You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, August 23rd 2009, 4:02am

Fragen von Anfängerin ... Hardware und Grundlagen

Hallo,

habe hier noch einen alten PC rumstehen und unser FP-Receiver macht ständig Mucken.
Da ich gerne bastele, würde ich gerne damit ein VDR System aufbauen.

Hier die Hardware Daten:

Proz: P3 800
Board: MS-6323
Speicher: 384 RAM
GraKa: Geforce Ti4200 AGB 8X 64MB
FP: 20GB (wird nach Bedarf erweitert...)

1.) Läuft darauf Linux (easyVDR)?

Ich benötige nun noch eine DVB-S Karte.
Wir haben einen Twin-LNB an der Schüssel, allerdings bisher nur ein Kabel zum zukünftigen Standort des VDR.

Machen möchte ich damit:
- Live schauen
- Aufnehmen (programmiert und mit Time-Shift)
- Während der Aufnahme bereits aufgenommene Sendungen schauen,
andere Sender anschauen.
2.) Geht das nur mit einer zweiten DVB-S Karte?
3.) Ich lese immer, dass man besser 2 Karten einbauen sollte, das geht aber doch nur, wenn man auch 2 Kabel bereitliegen hat, oder?????

5.) Kann man auch das Dolby Signal nutzen? Wie schließe ich meinen Audio-Receiver dann an?
Der alte PC und auch die DVB-S Karten haben doch keinen digitalen Ausgang?

6.) Manche DVB-S Karten haben zusätzlich SAT-out, für was ist der Anschluss?
(Meine Idee: Zum Durchschleifen des SAT Signals für unseren alten Receiver evtl.?
Das wäre praktisch für meinen Mann, falls er mit der neueren Technik nicht zurechtkommt ... ja bei uns sind die Interesse etwas untypisch verteilt ...)?

Sehr wichtig ist schon auch die Empfangsqualität, wenns ruckelt oder Klötzchen gibt, ist das nicht akzeptabel.

7.) Welche Karte könnt Ihr empfehlen? Brauche ich unbedingt eine FF Karte?

Im DVB Shop gibts z.B.: TeVii S420 (sieht auf dem Bild so aus als könnte man unseren alten Receiver noch zusätzlich anschließen) recht günstig.
Da ich noch nicht weiß, ob mein Mann die neue Lösung akzeptiert, sollte der Versuch nicht zu teuer werden.

oder eine Skystar 2, gibts bei ebay, leider habe ich keine Ahnung, welche Revision die haben, bei einer stand 2.8a, aber ist das nun gut oder schlecht?

Oder empfehlt ihr mir absolut eine FF Karte und wenn ja, welche genau und wo kann ich sie kaufen (Link?)

Zwei Karten brauche ich ja wohl nicht, da wir nur ein Kabel von der Schüssel (bis jetzt) haben, oder doch?

8.) Kann ich eine x-beliebige Fernbedienung nehmen oder ist es besser ein Set (DVB-S Karte + Fernbedienung) zu kaufen?
Könnte ich aus meinem Medion MD8386 z.B. die Fernbedienung (X10) nehmen und das nötige Teil aus dem PC ausbauen?

Ich lese schon seit Stunden, aber es ist leider noch einiges unklar wie ihr seht. Ich hoffe, ihr habt Verständnis und könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank!
anilu
Hardware: P III 800 Coppermine, MSI-6323, ATI Rage 128 Pro, 384 MB RAM, TT 1.6, AVBoard 1.3, Röhren-TV
Software: EasyVDR 0.6.08 (Wolf) - VDR 1.6.0

This post has been edited 1 times, last edit by "anilu" (Aug 23rd 2009, 4:03am)


mapovi

Intermediate

Posts: 406

Location: Köln

  • Send private message

2

Sunday, August 23rd 2009, 10:16am

Hallo anilu,

1.) Ja, der Rechner ist für Linux und vdr schnell genug.

2.) Das geht auch mit einer DVB Karte.

3.) Im Prinzip ja, es gibt aber trotzdem den LNBshare Patch (http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Lnbsharing-patch) für mehrere vdrs an einem Kabel.

