You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "olafhenkel" started this thread

Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

1

Friday, April 11th 2003, 12:52pm

DVD-Plugin (mit Suse 8.2)

Hallo Leute,

es sieht schlimm aus. Ganz schlimm. Aber mal von vorne.

Wie viele wissen, ist es mir mit meiner Kiste nicht gelungen, das DVD-Plugin halbwegs ans Laufen zu bekommen. Seit gestern bin ich wie Jondalar und Chello mit der neuen Suse 8.2 zugange.

Naja, vieles ist besser, manches wiederum nicht (Mozilla in Englisch beim Starten und andere Kleinigkeiten, aber das kann man zur Not noch mit der Installation von nem Language Pack beheben).

Erstaunlich ist, dass alle vier Geräte (beide Festplatten, DVD-Brenner, DVD-ROM jetzt auch vom Yast und der Scsi-Emu erkannt werden und sich beliebig hin- und herschalten lassen, siehe die Problematik mit dem DMA-Modus, hier hat man wohl dran gearbeitet).

Noch erstaunlicher ist, das Xine von der Suse-Distri installiert anstandslos läuft. Meine ABBA-DVD ruckelte zuerst ganz mächtig, aber da war zunächst der DMA Modus nicht auf die 33 eingestellt. Dann ruckelte sie etwas weniger und das lag dann an der Grafikkarte. Naja, zwei Stunden später hab ich die alte rausgeschmissen und ne ATI Radeon 7500 reingesetzt, die laut Hardwaredatenbank von Suse fully supported ist. Was dann auch geklappt hat. Jetzt die spannende Erwartung mit meiner selbstgebastelten USA-Urlaubs-DVD. Da war ich wirklich überrascht: Absolut nicht der kleinste Ruckler mehr, flüssige Wiedergabe und das sogar bildschirmfüllend. Ein echter Fortschritt.

Das müsste doch auch unter VDR gehen. Hierbei stellt man dann aber fest, das von der neuen Pre-Version des gcc (3 irgendwas auf der Suse-Distri) zwar die dvd-read und die dvd-nav brav einkompiliert werden, allerdings wie Chello schon in einem anderen Thread geschrieben hat (der Pashua-DVD-Plugin-Thread), die dvdinstall nicht einkompiliert werden kann. Bei mir isses das gleiche. Und ich weiss 100 pro, da selber getestet, das es vorher mit der 8.1 ging. Das ist also schon eine Sache, die ich nicht verstehe.

Man kann sich aber dadurch helfen, das man auf die Suse-eigenen DVD-reads zurückgreift, was mich aber dann wieder genau an die gleiche Stelle bringt, an der ich vorher auch schon war.

Die ABBA-DVD geht einwandfrei (Bild und Ton), andere habe ich noch nicht getestet, gehe aber davon aus, dass es da teilweise die gleichen Probleme wie unter der 8.1 geben dürfte. Da hier auch mein selbstgestyltes DVD-Video ohne Ton und mit sehr ruckelhafter Bildwiedergabe abgspielt wird. Zumindest fällt dieses Mal der Zusatz mit ./vdr -P("dvd -C /dev/hdx") weg. Man kann das Plugin ganz normal mit ./vdr -Pdvd starten, da neuerdings die Einträge und Verlinkungen in der /etc/fstab und im /dev-Verzeichnis automatisch und offenbar korrekt vorgenommen werden (zumindest, was meine Installation betrifft). Nen ROM-Laufwerk wird als DVD-Laufwerk erkannt und der Brenner als DVD-R Gerät. Also auch die Verknüpfungen auf dem Desktop, wie es sein soll.

Die Hardware scheidet also, zumindest bei mir, eindeutig aus ! Xine spielt beide DVD´s lupenrein ab. Nicht mal Windows könnte es besser. DMA-Modus ist bei allen Geräten aktiv. Sowohl bei Abfrage durch Yast als auch durch die Abfrage mit hdparm. Diese mögliche Fehlerquelle ist also auszuschliessen.

Hier bleibt jetzt wirklich nur noch die Software bzw. die an die neue Suse ungenügend oder gar nicht angepasste Installationsroutine mit den diversen Libraries als Problemfall übrig. Über die No accelerated IMDCT und root/map not found etc. Meldungen habe ich mittlerweile genug geschrieben und nachgedacht, so dass ich mir die Wiederholung an dieser Stelle getrost ersparen kann. I

Gut, ich könnte das ganze jetzt noch mit Suse 7.3 mal austesten, aber erstens will ich ja nicht Back to the roots sondern to the future und zweitens bin ich nicht mal davon überzeugt, dass das mein Problem lösen würde. Wahrscheinlich wäre meine Hardware dann auch eventuell zu neu, als das die Laufwerke alle erkannt werden würden. Und nochmal alles vonner Platte zu schmeissen, dazu fehlt mir dann doch langsam die Motivation (auch wenn ich jetzt VDR mit LIRC im Grundgerüst fast schon inner Viertelstunde schaffe).

Warum das Kompilieren nicht geht und warum die Software unter VDR nicht 100 prozentig funktioniert, ich denke mal, das wird für immer ein ungelöstes Geheimnis bleiben. Nicht mal unser Spezialist Dirk (dem ich an dieser Stelle noch mal für Extrem supporting und seine mit mir verschwendete Zeit explizit bedanken möchte und all die anderen wie Ernie, Martini und Jondalar für den schnellen Blick auf die Fehlermeldungen).

Ich werde mich wohl ganz einfach damit abfinden müssen, dass das DVD Plugin bei mir nicht hinzubekommen ist.

Meine letzte Chance sind wohl nen paar Mails in die Liste und an den Herrn Schultz, der diese libnav und dvdread zusammengebastelt hat. Soll sich doch mal zur Abwechslung dieser Herr sein Köpfchen drüber zerbrechen.

Denn, nach Austesten aller Möglichkeiten glaube ich nicht, das hier noch jemand auf den richtigen Trichter kommt.

Ich für meinen Teil fange an, an meiner geistigen Gesundheit zu zweifeln...lööööl. Naja, man wird schon was kirre drüber. Da geht es, da dann wieder nicht. Vielleicht liegt´s wirklich daran, das ich nen Athlon-System habe, und der Kernel da doch was anders aufgebaut ist. Kann ja durchaus alles sein. Ich könnte natürlich jetzt noch über´s Wochenende mal mein altes Pentium P3 Board austesten. Aber ehrlich gesagt, langsam reicht´s mir :-((

Über Antworten und Ideen zur Problembehebung, auf die ich noch nicht selber gekommen bin, freue ich mich natürlich jederzeit gerne.

Greets Olaf (Linux 8.2 Oberdepp)
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

This post has been edited 2 times, last edit by "olafhenkel" (Apr 11th 2003, 12:58pm)


2

Friday, April 11th 2003, 3:31pm

8.2 RPMs

Hi Olaf,

ich bin in letzter Zeit ganz gut damit gefahren auf

http://packman.links2linux.de/

bereitgestellete Packete für SuSE runterzuladen. Die für SuSE 8.1 haben alle bestens funktioniert. (libdvdnav, libdvdread ....)
Nun ist die 8.2 so neu, dass es dort noch nicht so viele Packete für 8.2 gibt, aber bei vielen habe ich einfach das Source Packet runtergeladen und mit

> rpm --rebuild Packetname

auf 8.2 neu übersetzt. Das fertige Packet (bzw oft auch 2, eines als devel Packet) sind dann in /usr/src/packages/RPMS/i386/
(manchmal auch in i686 oder i585).
Von da aus installieren und - funzt.

Wahrscheinlich werden sich in Zukunft aber immer mehr Packete für 8.2 dort finden lassen (so hoffe ich zumindest)
Eine Liste mit alle Packages für 8.2 kann man hier anschauen:
http://kbs59.informatik.uni-bremen.de/~henne/suse/8.2/i686/

Kannst ja mal testen....

