm

vielleicht könnte sich ein Entwickler auch mal ein ION Board zulegen um damit dann zu testen? Könnte man ja innerhalb 14 Tage wieder zurück schicken vielleicht reicht das schon um den Fehler einzugrenzen...

Das ist doch wohl nicht dein Ernst, oder? Du erwartest wirklich, dass die Entwickler diesen Aufwand treiben, sich eventuell mit Gewissensbissen herum plagen (es ist nicht anzunehmen, dass alle Entwickler moralisch so verdorben sind), ohne dass sie das Geringste davon haben? Warum sammelt ihr nicht und schenkt dem Entwickler ein Board, ist doch in eurem Interesse!

Gerald

OrigenAE S16T, ASRock K10N78D, Athlon II X2 4400e (unlocked Sempron 140), 2GB RAM, OCZ Vertex 30GB, 2xWD10EADS, 3xKNC One TV-Station DVB-C, G210 MSI N210-MD512H, yaVDR.
Seagate Dockstar, Debian Squeeze, VDR 1.7.16, 500 GB 2,5" HD, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T.

396

Monday, May 16th 2011, 2:03pm

Da muss ich gda Recht geben. War auch mein erster Gedanke. So teuer ist so ein Board nicht. Warum sollten also nicht diejenigen, die die Karte auf einem ION-Board nutzen wollen, eine kleine Spendenaktion durchführen, um einem Entwickler so ein Board zur Verfügung zu stellen.

397

Monday, May 16th 2011, 2:11pm

Ich frage mich gerade ob Autofahrer nicht auch ein schlechtes Gewissen haben sollten weil sie den Herstellen die teure Entwicklung ganz alleine Aufbürden? ;)

Also JETZT, spendet für VW damit sie die teuren Craschtests nicht ganz alleine bezahlen müssen, und spendet für die Hersteller der TV Karten damit sie sich Hardware leisten können um ihre Produkte mal vernünftig testen zu können ehe sie die für teuer Geld verkaufen.

Die S2-6400 liefert hier ja ne Menge live Comedy, und das seit Monaten ;)

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 12,764

Location: HH

  • Send private message

398

Monday, May 16th 2011, 2:27pm

Die S2-6400 liefert hier ja ne Menge live Comedy, und das seit Monaten ;)

Stimmt, dein Beitrag ist ein exzellentes Beispiel dafür. Soviel Naivität ist wirklich der Brüller.

Gerald

OrigenAE S16T, ASRock K10N78D, Athlon II X2 4400e (unlocked Sempron 140), 2GB RAM, OCZ Vertex 30GB, 2xWD10EADS, 3xKNC One TV-Station DVB-C, G210 MSI N210-MD512H, yaVDR.
Seagate Dockstar, Debian Squeeze, VDR 1.7.16, 500 GB 2,5" HD, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T.

399

Monday, May 16th 2011, 2:34pm

Hi,

naja ich sag mal so es sollte ja im Interesse des Herstellers sein das die Karte wie angekündigt auch unter Linux läuft. Da finde ich sollte auch der Hersteller die nötigen Testgeräte etc. zur Verfügung stellen.

Ich sehe da nicht so ganz das rießen Problem so ein Board zu bestellen und damit zu testen und es nach 14 tagen wieder zurück zu geben. Sammeln brauchen wir da nicht großrtig falls ein Entwickler ein solches Board möchte kann mich gerne anschreiben ich würde eins zu Testzwecken zur Verfügung stellen.

Ich hoffe damit beruhigt Ihr euch alle wieder...
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 13.10 x86_64 Saucy Salamander, VDR 2.0.5, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin

andreash

Professional

Posts: 582

Location: Regensburg

  • Send private message

400

Monday, May 16th 2011, 2:52pm

Ich sehe da nicht so ganz das rießen Problem so ein Board zu bestellen und damit zu testen und es nach 14 tagen wieder zurück zu geben.
Kein Problem, ich bestell zur Fussball-WM auch nen 60" Fernseher und geb ihn danach wieder zurueck. Wem soll das schaden?
VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
TV: Panasonic P50G30