You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, April 30th 2011, 10:20pm

Suche ein Plugin: Verteile Aufnahme Aufträge auf mehrer VDR'S

Hallo zusammen,

ich meinte irgendwann mal gelesen zu haben das es ein VDR Plugin gibt das Aufnahmen auf verschiedene VDR's verteilt.

Mein Ziel:
1. VDR im Wohnzimmer (TBS6981) YAVDR
2. VDR im Schlafzimmer (FF Karte) C't VDR Version 6
3. Fileserver (VDR) in Abstellkammer (FF Karte, Skystar) C't VDR Version 6 oder YAVDR
- Alle Aufnahmen sollen auf dem Fileserver landen, das Video.00 Verzeichnis wird von hier an allen VDR's gemountet
- Jetzt möchte ich über eines der drei Webfrontends Aufnahmen Programmieren, die Aufnahmen sollen verteilet werden so das keine Überschneidungen auftreten und nicht der Kram dreimal aufgenommen wird. Bevorzugt soll der Fileserver aufnehmen dann der Wohnzimmer VDR und wenn garnichts mehr geht der Schlafzimmer VDR.

Hoffe ich konnte mein Problem, vorhaben gut genug beschreiben.

Viele grüße

Harry
--------------------------------------------------------------------------
YAVDRSRV 0.4:
AMD 245e 2.9GHz, ASUS M4N78-AM, Technotrend Rev. 1.3 FF, Skystar 2, 32GB OCZ Onyx, 3 x 1TB Samsung green als Raid 5, 4GB RAM

YAVDR 0.4:
AMD 245e 2,9GHz, ASUS M4N78-VM, TBS6981, 32GB SSD (System), 200GB Video Platte, 2GB RAM, BeQuiete SFX 300W, 1,5GB RAM

SMT 7020S
1GB DOM, zen2vdr v 2.0.

geplant (Schlafzimmer)
PIII 500MHz,Technotrend Rev. 1.3 FF, 256MB RAM, 2.5`HD 80GB, als Streaming Client

2

Saturday, April 30th 2011, 11:47pm

Schau mal:
VDR "Cloud"

Ich glaube, der EPG-Search Ansatz ist gut, und winnie war ja auch bereit, das einzubauen.
Mit ein bisschen Initiative und Zeit (ersteres hab ich, zweiteres fehlt mir) ist das zu machen.
Ich werde das wohl nächstes Jahr angehen, mich aber freuen, wenn du mir zuvor kommst ;-)

Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

3

Sunday, May 1st 2011, 10:05am

Hallo Hendrik,

ich fürchte ich werde Dir da nicht zuvorkommen, da ich keinen Schimmer davon habe wie das funktionieren soll.
Bin schon froh, wenn ich die VDR's mit fertigen Plugins installiert bekomme.

Wenn ich vor dem Juli noch Zeit finde dann schau ich mir mal an wie sowas funktioniert, fürchte aber das ich das
nicht hinbekomme. Gestern habe ich schon mal etwas über das VDR Protokol gelesen SVDRP das scheint mir aber nicht
aussreichend, Muss also mal schauen wie sowas dann Programmiert wird, in welcher Sprache usw. kann nur etwas VB.

Irgendwie bin ich noch immer der Meinung, das ich ein Plugin mit einer ähnlichen Beschreibung schon gesehen hätte
ich weis nur nicht mehr wo und wie es heißt.


Schönen Gruß

Harry
--------------------------------------------------------------------------
YAVDRSRV 0.4:
AMD 245e 2.9GHz, ASUS M4N78-AM, Technotrend Rev. 1.3 FF, Skystar 2, 32GB OCZ Onyx, 3 x 1TB Samsung green als Raid 5, 4GB RAM

YAVDR 0.4:
AMD 245e 2,9GHz, ASUS M4N78-VM, TBS6981, 32GB SSD (System), 200GB Video Platte, 2GB RAM, BeQuiete SFX 300W, 1,5GB RAM

SMT 7020S
1GB DOM, zen2vdr v 2.0.

geplant (Schlafzimmer)
PIII 500MHz,Technotrend Rev. 1.3 FF, 256MB RAM, 2.5`HD 80GB, als Streaming Client

4

Sunday, May 1st 2011, 10:27am

ich meinte irgendwann mal gelesen zu haben das es ein VDR Plugin gibt das Aufnahmen auf verschiedene VDR's verteilt

Du meinst Remotetimers-plugin?
1. gen2vdr ActivyEdition auf Activy 330, HD WD-10EAVS mit Digitus DS-33151 IDE-SATA Konverter
2. gen2vdr v2 auf Aopen i915GMm-HFS und CeleronM 360J, RAM 1GB, HD Samsung HD401LJ, DVD Pioneer DVR-A05, Funk-Tastatur Cherry mit USB-Empfänger, TT FF 1.5 (System nur noch selten im Einsatz)
3. gen2vdr v3 auf Gigabyte GA-E7AUM-DS2H (NVidia 9400 Onboard-Grafik) mit Core2Duo E8500, RAM 4 GB, SATA-Festplatte im Wechselrahmen, SATA BD-ROM/DVD-Brenner Pioneer, Tastatur, Skystar HD2

5

Sunday, May 1st 2011, 10:30am

Ist aber wirklich nicht schwer. Svdrp und epgsearch reicht.
Siehe mein erster Post im obigen Thread.
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

6

Sunday, May 1st 2011, 10:32am

ich meinte irgendwann mal gelesen zu haben das es ein VDR Plugin gibt das Aufnahmen auf verschiedene VDR's verteilt

Du meinst Remotetimers-plugin?

Vielleicht. Das steht ja auch in oben verlinkten Thread.
Aber das ist unsmart. Damit geht's nur manuell.
Mein Vorschlag wäre vollautomatisch.
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

7

Sunday, May 1st 2011, 11:06am

yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

8

Monday, May 2nd 2011, 8:04am

Hallo zusammen,

@Henfri

Ich habe den Artikel über die Cloud gelesen und fand es interessant nur trift der Ansatz nicht alles und ist nicht ganz so smart wie ich es gerne hätte aber immerhin ein Anfang.

Hier mal kurz meine Gedanken wie das ganze aussehen könnte. Bitte nicht schlagen da ich die Namen einige Files nun nicht im Kopf habe und grad auch nicht nachsehen kann.

Zur Wort definition

WZ.VDR = Rechner im Wohnzimmer

SZ.VDR = VDR im Schlafzimmer

Server.VDr = Fileserver und VDR Server

Gemeinsame Verzeichnisse

.../video.00

.../cfg



in /cfg würde ich folgende Files haben wollen

WZ.VDR.Searchtimer.conf

WZ.VDR.Timer

SZ.VDR.Searchtimer.conf

SZ.VDR.Timer

Server.VDR.Searchtimer.conf

Server.VDR.Timer

Nun kann an jedem VDR ein Searchtimer programmiert werden. Auf dem Server müsste dann ein Skript den Inhalt der confs in die Server.VDR.Searchtimer.conf schreiben und dann leeren. Der Searchtimer sollte keine Timer anlegen. Jetzt erst kann das Plugin EPGSearch alle Konflikte erkennen und Timer auf die einzelnen Geräte verschieben. Hier könnte dann noch sowas wie eine Auswertung des Transponders usw. statt finden so das wirklich eine Balanced Verteilung der Aufnahmen statt findet. Mit WOL, das entsprechende Gerät passend zur Aufnahmen Wecken so das es nicht zweimal hochfahren muss (1. Programmieren des Timers, 1. zur Aufnahme) Eventuell könnten dann die Timer direkt in die ....Timer im /cfg Verzeichnis geschrieben werden.

Desweitern würde ich auch eine Konfig File sehen das Cluster.conf oder so heisen würde

# Relevanz bei der Verteilung von Timern oben nach unten abnehmend

# VDR, Number DVB-Receiver , Time,

Server.VDR, 2 , 0 , 24 2 DVB-Empfänger, 24 STunden verfügbar

WZ.VDR,2,0,24

SZ.VDR,1, 8, 22 1 DVB-Empfanger, von 8 bis 22 Uhr verfügbar

Das Proplem für mich ich kann sowas stand Jetzt nicht Programmieren, fehlt mir einfach die Kenntniss von Linux und VDR zu.



Habe übrigens das Plugin wieder gefunden ist wohl sehr sehr alt und macht auch nicht wirklich das was ich wollte. Steht auf der Plugin Wiki Seite.

dvdrsched ordnet Aufnahmeaufträge den einzelnen Videorekordern zu (VIDEGOR)


Schönen Montag Harry
--------------------------------------------------------------------------
YAVDRSRV 0.4:
AMD 245e 2.9GHz, ASUS M4N78-AM, Technotrend Rev. 1.3 FF, Skystar 2, 32GB OCZ Onyx, 3 x 1TB Samsung green als Raid 5, 4GB RAM

YAVDR 0.4:
AMD 245e 2,9GHz, ASUS M4N78-VM, TBS6981, 32GB SSD (System), 200GB Video Platte, 2GB RAM, BeQuiete SFX 300W, 1,5GB RAM

SMT 7020S
1GB DOM, zen2vdr v 2.0.

geplant (Schlafzimmer)
PIII 500MHz,Technotrend Rev. 1.3 FF, 256MB RAM, 2.5`HD 80GB, als Streaming Client

9

Monday, May 2nd 2011, 8:19am

Hallo,

Du schreibst ja schon über die Realisierung.
Mich würde aber interessieren, was dir an meinem Lösungsvorschlag an Funktionalität nicht passt/fehlt.
Ich sehe in meinem Fall den Nachteil, dass der jeweilige VDR ggf zweimal geweckt wird

Der Vorteil ist, dass es keinen zentralen Server gibt.

Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

Treito

Professional

Posts: 1,439

Location: Bremen

  • Send private message

10

Monday, May 2nd 2011, 8:43am

Sein Hauptproblem wird wohl sein, dass er die Aufnahmen zentral speichern möchte, damit er jederzeit mit jedem VDR auf jede Aufnahme zugreifen kann...
Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

11

Monday, May 2nd 2011, 8:44am

Wenn der Server sowieso durchläuft - warum programmierst du die Timer dann nicht gleich zentral anstatt mögliche Inkonsistenzen durch doppelte (Such)timer zu riskieren (Prioritäten kann man ja in den Timern übergeben)?
Könnte man die Anbindung der zwei übrigen VDRs nicht über mehrere Instanzen des Streamdev-Clients auf dem Server realisieren? Von der Netzwerkauslastung her sollte es doch keinen großen Unterschied machen, ob auf das video.00 des Servers eine Aufnahme geschrieben oder die TS-Streams mit dieser Datenrate übertragen werden.
So müsste man bei bestehenden Timerkonflikten nur gestaffelt die anderen VDRs wecken und den passenden Streamdev-Client auf dem Server in Betrieb nehmen.

Edit: Nachdem ich das gerade ohne Erfolg ausprobiert habe - warum kann man eigentlich nicht den Streamdev-Client als Aufnahmegerät benutzen?
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

This post has been edited 2 times, last edit by "seahawk1986" (May 2nd 2011, 9:28am)


12

Monday, May 2nd 2011, 6:14pm

Hallo,

die Aufnahmen zentral speichern kann man auch mit meinem Vorschlag. Das ist ja vollkommen unabhängig. Einfach das Verzeichnis entsprechend per NFS mounten.

Wie gesagt: Ich sehe keine Nachteile meiner Lösung, dafür aber diverse Vorteile. Solange das so ist, werde ich diese verfolgen.

Wenn der Server eh immer läuft, dann kann man sogar den Aufnahmeknecht erst bei Bedarf wecken, statt einmal zum programmieren und einmal zum Aufnehmen.

Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

13

Monday, May 2nd 2011, 9:03pm

Hallo Henfri,

nicht falsch verstehen wenn ich das ganze anders beschreibe. Denke aber das es einfacher ist wenn ein Zentraller Server vorhanden ist.
Z.B. wenn folgende Situation eintritt ich habe schon 3 Timer um 20:15 an einem Tag. Dann würde nach meinem Verständnis bei der von Dir vorgeschlagenen Lösung
der 3. Timer auf einen anderen VDR verschoben werden. So nun passierts das ich noch eine 4. Aufnahme zu dem Zeitpunkt machen möchte dann würde doch die Lösung diesen
neuen Auftrag wieder auf den anderen VDR schieben und dort könnte dann wieder eine Kollision entstehen. Wenn das ganze Zentral verwaltet wird kann leichter überprüft werden
ob nicht doch an einen anderen VDR verschoben wird. Da ja der Timmer auf dem ersten VDR gelöscht werden müsste (wegen der Kollision).
Auch so aus erfahrung von meiner Arbeit weis ich das manches einfach Zentral besser gesteuert werden kann.

Ich werde zu erst einmal die Zentralle ablage umsetzen, da das für mich das nervigste ist momentan auf meinen 3 VDR's zu schauen welcher hat den nun die Aufnahme. Momentan habe
ich das Glück das ich alle drei im WZ stehen habe aber das wir meine Frau wohl nicht mehr lange dulden.

Muss auch noch WOL hinbekommen da mein kleiner Switch mir das Magicpaket klaut also noch eine Baustelle bevor ich hier weiter komme.

So noch einen schönen abend

Harry
--------------------------------------------------------------------------
YAVDRSRV 0.4:
AMD 245e 2.9GHz, ASUS M4N78-AM, Technotrend Rev. 1.3 FF, Skystar 2, 32GB OCZ Onyx, 3 x 1TB Samsung green als Raid 5, 4GB RAM

YAVDR 0.4:
AMD 245e 2,9GHz, ASUS M4N78-VM, TBS6981, 32GB SSD (System), 200GB Video Platte, 2GB RAM, BeQuiete SFX 300W, 1,5GB RAM

SMT 7020S
1GB DOM, zen2vdr v 2.0.

geplant (Schlafzimmer)
PIII 500MHz,Technotrend Rev. 1.3 FF, 256MB RAM, 2.5`HD 80GB, als Streaming Client

14

Monday, May 2nd 2011, 9:17pm

Hallo,

ok, verstehe was du meinst.
Wenn trotz allem im Haus weniger Aufnahmedevices zur Verfügung stehen als Aufnahmen anliegen und man eine Übersicht bekommen will, was an Aufnahmen ansteht, dann hat man mit einer zentralen Lösung einen Vorteil.
Außerdem kann folgendes vorkommen:
Rechner 1) soll was auf Transponder 1 aufnehmen und gleichzeitig auf Transponder 2 er schiebt die Aufnahme an Rechner 2)
Rechner 2) kann das nicht aufnehmen, da er auf Transponder 3. Jetzt löscht du den Timer auf Rechner 1 für Transponder 1. Er könnte deine Aufnahme jetzt starten. Macht er aber nicht, weil die ja jetzt auf Rechner 2 liegt.
Das kann man allerdings umgehen, indem der Rechner mit dem Problem den anderen erst kurz vor der anstehenden Aufnahme weckt. Das geht dann aber nimmer so einfach mit epgsearch.

Der Vorteil einer dezentralen Lösung ist, dass man keinen Server haben muss. Es funktioniert auch bei einfach zwei Clients. Und wenn der Server down ist. Und: Es gibt eine einfache Lösung, die ich bald realisieren werde. Wenn vorher jemand was besseres mach -um so besser.



Gruß,
Hendrik
yavdr 0.5 auf M3N78-EM, Cine S2

schmirl

Professional

Posts: 1,291

Location: Nähe Augsburg

  • Send private message

15

Tuesday, May 3rd 2011, 8:57am

Edit: Nachdem ich das gerade ohne Erfolg ausprobiert habe - warum kann man eigentlich nicht den Streamdev-Client als Aufnahmegerät benutzen?

Das funktioniert eigentlich bestens. Steht was im Log?

Streamdev-client ist bislang jedoch nicht darauf vorbereitet, auf einen ausgeschalteten Server zuzugreifen. So wird z.B. bei jedem Umschalten von Live-TV auch das streamdev-client Plugin befragt, das wiederum den zugehörigen Server befragen möchte. Ist dieser nicht erreichbar, gibt es eine entsprechende Verzögerung.