Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

201

Montag, 14. Februar 2011, 20:42

Schön,

ich frag nur weil in deiner Signatur auch etwas von debian (ubuntu) steht.

Kannst du vielleicht etwas zum Thema deinterleaciing sagen? Ich habs jetzt sowohl unter Linux mit vaapi als auch unter Windows mit dxva probiert. Ausser bei der Verwendung von xine wird nie Deinterleaced :/

Nicht bei XBMC, nicht bei VLC , nicht bei mplayer VAAPI, etc. ...

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atechsystem« (14. Februar 2011, 20:44)


202

Montag, 14. Februar 2011, 20:45

Zitat

Original von Atechsystem
Schön,

ich frag nur weil in deiner Signatur auch etwas von debian (ubuntu) steht.

Kannst du vielleicht etwas zum Thema deinterleaciing sagen? Ich habs jetzt sowohl unter Linux mit vaapi als auch unter Windows mit dxva probiert. Ausser bei der Verwendung von xine wird nie Deinterleaced :/

Nicht bei XBMC, nicht bei VLC , nicht bei mplayer VAAPI, etc. ...

Gruß
Atech


vdr-sxfe --post tvtime:method=Linear,cheap_mode=1,pulldown=0,use_progressive_frame_flag=1 --audio=alsa --video=xv --reconnect --aspect=default --fullscreen xvdr+tcp://192.168.10.19:37890 --tcp --config=/var/lib/vdr/.xine/config_xineliboutput --hud=xshape

Deinterlacing wird nicht mit vaapi gemacht. Kann im moment auch nicht sagen ob das durch ffmpeg unterstüzt wird.
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ebsi« (14. Februar 2011, 20:46)


Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

203

Montag, 14. Februar 2011, 20:49

Vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass nur bei xine mit den tvrime Deinterlacern bei mir in keiner anderen Anwedung Deinterlacing mit der vaapi möglich ist. Es gibt keine Option dafür oder es funktioniert einfach nicht. Unter Windows hab ichs auch nicht geschafft (OK, das ist Offtopicaber hat mich halt interessiert).

PS: Alles klar, hast mich doch Verstanden ;) Danke
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Atechsystem« (14. Februar 2011, 20:52)


204

Dienstag, 15. Februar 2011, 21:41

So. Habe heute noch mal einen xserver 1.9.4 vom Scratch erstellt (Ubuntu 10.10 minimal) und mich an diese Anleitung gehalten:

http://www.linuxfromscratch.org/blfs/vie…installing.html


Soweit so gut. Mit dem 2.14er Intel-Treiber bekomme ich nun immer folgende Fehlermeldung und diese ziemlich oft:

Quellcode

1
(EE) intel(0): Failed to submit batch buffer, expect rendering corruption or even a frozen display: Invalid argument.


Die Grafikausgabe sieht kaputt aus. Version 2.13 funktioniert. Google hat mir noch nicht die Erleuchtung gebracht, aber vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Christoph
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

205

Dienstag, 15. Februar 2011, 22:26

Damit das mit dem Intel Driverstack auch richtig funktioniert müssen mehr dinge erfüllt sein. Die Versionsnummer beziehen sich auf die von Archlinux. Mit denen funktioniert es bei mir.

1.) kernel 2.6.37
2.) libdrm 2.4.23
3.) intel driver 2.14.0
4.) mesa 7.10.0.git20110206-2
5.) libva 1.0.8
6.) xserver 1.9.4

Ein einfaches updaten vom Intel Driver und dem Xserver ist leider nicht genug.

lg

ebsi

Zitat

Original von Flachzange
So. Habe heute noch mal einen xserver 1.9.4 vom Scratch erstellt (Ubuntu 10.10 minimal) und mich an diese Anleitung gehalten:

http://www.linuxfromscratch.org/blfs/vie…installing.html


Soweit so gut. Mit dem 2.14er Intel-Treiber bekomme ich nun immer folgende Fehlermeldung und diese ziemlich oft:

Quellcode

1
(EE) intel(0): Failed to submit batch buffer, expect rendering corruption or even a frozen display: Invalid argument.


