Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nobanzai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Wohnort: Wendelstein (Roth)

Beruf: IT-Nase für Alles

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. September 2016, 11:35

DVB-S2 -> Cut -> Demux -> DVD (Linux)

Hi *,

ich möchte unter Linux (gerne auch mit unter Wine laufenden Windows-Programmen) aus DVB-S2 Aufnahmen des VDR DVDs erstellen und stelle mir das in etwa so vor:
  1. Die DVB-S2-Aufnahmen (.ts) des VDR schneiden:
    • Ich weiß, dass das mit dem VDR ginge, aber da der headless ist, möchte ich das lieber mit einem Programm am PC machen
    • Ich habe es aktuell mit avidemux3_qt5 soweit geschafft, dass er die .ts-Dateien alle einliest; man muss nur die erste auswählen, die sequentiell folgenden Dateien erkennt er selbst und liest sie auch ein. Danach konnte ich das Ganze relativ einfach schneiden.
    • Leider konnte ich dann nur ein .mp4 oder ein .mkv abespeichern, Elementaries (noch dazu im für DVD passenden Format) kennt er scheinbar so nicht. Zudem ist er beim Versuch, aus dem H264 ein MPEG2 Video zu bauen, generell gecrasht.
    • Ich hätte allerdings gerne für DVD geeignete Elementaries, weil mein unter Wine laufendes Authoringtool DVDLabPro nur damit umgehen kann.

  2. Das Ergebnis des Schnittprogramms mit Hilfe eines Authoringtools in eine DVD-Struktur bringen:
    • Hier hatte ich mit DVDStyler Erfolg, da dieser sowohl .mp4 als auch .mkv als Ergebnisse von avidmux3_qt5 einlesen kann. Leider sind die Möglichkeiten des Programms im Vergleich zu DVDLabPro sehr eingeschränkt, was mich wieder zum Wunsch im vorherigen Punkt bringt - Elementaries.

  3. Das Ergebnis des Authoringprogramms auf DVD brennen:
    • Das ist natürlich der einfachste Punkt; ich habe hier k3b genommen, allerdings könnte das DVDStyler auch selbst. Und auch DVDLabPro hat das eingebaut.

Daraus ergeben sich zwei Fragen:
  1. Gibt es ein Programm, das mir erlaubt, die .ts Dateien zu schneiden und dann als Ergebnis Elementaries im richtigen Format für eine DVD (also am besten MPEG2-Video und MP2-Audio) zu schreiben?
  2. Wenn es so ein Programm nicht gibt, gibt es evtl. eines, das aus einem .mp4 oder .mkv Elementaries erzeugt und ins passende Format wandelt? Das darf auch per Commandline/Script sein.


Danke!

Ciao.
Michael.
  1. VDR 01 (Server): 2.2.0 (menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [channellists - epgsearch - remote - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - epg2vdr]
  2. VDR 02 (Client): 2.2.0 (menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [channellists - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - graphtftng - noepg - osdteletext - remote - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice]
  3. VDR 03 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (S-Video an TV), 1 x xineliboutput; TV B&O analog
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - epgsync - iptv - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinelchi - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]

2

Dienstag, 6. September 2016, 11:38

Ich würde wohl mit avidemux schneiden, aber das Kovertieren mit mencoder oder ffmpeg versuchen. Wenn du dann anschließend eine mpg-Datei hast, kannst du die mit ProjectX demuxen und im Authoring-Tool deiner Wahl weiterverarbeiten.

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

3

Dienstag, 6. September 2016, 11:42

Ja, Schneiden geht mit avidemux sehr gut. Auch mit HD-Aufnahmen. Allerdings geht dabei ein eventuell vorhandener Untertitel verloren.

Warum muss es denn DVD sein? Meiner Ansicht nach ist das Zeitalter, in dem man sich die Mühe macht, noch optische Medien zu brennen, schon einige Zeit vorbei. Eine Aufnahme passt wunderbar auch in voller Größe auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte und gängige Smart-TVs lesen solche Dateien anstandslos.

  • »nobanzai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Wohnort: Wendelstein (Roth)

Beruf: IT-Nase für Alles

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. September 2016, 12:51

Ja, Schneiden geht mit avidemux sehr gut. Auch mit HD-Aufnahmen. Allerdings geht dabei ein eventuell vorhandener Untertitel verloren.

Warum muss es denn DVD sein? Meiner Ansicht nach ist das Zeitalter, in dem man sich die Mühe macht, noch optische Medien zu brennen, schon einige Zeit vorbei. Eine Aufnahme passt wunderbar auch in voller Größe auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte und gängige Smart-TVs lesen solche Dateien anstandslos.


Naja, DVD brauche ich eher selten, aber ich habe halt Verwandtschaft, die weit weg sitzen und die mich ab und an bitten, etwas aufzunehmen und ihnen als DVD zu schicken.
Ich selber brenne mir schon lange nix mehr.

Ciao.
Michael.
  1. VDR 01 (Server): 2.2.0 (menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [channellists - epgsearch - remote - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - epg2vdr]
  2. VDR 02 (Client): 2.2.0 (menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [channellists - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - graphtftng - noepg - osdteletext - remote - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice]
  3. VDR 03 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (S-Video an TV), 1 x xineliboutput; TV B&O analog
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - epgsync - iptv - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinelchi - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]

  • »nobanzai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Wohnort: Wendelstein (Roth)

Beruf: IT-Nase für Alles

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. September 2016, 12:55

Ich würde wohl mit avidemux schneiden, aber das Kovertieren mit mencoder oder ffmpeg versuchen. Wenn du dann anschließend eine mpg-Datei hast, kannst du die mit ProjectX demuxen und im Authoring-Tool deiner Wahl weiterverarbeiten.

Lars.


Jo, hört sich erstmal gut an.
Mir war garnicht bewusst, dass ProjectX auch .mpeg demuxen kann, der Hinweis war schon mal wichtig.

Allerdings bin ich nicht wirklich Spezialist in den technischen Details von Videoformaten, will sagen, die Parameter von ffmpeg sind mir sehr oft völlig unverständlich.

Evtl. sollte ich dann mal eher herausfinden, warum avidemux3_qt5 crasht, wenn man eine .mpg-Datei mit MPEG2-Video und MP2-Audio erstellen will.
Denn potentiell bietet das Programm diese Kombination zur Auswahl an.

Danke!

Ciao.
Michael.
  1. VDR 01 (Server): 2.2.0 (menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [channellists - epgsearch - remote - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - epg2vdr]
  2. VDR 02 (Client): 2.2.0 (menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [channellists - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - graphtftng - noepg - osdteletext - remote - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice]
  3. VDR 03 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (S-Video an TV), 1 x xineliboutput; TV B&O analog
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - epgsync - iptv - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinelchi - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]

6

Dienstag, 6. September 2016, 14:26

die mich ab und an bitten, etwas aufzunehmen und ihnen als DVD zu schicken.

Warum nimmst du dann nicht direkt den SD-Sender auf? Dann erübrigt sich das Konvertieren.

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

  • »nobanzai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Wohnort: Wendelstein (Roth)

Beruf: IT-Nase für Alles

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. September 2016, 14:41

die mich ab und an bitten, etwas aufzunehmen und ihnen als DVD zu schicken.

Warum nimmst du dann nicht direkt den SD-Sender auf? Dann erübrigt sich das Konvertieren.

Lars.


weil ich erstens selten dran denke :) Und zweitens ist es meistens so, dass ich die Sendung auch kucken will, aber dann halt in HD.

Ich weiß, alles keine gewichtigen Gründe, aber s'is halt so.

Ciao.
Michael.
  1. VDR 01 (Server): 2.2.0 (menusel/resumereset), 2 x TT Budget S2-3200, 1 x Terratec Cinergy 1200 DVB-T
    Plugins: [channellists - epgsearch - remote - streamdev-server - svdrposd - xineliboutput - epg2vdr]
  2. VDR 02 (Client): 2.2.0 (menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (HDMI an TV), 1 x Hauppauge Nova-T, 1 x xineliboutput (HDMI an TV); TV Grundig 40 VLE 8160 SL
    Plugins: [channellists - dvbhddevice - dvbsddevice - epgsync - graphtftng - noepg - osdteletext - remote - remoteosd - remotetimers - skinnopacity - svdrpservice]
  3. VDR 03 (Client): 2.1.6 (binaryskip/menusel/resumereset), 1 x TT Premium S2-6400 (S-Video an TV), 1 x xineliboutput; TV B&O analog
    Plugins: [channellists - clock - dvbhddevice - epgsync - iptv - noepg - osdteletext - radio - remote - remoteosd - remotetimers - skinelchi - svdrpservice - tvguide - tvscraper - vodcatcher - xineliboutput]

8

Dienstag, 6. September 2016, 14:59

Das ist ja auch vollkommen ok. :)

Lars.

meine Signatur

vdr2: yaVDR 0.5/softhddevice @ G540, Intel DH67BLB3, Asus GT610/2GB, DDBridge + 2x DuoFlex C/T
vdr: yaVDR 0.2/pvr350 @ Sempron 64 LE-1200, MSI K9MM-V, 1x PVR350, 2x Satelco EasyWatch DVB-C
hdvdr: yaVDR unstable/softhddevice @ E8400, Asus P5Q SE Plus, 1x L4M-TwinCI + Flex C/T, 1x Sundtek MediaTV Pro, GT520
Plugins: | avahi4vdr | dbus2vdr | dynamite | noepg | pvrinput | sundtek |
pre-alpha Plugins: | ddci CI-Support für DD/L4M (siehe Post 1048374) |

Immortal Romance Spielautomat