You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

261

Monday, March 14th 2011, 10:57am

Grad mal die xine-lib-1.2-vaapi (r146) von epsi draufgespult und mit xineliboutput Ausgabe gestestet. Ist die erste Version die ohne Rumgefrickel sofort läuft. Die Patches von durchflieger hab ich damit allerdings noch nicht ausprobiert. Außerdem wurde nur die cvs-Version der xine-ui installiert, die bekanntlich schon ein paar Monate ohne Update auf dem Buckel hat. Alles in allem schon sehr fein :)

Vielen Dank an ebsi
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 1 times, last edit by "iNOB" (Mar 14th 2011, 10:58am)


Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

262

Monday, March 14th 2011, 12:17pm

Hi iNOB,

mit meinem heutigen Compilat bin ich leider nicht mehr so Erfolgreich. Zum einen funktioniert die SD Wiedergabe einfach nicht und zum anderen stürzt die HD Wiedergabe beim Umschalten gerne mal ab. Ich verwende die Patches die ebsi direkt für den Archvdr bereitstellt. Diese sollten laut Zeitsignatur der r146 entsprechen.

Kannst du bitte mal angeben welche versionen du verwendest:

1.) kernel 2.6.36 (lassen wir mal aussen vor)
2.) libdrm 2.4.23
3.) intel driver 2.14.0
4.) mesa 7.10.0.git20110215
5.) libva 1.0.8
6.) xserver 1.9.4

Falls das ni9cht der Grund ist muss ich wohl doch mal die Sourcen direkt aus dem git nehmen... oder muss man die patches daraus extrahieren und gegen die aktuelle xinelib compilieren?

Gruß und Dank
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

263

Monday, March 14th 2011, 2:06pm

Für die SD wiedergabe muss folgendes in ~/.xine/config oder ~/.xine/config_xinelibouput sein :

# Priorität für Dekoder ffmpeg-wmv8
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv8:0

# Priorität für Dekoder ffmpeg-wmv9
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv9:0

# Priorität für Dekoder ffmpegaudio
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpegaudio:1

# Priorität für Dekoder ffmpegvideo
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpegvideo:1

# Priorität für Dekoder mpeg2
# numeric, default: 0
#engine.decoder_priorities.mpeg2:0

Bei der libva verwende ich den letzten git stand. Und nicht vergessen "-V vaapi" beim vdr-sxfe aufruf mittzugeben.

Das mit der Stabilität sollte sich auch in den nächsten Tagen geben. Nach den nun sehr wilden versuchen, werd ich mal daran schraben.
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

This post has been edited 3 times, last edit by "ebsi" (Mar 14th 2011, 2:18pm)


Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

264

Monday, March 14th 2011, 2:28pm

Danke ebsi!

ich werds austesten und mich wieder in Geduld üben ;)

Welche deinterleacer kann man mit den Optionen für vaapi deinterleacing aktivieren?

0 = Aus?
1 = Bob?
2 = Temporal?

Habe das mal so oder so ähnlich beim mplayer gesehen...

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

265

Monday, March 14th 2011, 3:51pm

Quoted

Original von Atechsystem
Welche deinterleacer kann man mit den Optionen für vaapi deinterleacing aktivieren?

0 = Aus?
1 = Bob?
2 = Temporal?


0 = Weave
1 = Zeilenverdopplung
2 = Bob

IMHO ist aber Bob, so wie es hier gemacht wird falsch.
Es müsste zwischen den zwei Bob Frames ein Frame Verzögerung.

Johns
Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?

Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX LC75ITX Cine-S2+DuoFlex-S2 / streamdev / 22 Watt Verbrauch

266

Monday, March 14th 2011, 8:26pm

Sehr cool, dass es mit der Entwicklung weiter geht. Danke ebsi!

Ich habe gerade auch mal die aktuelle xinelib getestet (r148). CPU-Last und Leistungsaufnahme sind phänomenal niedrig. HD und SD läuft bei ersten Tests ordentlich. Lediglich

Source code

1
2
3
# Priorität für Dekoder ffmpegaudio
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpegaudio:1


führt bei mir dazu, dass ich keinen Ton habe... Ideen?

Hardware OSD ist bei HD und SD transparent und ruckelfrei, skaliert jedoch noch nicht korrekt.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

267

Monday, March 14th 2011, 11:42pm

Source code

1
engine.decoder_priorities.ffmpegaudio:1


Das war ein Blödsinn von mir. Hat nichts mit unserem Zhema VAAPI zu tun.

Ein kleiner Tip :

Man nehme das letze svn r150.
Verwende vdr-xine.
Unter den plugin Einstellung für vdr-xine stelle man "OSD Display mode" auf -> X11 overlay und betrachte das OSD.

lg

ebsi
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

268

Tuesday, March 15th 2011, 2:33pm

Quoted

Original von ebsi
Man nehme das letze svn r150.
Verwende vdr-xine.
Unter den plugin Einstellung für vdr-xine stelle man "OSD Display mode" auf -> X11 overlay und betrachte das OSD.