Die Grafikausgabe sieht kaputt aus. Version 2.13 funktioniert. Google hat mir noch nicht die Erleuchtung gebracht, aber vielleicht habt ihr ja eine Idee.

Christoph
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

206

Mittwoch, 16. Februar 2011, 08:44

Zugegeben, meine Informationen waren etwas spärlich. Ich habe natürlich versucht den kompletten Stack zu bauen

1)Kernel 2.6.35, 37 und 38 probiert
2) libdrm 2.4.23 (git)
3) intel driver 2.14.0
4) mesa 7.10 (git)
5) libva 1.0.10 (git)
6) xserver 1.9.4


Ich habe ja auch nichts geupdated....Hatte vorher keine xserver packages etc drauf, sondern alles from scratch gemacht. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist für die Funktion des xservers ja eigentlich nur Punkt 1, 2, 3 und 6 relevant. Mesa und libva sollten den blanken xserver ja eigentlich nicht jucken. Mich irritiert halt, dass der 2.13er Treiber funktioniert. Gefühlt tippe ich ja auf irgendetwas mit dem Kernel bzw. den Kernelmodulen, aber selbst verschiedene Kernelversionen bringen da keine Besserung. Aber kann auch gut sein, dass ich irgendwo in der Kette noch was falsch gemacht habe.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

207

Mittwoch, 16. Februar 2011, 09:51

In deiner Kernelconfig sollte für KMS das hier stehen:

Quellcode

1
2
3
4
CONFIG_AGP=y
CONFIG_AGP_INTEL=y
CONFIG_DRM_I915=m
CONFIG_DRM_I915_KMS=y
Nähere Infos gibts dazu auch hier. Ich benutze z.B. den 2.6.35.10er. Den Rest hab ich alles aus dem git zusammengeklöppelt, inkl. Compiz.

Im direkten Vergleich zu epsis Vorschlag ohne Compiz:

Quellcode

1
vdr-sxfe --post tvtime:method=Linear,cheap_mode=1,pulldown=0,use_progressive_frame_flag=1 --audio=alsa --video=xv --reconnect --aspect=default --fullscreen xvdr+tcp://192.168.10.19:37890 --tcp --config=/var/lib/vdr/.xine/config_xineliboutput --hud=xshape
sehe ich bei meinem Startaufruf mit Compiz:

Quellcode

1
2
LD_LIBRARY_PATH=/usr/lib /usr/bin/compiz --display :0 --replace ccp &
vdr-sxfe -f --hud --video=xv:80 --audio=alsa:default --buffers=1000 --post="autocrop:use_avards_analysis=1,overscan_compensate=30,soft_start=0,stabilize=1" "xvdr+udp://127.0.0.1:37890" --reconnect --verbose > /var/log/vdr-sxfe.log 2>&1
außer dem transparenten Display und minimal stärkerem Ruckeln bei schnellen Laufschriften keinen Unterschied. Außerdem hakelt die Bedienung mittels FB mit Compiz nicht.

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iNOB« (16. Februar 2011, 10:01)


Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

208

Mittwoch, 16. Februar 2011, 09:55

Morgen zusammen,

erstmal Danke an ebsi, genau das hätte ich dich noch gefragt. Verstehe ich das richtig, dass du mit dieser Kombination und dem geposteten xine Aufruf ein Bild frei von den hier genannten Problemen/Fehlern bekommst (die OSD Transparenz mal aussen vor gelassen)?

Ich weiss, die vielen Fragen sind lästig wenn man noch am Testen ist. Aber wenn man absolut nicht weiterkommt klammert man sich an jede Versionsänderung im GIT oder svn ;)

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

209

Mittwoch, 16. Februar 2011, 14:11

Noch mal kurz zusammengefasst :

meine Installation.

