Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Mittwoch, 9. Februar 2011, 13:22

Zitat

Schnittfunktion benutze ich beim VDR nicht. Schade, dass es mit aktuellen Treibern nicht mehr möglich ist.


vdpau ?
doch geht, gestern getestet. verschieben der schnittmarken kein problem. schnitt als solcher selbstverständlich auch keins.

sry für offtopic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hotzenplotz5« (9. Februar 2011, 13:22)


162

Mittwoch, 9. Februar 2011, 14:24

Zitat

Original von ebsi
Freut mich zu lesen das mein vaapi patch nützlich ist.

lg

ebsi


Moin ebsi,

freut mich von dir zu lesen, hast du denn Lust aktiv am Patch für die xine-lib-1.2 weiter zu machen?

Es gäbe da schon von meiner Seite die eine oder andere Frage die man klären könnte => bzw. einbauen?

PS: Merci nochmal für den Patch!

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

163

Mittwoch, 9. Februar 2011, 15:59

Hi,

ich habe gerade mal eure Posts gelesen.

Zum Ruckeln, bitte beschreibt genauer, welche/welcher Sender betroffen sind/ist.

Nur 720P-Sender, oder generell jeder?

Wie siehts mit 1080i-Sendern aus?

Hat schon jemand mal mit dem vdr-xine-Plugin getestet, ruckelts da auch auf den betroffenen Sendern?

Um compiz zu konfigurieren gibts auch den gconf-editor, im Bereich "Allgemein", gibts da noch ein paar Optionen die die Videoausgabe beeinflussen, bitte mal da die Einstellungen posten?

PS: Sorry, aber ich habe im Moment nicht viel Zeit..., um hier weiter zu kommen.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 9. Februar 2011, 17:24

Danke, dass du dir trotzdem Zeit nimmst :)

Bei mir ruckelte zuerst nur 1080i (Servus), auf 720p Sendern hatte ich verienzelt "nur" tearing. Mitlerweile habe ich nach dem ganzen gefummel auf 720p kein Tearing mehr aber es ruckelt leicht. Auf Servus habe ich nach wie vor starkes Ruckeln.

Ich habe mit vdr-xine auch getestet. Da läuft es genau so unrund. Das deinterleacing funktioniert dort garnicht.

Ich werde deinen tipp mit compiz mal testen und ausserdem nochmal Neuinstallieren.

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

165

Mittwoch, 9. Februar 2011, 20:03

Also ich kann nur für 720p50 sprechen. Was anderes habe ich hier nicht zur Verfügung.

Ich habe jetzt noch mal den Referenztest gemacht und die xinelib ohne vaapi genommen. Das läuft flüssig und ordentlich. Sobald vaapi aktiviert ist habe ich entweder ein ruckeln oder tearing (je nach Einstellungen). Mit compiz und aktiviertem vsync hab ich zwar kein tearing/ruckeln, aber die Bildqualität ist schlecht. Ich habe mal die Testaufnahme hochgeladen, bei der man an der Laufschrift schön sehen kann, ob es flüssig läuft oder nicht:

http://rapidshare.com/files/447056979/00001.ts


Ich ziehe mich jetzt erst mal zurück von den Tests. Mir fehlt dafür schlicht die Zeit.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

166

Mittwoch, 9. Februar 2011, 21:09

So.. hab bei mir den Fehler gefunden. Es lag an einer falschen Verlinkung der libgl auf NVIDIA-Treiberübereste. Jetzt funzt das auch mit compiz.
Ich finde das sieht unter HD (ÖR, ServusTV, HD+, SkyHD) schon sehr ordentlich aus. Die CPU-Auslastung liegt dabei zwischen 10 und 20 %. Bei SD zwischen 2 und 8 % :)

Allerdings sehe noch ein leichtes Ruckeln bei horizontalen Schwenks. Tearing kann ich nicht mehr feststellen (SD+HD). Mal schauen, ob sich das noch optimieren läßt...

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

167

Mittwoch, 9. Februar 2011, 21:37

Zitat

Original von iNOB
So.. hab bei mir den Fehler gefunden. Es lag an einer falschen Verlinkung der libgl auf NVIDIA-Treiberübereste. Jetzt funzt das auch mit compiz.
Ich finde das sieht unter HD (ÖR, ServusTV, HD+, SkyHD) schon sehr ordentlich aus. Die CPU-Auslastung liegt dabei zwischen 10 und 20 %. Bei SD zwischen 2 und 8 % :)

Allerdings sehe noch ein leichtes Ruckeln bei horizontalen Schwenks. Tearing kann ich nicht mehr feststellen (SD+HD). Mal schauen, ob sich das noch optimieren läßt...

Gruß
iNOB


Nabend iNOB,

na das sieht doch gut aus, jetzt hast du den Stand den ich auch habe.

Das Ruckeln bei schnellen Kameraschwenks kann ich mit neuerer libva/Intel-Treiber auch beobachten, allerdings nur bei 720p-Sendern (Ard Hd, ZDF HD, ORF 1 HD, usw.). Ich bin mir nicht sicher wo es her kommt, aber ich habe die libva-Anbindung in der xine-lib in Verdacht, denn wenn die libva abgeschaltet ist, gibts das Ruckeln nicht.

Bei vdr-sxfe ist auch interessant wenn man das progressive-Flag ausschaltet, gibt es bei den 720p-Sendern keine Bildausgabe mehr (Bild steht). Da scheint mir auch was im Argen zu sein.

Sag mal hast du die libva-1.0.10 bauen können (gibt es seit heute!)?

Zudem scheint die libva auch postprocessing bekommen zu haben, habe aber noch nicht in den Code geschaut.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

168

Mittwoch, 9. Februar 2011, 22:05

@wbreu
Nochmal Danke für deine Vorarbeit! :prost2

Ich hab gestern das ganze Intel-Zeug komplett aus dem git gezogen. Also nicht so wie du auf deiner Website beschrieben hast. Eventuell wenn ich morgen dazu komme, mach ich da mal ein Update. Fürs Erste bin ich shon hochzufrieden, dass es überhaupt so läuft :)

Außerdem muss ich mich noch mit dem Untertakten bzw. Feststellen des CPU-Taktes beschäftigen, der Stromverbrauch mit nur einer SSD ist mir mit 70W noch zu hoch. Kann allerdings auch sein, dass mein Netzteil nix iss...

Gruß
iNOB

PS: Ist das normal, dass ich unter xineliboutput in Live auf der Fernbedienungsseite kein OSD-Menü sehe?

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iNOB« (9. Februar 2011, 22:09)


169

Mittwoch, 9. Februar 2011, 22:14

Zitat

Original von iNOB
@wbreu
Nochmal Danke für deine Vorarbeit! :prost2

PS: Ist das normal, dass ich unter xineliboutput in Live auf der Fernbedienungsseite kein OSD-Menü sehe?


Tja basteln macht schon Spaß, wenn es mal läuft....

Das ist im Moment so, da fehlt der vaapi-extension-Patch in der xine-lib.

PS: kleines Spässchen am Rande

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

170

Mittwoch, 9. Februar 2011, 22:41

Könntet ihr beiden vielleicht mal die Aufnahme testen, die ich oben verlinkt habe und mir anschließend berichten, ob die Laufschrift flüssig läuft?
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

171

Donnerstag, 10. Februar 2011, 09:37

Nö.. läuft nicht flüssig. Ich hab nochmal alles aus dem Git gezogen, Stand 10.02.2011 und die Kiste komplett neu übersetzt. Allerdings hab ich noch keine Änderungen an der Konfiguration von Xineliboutput vorgenommen. Eventuell gibts da noch ein paar Schrauben, an denen man drehen kann.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

172

Donnerstag, 10. Februar 2011, 12:17

Zitat

Original von wbreu

Zitat

Original von ebsi
Freut mich zu lesen das mein vaapi patch nützlich ist.

lg

ebsi


Moin ebsi,

freut mich von dir zu lesen, hast du denn Lust aktiv am Patch für die xine-lib-1.2 weiter zu machen?

Es gäbe da schon von meiner Seite die eine oder andere Frage die man klären könnte => bzw. einbauen?

PS: Merci nochmal für den Patch!

