You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

101

Wednesday, February 15th 2012, 2:23pm

Hi,

ich werde mal meinen VDR neu übersetzen und dann nur das Markad Plugin einbauen um diese Seite mal auzuschließen. Bei mir ist es so das ich das Log ins Aufnahmeverzeichnis zwar aktiviert habe aber dort wird keines erstellt. Im Syslog allerdings sehe ich weiterhin Meldungen.

Das mit dem Logotipp werde ich dann mal versuchen. Wenn das alles nichts hilft dann werde ich den obigen Code mal in das Plugin einbauen.

Thx
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

102

Wednesday, February 15th 2012, 3:07pm

Hi,

ich werd verrückt es geht :). Ich kann leider nicht nachvollziehen was ich jetzt anderst gemacht habe...hatte den VDR neu übersetzt sowie das dvbhddevice Plugin. Dann hatte ich das aktuelle Markad Plugin aus dem GIT installiert und wie bisher konfiguriert. Es geht...endlich. Vielen Dank für eure Geduld!

So da es jetzt endlich läuft wäre natürlich die Frage wie kann ich es konfigurieren das es am besten läuft? So sieht derzeit meine Konfiguration aus:

Ausführung: während
Nur Kanäle mit Logo scannen: ja
Timer Vor/Nachlauf ignorieren: nein
Erkenne Überlappungen: ja
Kaputte Index Datei reaprieren: nein
Info Datei ignorieren: nein
OSD Meldung: ja
ausführliches Logging: ja
Log ins Aufnahmeverzeichnis: nein
Hauptmenüeintrag verstecken: nein

Ist es besser den Parameter "Nur Kanäle mit Logo scannen: ja" auf ja oder nein zu stellen? Wann werden den eigentlich die mitgeliferten Logos verwendet bei ja oder nein?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

Joe_D

Professional

  • "Joe_D" started this thread

Posts: 977

Location: Kuchen

  • Send private message

103

Wednesday, February 15th 2012, 3:32pm

Wann werden den eigentlich die mitgeliferten Logos verwendet bei ja oder nein?
Logos werden bei den Kanälen verwendet, für die Logodateien existieren. Bei ja werden nur die in der Liste angezeigten Kanäle mit markad bearbeitet, bei nein eben alle. Ich persönlich lasse markad nur bei den Werbesendern laufen, bei den ÖR-Sendern schaffe ich es noch die zwei Marken per Hand anzulegen ;)

Ansonsten würde ich "Log ins Aufnahmeverzeichnis: ja" setzen.

Gruß

Joe_D

104

Wednesday, February 15th 2012, 3:38pm

Hi,

ok habs jetzt folgendermaßen:

Ausführung: während
Nur Kanäle mit Logo scannen: nein
Timer Vor/Nachlauf ignorieren: nein
Erkenne Überlappungen: ja
Kaputte Index Datei reaprieren: nein
Info Datei ignorieren: nein
OSD Meldung: ja
ausführliches Logging: ja
Log ins Aufnahmeverzeichnis: ja
Hauptmenüeintrag verstecken: nein

so jetzt gehts endlich ans testen :). Vielen Dank nochmal!
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

105

Wednesday, February 15th 2012, 7:56pm

Hi,

mal eine Frage kann ich mir Markad als Keymacro ablegen? Sprich wenn ich ins Aufnahmeverzeichnis gehe und stehe auf einer Aufnahme das ich dann z.B. die Tatse Benutzer1 drücke und dann Markad für die Aufnahme manuell gestartet wird?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

106

Thursday, February 16th 2012, 7:31am

Wieso sollte das nicht gehen?

reccmd.conf

Source code

1
2
3
Werbefilter {
	Werbefilter starten: /usr/bin/markad_start.sh
}

markad_start.sh

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
#!/bin/bash

RUNNING="`ps -A | grep -w markad | wc -l`"
PIDFILE="$1/markad.pid"

echo Aufzeichnung: 
echo
echo $1
echo

test -e $PIDFILE

#if [  $? = 0 ]
if [ $RUNNING -gt 0 ]  
	then
    	echo Werbefilter ist bereits aktiv!
	exit 0
fi
	echo "/usr/bin/markad -v nice --background --backupmarks --OSD --svdrpport=6419 --logocachedir=/etc/vdr/markad $1" > /video0/markad_tmp.sh
	chmod +x /video0/markad_tmp.sh
	at now -f /video0/markad_tmp.sh
	echo "Werbefilter wurde gestartet..."
Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

This post has been edited 1 times, last edit by "iNOB" (Feb 16th 2012, 7:38am)


107

Thursday, February 16th 2012, 8:36am

Hi iNOB,

ok :). Was mir da fehlt ist die Zuordnung für die Taste auf der Fernbediening?
Hardware VDR: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Softwareversionen können in den untigen Step-by-Step HowTos nachgesehen werden:
Ubuntu HD VDR mittels SoftHDDevice und VDPAU
Raspbian VDR Streaming Client mittels Streamdev und rpihddevice

108

Thursday, February 16th 2012, 9:58am

Heieiei... dann legst du halt in der keymacros.conf z.B. für die Taste User1 einen Sprungbefehl fest.
Würde, falls "Werbefilter starten" der erste Befehl in der commands.conf wäre, z.B. so aussehen:

User1 Commands 1 Ok

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS EN210 Silent 1GD3, 4x2TB 3,5" WD HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Wheezy (x86_64), Kernel 3.8.13, NVidia v340.24, VDR 2.1.6 gepatched

avjui

Intermediate

Posts: 394

Location: Vorarlberg

  • Send private message

109

Thursday, February 16th 2012, 6:27pm

Hi

Oder über Lircrc

Source code

1
2
3
4
5
6
7
begin
  remote = Name_der_Fernbedienung_wie_in_der_lircd.conf
  button = User1 #oder alternative Taste aus der remote.conf, muss dann entfernt werden und ist für VDR nicht mehr vorhanden
  prog   = irexec
  repeat = 0
  config = /usr/bin/markad_start.sh  #Startet das Markedscript von iNOB
end


Mfg

Signatur

Produktiv VDR : Gehäuse Silverstone LC17 in Silber, Foxconn G31M, Core2 Duo E7300 ,2 GB Ram (800MHZ), Zotac GT240 passiv ,2,5" 160GB SATA II, TV @nywhere S2 + Technotrend C1501, Atric rev.5,
Harmony 895 freeVDR entwicklerversion (Ubuntu 14.04, vdr-2.1.1, softhddevice git Stand 24.08.2014 ,xbmc Kodi)
zum Spielen 1: Raspberry Pi 256MB diverse Systeme (Openelec, Raspbmc)
zum Spielen 2: Solid Run Cubox
Link für besseres Google Ergebnis:www.js-tischler.at

Joe_D

Professional

  • "Joe_D" started this thread

Posts: 977

Location: Kuchen

  • Send private message

110

Friday, February 24th 2012, 9:13pm

Könnte bitte jemand mit ffmpeg >= 0.8 die zuletzt ins GIT eingecheckte Version kompilieren und testen?

Gruß

Joe_D

Similar threads

Used tags

markad