Archlinux x86_64, heutiger stand. Die Pakete aus meinen archvdr repo.
http://sourceforge.net/apps/trac/archvdr/

Diese xorg.conf

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
Section "ServerLayout"
  Identifier "X.org Configured"
  Screen "Screen0" 0 0
  Option "AllowEmptyInput" "off"
  InputDevice "Mouse0" "CorePointer"
  InputDevice "Keyboard0" "CoreKeyboard"
EndSection

Section "Files"
  ModulePath "/usr/lib/xorg/modules"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/misc"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/cyrillic"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/100dpi/:unscaled"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/75dpi/:unscaled"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/Type1"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/100dpi"
  FontPath "/usr/share/fonts/X11/75dpi"
  FontPath "/var/lib/defoma/x-ttcidfont-conf.d/dirs/TrueType"
  FontPath "built-ins"
EndSection

Section "Module"
  Load "record"
  Load "dbe"
  Load "glx"
  Load "dri"
  Load "dri2"
  Load "GLcore"
  Load "extmod"
EndSection

Section "InputDevice"
  Identifier "Keyboard0"
  Driver "kbd"
EndSection

Section "InputDevice"
  Identifier "Mouse0"
  Driver "mouse"
  Option	 "Protocol" "auto"
  Option	 "Device" "/dev/input/mice"
  Option	 "ZAxisMapping" "4 5 6 7"
EndSection

#Section "Monitor"
#	Identifier "Monitor0"
#	VendorName "Monitor Vendor"
#	ModelName "Monitor Model"
#EndSection

Section "Device"
  Identifier "Card0"
  Driver "intel"
  VendorName "Intel Corporation"
  BoardName "4 Series Chipset Integrated Graphics Controller"
  BusID "PCI:0:2:0"
### Available Driver options are:-
### Values: <i>: integer, <f>: float, <bool>: "True"/"False",
### <string>: "String", <freq>: "<f> Hz/kHz/MHz"
### [arg]: arg optional
#Option "AccelMethod" # [<str>]
#Option "DRI" # [<bool>]
#Option "ColorKey" # <i>
#Option "VideoKey" # <i>
#Option "FallbackDebug" # [<bool>]
#Option "Tiling" # [<bool>]
#Option "Shadow" # [<bool>]
#Option "SwapbuffersWait" # [<bool>]
#Option "XvMC" # [<bool>]
#Option "XvPreferOverlay" # [<bool>]
#Option "DebugFlushBatches" # [<bool>]
#Option "DebugFlushCaches" # [<bool>]
#Option "DebugWait" # [<bool>]
# Option "XvMC" "True"
# Option "XvMCSurfaces" "7"
# Option "CustomEdid" "HDMI2:/ect/X11/edid.bin"
# Option "SwapbuffersWait" "False"
# Option "XvPreferOverlay" "True"
# Option "Shadow" "True"
# Option "DebugFlushBatches" "True"
# Option "DebugFlushCaches" "True"
# Option "DebugWait" "True"
  Option "Accelmethod" "UXA"
  Option "XvPreferOverlay" "true"
  Option "SwapbuffersWait" "true"
EndSection

Section "Monitor"
  Identifier "HDMI2"
  HorizSync 26.0 - 81.0
  VertRefresh 24.0 - 75.0

  # Modeline "1920x1080@24p" 74.230 1920 2560 2604 2752 1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080@50p" 148.500 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080@59.94p" 148.352 1920 1960 2016 2200 1080 1082 1088 1125 +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080@60p" 148.500 1920 2008 2056 2200 1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync
  # Modeline "1440x480i" 27.00 1440 1478 1602 1716 480 488 494 525 interlace -hsync -vsync
  # Modeline "1440x576i" 27.00 1440 1464 1590 1728 576 580 586 625 interlace -hsync -vsync
  # Modeline "1920x1080@50i1" 74.25 1920 2558 2602 2750 1080 1084 1089 1125 interlace +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080i" 74.2 1920 2008 2052 2200 540 542 547 562 interlace +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080i" 74.2 1920 2448 2492 2640 540 542 547 562 interlace +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080i" 74.25 1920 1968 2012 2640 540 542 547 562 interlace +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080i" 74.25 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1089 1125 interlace +hsync +vsync
  # Modeline "1920x1080i" 74.25 1920 2008 2052 2200 1080 1084 1089 1125 interlace +hsync +vsync

  Modeline "1920x1080@24p" 74.16 1920 2558 2602 2750 1080 1084 1089 1125 +HSync +VSync
  Modeline "1920x1080@25p" 74.25 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1089 1125 +HSync +VSync
  Modeline "1920x1080@60p" 148.35 1920 2008 2052 2200 1080 1084 1089 1125 +HSync +VSync
  Modeline "1920x1080@50p" 148.50 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1089 1125 +HSync +VSync
  Modeline "1920x1080@60i" 74.18 1920 2008 2052 2200 1080 1084 1094 1124 +HSync +VSync Interlace
  Modeline "1920x1080@50i" 74.25 1920 2448 2492 2640 1080 1084 1094 1124 +HSync +VSync Interlace
  ModeLine "1920x1080@23.976" 74.175 1920 2558 2602 2750 1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync
EndSection

Section "Screen"
  Identifier "Screen0"
  Device "Device0"
  Monitor "HDMI2"
  DefaultDepth 24
  SubSection "Display"
    Depth 24
    #Modes "1920x1080@50p" "1920x1080@60p" "1920x1080@24p" "1920x1080@50i" "1920x1080@25p" "1920x1080@60i" "1920x1080@23.976"
  EndSubSection
EndSection

Section "Extensions"
  Option "Composite" "Enable"
EndSection


Diese grub.cfg :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
#
# DO NOT EDIT THIS FILE
#
# It is automatically generated by /sbin/grub-mkconfig using templates
# from /etc/grub.d and settings from /etc/default/grub
#

### BEGIN /etc/grub.d/00_header ###
set default=0
insmod ext2
set root=(hd0,1)

set menu_color_normal=light-blue/black
set menu_color_highlight=light-cyan/blue

set timeout=5

### END /etc/grub.d/00_header ###

### BEGIN /etc/grub.d/10_linux ###
### END /etc/grub.d/10_linux ###

### BEGIN /etc/grub.d/30_os-prober ###
### END /etc/grub.d/30_os-prober ###

### BEGIN /etc/grub.d/40_custom ###
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
### END /etc/grub.d/40_custom ###


menuentry "Arch Linux VDR [/boot/vmlinuz26-vdr]" {
  set root=(hd0,1)
  linux /boot/vmlinuz26 root=/dev/disk/by-uuid/ae9f8764-072a-472d-8240-1e3bc72bffb9 ro loglevel=0 swncq=1 noresume console=tty10 quiet nohz=off
  initrd /boot/kernel26.img
}

menuentry "Arch Linux VDR [/boot/vmlinuz26-vdr]" {
  set root=(hd0,1)
  linux /boot/vmlinuz26 root=/dev/disk/by-uuid/ae9f8764-072a-472d-8240-1e3bc72bffb9 ro loglevel=0 swncq=1 noresume console=tty10 quiet elevator=cfq vmalloc=256m nohz=off
  initrd /boot/kernel26.img
}


Dieser vdr-sxfe aufruf :

Quellcode

1
vdr-sxfe --audio=alsa --video=xv --reconnect --aspect=default --fullscreen xvdr+tcp://192.168.10.19:37890 --tcp --config=/var/lib/vdr/.xine/config --hud=xshape --verbose