Muss ich da etwas spezielles beachten? Wollte es mal testen. Habe das standard vdr-xine 0.9.3 und das xine-ui von wbreu genommen.

Stelle ich als Videoausgabe "vaapi" ein, so sehe ich wie der Treiber geladen wird, aber xine verabschiedet sich bereits beim Start mit

Quoted

xiTK has received SIGSEGV signal, RIP.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

269

Tuesday, March 15th 2011, 6:06pm

Nabend,

nach etwas längerer Pause, mal wieder VDR...

Super freut mich, dass es soweit voran geht.

@ebsi,

danke dir dafür, dass du so fleissig bist, soweit sieht das ja schon sehr gut aus mit der neuen Variante inkl. vaapi und dem vdr-xine-plugin.

Ich habe mir erlaubt mal meine Homepage auf den aktuellen Stand zu bringen und deine Tips von hier zusammenzufassen.

@Flachzange, nimm mal eine aktuelle xine-ui.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

270

Tuesday, March 15th 2011, 7:19pm

Danke Wolfgang. Das hat geholfen!

@ebsi
Das OSD sieht jetzt top aus. Wenn das mit xineliboutput laufen würde, wäre das die Ideallösung, denn da sind ja schon gute Software-Deinterlacer drin.

Beim Deinterlacer 2 in vdr-xine ruckelt bei mir das Bild. Die anderen beiden nicht, sind aber auch nicht besonders schön.

Danke erstmal, so ist vaapi jetzt auch im vdr wirklich nutzbar.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

271

Tuesday, March 15th 2011, 11:52pm

Die xineliboutput Deinterlacer kannst du nicht nehmen. Das funktioniert Technisch nicht. Der grosse Performance gewinn mit VAAPI Decoding und Ausgabe besteht darin das die Videodaten nach dem decodieren schon im Videoram liegen und nur noch angezeigt werden müssen. Will man da einen Software deinterlacer verwenden müsste man die Videodaten aus dem Grafikspeicher in in den Ram kopieren den Deinterlacer ausführen und wieder zurück in den Grafikspeicher laden. Somit wären die Vorteile von der VAAPI ausgabe dahin.

Quoted

Originally posted by Flachzange
Danke Wolfgang. Das hat geholfen!

@ebsi
Das OSD sieht jetzt top aus. Wenn das mit xineliboutput laufen würde, wäre das die Ideallösung, denn da sind ja schon gute Software-Deinterlacer drin.

Beim Deinterlacer 2 in vdr-xine ruckelt bei mir das Bild. Die anderen beiden nicht, sind aber auch nicht besonders schön.

Danke erstmal, so ist vaapi jetzt auch im vdr wirklich nutzbar.
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

272

Wednesday, March 16th 2011, 9:29am

Ah ok. Ich verstehe. Danke für die Erklärung!
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

273

Wednesday, March 16th 2011, 2:26pm

Die info Seite finde ich gut.

lg

ebsi

Quoted

Originally posted by wbreu
Nabend,

nach etwas längerer Pause, mal wieder VDR...

Super freut mich, dass es soweit voran geht.

@ebsi,

danke dir dafür, dass du so fleissig bist, soweit sieht das ja schon sehr gut aus mit der neuen Variante inkl. vaapi und dem vdr-xine-plugin.

Ich habe mir erlaubt mal meine Homepage auf den aktuellen Stand zu bringen und deine Tips von hier zusammenzufassen.

@Flachzange, nimm mal eine aktuelle xine-ui.

Gruß
Wolfgang
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

274

Wednesday, March 16th 2011, 3:12pm

Hallo zusammen,

mal wieder ien Statusbericht:

ich habe heute mal die xinelib mit dem r153 patch compiliert und mit vdr-xine getestet. Das OSD wird sauber angezeigt. Es funktionieren allerdings "nur" die Standardskins des VDR. Bei Text2Skin wird leider immer nur ein Teil des Skins angezeigt, das meiste aber nicht (ebsi hat ja geschrieben, dass nicht alle funktionieren). Das Bild ist bei HD und SD gut. Das Deinterleacing über die VAAPI Option funktioniert bei mir nicht. Option 2 (Bob) führt lediglich zu einem Auffälligen Ruckeln. Beim Umschalten wird das OSD erst sehr spät nach dem Umschaltvorgang wieder eingeblendet. Die unterschiedlichen Anzeigearten in den xine Einstellungen für das OSD ändern nichts. Das OSD wird sauber Skaliert und angezeigt - es ist immer Scharf gezeichnet.

Anosnten ein großes Lob an ebsi. Xine ist bisher nicht abgestürtzt. Ich habe es nebenbei laufen und immer mal wieder hin und her gezappt. SD -> HD -> HD -> SD etc. kein Thema.