4.) 1.23

5.) Dafür brauchst Du dann eine FF Karte und z.B. ein AVboard (http://www.avboard.de/)

6.) Ja, und Dein Mann wird mit dem vdr klar kommen.

7.) Wenn Du einen Röhrenfernseher anschließen möchtest, ist die FF Karte die einfachste Lösung. Für einen LCD Fernseher kannst Du auch auf eine Grafikkarte und vdpau (http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/VDPAU) setzen. Die Empfehlungen für Karten findest Du auch im vdr-Wiki.

8.) Die Fernbedienung kann "fast" beliebig gewählt werden. Der Empfänger ist das Wichtige dabei. (http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/LIRC)

Grüße
2.6.29-gentoo-r5, vdr-1.7.9, xine-vdpau-284, vdr-xine 0.93 - 5050e, M3A78-EM, Postville, 2xTTS21600
PearlHD text2skin

This post has been edited 1 times, last edit by "mapovi" (Aug 23rd 2009, 10:17am)


wirbel

Im Forum Zuhause

Posts: 9,911

Location: Berlin

  • Send private message

3

Sunday, August 23rd 2009, 10:54am

RE: Fragen von Anfängerin ... Hardware und Grundlagen

Prinzipiell reicht es; richtig Spaß machen wirds mit so einem Methusalem eher nicht.

Ich würde dir empfehlen, nur mit einer DVB Karte zu starten. Falls du wirklich diesen uralten Rechner nehmen willst, dann sollte es wohl eine Full-Featured Karte werden. Wenn du einen aktuelleren Rechner auftreiben kannst kann es auch eine modernere und günstigere Budget Karte werden. Dann aber würde eine aktuelle nvidia Grafikkarte mit VDPAU support Sinn machen (die sicher mit diesem Rechner nicht funzt).
Eine zweite DVB-S Karte kann *später* nachgerüstet werden, das gilt ebenso für die Sat-Verkabelung. Dann kannst du auch während einer Aufnahme weiter live TV sehn oder parallel eine zweite Aufnahme laufen lassen.

Die Festplatte muss vor allem eines werden: größ, größer, am größten. Für den Start genügt jede x-beliebige da du ja erstmal testen willst.

Das Thema Fernbedienung solltest du noch nicht anfassen, für den ersten Test tut es die Tastatur des Rechners. Erst wenn die Sache ins heimische Wohnzimmer umzieht als feste Institution macht so etwas Sinn.

4

Sunday, August 23rd 2009, 6:29pm

RE: Fragen von Anfängerin ... Hardware und Grundlagen

Hi,

wuerde ich auch so meinen. Am besten faehrst du mit einer FF, auch wenn die jetzt mal ein paar EUR mehr kostet. Du bist dann halt am schnellsten 'am Start' und es funktioniert alles. FB ist eigentlich ziemlich egal, einfach an die RS232 einen Dongle und eine nomale FB anlernen (hier eine 5 EUR FB aus'm Supermarkt, wichtig ist nur, dass die 'Farbtasten' nebeneinander in einer Reihe liegen).
Und eine 2. Karte spaeter dazu stecken ist auch kein Problem.
Und ja, deine bessere Haelfte wird nach ein paar Wochen VDR sich gar nicht mehr vorstellen koennen, wie das vorher einmal war. VDR ist speziell, ok, aber in deinem Fall fuer den MAF (Mans acceptance factor) auch genial einfach zu bedienen.

Also klare Botschaft: Erstmal fuer deine alte HW eine FF anschaffen (du hast doch SAT, oder?). Und dann relativ schnell Platten im GB Bereich...

5

Sunday, August 23rd 2009, 6:39pm

RE: Fragen von Anfängerin ... Hardware und Grundlagen

Quoted

Original von wirbel
Prinzipiell reicht es; richtig Spaß machen wirds mit so einem Methusalem eher nicht.
...

