You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

41

Friday, May 6th 2011, 7:08pm

Hi,

so habe mal ein Update gefahren:

- v4l-dvb-saa716x DVB Treiber (aus dem CVS vom 05.05.2011)
- dvbhddevice Plugin (aus dem CVS vom 05.05.2011)

Und ich habe die TT Infrarot einrichtung und ACPI wakeup mit aufgenommen. Danke für die gute Vorarbeit ;)

Demnächst werde ich das Ubuntu noch auf die aktuelle Version 11.04 anheben das mache ich aber erst wenn die DVB Treiber etc. laufen.
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

This post has been edited 1 times, last edit by "sewn4" (May 6th 2011, 7:25pm)


csp

Beginner

Posts: 36

Location: 1234567890

Occupation: 1234567890

  • Send private message

42

Friday, May 6th 2011, 8:11pm

Autostart auf Gui-losem Linux

Hi, danke sewn4 für die gute Anleitung.
Eigentlich dachte ich, die S2-6400 wird erst mal einige Zeit im Regal liegen, bis ich den hd-vdr halt über pakete installieren kann.
Aber dank der Anleitung (und anderen) läufts schon fast eine Woche...



Nur ein kleiner Fehlt noch: wie kann ich den

Source code

1
/usr/local/bin/runvdr
elegant auf einem Gui-losen Ubuntu-Server automatisch starten lassen?
Hat da jemand einen Tip?
Danke
Produktiv: VDR 1.6 + TT-premium S-2300 rev 1.5 [ts-mod] + TT-budget 1500
Xperimentell: VDR 1.7.18 | C2E X6800 | TT-premium S2-6400 Twin HD

43

Sunday, May 8th 2011, 6:15pm

Hi,

Update:

- v4l-dvb-saa716x DVB Treiber (aus dem CVS vom 08.05.2011)
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

44

Sunday, May 15th 2011, 1:17pm

Fehlermeldung bei dem Schritt "VDR auf non-root User umstellen"

Hallo,
bei diesem Teil der Anleitung kommt bei mir folgende Fehlermeldung: "chown: Zugriff auf "/usr/local/bin/vdr nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht vorhanden". Ein Blick mit Gnome-Commander bestätigt dieses. Der Eintrag vdr fehlt. Was habe ich falsch gemacht?

Viele Grüße

Puddingpapst

45

Sunday, May 15th 2011, 2:15pm

Hi,

Update:

so mein System läuft jetzt mit dem aktuellen Ubuntu 11.04 (64Bit). Es wird ein aktueller DVB Treiber sowie die aktuelle Firmware für die TV Karte verwendet. Die Plugins sind ebenfalls alle relativ neue Verisonen. Folgendes ist neu:

OS
- Ubuntu 11.04 x86_64 (Kernel 2.6.38-8-generic x86_64)

DVB Treiber und Firmware
- media_build_experimental DVB Treiber (aus dem CVS vom 09.05.2011)
- dvb-ttpremium-fpga-01_v1_05
- dvb-ttpremium-loader-01_v1_03
- dvb-ttpremium-st7109-01_v0_2_10

IRTrans Sevrer (Remote FB)
- IRTrans Server 6.03.09 (vom 27.03.2011)

Plugins
- dvbhddevice Plugin (aus dem CVS vom 05.05.2011)
- LCDProc Plugin (aus dem CVS vom 15.05.2011)
- skinpearlhd Plugin (aus dem CVS vom 15.05.2011)
- Femon 1.7.10
- markad Plugin (aus dem CVS vom 15.05.2011)
- TVOnScreen Plugin (aus dem CVS vom 18.04.2011)
- Remote Plugin 0.4.0
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

46

Sunday, May 15th 2011, 2:16pm

Hallo,
bei diesem Teil der Anleitung kommt bei mir folgende Fehlermeldung: "chown: Zugriff auf "/usr/local/bin/vdr nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht vorhanden". Ein Blick mit Gnome-Commander bestätigt dieses. Der Eintrag vdr fehlt. Was habe ich falsch gemacht?

Viele Grüße

Puddingpapst


Hi,

wenn vdr nicht vorhanden ist dann hat vorher ein anderer Schritt nicht geklappt. Ließ sich der VDR den sauber installieren?
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

pfiffi

Beginner

Posts: 41

Location: flensburg

  • Send private message

47

Sunday, May 15th 2011, 2:28pm

Hallo,
bei diesem Teil der Anleitung kommt bei mir folgende Fehlermeldung: "chown: Zugriff auf "/usr/local/bin/vdr nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht vorhanden". Ein Blick mit Gnome-Commander bestätigt dieses. Der Eintrag vdr fehlt. Was habe ich falsch gemacht?

Viele Grüße

Puddingpapst


Hi,

wenn vdr nicht vorhanden ist dann hat vorher ein anderer Schritt nicht geklappt. Ließ sich der VDR den sauber installieren?

Hallo sewn4,

ich habe mit puddingpapst zusammen installiert. Wir haben völlig identische Systeme. Bei mir lief die Installation problemlos. Bei Puddingpapst waren während der Installation keinerlei Besonderheiten und keine Fehlermeldungen festzustellen. Aber das Skript /usr/local/bin/vdr ist nicht da. Wir haben alles (!) nochmal von vorne gemacht, aber der Fehler blieb. Wo kann man denn nachgucken, was da schief gelaufen ist. Leider stehen wir hier total auf dem Schlauch.

Gruß Pfiffi
Baustelle: MSI 760GM-P33, Phenom II X2, 4GB, 2TB
TT S2-6400 + TT Budget S2-1600
Ubuntu HD VDR mittels TechnoTrend S2-6400

Noch in Betrieb:
MSI Hermes 651, Celeron 2GHz, WINTV Nexus-s, Twinhan VisionPlus,
HD 160GB Samsung + 300GB Diamondmax
VDR c't-vdr 6

vdr-box

Professional

Posts: 1,356

Location: NRW

  • Send private message

48

Sunday, May 15th 2011, 4:56pm

wenn ihr euch an die Anleitung gehalten habt:

Source code

1
2
cd /usr/local/src/vdr
make REMOTE=LIRC && make plugins && make install


dann sollte vdr auf jeden fall in

Source code

1
/usr/local/src/vdr
liegen.

Also einfach an die Stelle kopieren. Oder Ihr habt den falschen User
zum testen genommen.

vdr-box

hartes und weiches


- Server im Keller 19" Rack|CineS2v6 PCIe Hexa DVB-S2 Low-Profile|Software: VDR 2.0.6 Archlinux

- Im Aufbau: ASRock Q1900M|4GB RAM|Intel SSD 320 40GB|Sundtek SkyTV Ultimate DVB-S2|ZOTAC GT630 (Rev. 2) Zone Edition|vdr4arch|yavdr0.5
- Client01 Openelec 4.0.7|Hardware: Cinestation Ultra (Cube N3) an Panasonic TX46GW20 Plasma
- Client02 Openelec 4.0.7|Hardware: MSI E350IA-E45 - 4GB RAM - OCZ 32GB SSD - XSILENCE 80mm Lüfter in Linkworld 820-01B Gehäuse
- Client03 Openelec 4.0.7|Hardware: POV-ION
- Standalone VDR 04-06|Software: yavdr 0.5|Hardware: Zotac IONITX-T|Gehäuse: 2xMC380|1xMC80
- Standalone VDR 07|Software: yavdr 0.5|Hardware: Zotac IONITX-T|Gehäuse: Streacom ST-FC8B EVO

Frodo

Professional

Posts: 1,610

Location: Hessen

  • Send private message

49

Sunday, May 15th 2011, 4:57pm

Ich würde darauf tippen das ihr kein "make install" durchgeführt habt.
Dieser Befehl in /usr/local/src/vdr ausführen und falls in der Make.config alles richtig konfiguriert wurde sollte vdr in /usr/local/bin zu finden sein.
Ansonsten kann man den kompilierten vdr auch von Hand dorthin kopieren.
Gruß
Frodo
-----------------

Signatur


YaVDR 0.5: TT S2-6400 und Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2), Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Sat>IP (OctopusNet) über vtunerc, Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: Cine S2 V6, Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice
Test HD TV-Karten: TT S2-3200, Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2) , TeVii S480, TT-connect CT-3650 CI

This post has been edited 1 times, last edit by "Frodo" (May 15th 2011, 5:43pm)


50

Sunday, May 15th 2011, 6:09pm

Vielen Dank für die Tipps!
Ich setze das System mit der neuen Ubuntuversion auf und melde mich dann wieder.

Puddingpapst

51

Sunday, May 15th 2011, 6:42pm

Hallo, das Problem hatte ich auch.

Obwohl ich mir auch einen Wolf gesucht habem, war die Lösung recht einfach:

In der ANleitung von sewn4 steht folgendes:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
Link auf compiler.h setzen

Achtung! Dieser Link ist wichtig, da sonst der VDR nicht übersetzt werden kann. 
cd /usr/local/src/dvb/linux/include/linux 
sudo ln -s /usr/src/linux-headers-$(uname -r)/include/linux/compiler.h compiler.h 

 

Bei der Erstellung des Systemlinks ist mit ein Schreibfehler unterlaufen, sao dass compiler.h ganz woanders hingezeigt hat.

Die relevanten Fehlermeldungen bei

Source code

1
make REMOTE=LIRC && make plugins && make install


waren nach oben weggescrollt und sind mir nicht aufgefallen

Jerry
c't-VDR V7.0, Asus P5KPL mit Dual Core E5200, 2048MB, HDD 1TB, Haupauge Nexus-S + Twinhan + 1401

52

Sunday, May 15th 2011, 7:45pm

script hilft http://unixhelp.ed.ac.uk/CGI/man-cgi?script gegen wegscrollende Dinge. Gerade bei solchen Sachen sollte man ja mal die ganze Ausgabe überfliegen.

cu

Mein VDR

Mein VDR
Digitainer2xBouget DVB-SDebian Squeeze (Kernel 2.6.35.3 von kernel.org)Softdevice Ausgabepluginvdr 1.6.0-3 (Extensions Patch 72) und viele Plugins von SourceMedion X10 FernbedienungSDC-Megtron Display (240x128x1) mit GraphLCD-PluginFreevo 1.9.0
Vodcatcher Helper in ein freundliches DEB verpackt, Tester Willkommen: http://dl.dropbox.com/s/705bh6ydgisfrqu/index.htmlFingerprint: 8A104A00D5031773A9F72A19BAEE135EA7860149

53

Monday, May 16th 2011, 4:53pm

Für den S2-6400 Infrarot Empfänger benötigst Du das remote Plugin und man sollte noch zusätzlich die udev Regeln erweitern damit man nicht nach jedem reboot die Fernbedienung neu anlernen muss.

udev Regeln anpassen - Quelle:

vi /etc/udev/rules.d/70-remote-device.rules

Source code

1
2
3
SUBSYSTEM!="input", GOTO="remote_event_grp_end"   
ATTRS{name}=="*dvb*|*DVB*|* IR *", ENV{ID_CLASS}="ir" GROUP="vdr" SYMLINK+="input/ir"
LABEL="remote_event_grp_end"


Hi Frodo,

ich bin gerade dabei das ganze auf meinem VDR zu testen. Ich habe die obige udev Regel erstellt. In der GROUP habe ich GROUP=vdruser eingetragen. Nach einem Neustart des Systems wird aber kein Link ir angelegt? Muss ich hier noch etwas beachten? Ich verwende ein Ubuntu 11.04...
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

54

Monday, May 16th 2011, 4:56pm

@pfiffi
Da ich mein VDR unter root laufen lasse ist mir der Fehler nich aufgefallen.