CPU Auslasten immer schön niedrig und das Bild bleibt bei engeblendetem OSD völlig Ruckelfrei.

Schöne Aussichten :)

Sind bei euch die Ergebnisse bezüglich Interleacing und OSD Verhalten anders?

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

275

Wednesday, March 16th 2011, 3:34pm

Hab heute morgen die r156 mit xine-lib Frontend und diversen Aufnahmen mit Laufschrift getestet. Ruckeln der horizontalen Laufschriften ist so gut wie nicht mehr vorhanden (SD+HD). OSD mit EnigmaHD inkl. Scrolling sieht sauber aus. Die laufende Aufnahme wird durch die Bedienung des OSD nicht gestört. Die CPU Auslastung auf einem i3 lag beim Abspielen der Aufnahmen zwischen 3 - 15 %. Mal schauen eventuell komm ich morgen mal dazu, das Ganze auch an der Satleitung zun testen...

Aber alles in Allem schon nicht schlecht!

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

276

Wednesday, March 16th 2011, 3:35pm

Quoted

Original von Atechsystem
Das Deinterleacing über die VAAPI Option funktioniert bei mir nicht. Option 2 (Bob) führt lediglich zu einem Auffälligen Ruckeln.


Das kann ich bestätigen.

WAs genau meinst du mit OSD wird est spät angezeigt? Bei mir ist es so, dass beim Umschalten das OSD erst in der nativen Streamauflösung angezeigt wird und erst dann in der skalierten Auflösung. Ansonsten konnte ich keine OSD-Verzögerung feststellen.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

277

Wednesday, March 16th 2011, 4:12pm

Hi Flachzange,

bei mir ändert sich die Größe nicht. Dafür ist es kurz oder je nach Senderwechsel länger weg und wird dann wieder angezeigt. Bei der Bedienung ist alles schnell und Verzögerungsfrei.

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

278

Wednesday, March 16th 2011, 7:12pm

Ja kann ich ebenfalls mit vdr-xine als Ausgabe bestätigen. OSD kommt relativ spät im Vergleich zum vdpau-System. Außerdem stelle ich gerade fest, dass die Einstellungen für die Deinterlacer bei mir keine Auswirkungen haben. Liegt das daran, dass ich meinen TV mit 1920x1080@50Hz ansteuere und nicht mit einer Interlaced-Modline?

Seh grad, wenn ich "video.output.vaapi_deinterlace:2" verwende, ruckelts unter ServusTV HD... :(

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v337.12, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 1 times, last edit by "iNOB" (Mar 16th 2011, 7:21pm)


279

Thursday, March 17th 2011, 1:34pm

Hab mal das OSD handling überarbeitet. Für vdr-xine kann man "X11 overlay" verenden, für xineliboutput geht nur Software scaliert." Für vdr-xine 0.9.4 "Blend clipped" also OSD Display mode verwenden.

Und hier noch das README.vaapi

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
Make sure you have the following in your ~/.xine/config.

General ffmpeg settings :

# Priorität für Dekoder ffmpeg-wmv8
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv8:0

# Priorität für Dekoder ffmpeg-wmv9
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv9:0

# Priorität für Dekoder ffmpegvideo
# numeric, default: 0
engine.decoder_priorities.ffmpegvideo:1

# Priorität für Dekoder mpeg2
# numeric, default: 0
#engine.decoder_priorities.mpeg2:0

Video out settings :

#vaapi: set deinterlace to 0 ( none ), 1 ( top field ), 2 ( bob ).
# numeric, default: 0
video.output.vaapi_deinterlace:2

# vaapi: reinit vaapi on every format change. When no reinit is used deinterlaced is turned off.
# numeric, default: 1
#video.output.vaapi_reinit:1

It is posible not to use reinit on every format change. The problem is that this does not 
work relayable. On Intel VAAPI the driver crashes. Therefore deinterlacing is disabled
when reinit is set to 0.

Notes on use with VDR. The OSD will have some delay. This is technical and can only be overcome
writting a complete new decoder which use VAAPI direct and not ffmpeg.

Call xine like : xine -V vaapi video.mkv
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

This post has been edited 1 times, last edit by "ebsi" (Mar 17th 2011, 2:21pm)


Atechsystem

Professional

Posts: 1,113

Location: NRW

Occupation: Informationstechniker

  • Send private message

280

Thursday, March 17th 2011, 4:45pm

Hi ebsi,

danke für das Update.

Quoted

Notes on use with VDR. The OSD will have some delay. This is technical and can only be overcome


Meinst du damit das von mir beschriebene Verhalten beim Umschalten? Da wird bei mir das OSD kurz ausgebelendet und anschließend nach dem Umschalten wieder angezeigt. Einen anderes "delay" verhalten ist mir bisher nicht aufgefallen.

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight