Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Juni 2004, 22:02

vdr und fbtv automatisch starten

Hi,

ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dieses Problem nicht schon da war, aber ich habe nichts passendes über die Suche gefunden.
Ich bekomme VDR mit FBTV einfach nicht automatisch beim Systemstart gestartet.
ich habe mir ein Skript erstell, welches die runvdr ausführt und dann noch fbtv (mit Konsolenwechsel) aufruft.
wenn ich dieses Skript angemeldet als root aufrufe funktioniert alles Bestens, DVB-Treiber laden, VDR laden, FBTV starten und dann zur entsprechenden Konsole wechseln.
Wenn ich aber das Skript über /etc/inittab mit "root:35:once:/usr/local/bin/startvdr" aufrufe, bekomme ich folgende Fehlermeldung beim Laden von FBTV (VDR startet noch korrekt):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
using linux console font "/usr/share/kbd/consolefonts/lat1-16.psfu.gz"
map: vt09 => fb0
sh: line 1: v4l-conf: command not found
v4l-conf had some trouble, trying to continue anyway
ioctl: VIDIOCGTUNER(tuner=0;name="";rangelow=0;rangehigh=0;flags=0x0 [];mode=PAL;signal=0): Invalid argument
WARNING: v4l and X11 disagree about the screen size
WARNING: IS v4l-conf installed correctly?
WARNING: v4l and x11 disagree about the color depth
WARNING: fbuf.depth=0, x11 depth=16
WARNING: Is v4l-conf installed correctly?
WARNING: overlay mode disabled
ioctl: VIDIOCGFREQ(long=-1073742300): Invalid argument
ioctl: VIDIOCSFREQ(long=-1): Invalid argument


Kann es sein, dass zu dem Zeitpunkt wenn inittab dieses Skript aufruft noch nicht das für fbtv nötige geladen hat?

ich hab Suse 9 (Kernel: 2.4.21-144) und vdr 1.2.6 drauf.

schonmal vielen Dank.
Gunter
VDR: Coolermaster 620, Athlon 2.6 GHz, 160GB-Samsung-SV1604N, 512MB, TT-1.6, VDR 1.2.6, Slackware 9.0, div Plugins

2

Samstag, 5. Juni 2004, 22:30

RE: vdr und fbtv automatisch starten

Hallo

Ich weiß jetzt natürlich nicht wie dein Script aussieht und ehrlich gesagt auch nicht was du machen willst,
aber du hast in deinem Script schon immer den vollen Pfad zu deinen Programmen und Config Dateien angegeben.

z.B.: statt df -h sollte stehen /bin/df -h

Silent
Hardware:Asrock 330HT
Software:yaVDR 0.3a stable

3

Sonntag, 6. Juni 2004, 11:46

das ist soweit klar, aber wo in welchem Skript muss ich denn den Pfad von v4l-conf angeben, das muss ja wohl irgendwann passieren, nachdem man fbtv aufgerufen hat
VDR: Coolermaster 620, Athlon 2.6 GHz, 160GB-Samsung-SV1604N, 512MB, TT-1.6, VDR 1.2.6, Slackware 9.0, div Plugins

4

Sonntag, 6. Juni 2004, 21:56

RE: vdr und fbtv automatisch starten

da kann ich dir leider nicht helfen sorry
Hardware:Asrock 330HT
Software:yaVDR 0.3a stable

5

Montag, 17. Januar 2005, 20:50

hab grad versucht den FBTV mit dem runvdr skript zu starten aber irgendwas läuft da falsch...

hat wer sowas am laufen bzw. was muss man in die runvdr eintragen?

fbtv -q -t1 ???????????????????????

cosmo
VDR-Version: 1.3.29
Plugins: TVONSCREEN, OSDTELETEXT, STATUSLEDS, DVD, MP3
Betriebssystem: SUSE 9.3
PC: Pentium 2,8GHz, 512MB, 2 x 160GB HDD SAMSUNG
DVB: 2 x Nexus-S, 1 x Nova, Quad LNB, 85cm Schüssel
BILDER: vom VDR

6

Mittwoch, 13. April 2005, 19:54

Hab immer noch keine Lösung fürs automatische Starten des FBTV mit dem VDR gefunden deshalb hier nochmal die frage ob mir wer dabei helfen kann????
VDR-Version: 1.3.29
Plugins: TVONSCREEN, OSDTELETEXT, STATUSLEDS, DVD, MP3
Betriebssystem: SUSE 9.3
PC: Pentium 2,8GHz, 512MB, 2 x 160GB HDD SAMSUNG
DVB: 2 x Nexus-S, 1 x Nova, Quad LNB, 85cm Schüssel
BILDER: vom VDR

7

Mittwoch, 13. April 2005, 19:57

Ich habs über fbxine laufen. ecki hat dafür ein Skript geschrieben, dass fbxine am Anfang startet. Aber fbtv - keine Ahnung. Brauch ich ja mit fbxine nicht.
Grüße
SyncMaster

8

Mittwoch, 13. April 2005, 20:07

hi!

danke für die rasche antwort!

was brauch ich denn für die lösung mit dem fbxine? hab nämlich nur eine suse minimal installation.

ich seh grad dass das xine mpeg2 in software decodiert - das wäre schlecht da ich ja eh schon eine ff-kart hab und somist die cpu belastung minimierern will - oder kann dem xine sagen dass es den hardware decoder nutzen soll???
VDR-Version: 1.3.29
Plugins: TVONSCREEN, OSDTELETEXT, STATUSLEDS, DVD, MP3
Betriebssystem: SUSE 9.3
PC: Pentium 2,8GHz, 512MB, 2 x 160GB HDD SAMSUNG
DVB: 2 x Nexus-S, 1 x Nova, Quad LNB, 85cm Schüssel
BILDER: vom VDR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cosmo« (13. April 2005, 20:12)


9

Mittwoch, 13. April 2005, 20:12

Na ja, du solltest Xine installiern und dann mal nach ecki suchen. Aber das mit dem Xine is nicht ganz so einfach. Einige hier haben damit Probleme. Ich hab c't VDR, das ist ja auf Debian basierend. Da es ein Debian Paket zu xine gibt, hab ich nix kompilieren müssen. Aber unter Suse dürfte das auch klappen.
Ecki hat zwei Skripts geschrieben, beim ersten startet der VDR automatisch, beim 2. muss man auf der Fernbedienung (in meinem Fall) die gelbe Taste drücken, dann startet fbxine
Grüße
SyncMaster

10

Samstag, 24. September 2005, 17:03

Einfach in die runvdr folgendes eingeben:

fbtv -q <> /dev/tty1 &

Beim Reload des DVB-Treibers sollte fbtv zuerst beendet werden.
VDR-Version: 1.3.29
Plugins: TVONSCREEN, OSDTELETEXT, STATUSLEDS, DVD, MP3
Betriebssystem: SUSE 9.3
PC: Pentium 2,8GHz, 512MB, 2 x 160GB HDD SAMSUNG
DVB: 2 x Nexus-S, 1 x Nova, Quad LNB, 85cm Schüssel
BILDER: vom VDR

Immortal Romance Spielautomat