Gruß
Wolfgang


Bin gerade dabei mir ein i3 System als VDR zusammenzustellen. Dies ist dann die Motivation den xine/vaapi support zu verbessern ;)
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

173

Donnerstag, 10. Februar 2011, 12:44

Es geht weiter - Klasse! Wahrscheinlich werde ich mir nächste Woche die neue Hardware für den VDR holen :)

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

174

Donnerstag, 10. Februar 2011, 13:29

Jo...fein! Bei meinem Lieblingsthema "Schneiden und Spulen" ist da noch Einiges zu tun.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

175

Donnerstag, 10. Februar 2011, 20:15

Nabend,

heute habe ich mir mal das "Ruckeln" mit 720p-Sendern angeschaut, es kommt eindeutig nur vor, wenn in der xorg.conf Composite eingeschaltet ist und damit auch mit einem Compositer gearbeitet werden kann.

Allerdings wird dann ja das OSD nicht sauber verarbeitet, soll heissen,

- entweder man hat ein Hardware-OSD, das nicht Transparent ist, und das Video im Hintergrund ruckelt

oder

- man hat dann ein Software-OSD das nicht richtig darstellt/scaled je nach Content SD/720p/1080i => die Schriften sehen bei nearest bescheiden aus.

Die Lösung mit Compiz wäre am Saubersten, aber wo soll man noch drehen, um das Compositting sauber hinzubekommen?

Mal sehen, welche Options da der Xserver oder eben Compiz selbst noch mitbringt.
Der xcompmgr scheidet aus, da sieht man oft gar kein OSD.

Die Frage an ebsi wäre jetzt kann man das OSD-Handling via vaapi ähnlich vdpau einbauen, da klappt das auch ohne Composite in der xorg.conf und sieht sauber aus via Hardware und ist Volltransparent?


Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

176

Donnerstag, 10. Februar 2011, 21:29

Nabend zusammen,

danke für eure Berichte.

Zitat

Original von wbreu
Nabend,

heute habe ich mir mal das "Ruckeln" mit 720p-Sendern angeschaut, es kommt eindeutig nur vor, wenn in der xorg.conf Composite eingeschaltet ist und damit auch mit einem Compositer gearbeitet werden kann.


Das kann ich so nicht ganz bestätigen.

1) xine-lib-vaapi ruckelt bei mir immer. Egal ob compositting aktiviert oder deaktiviert.

2) xine-lib normal läuft flüssig. Egal ob compositting aktiviert oder deaktiviert. Mit Compiz und Hardware-OSD habe ich aber die gleichen unschönen Effekte wie mit der vaapi xine-lib.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

177

Freitag, 11. Februar 2011, 18:06

Das Setzen von "Sync to vblank" unter Compiz, reduziert das Ruckeln aber beseitigt es nicht vollends. Nachdem ich Softwaremäßig auf dem neuesten Stand bin und die Einstellungen und Configs das Problem nicht beseitigen, gebe ich mich erstmal geschlagen und harre der Dinge die da noch kommen werden... hoffentlich :schiel

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

178

Freitag, 11. Februar 2011, 19:21

Zitat

Original von iNOB
Das Setzen von "Sync to vblank" unter Compiz, reduziert das Ruckeln aber beseitigt es nicht vollends. Nachdem ich Softwaremäßig auf dem neuesten Stand bin und die Einstellungen und Configs das Problem nicht beseitigen, gebe ich mich erstmal geschlagen und harre der Dinge die da noch kommen werden... hoffentlich :schiel


Das ganze hört sich nach folgendem Bug Report an. Vor allem der letzte Beitrag im Report hört sich danach an. Vielleicht hilft das weiter.

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/compiz/+bug/671280

Ich habe auch großes Interesse an der ganzen vaapi Geschichte (Core i5 VDR). Habe aktuell leider nicht die Zeit allzu tief in das Thema einzusteigen. Ich hoffe noch auf Ubuntu 11.04 mit aktuelleren Paketen, damit ich nicht zu viel frickeln muss :).

179

Freitag, 11. Februar 2011, 19:31

Nabend,

nene, Aufgeben, warum?

Es gibts noch mindestens zwei andere Wege, das ohne compiz zum Laufen zum bringen.

Einen davon teste ich gerade, damit läuft das Aufnahmeschnippsel von Flachzange völlig ruckelfrei.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

180

Freitag, 11. Februar 2011, 20:48

Zitat

Original von wbreu
Einen davon teste ich gerade, damit läuft das Aufnahmeschnippsel von Flachzange völlig ruckelfrei.


Ich bin gespannt :-)
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

Immortal Romance Spielautomat