In der udev-Regel steht:

GROUP="vdr"

Ich vermute das du entweder dem vdruser zusätzlich die Gruppe vdr geben musst oder in der udev Regel bei GROUP Deine Gruppe vdruser eintragen.

Wenn du Dir den Link /dev/input/ir mit ls -la anschaust kannst Du die Rechte sehen.

Genau das war es! Blöderweise ist mir das durchaus aufgefallen, dass ich statt vdr hier vdruser eintragen muss. Und weil ich irrtümlich glaubte, hier alles richtig gemacht zu haben, ist mir dieser Fehler bei mehrfachen Kontrollen nicht mehr aufgefallen.
Nun funktioniert fast alles und ich kann ran gehen weitere plug-ins in-zu-pluggen.

Danke Frodo!

pfiffi


Hi Pfiffi,

wie hast Du die udev Regel bei Dir angepasst das es ging? Hast Du nur die udev Regel angepasst oder sonst noch was anderes?
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

Frodo

Professional

Posts: 1,610

Location: Hessen

  • Send private message

55

Monday, May 16th 2011, 5:07pm

Eigentlich ist nichts weiter zu beachten...
Ich habe bei mir nur die S2-6400 verbaut und bekomme mit obiger udev Regel folgende events

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
root@vdr1:/# ls -la /dev/input/
insgesamt 0
drwxr-xr-x  4 root root    400 2011-05-16 16:47 .
drwxr-xr-x 19 root root   4180 2011-05-16 16:47 ..
drwxr-xr-x  2 root root    120 2011-05-15 14:03 by-id
drwxr-xr-x  2 root root    180 2011-05-15 14:03 by-path
crw-r-----  1 root root 13, 64 2011-05-15 14:03 event0
crw-r-----  1 root root 13, 65 2011-05-15 14:03 event1
crw-r-----  1 root root 13, 66 2011-05-15 14:03 event2
crw-r-----  1 root root 13, 67 2011-05-15 14:03 event3
crw-r-----  1 root root 13, 68 2011-05-15 14:03 event4
crw-r-----  1 root root 13, 69 2011-05-15 14:03 event5
crw-r-----  1 root vdr  13, 70 2011-05-15 14:03 event6
crw-r-----  1 root root 13, 71 2011-05-15 14:03 event7
crw-r-----  1 root root 13, 72 2011-05-15 14:03 event8
crw-r-----  1 root vdr  13, 73 2011-05-16 16:47 event9
lrwxrwxrwx  1 root root      6 2011-05-16 16:47 ir -> event9
crw-r-----  1 root root 13, 63 2011-05-15 14:03 mice
crw-r-----  1 root root 13, 32 2011-05-15 14:03 mouse0
crw-r-----  1 root root 13, 33 2011-05-15 14:03 mouse1
crw-r-----  1 root vdr  13, 34 2011-05-15 14:03 mouse2
crw-r-----  1 root root 13, 35 2011-05-15 14:03 mouse3
Wobei "ir" auf die s2-6400 zeigt.

Die udev Regeln sind bei mir wie folgt

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
root@vdr1:/etc/udev/rules.d# l
insgesamt 24
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2011-04-28 23:35 ./
drwxr-xr-x 3 root root 4096 2011-02-11 14:09 ../
-rw-r--r-- 1 root root  855 2011-04-28 19:30 70-persistent-cd.rules
-rw-r--r-- 1 root root  225 2011-02-11 14:06 70-persistent-net.rules
-rw-r--r-- 1 root root  167 2011-04-28 23:35 70-remotes-device.rules
-rw-r--r-- 1 root root 1157 2010-04-19 11:30 README


Hier im Forum gibt es noch eine andere udev Regel die das gleiche tun soll:

Source code

1
SUBSYSTEM=="input*", ATTRS{name}=="TT6400 DVB IR receiver", SYMLINK+="input/ir"

hier noch den Link
Gruß
Frodo
-----------------

Signatur


YaVDR 0.5: TT S2-6400 und Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2), Zotac H77ITX-C-E, Geforce 620, SilverStone ML02B-MXR, IMON LCD, softhddevice / dvbhddevice
YaVDR 0.5: Sat>IP (OctopusNet) über vtunerc, Zotac D2550ITX, Geforce 610, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: Cine S2 V6, Intel DQ67SW, Geforce 210, SilverStone LC16M, IMON VFD, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-3200, Intel DH67BL, Geforce 430, softhddevice
YaVDR 0.5: TT S2-6400, Intel DH67CF, dvbhddevice
Test HD TV-Karten: TT S2-3200, Sundtek SkyTV Ultimate (DVB-S/S2) , TeVii S480, TT-connect CT-3650 CI

56

Monday, May 16th 2011, 7:45pm

Hi,

bei mir hat es nur mit der zweiten udev Regel geklappt. Ich habe jetzt das richtige Mapping ir auf die TT Karte. Wenn ich den VDR starte dann kommt das:

May 16 19:43:25 vdr2 vdr: [2331] remote: unable to open '/dev/input/ir': Keine Berechtigung
May 16 19:43:25 vdr2 vdr: [2331] ERROR: /dev/input/ir: Keine Berechtigung

Mein VDR läuft unter dem Benutzer vdruser und nicht als root. Was kann ich da noch machen?

So sieht meine udev Regel aus:
SUBSYSTEM=="input*", ATTRS{name}=="TT6400 DVB IR receiver", SYMLINK+="input/ir"

EDIT:
Die udev Regel muss so aussehen dann hat der Benutzer vdruser Zugriff auf das ir Device:

Source code

1
SUBSYSTEM=="input*", ATTRS{name}=="TT6400 DVB IR receiver", GROUP="vdruser", SYMLINK+="input/ir"
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

This post has been edited 1 times, last edit by "sewn4" (May 16th 2011, 9:02pm)


57

Monday, May 16th 2011, 9:10pm

Hi, danke sewn4 für die gute Anleitung.
Eigentlich dachte ich, die S2-6400 wird erst mal einige Zeit im Regal liegen, bis ich den hd-vdr halt über pakete installieren kann.
Aber dank der Anleitung (und anderen) läufts schon fast eine Woche...



Nur ein kleiner Fehlt noch: wie kann ich den

Source code

1
/usr/local/bin/runvdr
elegant auf einem Gui-losen Ubuntu-Server automatisch starten lassen?
Hat da jemand einen Tip?
Danke


Hi,

konntest Du den VDR jetzt ohne grafische Oberfläche starten? Wenn ja wie hast Du es gelöst?
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

csp

Beginner

Posts: 36

Location: 1234567890

Occupation: 1234567890

  • Send private message

58

Tuesday, May 17th 2011, 9:38pm

Hi,

konntest Du den VDR jetzt ohne grafische Oberfläche starten? Wenn ja wie hast Du es gelöst?

Hi,

ich habe seit heute eine Lösung, die brauchbar funktioniert, aber noch Raum für "Optimierungen" bietet.
Sie besteht aus einem Scriptchen "vdr" das ich unter /etc/init.d abgelegt habe:

Source code

1
sudo vim /etc/init.d/vdr


Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides:      	vdr
# Required-Start:	$remote_fs $network $syslog
# Required-Stop: 	$remote_fs $network $syslog
# Default-Start: 	2 3 4 5
# Default-Stop:  	0 1 6
# Short-Description: Starts VDR
# Description:   	Starts VDR using script /usr/local/bin/runvdr
### END INIT INFO

case "$1" in
	start)
    	echo "Starting Video Disk Recorder ..."
    	sleep 8
    	/usr/local/bin/runvdr -d
    	;;
	stop)
    	VDRPID=$(ps ax | grep /usr/local/bin/vdr | grep -v grep | cut -d' ' -f2)
    	echo "Stopping Video Disk Recorder ..."
    	kill -2 $VDRPID
    	;;
	*)
    	echo "."
    	;;
esac

exit 0


Mit diesem Script kann der VDR dann mit "sudo /etc/init.d/vdr start" gestartet und mit mit "sudo /etc/init.d/vdr stop" auch wieder gestoppt werden.
Beim Starten wird der Skript /usr/local/bin/runvdr gestartet wobei das Argument "-d" veranlasst, dass der VDR als Daemon gestartet wird.
Unter welchem user der VDR laufen soll, steht schon in der runvdr.

Erstellen der Start/Stop-Links in den verschieden runlevel -- damit erfolgt dann der automatische Start beim hochfahren:

Source code

1
sudo update-rc.d -f vdr defaults


Hinweise:

Das "sleep 8" ist zumindest auf meinem Rechner notwendig, da ohne der vdr beim automatischen Start mit "exit code 2" abbricht (leider ohne weitere brauchbare meldung).
Beim interaktiven starten über die cmd-line sind die 8 sek mitunter lästig.

Beim Stoppen wir die PID ermittelt und ein kill -2 PID aufgerufen. Dadurch hat der VDR die Möglichkeit sich "sanft" zu beenden und das meldet er im user.log auch mit exit code 0.

Bootzeiten:
VDR läuft ca. 45 sekunden nach dem Einschalten (wobei das bios ca. 15 braucht, bis es linux startet).
Bei mir läuft ubuntu server 10.10.

Viele Grüße
CSP
Produktiv: VDR 1.6 + TT-premium S-2300 rev 1.5 [ts-mod] + TT-budget 1500
Xperimentell: VDR 1.7.18 | C2E X6800 | TT-premium S2-6400 Twin HD

59

Thursday, May 19th 2011, 10:46am

Hi,

ah ok sieht schon mal gut aus. Wenn man irgendiwe prüfen könnte wann die S2-6400 komplett initalisiert ist könnte man dann den VDR danach starten und bräuchte den sleep nicht. Ich muss mal schauen ob ich da was rausbekomme...
Meine Hardware: OrigenAE S16V, Seasonic Platinum Series Fanless 400 ATX, Intel® DH77EB, Intel Celeron G1620T (FC-LGA4, Ivy Bridge), Dynatron K-618, Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 60 GB, Western Digital WD20EFRX 2 TB, LG GH20NS10, Digital Devices Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2 (Bundle)

Meine Software: Ubuntu 14.04 LTS x86_64 Trusty Tahr, VDR 2.1.6, media_build_experimental DVB Treiber, IRTrans Server, SoftHDDevice Plugin, LCDProc Plugin, Femon, markad, Live Plugin, EPGSearch Plugin, Streamdev Plugin, skin nOpacity, TVGuide Plugin, TVScraper Plugin

pfiffi

Beginner

Posts: 41

Location: flensburg

  • Send private message

60

Thursday, May 26th 2011, 5:39pm

Hi Pfiffi,

wie hast Du die udev Regel bei Dir angepasst das es ging? Hast Du nur die udev Regel angepasst oder sonst noch was anderes?

Tschuldigung,

ich war einige Tage nicht auf Empfang.

Ich habe die UDEV-Regel von Frodo genommen:
SUBSYSTEM!="input", GOTO="remote_event_grp_end"
ATTRS{name}=="*dvb*|*DVB*|* IR *", ENV{ID_CLASS}="ir" GROUP="vdr" SYMLINK+="input/ir"
LABEL="remote_event_grp_end"

Der einzige Haken war, dass ich irgendwie übersehen habe, dass GROUP="vdr" logischerweise durch GROUP="vdruser" zu ersetzen ist. Sonst habe ich nix gemacht.

Frohes Gelingen
pfiffi
Baustelle: MSI 760GM-P33, Phenom II X2, 4GB, 2TB
TT S2-6400 + TT Budget S2-1600
Ubuntu HD VDR mittels TechnoTrend S2-6400

Noch in Betrieb:
MSI Hermes 651, Celeron 2GHz, WINTV Nexus-s, Twinhan VisionPlus,
HD 160GB Samsung + 300GB Diamondmax
VDR c't-vdr 6