Cheers

Doc
Mitstreiter für VDRsync gesucht!
Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage

3

Friday, April 11th 2003, 9:06pm

heiho,
habe auch suse 8.2 mit dem dvd-plugin installiert.
anstelle von dvdinstall habe ich
libdvdcss-1.2.6.tar.bz2 und
libdvdread-0.9.4.tar.gz genommen und
beide mit

Source code

1
./configure --prefix=/usr && make && make install
.
Bei mir funktioniert das plugin damit einwandfrei. :)


mfg

libdvdcss-1.2.6.tar.bz2
libdvdread-0.9.4.tar.gz

This post has been edited 1 times, last edit by "holymoly" (Apr 11th 2003, 9:10pm)


  • "olafhenkel" started this thread

Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

4

Friday, April 11th 2003, 11:27pm

Hmmmm...

@Doc

Genau das ist ja, wo ich eigentlich von weg wollte. Meine Entscheidung, zu Linux überzusiedeln, war neben der Hauptmotivation VDR so´n System kennenzulernen und entsprechend meinen Wünschen beeinflussen zu können. RPM´s erinnern mich zu sehr an Setup.exe und da will ich eigentlich von weg. Da kann ich ja gleich VDRMITALLENPLUGINSFIXUNDFERTIG.RPM installieren :-)
Trotzdem Danke für die Hinweise.

@Holymoly

Sicher, das funktioniert dann letztendlich auch...smile. Es geht zudem noch einfacher, in dem man auf die Suse-eigenen Libs zurückgreift (sind ja bei 8.2 einigermassen aktuell) und dann einfach nur die dvdread einkompiliert. Das geht dann auch bei mir. Zumindest mit den bekannten Einschränkungen, die ich schon bei meiner 8.1er Install hatte. Aber dases erklärt immer noch nicht diese divsersen Fehlermeldungen und die Tatsache unterschiedlicher Laufgeschwindigkeiten verschiedener DVD´s. Diese Umstände ärgern mich zumindest mächtig. Lass mich mal abschliessend raten: Du hast keinen Athlon XP oder sowas, oder doch ? :)

Dann ist mir noch was ein- oder aufgefallen: Da bei mir beim Start einer DVD immer die Meldung No accelerated IMDTC Transform found kommt und das angeblich von der liba52 kommen soll, die heute auch gleichzusetzen ist, mit der a52dec, meine weitergehende Frage, ob man das DVD-Plugin da auch mit irgendwelchen anderen Parametern starten kann ? Was ich mal in einem Thread gelesen habe, dass man da angeblich so ne Art Beschleuniger djbfft bräuchte. Also ./configure --enable djbfft usw. Hat aber auch zu nix geführt. Von daher besteht die Ratlosigkeit weiter.

Greets Olaf
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

This post has been edited 5 times, last edit by "olafhenkel" (Apr 12th 2003, 12:34am)


  • "olafhenkel" started this thread

Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

5

Saturday, April 12th 2003, 5:59pm

DVD Plugin erledigt (Suse 8.2)

Alsoooooooooo...

ich habe mit heute noch mal im Chat mit meinem Lieblingsmoderator Dirk unterhalten und neben einem recht informativen Vortrag über den Aufbau eines Fernsehbildes sind wir in meinem speziellen Fall bezüglich des DVD-Plugins zu folgendem Ergebnis gelangt:

Nachdem ich nämlich heute eine weitere DVD getestet habe (Signs-Zeichen, mit Mel Gibson) verhielt sich das Ding entgegen meinen Erwartungen genauso, wie ich es mir vorgestellt habe. Da ich jetzt langsam davon ausgehe, das jede Kauf- bzw. Leih-CD funktioniert, kann es wohl nur an der Hardware der Karte bzw. der Art und Weise liegen, wie ich DVD´s selbst brenne.

Auch wenn es meiner Ansicht nach immer noch irgendwo am Codec liegt, ist Dirk der Auffassung, das der Stream bestimmt nicht ganz i.O. für die Karte ist. Zitat...Das kann schon reichen, wenn der Stream auf den selbstgebrannten progressiv ist...weil die Software (in diesem Fall Xine) progressiv kann und die Karte nicht ! Ein Fernsehbild besteht aus 2 Hälften, die jeweils eine Zeile Abstand haben. Diese 2 Bilder werden nacheinander angezeigt ! Da das Pal-Format mit 25 fps (Bild pro Sekunde = Hz) arbeitet, würde das Auge das nicht ganz verkraften., aber dadurch, das die 2 Halbbilder nacheinander angezeigt werden, erhält man 50 Hz, was das Auge dann auch erträgt. Dieses Verfahren heißt Interlaced und wird von der DVB verwendet. Bei progressiv, gibt es nur ein Bild, was mit entsprechend höherer Frequenz angezeigt werden muß. Dieses Verfahren verwendet die Grafikkarte. Mit Software kann man leicht das Interlaced-Verfahren in Progressiv umwandeln. Man wartet einfach ab, bis beide Bilder da sind und legt sie übereinander und genauso umgekehrt.

Da nach Dirk´s Meinung meine Brennprogramme WinOnCD und Nero 5.5 (beide für Windows) das für die DVB-Karte freundliche Verfahren nicht verwenden oder beherrschen, würde das erklären, warum diese DVD´s ohne Ton und ruckelhaft abgespielt werden.

Wenn´s denn wirklich so ist, muss ich wohl damit leben, auf die Betrachtung selbstgebrannter DVD´s aussem Urlaub mit VDR zu verzichten. Damit kann ich zur Not leben. Viel wichtiger für mich war es ohnehin, das Plugin hinzubekommen und mir ab und an mal ne DVD aus der Videothek vorm Fernseher anzuschauen.

Spielt wohl doch keine Rolle, ob man nen Athlon oder nen Pentium oder irgendwas hat. Oder nen DVD-Laufwerk von Artek, Toshiba oder sonstwem.

Um Dirks Theorie jetzt zu untermauern, müsste man meine DVD (die aussem Urlaub) mal auf nem anderen VDR abspielen. Da ich mich ja mal mit Mille treffen wollte, können wir das sicherlich in der nächsten Zeit mal überprüfen.

Noch ein kleiner Tip für diejenigen, die sich mit Suse 8.2 auf´s DVD-Plugin stürzen. Die dvdinstall hier aus dem Portal, die die libdvdcss und libdvdread in einem praktischen Skript installiert, funktioniert unter Suse 8.2 zumindest bei einigen (mir und Chello) in dieser Form nicht. Daher da auf die Einzelpakete aus der Distri zurückgreifen. a52dec und vdr-dvd kann man jedoch verwenden. Das läuft einwandfrei.

Damit ist dann mal meine endlose Geschichte des DVD-Plugins zunächst erst einmal beendet. Und ich hoffe, damit denjenigen ein wenig geholfen zu haben, die dann nach mir wie nen Och´s vorm Bildschirm sitzen und raten, warum die Anleitung von Hubertus in diesem Fall nicht funktioniert.

Wie immer...an dieser Stelle meinen Dank an diejenigen, die sich mit mir zusammen den Kopf zerbrochen und durch kreative Vorschläge und gemeinsame Diskussionen einmal mehr zu meinem grösseren Verständnis gewisser Problematiken beigetragen haben. Thanks@all

Greets Olaf
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

This post has been edited 3 times, last edit by "olafhenkel" (Apr 12th 2003, 6:03pm)


anonymous

Professional

  • "anonymous" has been banned

Posts: 1,561

Occupation: ITSE

  • Send private message

6

Saturday, April 12th 2003, 7:35pm

Daher da auf die Einzelpakete aus der Distri zurückgreifen.

Kannst Du mal die packages genau bezeichnen die Du von der Suse 8.2 (CD|DVD) Rom genommen hast?

Möchte sie mit in die rmp check function der Scripts schreiben.

Gab es sonnst irgend welche Probleme Driver, Kernel etc? Wie schaut es mit libsndfile aus, konntest Du sicher auch von SuSE nutzen. Eine dvdnav version ist auch mit in der Package Beschreibung bei SuSE 8.2, denke mal die wird nicht gehen.

Könntest ja mal ein rpm -q -a aufrufen und mal die Liste anhängen, dann würde ich mal die Scripts updaten.

Ich werde mir SuSE 8.2 nicht kaufen, ohne x schauts genauso aus wie 7.2, und mit x konnte ich SuSe 8.0 nicht auf meine lahme Test Mühle loslassen.