Diese xineliboutput parameter :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
.version:2
gui.deinterlace_by_default:1
gui.experience_level:Master of the known universe
gui.osd_enabled:0
gui.dropped_frames_warning:0
audio.a52.surround_downmix:1
audio.device.alsa_default_device:plug:spdif
audio.device.alsa_front_device:plug:spdif
audio.device.alsa_mmap_enable:1
audio.device.alsa_passthrough_device:plug:spdif
audio.device.alsa_surround40_device:plug:spdif
audio.device.alsa_surround51_device:plug:spdif
audio.device.alsa_mixer_name:Master
audio.device.alsa_surround41_device:plug:spdif
video.driver:vdpau
video.output.vdpau_enable_inverse_telecine:0
video.output.vdpau_hd_deinterlace_method:temporal
video.output.vdpau_sd_deinterlace_method:temporal_spatial
video.output.vdpau_sd_only_properties:noise+sharpness
video.output.vdpau_deinterlace_method:temporal
video.output.vdpau_display_queue_length:4
video.processing.ffmpeg_choose_speed_over_accuracy:1
video.processing.ffmpeg_pp_quality:0
video.processing.ffmpeg_skip_loop_filter:all
video.processing.ffmpeg_thread_count:1
media.xvdr.scr_tuning_step:50
engine.buffers.audio_num_buffers:2300
engine.buffers.video_num_buffers:5000
engine.buffers.video_num_frames:50
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv8:1
engine.decoder_priorities.ffmpeg-wmv9:1
engine.decoder_priorities.ffmpegaudio:1
engine.decoder_priorities.ffmpegvideo:1
engine.decoder_priorities.mpeg2:0
engine.decoder_priorities.vdpau_h264:1
engine.decoder_priorities.vdpau_mpeg12:1
engine.decoder_priorities.vdpau_mpeg4:1
engine.decoder_priorities.vdpau_vc1:1
engine.decoder_priorities.crystalhd_decoder:0
engine.performance.memcpy_method:probe
engine.performance.warn_discarded_threshold:100
engine.performance.warn_skipped_threshold:100
engine.decoder_priorities.crystalhd_decoder:0
video.crystalhd_decoder.extra_logging:0
video.crystalhd_decoder.scaling_enable:1
video.crystalhd_decoder.scaling_width:1280
video.crystalhd_decoder.use_threading:0
video.crystalhd_decoder.decoder_reopen:1
video.processing.ffmpeg_enable_vaapi:1


X starte ich als vdr user mit X &.

Das sind im grossen und ganzen die Eckparameter.

lg

ebsi


Zitat

Original von Atechsystem
Morgen zusammen,

erstmal Danke an ebsi, genau das hätte ich dich noch gefragt. Verstehe ich das richtig, dass du mit dieser Kombination und dem geposteten xine Aufruf ein Bild frei von den hier genannten Problemen/Fehlern bekommst (die OSD Transparenz mal aussen vor gelassen)?

Ich weiss, die vielen Fragen sind lästig wenn man noch am Testen ist. Aber wenn man absolut nicht weiterkommt klammert man sich an jede Versionsänderung im GIT oder svn ;)

Gruß
Atech
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

210

Mittwoch, 16. Februar 2011, 14:36

Zitat

Original von iNOB
In deiner Kernelconfig sollte für KMS das hier stehen:

Quellcode

1
2
3
4
CONFIG_AGP=y
CONFIG_AGP_INTEL=y
CONFIG_DRM_I915=m
CONFIG_DRM_I915_KMS=y
Nähere Infos gibts dazu auch hier. Ich benutze z.B. den 2.6.35.10er. Den Rest hab ich alles aus dem git zusammengeklöppelt, inkl. Compiz


Wie schon vorher hier irgendwo geschrieben, sollte KMS in den neueren Kernel-Versionen per default aktiv sein. Bei mir werden die benötigten kernelmodule ja auch geladen und die Ausgaben im log deuten auch daraufhin, dass es funktioniert.
Testsystem:
Hardware: Lian Li C39, Core-i7-3632QM, Jetway NF9G-QM77, 4GB RAM, PicoPSU 160XT inkl 80W Morex, 3x 2,5" 1TB RAID5, 1xSamsung PM830 mSATA 128GB, 1x LG BDROM, 1x DD Cine CT (v6) + CI + Alphacrypt CAM
Software: Ubuntu 13.04 mit 3.8 x64, VDR 2.0.1 + xbmc 12.2

Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:24

Danke ebsi,

ich teste sobald ich wieder an den VDR kann :)

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

212

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:41

Servus ebsi,

ich sehe gerade, dass es mit der libva-Integration in die xine-lib in deinem Repo fleissig weitergeht.

Das ist super, danke dir.

Wenn ich am Freitag mal wieder Zeit habe, bin leider immer noch auf Reha, dann schaue ich mir deine neuen Sachen mal an.

Sag mal wäre es nicht Zeit mal das Repo auf eine neuere xine-lib-Version zu stellen, deine Basis ist halt schon 5 Monate alt?

=> bei mir kompiliert nämlich das vdr-xine-plugin nicht mehr, wenn man deinRepo als Basis nimmt. Er meckert eine alte /usr/include/xine/vdr.h an.

Das hätte halt den absoluten Vorteil, die aktuellen vdpau-Geschichten in der xine-lib-1.2 drinnen zu haben, und eben auch die aktuellen Sourcen könnten gegen diese xine-lib bauen.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Beiträge: 1 115

Wohnort: NRW

Beruf: Informationstechniker

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:47

Moin wbreu,

dann sag ich mal gute Besserung :)

Du kannst auch den VA-API Patch aus seinem Archvdr repro gegen die aktuelle xine-lib-1.2 compilieren:

http://sourceforge.net/apps/trac/archvdr…ib-1.2?rev=1873

Vielleicht ne Lösung?

Gruß
Atech
HTPC:
Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

214

Mittwoch, 16. Februar 2011, 18:06

Zum Patch ziehen ist es halt einfach. Ein einfaches :

svn diff -r20:73 und du hast den (momentan) Aktuellsten Patch denn du gegen das xine HG anwenden kannst.

lg

ebsi

Zitat

Original von wbreu
Servus ebsi,

ich sehe gerade, dass es mit der libva-Integration in die xine-lib in deinem Repo fleissig weitergeht.

Das ist super, danke dir.

Wenn ich am Freitag mal wieder Zeit habe, bin leider immer noch auf Reha, dann schaue ich mir deine neuen Sachen mal an.

Sag mal wäre es nicht Zeit mal das Repo auf eine neuere xine-lib-Version zu stellen, deine Basis ist halt schon 5 Monate alt?

=> bei mir kompiliert nämlich das vdr-xine-plugin nicht mehr, wenn man deinRepo als Basis nimmt. Er meckert eine alte /usr/include/xine/vdr.h an.

Das hätte halt den absoluten Vorteil, die aktuellen vdpau-Geschichten in der xine-lib-1.2 drinnen zu haben, und eben auch die aktuellen Sourcen könnten gegen diese xine-lib bauen.

Gruß
Wolfgang
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

215

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:34

Zitat

Original von ebsi
Zum Patch ziehen ist es halt einfach. Ein einfaches :

svn diff -r20:73 und du hast den (momentan) Aktuellsten Patch denn du gegen das xine HG anwenden kannst.

lg

ebsi





Nabend ebsi,

das wäre mir schon klar, aber das svn kann man seit einiger Zeit nicht holen:


Quellcode

1
2
notebook:~# svn co http://crystalhd.svn.sourceforge.net/viewvc/crystalhd/branches/xine-lib-1.2-vaapi/
svn: Repository moved temporarily to '/viewvc/crystalhd/branches/xine-lib-1.2-vaapi/'; please relocate


und dann ist Ende.

Keine Ahnung was da fehlt?

Somit geht auch kein diff, und damit ist es auch nicht so einfach Neuerungen in die df-xine-lib-1.2 zu transportieren. Wäre toll, wenn du da mal schauen könntest, warum der "svn co" da ins Leere läuft.

Aber ich habe die version 73 hier liegen, damit kommt mit dem vdr-xine-plugin kein Bild bei allen HD-Sendern (720P und 1080I), mit vdr-sxfe klappt es.

Edit:

Ok, habs gefunden:

svn co http://crystalhd.svn.sourceforge.net/vie…-lib-1.2-vaapi/

damit gehts.

Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wbreu« (16. Februar 2011, 23:22)


216

Donnerstag, 17. Februar 2011, 09:32

Ähm... da ich vor dem selben Problem stehe ins svn zu kommen, wäre ich über einen Hinweis hocherfreut, damit ich mich in den Kreis der Erleuchteten einreihen kann. Die oben geposteten Links sind allesamt gleich und führen zur oben genannten Fehlermeldung :schiel

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iNOB« (17. Februar 2011, 13:21)


217

Donnerstag, 17. Februar 2011, 09:43

svn co https://crystalhd.svn.sourceforge.net/sv…e-lib-1.2-vaapi

das ist der richtige svn link.

lg

Ebsi
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

218

Donnerstag, 17. Februar 2011, 09:49

Zitat

Original von wbreu
Aber ich habe die version 73 hier liegen, damit kommt mit dem vdr-xine-plugin kein Bild bei allen HD-Sendern (720P und 1080I), mit vdr-sxfe klappt es.


Nun sollte es auch wieder mit Xine klappen. Hab gestern so einiges im Source verbockt. Für Xine-ui eine HG Version <= 2978 verwenden. Neuere Versionen haben ein Thread locking problem.

lg

Ebsi
HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ebsi« (17. Februar 2011, 09:53)


219

Donnerstag, 17. Februar 2011, 10:34

Danke

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

220

Donnerstag, 17. Februar 2011, 12:56

Mahlzeit,

vorneweg, danke für die neue Version.

Bei mir rennt jetzt die Version 77 mit aktueller xine-lib-1.2 mit den vdpauextension+aktuellen Patches dafür.
Ne aktuelle Version kann ich aber erst heute Abend auf die Homepage stellen.

Das vdr-xine-plugin gibt jetzt wieder ein Bild auf allen HD-Kanälen aus.

Wobei ich jetzt mal mein Grundsetup geändert habe, => compiz ist komplett aus, und auch Composite ist auf "disabled" in der xorg.conf. Hintergrund ist, so kann man die ganzen Seiteneffekte die da mitkommen ausschliessen. Als Windower nutze ich fluxbox.

Ergebnis:

- Bei SD und HD - 720p kein Nachziehen mehr bei schnellen Kameraschwenks ist Ruhe, 1080i-Sender ruckelt grundsätzlich.

Zwischendurch gibts leider immer Framedrops, das Log sagt das dazu:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
...
video_out: Verwerfe Bild mit pts 191952175, weil es zu alt ist (Unterschied: 2258).
200 Bilder angezeigt, 0 Bilder übersprungen, 1 Bilder verworfen
fixing sound card drift by -1250 pts
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
200 Bilder angezeigt, 2 Bilder übersprungen, 0 Bilder verworfen
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
200 Bilder angezeigt, 3 Bilder übersprungen, 0 Bilder verworfen
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
200 Bilder angezeigt, 1 Bilder übersprungen, 0 Bilder verworfen
fixing sound card drift by -1250 pts
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
200 Bilder angezeigt, 1 Bilder übersprungen, 0 Bilder verworfen
fixing sound card drift by -1250 pts
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
ffmpeg_video_dec: error decompressing frame
200 Bilder angezeigt, 3 Bilder übersprungen, 0 Bilder verworfen
video_out: Verwerfe Bild mit pts 229457496, weil es zu alt ist (Unterschied: 2319).
200 Bilder angezeigt, 0 Bilder übersprungen, 1 Bilder verworfen
video_out: Verwerfe Bild mit pts 231118896, weil es zu alt ist (Unterschied: 2183).
200 Bilder angezeigt, 0 Bilder übersprungen, 1 Bilder verworfen
...



Die Fehlermeldungn im Log gibts auch mit vdr-sxfe, da Ruckelts dann ebenfalls kurz, ist aber klar, da ja Frames verworfen werden.


Auschecken aus dem git klappt so, damit das mal sauber sichtbar ist:

Quellcode

1
svn co https://crystalhd.svn.sourceforge.net/svnroot/crystalhd/branches/xine-lib-1.2-vaapi



Diffen für Einzelpatch der vaapi-Geschichte, hier Version 77:

Quellcode

1
svn diff -r20:77 > ffmpeg_vaapi_v77.diff



Gruß
Wolfgang
Hardware: -
Software: -

Immortal Romance Spielautomat