Naja, bei mir hier im Wohnzimmer steht ein VDR mit EPIA V500 Board, also unterirdisch langsam, mit 128kB RAM, einem c'tVDR 2.06, seit 2004. Der kann Timer ueber das set_timer Skript, hat 120GB+160GB (als lokale Kopie meiner Filme) und haengt uebers LAN am dicken Server (>1TB Filme, mit diesem Server und seinen Problemen sind wir ja gerade in einem anderen Thread). Und der macht:
1.) Riesenspass, kein Vergleich mit dem Receiver vorher, und
2.) funktioniert seit 5 Jahren ohne Probleme

Also nochmal, schau' dass du eine guenstige FF bekommst und dann geht's los :o)

izeman

Master

Posts: 1,712

Location: Österreich

  • Send private message

6

Sunday, August 23rd 2009, 7:47pm

habe noch divervse FF zu verkaufen. bei interesse PM :) hauppauge 1.3 und 1.6er
es geht NIX ueber das bild einer FF wenn man PAL (SD-TV) sehen will. AVBOARD kann ich auch nur empfehlen. ir on board und ein tolles bild ueber RGB-scart.

servus izeman
produktiv: asus p5n7a-vm, 1x tt-6400, 1x skystar dvb-s2, 8gig boot-ssd, 7" samsung u7, yavdr 0.5, atric 1.5 ir einschalter
testing: zotac ion-f itx, 2x tt s2-3600 usb (netceiver mit 2x dvb-s2), 60gig boot-hd, (level one usb-eth), yavdr 0.2 unstable
tv: lg 60pk-550 full-hd amp: yamaha rx-v367

7

Sunday, August 23rd 2009, 8:41pm

an izeman:
Ich hätte Interesse an einer der beiden!
Welche der beiden FF ist besser?
Eher die 1.6, oder?
Was möchtest Du für die haben?

anilu
Hardware: P III 800 Coppermine, MSI-6323, ATI Rage 128 Pro, 384 MB RAM, TT 1.6, AVBoard 1.3, Röhren-TV
Software: EasyVDR 0.6.08 (Wolf) - VDR 1.6.0

izeman

Master

Posts: 1,712

Location: Österreich

  • Send private message

8

Sunday, August 23rd 2009, 9:05pm

lass uns das bitte per pm machen, da kein nicht im verkaufs-teil des boards. nicht dass noch wer sauer wird :) ich pm dich
produktiv: asus p5n7a-vm, 1x tt-6400, 1x skystar dvb-s2, 8gig boot-ssd, 7" samsung u7, yavdr 0.5, atric 1.5 ir einschalter
testing: zotac ion-f itx, 2x tt s2-3600 usb (netceiver mit 2x dvb-s2), 60gig boot-hd, (level one usb-eth), yavdr 0.2 unstable
tv: lg 60pk-550 full-hd amp: yamaha rx-v367

9

Tuesday, August 25th 2009, 11:16pm

So, wenn ich dann die FF-Karte habe, hat die ein Chinch-Anschluss, welchen ich mit einem Chinch-Kabel mit der Chinch-Buchse (gelb) an meinem TV verbinden kann, oder?
Wie krieg ich Audio in mein TV? Mit dem Klinkenstecker???

Außerdem:
Brauche ich, wenn ich eine FF-Karte habe, überhaupt die Geforce Ti4200 mit Lüfter oder kann oder sollte ich auch aus Strom- und Lautstärkegründen meine alte ATI Rage 128 einbauen?

Es kommen bestimmt bald noch mehr Fragen ...
Danke schonmal!

anilu
Hardware: P III 800 Coppermine, MSI-6323, ATI Rage 128 Pro, 384 MB RAM, TT 1.6, AVBoard 1.3, Röhren-TV
Software: EasyVDR 0.6.08 (Wolf) - VDR 1.6.0

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,223

Location: HH

  • Send private message

10

Tuesday, August 25th 2009, 11:38pm

Quoted

Original von anilu
Außerdem:
Brauche ich, wenn ich eine FF-Karte habe, überhaupt die Geforce Ti4200 mit Lüfter oder kann oder sollte ich auch aus Strom- und Lautstärkegründen meine alte ATI Rage 128 einbauen?

Du brauchst streng genommen gar keine Grafikkarte, aber weil die meisten Rechner nicht ohne booten, muss leider doch eine rein. Die ATI ist wunderbar.

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

This post has been edited 1 times, last edit by "gda" (Aug 25th 2009, 11:38pm)


11

Wednesday, August 26th 2009, 11:37am

ok, Danke.

Gleich noch ne Frage, es ist mir wichtig, früher oder später, unseren AV-Reciever mit Dolby damit benutzen zu können.
Ich hab keine Ahnung vom Platinen-Bau und Löten und so und möchte auch nicht meinen AV-Receiver schrotten, indem ich den J2 PIN direkt an die Anlage anschließe (TT Rev. 1.6).
Das AV-Board gibt es ja auch leider nicht mehr zu kaufen, nur 1.0 bei DVB-Shop, das kann anscheinend nur Audio analog.

1.)Wäre für digitalen Klang (Dolby) eine Nexus 2.1, 2.2 oder 2.3 besser gewesen? Dort ist ja eine Kabelpeitsche dabei mit einem Kabel für digitales Audio.
2.)Wird das Kabel für S/P-DIF an der Soundkarte angeschlossen oder direkt an unserem AV-Receiver?
Mein MS-6323 hat ja gar keinen Anschluss für ein optisches oder digitales Audio-Kabel, wie müsste ich vorgehen?
3.) Wie muss ich vorgehen bei der TT 1.6, die ich wahrscheinlich demnächst erhalten werde?

Dankschön!
anilu
Hardware: P III 800 Coppermine, MSI-6323, ATI Rage 128 Pro, 384 MB RAM, TT 1.6, AVBoard 1.3, Röhren-TV
Software: EasyVDR 0.6.08 (Wolf) - VDR 1.6.0

m. keller

Professional

Posts: 1,095

Location: Meersburg / BW

Occupation: Automatisierer

  • Send private message

12

Wednesday, August 26th 2009, 12:06pm

Das einfachste wäre mal in den Kaufen Bereich eine Suchanfrage einzustellen.

Wenn man ein entsprechendes AV-Board hat (o.ä.) kannst du direkt an den Receiver gehen. Du kannst aber auch über die Soundkarte gehen, entweder indem du die FF Karte an die Soundkarte über SPDIF anschließt oder über das Bitstreamout-plugin. http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Bitstreamout-plugin Bei der Lösung über Bitstreamout, brauchst du keine Verbindung zwischen FF und Soundkarte, da alles über den PCI Bus geht.
Anleitung hier:
12.01.2006 - HOWTO : AC3 mit Firmware, bitstreamout oder AC3overDVB

Ob und wie gut Dolby Digital über die Soundkarte geht weiß ich nicht, aber meine FullFeature ohne Analog Ton hängt an einer Creative Soundblaster Live und gibt wunderbar analog wieder.

BTW: bei rebach gibts noch das HTPC Extention Board, ist aber auch recht teuer, obs was taugt weiß ich nicht: http://www.rebach-online.de/product_info…ucts_id=5015355
VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
Client 1: Desktop PC, Win7

This post has been edited 3 times, last edit by "m. keller" (Aug 26th 2009, 12:09pm)


13

Wednesday, August 26th 2009, 12:16pm

RE: Fragen von Anfängerin ... Hardware und Grundlagen

Quoted

Originally posted by berndl
...mit 128kB RAM

LOL, das glaube ich nicht ;-)

Aber zum Thema: In Kombination mit einer FF sollte die Kiste schnell genug sein. Die Frage ist nur wie es mit dem Geräuschpegel und der Fernbedienbarkeit aussieht?
Oft haben gerade ältere Maschinen einen deutlich hörbaren Lüfter, das kann einem schon die Freude am Fernsehen verderben.
Das nächste Problem wird Infrarot, wenn Du in dem alten PC da noch nichts hast (wa sich stark bezweifle) müßtest Du den bei den FF mitgelieferten IR-Dongle nehmen. Dabei ist aber zu beachten, dass man den VDR zwar normal bedienen und abschalten aber NICHT anschalten kann! Dazu bräuchte man einen IR-Empfänger, durch den man den Power-Schalter durchschleifen kann (zB Atric), meist gespeist aus Wake-On-LAN oder USB-Standby-Spannung.


Gruß,
Razor

14

Wednesday, August 26th 2009, 1:18pm

Muss der PC denn dann die ganze Zeit angeschaltet sein, damit programmierte Sendungen aufgenommen werden können?
Das würde aber viel Strom kosten, da schimpft mein Mann ...

Außerdem habe ich folgendes im Manual des MS-6323 gefunden:

2.7-1 ATX 20-pin Power Connector: JWR1

This connector supports the power button on-board. Using the ATX power supply, functions such as Modem Ring Wake-Up and Soft Poser Off are supported by this mainboard. This power connector supports instant power on function which means that system will boot up instantly when the power connector is inserted on the board.
Dann gibt es ein Bild, auf dem 20 Pins erklärt sind.

Was ist ein power connector und wie wird der angeschlossen und wäre der in meinem Fall nützlich?

***** BIOS Einstellungen *****
>Wake up Events
(2nd Menu)
VGA OFF ON
LPT & COM LPT/COM None, LPT, COM
HDD & FDD ON OFF
PCI Master OFF ON
PowerOn by PCI Card Disabled Enabled
Wake Up On LAN/Ring Disabled Enabled
RTC Alarm Resume Disabled Enabled
*****

2.8 IrDA Infrared Module Connector: J1 (1 IrDA/HP connector for SIR.)

The mainboard provides one infrared (J1) connector for IR modules. This connector is for optional wireless transmitting and receiving infrared module. You must configure the setting through the BIOS setup to use the IR function.
Dann gibt es ein Bild mit 5 Pins (VCC, NC, IRRX, GND, IRTX)

Wie und mit was kann ich diesen Connector nutzen und hätte das Vorteile und welche?

2.9 Power Saving Switch Connector: JGS1
Attach a power saving switch to JGS1. When the switch is pressed the system immediately goes into suspend mode. Press any key and the system wakes up.

Was bedeutet das genau? Bringts mir was und wie geht das?

Für Audio hab ich nur gefunden:
DirectSound AC97 audio support for SoundBlaster Pro and FM synthesis legacy audio (VIA VT82C686A chipset)

Da gibts ja kein opt. oder dig. Audio Ausgang, wie krieg ich dig. Audio an den AV-Receiver.

Hätte ich mit einer Nexus 2.x das Problem nicht gehabt? Hätte ich diese direkt an den AV-Receiver anschließen können oder ist der Anschluss der Kabelpeitsche für die Soundkarte gedacht und ich hätte die gleichen Probs gehabt?

Sorry für die vielen Fragen, ich interessiere mich schon immer für PC-Kram, aber leider kennt sich niemand in meinem ganzen Bekanntenkreis damit aus, der mir mal helfen könnte.
Im Gegenteil, ich darf die Kisten meiner Bekannten wieder neu aufspielen, wenn sie Probleme haben ...
Aber ich hab noch nie mit Hardware und System Dingen was gemacht außer mal nen Ram und Graka austauschen.
Man kann sich zwar viel anlesen und ich lese seit Tagen nur noch hier im I-Net die ganzen Seiten, aber so manche Dinge sind mir einfach noch nicht klar.
Ich hoffe, ihr habt noch ein bisserl Geduld mit mir ...

Danke nochmal!
anilu
Hardware: P III 800 Coppermine, MSI-6323, ATI Rage 128 Pro, 384 MB RAM, TT 1.6, AVBoard 1.3, Röhren-TV
Software: EasyVDR 0.6.08 (Wolf) - VDR 1.6.0

fnu

Moderator

Posts: 8,350

Location: Böblingen

  • Send private message

15

Wednesday, August 26th 2009, 1:27pm

@anilu und alle anderen

Wenn es einfach und Resourcen-schonend sein soll, gäbe es noch die Alternative mit einer DXR3 Karte! Vorteile:

- Besseres Bild als jede FF Karte => Das disktutiere ich gerne mit jedem FF-Jünger aus!
- 2-3 Bildausgabe-Varianten ohne HW-Modifikation on-Board:
  • Composite Video (FBAS)
  • S-Video => Beste Bildqualität aller MPEG2 Ausgabekarten!
  • YUV bzw. 3-Components => benötigt spezielle Kabelpeitsche, allerdings nicht einfach zu bekommen.
- Digitaler und analoger Ton on-Board => keine Extra-HW oder Lötarbeiten notwendig. Ton wird direkt vom dxr-Plugin über die vorhandenen Ausgänge ausgegeben, auch DD5.1.

###

Nachteile:

- benötigt extra DVB Karte, z.B. Budget
  • Wird aber wieder zum Vorteil, da manche FF Karten eh nicht alle Sender empfangen können.

- Es können nicht alle Plugins verwendet werden, z.B. MP3, Radio, DVD.
  • Wenn es nur um Fernsehen, Aufnehmen und Archivieren geht, ist das eigentlich kein Problem.

Kind regards
hummingbird_de
Gib HD+/CI+ keine Chance! >> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610, 4GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, L4M Twin S2 (V5.6)/FlexS2 (4x DVB-S2), rt Unicable®, CIR, Ubuntu LTS 12.04.4, VDR 2.1.6 (x64, 44W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP, rt Unicable®, mceusb, Ubuntu LTS 14.04, VDR 2.1.6 (x64, 22W)
[³] Cooler Master Elite 360, Xilence SPS-XP250.SFX (250W), Intel DH77KC, Xeon E3-1245v2, 8GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB (Sys & HostCache), HP SA P400 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX@Backplane, VMWare ESXi 5.5 (6 VM)(x64, 38W)

This post has been edited 1 times, last edit by "fnu" (Aug 26th 2009, 1:29pm)


fnu

Moderator

Posts: 8,350

Location: Böblingen

  • Send private message

16

Wednesday, August 26th 2009, 1:28pm

@anilu

Nein, der PC/VDR muß nicht eingeschaltet bleiben. Je nach Vorlieben bzw. Mainboard wird er über die WakeUp Methoden "ACPI" oder "NVRAM" rechtzeitig angeschaltet.

Kind regards
hummingbird_de
Gib HD+/CI+ keine Chance! >> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610, 4GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, L4M Twin S2 (V5.6)/FlexS2 (4x DVB-S2), rt Unicable®, CIR, Ubuntu LTS 12.04.4, VDR 2.1.6 (x64, 44W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP, rt Unicable®, mceusb, Ubuntu LTS 14.04, VDR 2.1.6 (x64, 22W)
[³] Cooler Master Elite 360, Xilence SPS-XP250.SFX (250W), Intel DH77KC, Xeon E3-1245v2, 8GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB (Sys & HostCache), HP SA P400 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX@Backplane, VMWare ESXi 5.5 (6 VM)(x64, 38W)

This post has been edited 2 times, last edit by "fnu" (Aug 26th 2009, 1:30pm)


m. keller

Professional

Posts: 1,095

Location: Meersburg / BW

Occupation: Automatisierer

  • Send private message

17

Wednesday, August 26th 2009, 1:46pm

Zur DXR3:
Aber das OSD sieht nicht gut aus, besonders bei Sendern mit niedriger Auflösung. Außerdem ist die ganze sache nicht besonders stabil, zumindest bei mir. Außerdem wird in der hinsicht kaum noch was entwickelt. Falls das nicht so ist, berichtige mich.

Zu deinen Fragen:

Ja den ATX Power Connector brauchst du, das ist die Spannungsversorgung für dein Mainboard.

IRDA kannst du nicht brauchen, du benutzt entweder das Remote Plugin und nutzt den Empfänger deiner DVB Karte, wenn vorhanden. Oder du kaufst dir ein LIRC Empfänger.

2.9 Power Saving Switch Connector: JGS1 ---> brauchst du nicht. Damit schickst du deinen PC in den Sleep Modus wenn ich mich recht erinnere.

Wenn du digitalen Ton willst kommst du nicht um ein AV Board oder eine günstige Soundkarte aus. Siehe Wiki welche gut sind.

Dein VDR sollte mittels ACPI automatisch zur Aufnahme aufwachen, wenn nicht muss man evt. NVRAM nehmen. Aber erstmal EasyVDR installieren und bisschen testen
VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
Client 1: Desktop PC, Win7

This post has been edited 1 times, last edit by "m. keller" (Aug 26th 2009, 1:47pm)


fnu

Moderator

Posts: 8,350

Location: Böblingen

  • Send private message

18

Wednesday, August 26th 2009, 2:11pm

Quoted

Original von m. keller
Zur DXR3:
Aber das OSD sieht nicht gut aus, besonders bei Sendern mit niedriger Auflösung. Außerdem ist die ganze sache nicht besonders stabil, zumindest bei mir. Außerdem wird in der hinsicht kaum noch was entwickelt. Falls das nicht so ist, berichtige mich.

Die DXR3 ist/war bei mir immer stabil. Habe erst letzten Wochen wieder einen als Streamdev-Client (Debian 4.0, Tobi 1.6.0) für meine Tochter aufgesetzt gehabt.

Als OSD Theme ist bei DXR3 Skinelchi Pflicht und es sieht bei Sender die in PAL/DVD Auflösung senden, genauso gut aus wie bei jeder FF.

Ja stimmt, bei den Sexy Sport Clips wird das OSD dann etwas pixelig, da dieser Sender nicht in PAL/DVD Auflösung sendet. Bei einigen anderen auch.

Aber mal Hand auf das Herz, schaue ich mir das OSD oder das Programm an? Es gibt keinerlei Einschränkung bzgl. der Bedienbarkeit, einzig die Schrift ist etwas "kantig", aber sehr gut lesbar.

Entwicklung gibt es keine mehr, richtig, aber bei den FF auch nicht. Und wozu auch, es funktioniert doch. Die Kraft der Entwicklung geht doch inzwischen sowieso eher deutlich Richtung Ausgabe über GraKa.

easyVDR funktioniert Out-of-Box mit DXR3 Karten!

Kind regards
hummingbird_de
Gib HD+/CI+ keine Chance! >> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610, 4GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, L4M Twin S2 (V5.6)/FlexS2 (4x DVB-S2), rt Unicable®, CIR, Ubuntu LTS 12.04.4, VDR 2.1.6 (x64, 44W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP, rt Unicable®, mceusb, Ubuntu LTS 14.04, VDR 2.1.6 (x64, 22W)
[³] Cooler Master Elite 360, Xilence SPS-XP250.SFX (250W), Intel DH77KC, Xeon E3-1245v2, 8GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB (Sys & HostCache), HP SA P400 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX@Backplane, VMWare ESXi 5.5 (6 VM)(x64, 38W)

m. keller

Professional

Posts: 1,095

Location: Meersburg / BW

Occupation: Automatisierer

  • Send private message

19

Wednesday, August 26th 2009, 4:25pm

Ok ich nehme meine Aussage zurück, habe seit VDR 1.3.33 nix mehr mit der DXR3 gemacht. :)
Muss sie mal wieder rauskramen und bisschen testen :)

Und nein, ich schau eigentlich keine Sender die in die billig-Kategorie gehören.

...dass die Karte stabil ist glaub ich, aber das Konstrukt VDR+em8300 Treiber war mal bisschen schwierig, wenn das alles out-of-the box läuft auch gut :)
VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
Client 1: Desktop PC, Win7

This post has been edited 1 times, last edit by "m. keller" (Aug 26th 2009, 4:26pm)


magicdragon67

Professional

Posts: 1,201

Location: Leimen

Occupation: Elektroniker

  • Send private message

20

Wednesday, August 26th 2009, 4:58pm

Hi anilu,


Muss der PC denn dann die ganze Zeit angeschaltet sein, damit programmierte Sendungen aufgenommen werden können?
Das würde aber viel Strom kosten, da schimpft mein Mann ...

**
Ja er muss natürlich laufen um aufzunehmen. Zum Aufwachen des PC gibt es versch. Möglichkeiten. Prinzipiell ist es so, dass der VDR dem PC die weckzeit programmiert und dieser sich dann mit ein paar Minute Vorlauf einschaltet und nach der Aufnahme ausschaltet. Sollte bei den meisten feritigen Distributionen ( easy-VDR, MLD, Gen2VDR......) out of the Box gehen.
**

Außerdem habe ich folgendes im Manual des MS-6323 gefunden:

2.7-1 ATX 20-pin Power Connector: JWR1

This connector supports the power button on-board. Using the ATX power supply, functions such as Modem Ring Wake-Up and Soft Poser Off are supported by this mainboard. This power connector supports instant power on function which means that system will boot up instantly when the power connector is inserted on the board.
Dann gibt es ein Bild, auf dem 20 Pins erklärt sind.

Was ist ein power connector und wie wird der angeschlossen und wäre der in meinem Fall nützlich?

**
Das ist der Stecker, der vom Netzteil aufs Mainboard gesteckt wird. Der Anschluss der Powerbuttons wird meist abgegriffen um mit den Wakeup-Boards den Rechner über Fernbedienung einzuschalten.
**

***** BIOS Einstellungen *****
>Wake up Events
(2nd Menu)
VGA OFF ON
LPT & COM LPT/COM None, LPT, COM
HDD & FDD ON OFF
PCI Master OFF ON
PowerOn by PCI Card Disabled Enabled
Wake Up On LAN/Ring Disabled Enabled
RTC Alarm Resume Disabled Enabled
*****


**
Fürs Wakeup würde ich mal versuchen RTC Alarm... auf Enabled zu stellen. Dann kanns sein, dass da ein Feld hochkommt, in das man eine Aufwachzeit eingeben kann, kannst du ja mal testen, einfach eine Zeit > 30min. in der Zukunft eingeben, bios verlassen und den PC ausschalten - sollte sich dann alleine einschalten - natürlich die Systemuhr richtig stellen ;-)

**


2.8 IrDA Infrared Module Connector: J1 (1 IrDA/HP connector for SIR.)

The mainboard provides one infrared (J1) connector for IR modules. This connector is for optional wireless transmitting and receiving infrared module. You must configure the setting through the BIOS setup to use the IR function.
Dann gibt es ein Bild mit 5 Pins (VCC, NC, IRRX, GND, IRTX)

Wie und mit was kann ich diesen Connector nutzen und hätte das Vorteile und welche?

**
Nutzbar z.B. für IR Tastaturen - aber leider nicht für die Fernbedienung .
**

2.9 Power Saving Switch Connector: JGS1
Attach a power saving switch to JGS1. When the switch is pressed the system immediately goes into suspend mode. Press any key and the system wakes up.

Was bedeutet das genau? Bringts mir was und wie geht das?



**
Heisst, dass der Rechner alles was strom braucht ausschaltet und nur den Speicher denke ich versorgt. So eine Art Standby. Nutzen ????
**


Für Audio hab ich nur gefunden:
DirectSound AC97 audio support for SoundBlaster Pro and FM synthesis legacy audio (VIA VT82C686A chipset)

Da gibts ja kein opt. oder dig. Audio Ausgang, wie krieg ich dig. Audio an den AV-Receiver.


**
Mittels z.B AV-Board oder sog. SPDIF-Slotblenden, die werden am X2 der DVB-S Karte angeschlossen. Schau mal im WIKI
**


Hätte ich mit einer Nexus 2.x das Problem nicht gehabt? Hätte ich diese direkt an den AV-Receiver anschließen können oder ist der Anschluss der Kabelpeitsche für die Soundkarte gedacht und ich hätte die gleichen Probs gehabt?

Jenachdem - ich kenn die Kabelpeitsche nicht.
Mit etwas Basteln und Geduld geht das alles. Hilfe gibts hier :-))

**

Einfach auch mal die SuFu nutzen und lesen und einfach mal probieren.

Ich würde erstmal den VDR aufsetzen und mal soweit dass ein Bild über den Cinch Stecker am TV ankommt, der Ton kommt über ein 3,5mm Klinkenstecker an den TV, es gibt Adapet, die von Cinch Video und 3,5mm Klinke auf SCART gehen, das gehr recht gut und für den Anfang ist das durchaus akzeptabel.



So das war ma mein Senf

Grüße

Magicdragon67
SYSTEM 1 (SERVER 24/7) GEN2VDR 4-9, ZOTAC NM10-DTX WiFi, System auf 60GB SSD ,2TB HD, 2 x Cine S2 V4.5

SYSTEM 2 Gen2VDR 4.09, POV-ION 330 Board, Cine S2 V5.5, 60GB 2,5" SATA, Silverstone MLC-02, IMON LCD mit FB

SYSTEM 3 yavdr5 ZOTAC IONITX-T-E, Cine S2 V5, 60GB 2,5" SATA SSD, OPrigin M10, IMON VFD mit FB

1 x READYNAS 4x1TB als RAID5

:portal1

This post has been edited 1 times, last edit by "magicdragon67" (Aug 26th 2009, 4:59pm)