Ist alles ein wenig langsamer geworden. Finde ich. (und bunter auch, das brauche ich nicht)

Falls man "dvdinstall" aus den Scripts entfernt, welche versionen von libdvd(read|css) sind denn dan angebracht? Hatte dammals das problem das es mit den letzten versionen die damals erhältlich waren, es ellenlang gedauert hat, bis der Stream decodiert war.
Ist allerdings schon ein weilchen her .....


Danke by

  • "olafhenkel" started this thread

Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

7

Saturday, April 12th 2003, 9:29pm

RPM´s für DVD-Plugin für Suse-Distri (Check)

Hi,

auch wenn das jetzt eigentlich nicht mehr so in diese Themenecke reingehört, komme ich natürlich deinem Wunsch gerne nach.

Also, wie schon bekannt, lässt dich die dvdinstall nur zur Hälfte installieren. Kompilationsdurchlauf bricht ab.

Die speziell angepasste libdvdnav-0.1.4note2-vdr-as2 von Axel Schultz kann man jedoch problemlos einkompilieren, wenn man entweder im Yast die libdvdcss 1.2.6.-2.network nimmt oder bei http:/www.rpmseek.de auf das entsprechende Library zurückgreift. Man kann sie sich aber auch bei videolan.org downloaden. Das ist eigentlich egal. Bei der libdvdread habe ich auch auf die Suse-eigene 0.9.3-86 zurückgegriffen. Ob die 0.9.4 wesentlich mehr bringt, glaub ich gar nicht mal. So gross dürften die Unterschiede da nicht sein.

Die a52dec oder liba52 muss man jedoch manuell einkompilieren, da sie nicht als RPM bei der Suse 8.2 mit dabei ist. Desgleichen natürlich die vdr-dvd-0.3.1. Die gibt´s hier jedoch im Portal zum Download. Da hab ich auch nix anderes genommen.

Ansonsten kann man die Anleitung getreu nach Hubertus Sandmann durchziehen.

Ich hoffe, damit ist dir geholfen. Falls noch Fragen sind, bin im Moment öfter hier...grins.

Greets Olaf
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

This post has been edited 1 times, last edit by "olafhenkel" (Apr 12th 2003, 9:31pm)


Chello

Professional

Posts: 949

Location: Österreich

  • Send private message

8

Sunday, April 13th 2003, 6:15pm

Ich bekomme dieses plugin einfach nicht hin :(

Ich habe es jetzt mal ohne installdvd probiert und alles händisch installiert nur leider kommt beim Aufruf von VDR

Source code

1
2
Apr 13 18:10:46 linux vdr[20795]: loading plugin: /usr/local/src/VDR/PLUGINS/lib/libvdr-dvd.so.1.1.26 Apr 
13 18:10:46 linux vdr[20795]: ERROR: /usr/local/src/VDR/PLUGINS/lib/libvdr-dvd.so.1.1.26: undefined symbol: _ZN7cPluginC2Ev


Kann das daran liegen das es ein neues DVD LW ist und vielleicht noch auf keine Region festgelegt ist ? (es ist ein Liteon 16x LW)

Grüße
chello
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

This post has been edited 1 times, last edit by "Chello" (Apr 13th 2003, 6:16pm)


9

Sunday, April 13th 2003, 7:26pm

Hi

Hab mir jetzt auch mal SuSE 8.2 installiert, weil ich mir noch nicht sicher war welche Distribution ich für mein VDR benutzen will.
Das DVD-Plugins hab ich jedenfalls wie holymoly installiert, was ohne Probleme auch bei mir funktionierte.

