You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

161

Friday, February 4th 2011, 11:00am

hiho Torsten73,

du scheinst Dir ja auch schon die sehr sparsamen Zacate Boards angeschaut zu haben...
Laut einigen tests, siehe Links in http://vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=103605 soll aber leider kein VA-Deinterlacing möglich sein. Hast du da vllt noch mehr Infos? :-)

Ich stehe grade vor der Entscheidung, ob ich mir ein Zacate Board hole (Asus E35m1), ein Zotac IONITX-P-E mit CULV und ION, oder dein hier getestetes Asus AT5IONT-I (Deluxe).

Deshalb ein paar fragen zu dem At5iont-i:

Läuft das temporal-spatial auch unter Windows 7 (bzw wird es dort automatisch eingestellt? manuell ist es unter Windows afaik ja nicht auwählbar), oder kann man es nur unter Linux anschalten?

Sind die OSD Probleme auch mit yaVDR da?

Entweder ich hole mir jetzt ein Fusion oder Culv Board und verzichte auf LiveTV und mach das extern über Receiver bzw. internen TV-Tuner und nutze den HTPC nur für XBMC... Oder ich hole mir das At5IONT-I + Sundtek DVB-C Stick und versuchs mit yaVDR... hmm...

Im Moment tendiere ich noch zu Fusion + TV-Tuner extern...
bzw... vielleicht reicht mir ja auch die fusion deinterlacing quali :-/
siehe hier: http://www.pctreiber.net/2011/asrock-e350m1.html/5
und hier: http://www.pctreiber.net/forum/amd_mainb…2.html#msg86532

This post has been edited 2 times, last edit by "mauritziogaudi" (Feb 4th 2011, 11:20am)


162

Friday, February 4th 2011, 11:41am

ich würde das zotac CULV nehmen weil :

ION Grafik mit drauf und daher vdpau fähig ( Xvda von ATI/AMD ist noch nicht so weit wie VDPAU )
Celeron verbaut statt Atom CPU und eine recht gute performace

Seit ATI damals die Radeon treiber entwickluing für linux abrupt eingestellt hat hab ich ne abneigung gegen ATI und die hat AMD aufgekauft und Intel fand ich iwie immer schon "besser" aber auch teuer - da ist aber eine rein subjetive einschätzung von mir :)

test des Zotac boards HIER

PS : ich bin grad ein wenig deprimiert das ich mir das CULV nicht gekauft habe - wobei es das vor nem jahr noch nicht gab - ich will trotzdem das CLUV - och menno :evil:

Server : Debian 8 + VDR 2.0.3 + VNSI Server 1.3.1 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1x EVO Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 ( TeamXBMC Quellen ) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 120 GB Sandisk Ultra 2 SSD | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Asus Z87 Pro | I5 4600 | 8 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 240 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Lenovo T500
|

Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org |

163

Friday, February 4th 2011, 11:53am

ja, hab das auch bei 2 kollegen schon verbaut, läuft 1a.
die nutzen es halt für xbmc only.
es ist halt nur n ION 1 drauf, d.h. temporal sptial ist wohl nicht möglich... müsste ich mal testen bei denen, ob der Celeron + ION 1 das vllt doch schafft unter Linux.
Und ich müsste mir mal anschauen, ob es für mich überhaupt einen so großen Unterschied macht zw. diesen 2 höchsten Deinterlacing Modi...

Die Fusions haben halt noch HD Tonformate (brauch ich aber eigtl nicht) und verbrauchen sehr wenig...

  • "Torsten73" started this thread

Posts: 1,852

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

164

Friday, February 4th 2011, 7:49pm

Naja den Testbericht vom hartware.net kann man eigentlich vergessen. Wenn man ein ITX Board mit CULV Prozessor mit ner GTX280 bestückt und nur gegen Core i CPU´s vergleicht, sorry was gibt es da zu vergleichen...

Was ein wenig mich stört ist der alte ION Typ eins, aber für die meisten reicht Temporal aus Deinterlacer. Ob die CPU Power aber z.B. für Antrha reicht müsste mal jemand probieren.

Interessanter wäre es, wenn es noch andere Boards gäbe die auf CULV Prozessoren basieren. Aber da habe ich nichts passenderes bisher gefunden.

Ich warte für den nächsten Bau auf die SanyBridge mit nem CoreI5-2290T, das Intel Board DH67BL braucht mit CPU (ohne Geforce) nur 23,7 Watt im idle, dazu noch eine GT430 oder GT220 und man ist im Betrieb wahrscheinlich nur bei 40W-45W, hat aber eine so viel größere Systemperformance, dass ich ein Atom dafür stehen lassen würde. Vor allem, weil der Energieverbrauch nicht viel höher wäre als beim CULV...
Aber das wird nach dem bekanntgewordenen Sandybridge Fehler wohl nichts vor April werden.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

165

Saturday, February 5th 2011, 10:39pm

der HW bericht des CLUV war auch mehr der information gedacht, man kann halt erahnen in welche rechenklasse das teil past. ein vergleich mit den Atom board hätte ich mir auch gewüscht.

zum thema SanyBridge und i5

das sieht alles verlockend und schön aus, aber für mich sind dann auch noch andere punkte für ein HTPC sehr wichtig : Lautstärker und Größe. ich habe ein LianLi ITX Gehäuse mit nur einem Slot gewählt ( 30 % kleiner als ein schuhkarton oder die 19" Hifi Gehäuse ) und bin daher auch OB GK angewiesen. Des weiteren ist nur ein Lüfter ( der vom NT ) im Gehäuse aktiv - in einem abstand von ca einem meter kann man kein Geräusch mehr vom VDR rechner vernehmen. Leiser ist nur noch meine S100 mit usb stick als HD.

Server : Debian 8 + VDR 2.0.3 + VNSI Server 1.3.1 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1x EVO Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 ( TeamXBMC Quellen ) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 120 GB Sandisk Ultra 2 SSD | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Asus Z87 Pro | I5 4600 | 8 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 240 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Lenovo T500
|

Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org |

This post has been edited 1 times, last edit by "speefak" (Feb 5th 2011, 10:44pm)


166

Monday, February 7th 2011, 9:25am

hiho

ja, der hartware.net test ist kacke, der hier is besser:
http://www.anandtech.com/show/3869/zotac…n-nvidias-ion/3

ich warte mal noch paar Fusion Board tests ab.
Deinterlacing mit Linux kann man wohl erst ende märz testen?
http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-…ik-1175970.html

Edit: siehe auch http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=OTA3Nw

This post has been edited 2 times, last edit by "mauritziogaudi" (Feb 9th 2011, 9:17am)


167

Tuesday, February 8th 2011, 12:43pm

schön schön - das hört sich ja soweit nicht schlecht an was die nahe zukunft betreffend OB GPU chips angeht. Bin echt mal gespannt wieviel heiße Luft da verpuffen wird und was unterm Strich dabei rauskommt. AMD stehe ich nach wie vor sehr sehr skeptisch gegenüber. Vllt. haben die sich damals richtig entschieden den ganzen alten treibermist von ATI zu verwerfen und neu anzufangen, ich habe mir deswegen eine Geforce kaufen müssen und war mehr als sauer, dass meine alte radeon 9600XT nicht mehr unterstützt wurde. Wenn ich die artikel richtig verstanden haben wendet sich AMD mehr als Nvidia dem Open source sektor zu.

PS : verdammt warum gabs das Zotac CLUV nicht schon letztes jahr. ich bin nach dem lesen des Hardwaretestes etwas deprimiert :evil:

Server : Debian 8 + VDR 2.0.3 + VNSI Server 1.3.1 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1x EVO Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 ( TeamXBMC Quellen ) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 120 GB Sandisk Ultra 2 SSD | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Asus Z87 Pro | I5 4600 | 8 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 240 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
Client : Ubuntu 14.04 + Kodi 16 (TeamXBMC Quellen ) on | Lenovo T500
|

Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org |

This post has been edited 1 times, last edit by "speefak" (Feb 8th 2011, 1:04pm)


168

Tuesday, February 8th 2011, 2:19pm

hmm... verkauf doch dein MoBo und bestell das CULV... solltest ja noch genug für bekommen...

PS: genug offtopic nu?! :)

169

Thursday, February 24th 2011, 8:41pm

huhu!

zur info:
also mit amd zacate systemen geht wohl auch va-deinterlacing!! :-)
und mit neustem catalyst soll auch die quali ganz gut sein.

http://www.hardwareluxx.de/community/16370366-post510.html

http://ht4u.net/reviews/2011/amd_zacate_…iew/index12.php

Quoted

AMD hat nebenbei auch noch diverse weitere H264-Abspielprobleme mit den letzten Catalyst-Treibern gelöst. Einige niedrig auflösende Videos wurden teilweise nur mit Artefakten wiedergegeben, das Problem war schon seit mehr als einem Jahr bekannt. Aus diesem Grunde gab es im MPC-Dekoder übrigens die Option "DXVA bei SD-Videos deaktivieren". Das ist jetzt nicht mehr nötig! Generell ist es jetzt aber notwendig im Dekoder die Kompatiblitätsprüfung komplett auszuschalten "Deaktiviere alle Tests". Der Dekoder schaltet bei einigen Dateien die DXVA-Beschleunigung nicht mehr automatisch ein, da er wohl die neueren Radeon 6000er-Karten noch nicht berücksichtigt. Wenn man das deaktiviert wird DXVA für jedes Video erzwungen, und soweit ich feststellen konnte, läuft jedes Video vollkommen fehlerfrei mit DXVA. Das ist ja gerade für die Zacate-Plattform wichtig, da mit der reinen CPU-Leistung keine 1080P-Videos flüssig wiedergegeben können. Vector Adaptive Deinterlacing lässt sich übrigens mit DXVAChecker erzwingen! Es funktioniert! Habe ich selber mit ServusTV (1080i) getestet. Bei MA-Deinterlacing blinkt das TV-Logo ein wenig, mit Vector Adaptive bleibt es absolut ruhig. Standardmäßig werden 384 MB als Speicher für die GPU verwendet, im Bios lässt sich das auf bis zu 2 GB hochstellen. Bei Programmen wie Mediaportal sollte man mindestens 512 MB verwenden, bei 384 MB ruckelt das Programm an manchen Stellen bei Menüeinblendungen. Mit mehr als 512 MB dagegen nicht.


sollte mit neustem kernel etc. dann ja auch (bald) unter linux laufen...?

This post has been edited 3 times, last edit by "mauritziogaudi" (Feb 25th 2011, 5:19pm)


  • "Torsten73" started this thread

Posts: 1,852

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

170

Friday, February 25th 2011, 2:40pm

Vorsicht, Windows Treiber haben mit Linux Treibern nicht viel gemeinsam. Das Deinterlacing unter Linux wurde bisher unter AMD und Intel bisher noch nie unterstützt.
Und ich bezweifle auch das dies aufgrund der Quell-offenen Architektur jemals der Fall sein wird.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

171

Friday, February 25th 2011, 5:21pm

ja, mein letzter satz war eher als Frage gedacht, hab mal n "?" dahinter gesetzt nu :-)

dachte nur, dass es mit

http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-…ik-1175970.html

bzw

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=OTA3Nw

und wbreus Intel vaapi Tests auch mit ATI und vaapi iwann gehen könnte.

This post has been edited 1 times, last edit by "mauritziogaudi" (Feb 26th 2011, 2:34pm)


  • "Torsten73" started this thread

Posts: 1,852

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

172

Sunday, February 27th 2011, 11:59pm

Ich habe Euch mal hier eine systeminfo.sh erstellt.
Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
MLD 5.1 Beebox N3150
, DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

Immortal Romance Spielautomat