Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobias

Erleuchteter

  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 102

Wohnort: Magdeburg/Wolfsburg

Beruf: Dipl.-Wirtsch.Inf, Spez. Data-Warehousing - Business Intelligence

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Oktober 2003, 22:12

Mini-DVD mit CD-Rom lesen?

Hi,
ist es möglich dass ich mit meinem CD-Rom eine Mini-DVD lesen kann?
Wenn ich nämlich das DVD Menü aufrufe und im CD-Rom eine Mini-DVD habe, dann wird zwar der Bildschirm schwarz, nach 1-2s erscheint aber wieder das Livebild. Nun weiß ich nicht ob es am CD-Rom liegt oder an meiner Konfiguration oder am Brennvorgang, an der Cd oder an meinen vdrconvert einstellungen
erhalte folgende Fehlermeldung:

Quellcode

1
2
3
mediabox2:/ # mount /dvd/
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/cdrom,
       or too many mounted file systems

in der fstab stehts aber auf auto. Ein manuelles setzen auf udf hats nicht gebracht. Das Fs wird aber vom Kernel unterstützt (proc/filesystems)
grüsse
Tobias
:vdr1 Homepage:fans
VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobias« (1. Oktober 2003, 22:13)


2

Mittwoch, 1. Oktober 2003, 23:58

hi,
eine miniDVD sollte normalerweise mit einem normalen cdrom Laufwerk gelesen
werden koennen,habe schon einen Film im Minidvd format downgeladen und
nach dem Brennnen im normalen Cdrom Laufwerk abgespielt ,
allerdings unter xp mit powerdvd.
Hast du schon mal mit dem mplayer probiert die cd abzuspielen ?
mfg

Tobias

Erleuchteter

  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 102

Wohnort: Magdeburg/Wolfsburg

Beruf: Dipl.-Wirtsch.Inf, Spez. Data-Warehousing - Business Intelligence

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Oktober 2003, 07:43

Habe die CD mal mit nem DVD-LW unter W2k mit WinDVD4versucht abzuspielen. WinDVD4 machts nicht automatisch. Wenn ich explizit das LW angebe auch nicht. Auch keine Chance wenn ich WinDvd4 sage: Abspielen aus Verzeichnisstruktur. Im Fester erscheint dann immer gleiche in STOPP. NUR wenn ich das letzte VOB File angebe, dann spielt er es ab. Etwa ein Fehler in der Verzeichnisstruktur?
Mit Mplayer muss ich mal ausprobieren.

Tobias
:vdr1 Homepage:fans
VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

lola

Erleuchteter

Beiträge: 7 147

Wohnort: ʃtʁaːlzʊnt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Oktober 2003, 10:49

hallo Tobias,


"Hi,
ist es möglich dass ich mit meinem CD-Rom eine Mini-DVD lesen kann? "

ja, mit der aktuellen Version von Libdvdread funktioniert es bei mir prächtig. Das entsprechende LW sollte defaultmäßig einen link zu .../dvd haben


"Wenn ich nämlich das DVD Menü aufrufe und im CD-Rom eine Mini-DVD habe, dann wird zwar der Bildschirm schwarz, nach 1-2s erscheint aber wieder das Livebild."


kommt mir bekannt vor. Mit einer alten Version von libdvdread hatte ich die gleichen Probleme.

"Nun weiß ich nicht ob es am CD-Rom liegt oder an meiner Konfiguration oder am Brennvorgang, an der Cd oder an meinen vdrconvert einstellungen
erhalte folgende Fehlermeldung:"

Ich habe mir von meinem DV Material Mini DVDs auf 700 Mb CDRs hergestellt. Die so erstellten DVDs werden mit den Win Playern automatisch erkannt , und automatisch abgespielt. Mit der o.g. Lib geht es auch unter Linux. Sowohl mit dem DVD Plugin als auch mit dem Mplayer. Einzigster Knackpunkt ist die hohe Transferrate beim CD Lesen. Bei meiner gewählten Kompression muß das LW 10 - 12 fach Speed bringen , dann wirds laut.

Achso, beim recherchieren der Tools fürs Mini-DVD Brennen habe ich gelesen, das manche Tools zum erstellen der DVD/Mini DVD das falsche UDF Format verwenden . Nero hats wohl auch mal getan. Das darf wohl nicht mit der der nicht kompatiblen Version 1.05 sondern mit Version 1.02 geschehen.


Gruß lola
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

Tobias

Erleuchteter

  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 102

Wohnort: Magdeburg/Wolfsburg

Beruf: Dipl.-Wirtsch.Inf, Spez. Data-Warehousing - Business Intelligence

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Oktober 2003, 13:16

îch habe libdvdread 0.9.4 installiert
in der fstab habe ich /dev/hdc nach /cdrom /cdfs und /dvd gemountet
:vdr1 Homepage:fans
VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobias« (2. Oktober 2003, 13:17)


Immortal Romance Spielautomat