MfG
WIP: vdr-1.7.31 + Kernel DVB-- LFS 7.2 / linux-3.5.2 - Celeron 2,0 GHz - 256 MB DDR Ram - 160 GB Seagate Barracuda HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable)
# nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.9 # vdr-extb-0.3.1 # tvtv-0.4.0


Linux From Scratch | How To Ask Questions The Smart Way

Chello

Professional

Posts: 949

Location: Österreich

  • Send private message

10

Sunday, April 13th 2003, 8:07pm

Da sieht man wieder wie unterschiedlich die Systeme wohl sein müssen da ich es auch nach holymoly Anleitung gemacht habe und es eben nicht funktioniert :(

cu
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

dimitri

Professional

Posts: 1,137

Location: Frankfurt a.M

Occupation: System Engineer

  • Send private message

11

Sunday, April 13th 2003, 8:35pm

@Chello

Source code

1
2
3
4
5
- rm /usr/local/src/VDR/PLUGINS/lib/libvdr-dvd.so.1.1.26
- cd /usr/local/src/VDR/PLUGINS/src/dvd
- make clean
- cd /usr/local/src/VDR
- make plugins


Gruss
Dimitri

Chello

Professional

Posts: 949

Location: Österreich

  • Send private message

12

Sunday, April 13th 2003, 9:03pm

Hat leider nichts gebracht :(

hier mal das log:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
inux:/usr/local/src/VDR # make plugins
make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.1.26/PLUGINS/src/dvd-0.3.1'
make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.1.26/PLUGINS/src/dvd-0.3.1'
make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.1.26/PLUGINS/src/dvd-0.3.1'
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav dvd.c
In file included from dvd.c:17:
../../../include/vdr/osd.h:127: warning: `virtual void cOsdObject::Show()' was
   hidden
control-dvd.h:29: warning:   by `void cDvdPlayerControl::Show(int)'
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav dvddev.c
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav player-dvd.c
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav control-dvd.c
In file included from control-dvd.c:17:
../../../include/vdr/osd.h:127: warning: `virtual void cOsdObject::Show()' was
   hidden
control-dvd.h:29: warning:   by `void cDvdPlayerControl::Show(int)'
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav spu.c
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav ca52.c
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav i18n.c
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvd"' -I../../../include -I../../../../DVB/include -I/usr/include/dvdnav setup-dvd.c
echo "VDRPluginCreator" > retain-sym
g++ -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -O2 -Wl,--retain-symbols-file,retain-sym -shared dvd.o dvddev.o player-dvd.o control-dvd.o spu.o ca52.o i18n.o setup-dvd.o  -ldvdnav -la52 -o libvdr-dvd.so
make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.1.26/PLUGINS/src/dvd-0.3.1'


Grüße Chello
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

Chello

Professional

Posts: 949

Location: Österreich

  • Send private message

13

Sunday, April 13th 2003, 9:59pm

Hat sich erledigt hab habe jetzt mal die neue Version von VDR (1.1.27) verwendet und damit klappte es gleich :)

thx

chello

Nachtrag: Dafür habe ich gleich ein neues Problem :(
Ton ist nur bei AC3 DVDs vorhanden - PCM Ton scheint nicht zu funktionieren
HW1: Tyan S2915|2x AMD Opteron 2216 HE|pcie 8400GS|TeVii S470 |LSI 8888ELP|SAS Expander|15x2TB mit mhddfs|32" SONY 32EX705
HW2: Zotac ION|Tevii S650|Samsung 60GB 2,5"|HDMI an 52" Toshiba
SW 1-2: Xubuntu 10.4, VDR 1.7.14, xine-vdpau, xbmc

This post has been edited 1 times, last edit by "Chello" (Apr 13th 2003, 10:06pm)


14

Sunday, April 13th 2003, 10:10pm

Braucht man für die neue VDR Version eigentlich einen neuen DVB Treiber? Kann im Moment nicht selber testen...
WIP: vdr-1.7.31 + Kernel DVB-- LFS 7.2 / linux-3.5.2 - Celeron 2,0 GHz - 256 MB DDR Ram - 160 GB Seagate Barracuda HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable)
# nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.9 # vdr-extb-0.3.1 # tvtv-0.4.0


Linux From Scratch | How To Ask Questions The Smart Way

  • "olafhenkel" started this thread

Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

15

Monday, April 14th 2003, 2:39am

Neuer DVB-Treiber

Hi Seba,

kann ich auch nicht mehr testen, da ich den neuen DVB-Treiber schon drauf habe.

Geht aber super.

Greets Olaf
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *