Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Programie

Anfänger

  • »Programie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Gernsbach

Beruf: Operations Engineer bei 1und1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Januar 2017, 20:49

VNSI TImeshift Buffer fuer Aufnahmen verwenden

Hi,

ich habe aktuell den VDR 2.2.0 mit dem vnsiserver 1.3.1 am Laufen und bin eigentlich auch fast zufrieden. :-)

Was mir aktuell allerdings noch fehlt: Wenn ich, waehrend ich eine Sendung schaue, diese dann aufnehmen moechte, wird die Aufnahme erst ab dem Zeitpunkt an dem ich die Aufnahme starte gestartet.

Ist es irgendwie moeglich, dass man den Timeshift Buffer verwendet, um die komplette Sendung von Anfang an aufzunehmen? Ich habe den permanenten Timeshift aktiv und der Buffer ist auch gross genug.


Damals als ich noch den VDR direkt verwendet habe (also das VDR Frontend), hat das irgendwie funktioniert. Das war aber auch auf einer ReelBox AVG II, ich weis nicht ob da eventuell irgendwas am VDR von Reel Multimedia gepatcht wurde.


Hat irgendjemand eine Idee?
VDR Server: Selbstgebaut in 19" 2HE Gehaeuse mit Debian 8 x64, vdr 2.2.0 (dvb*** 2.2.1, epgsearch 1.0.1.beta5, live 0.3.0, streamdev-server 0.6.1, vnsiserver 1.3.1) und 1x Digital Devices CineS2 6.5
Client 1 (vnsi): Selbstgebaut in Origen AE S10V mit OpenELEC 7.0.0 x64
Client 2 (vnsi): Intel NUC DN2820FYKH mit OpenELEC 7.0.0 x64

2

Dienstag, 10. Januar 2017, 21:56

Das Problem ist hier vmtl., dass der Buffer von VNSI den VDR nicht betrifft, sondern n.m.V. nur die Verbindung zwischen vnsiserver & client.

Wenn Du nun die Sendung aufnehmen möchtest, ist das zwar im VNSI Buffer, aber die Aufnahme startet der VDR, welcher nichts gepuffert hat.

Evtl. könnte Dir da vdr-plugin-permashift weiterhelfen, habe damit aber kein Erfahrung und weiß auch nicht inwieweit sich das mit dem VNSI Buffer verträgt ... aber Versuch macht klug.

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

Programie

Anfänger

  • »Programie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Wohnort: Gernsbach

Beruf: Operations Engineer bei 1und1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Januar 2017, 23:31

Evtl. könnte Dir da vdr-plugin-permashift weiterhelfen, habe damit aber kein Erfahrung und weiß auch nicht inwieweit sich das mit dem VNSI Buffer verträgt ... aber Versuch macht klug.


OK, das muss ich mir dann mal anschauen/ausprobieren. Danke!
VDR Server: Selbstgebaut in 19" 2HE Gehaeuse mit Debian 8 x64, vdr 2.2.0 (dvb*** 2.2.1, epgsearch 1.0.1.beta5, live 0.3.0, streamdev-server 0.6.1, vnsiserver 1.3.1) und 1x Digital Devices CineS2 6.5
Client 1 (vnsi): Selbstgebaut in Origen AE S10V mit OpenELEC 7.0.0 x64
Client 2 (vnsi): Intel NUC DN2820FYKH mit OpenELEC 7.0.0 x64

Immortal Romance Spielautomat