Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tomhog

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: ~Freiburg

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 15. Januar 2004, 22:46

Öhm, kommst du inzwischen nichtmal mehr zum Grub-Prompt oder wie? Nen kaputten MBR kriegt man eigentlich recht schnell wieder hin :)

Ansonsten kommst du eigentlich immer an die Platte dran - zumindest wenn die nicht komplett zerschossen wurde... Dazu sollte IMHO schon Knoppix reichen ;)

22

Donnerstag, 15. Januar 2004, 23:26

RE: grub zerschossen

Hallo Cat,

erst mal alles mit der Ruhe. Mit einer Knoppix-CD kommst Du wieder an Dein System ran, alles was Du gemacht hast ist Dir den MBR zu zerschiessen. Du solltest mit Knoppix in's System gehen und am besten das Verzeichnis /boot/grub komplett loeschen bzw umbenennen und das orginal von linvdr wieder drauf spielen.

Dannach kannst Du grub sagen er solle den MBR neu schreiben und Dein system laeuft wieder.
Also es ist NIX verloren, nur etwas Fleisarbeit notwendig da wieder dran zu kommen.

Tschuess Jo
Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

23

Freitag, 16. Januar 2004, 00:53

Hallo cat,

also jetzt mal erst nix überstürzen ;-)

1.) in deiner menu.lst (grub.conf???) fehlt der Eintrag für root (hd0,0) (siehe Posting Morone - ich hab's bisher auch nur so gesehen!)
2.) den Vorschlag was zu löschen halt ich erst mal für - riskant - ....
3.) falls du kein knoppix z. Hand hast, sollte auch Linvdr als Rettungscd dienen können (hab das zwar noch nicht getestet, aber es geht ja auch ein upgrade....) - Konsole wechseln mit Alt+F2
4.) Schreib mal ne Meldung was jetzt eigentlich los ist ;-)

CU
Luigi

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

24

Freitag, 16. Januar 2004, 05:39

so..

also: die Kiste bleibt nun kurz nach dem booten einfach stehen und geht nicht mehr in demn Grub... Es bootet also nix mehr.

Linvdr Update hab ich getestet, geht nicht, weil er entweder überbüglen will, oder bei update, den grub unangetastet läst. ( Meldung)

die menu.lst hab ich inzwischen mehrfach korrigiert ( das mit dem scsi-eintrag war hier nur ein schreibfehler) und ich hab mir eine von MarcTwain schicken lassen, die war mit meiner identisch.
Alles keine Reaktion.

den eintrag root (hd0,0) hatte ich auch ergänzt... nix

jedesmal den versuch mit setup (hd0).... keine reaktion...

----------------

GNU GRUB version 0.93 (640K lower / 3072K upper memory)

[ Minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB
lists possible command completions. Anywhere else TAB lists the possible
completions of a device/filename. ]

grub> root (hd0,0)
Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83

grub> setup (hd0)
Checking if "/boot/grub/stage1" exists... yes
Checking if "/boot/grub/stage2" exists... yes
Checking if "/boot/grub/e2fs_stage1_5" exists... yes
Running "embed /boot/grub/e2fs_stage1_5 (hd0)"... 16 sectors are embedded.
succeeded
Running "install /boot/grub/stage1 (hd0) (hd0)1+16 p (hd0,0)/boot/grub/stage2
/boot/grub/menu.lst"... succeeded
Done.



wenn ich dann reboote lande ich wieder in der konsole von grub


GNU GRUB version 0.93 (640K lower / 3072K upper memory)

[ Minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB
lists possible command completions. Anywhere else TAB lists the possible
completions of a device/filename. ]
grub>

dann muss ich wieder:

root=(hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 vga=0x314 hda=ide-scsi
boot

eingeben, dann bootet er.....

---------------------------

die Kiste hat mich einfach ignoriert......Als wenn da per setupbefehl gar nix geschrieben wird...

hier nochmal die menu.lst:

#
# Sample boot menu configuration file
#

timeout 0
default 0
hiddenmenu
fallback 1

splashimage=(hd0,0)/boot/grub/image.xpm.gz

setkey y z
setkey z y
setkey Y Z
setkey Z Y
setkey equal parenright
setkey parenright parenleft
setkey parenleft asterisk
setkey doublequote at
setkey plus bracketright
setkey minus slash
setkey slash ampersand
setkey ampersand percent
setkey percent caret
setkey underscore question
setkey question underscore
setkey semicolon less
setkey less numbersign
setkey numbersign backslash
setkey colon greater
setkey greater bar
setkey asterisk braceright

#title Install GRUB into the hard disk
#root (hd0,0)
#setup (hd0)

title LinVDR (800x600)
root
kernel /boot/vmlinuz vga=0x314 root=/dev/hda1 hdc=ide-scsi quiet
savedefault
boot

das ist die originale... bis auf den ide-scsi-Eintrag.....
aus root hatte ich auch schon root (hd0,0) gemacht... keine Änderung...



Aber danke @all für die Tips.... werd man mit knoppix versuchen an meine Daten zu kommen.... Nachher... nun ist erstmal arbeiten angesagt..

cu
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

25

Freitag, 16. Januar 2004, 05:54

Moin !

Ich bin der Meinung, und so ging es dann auch bei mir wieder, das er eine reine grub.conf braucht. Die menu.lst ist nur zur Abwärtskompatibilität. Ich habe auch den Link auf die entfernt !

Ich hatte das gleich Problem am Wochenende !

Welche Grub Version ist denn da drauf ?

Gruss Oliver
__
VDR-Server: Kanotix VDR 1.51 mit DVB-T TT-Budget Xineliboutput
VDR-Client: S100 mit Zendeb 0.4.1beta VDR und MMS

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

26

Freitag, 16. Januar 2004, 07:26

so... nun alles hier aus dem Kopf von der Arbeit:)

Es ist Version: GNU GRUB version 0.93

Und die echte grub.conf hatte ich mal erzeugt, hat aber nix gebracht

cu
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

27

Freitag, 16. Januar 2004, 10:10

was hälts mal davon mit einer "kleineren" menu.lst weiterzumachen...

title= linux
kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz root=/dev/hda1

menu.lst muss übrigens mit "L" geschrieben werden, nicht das sich da nur ein Tippfehler eingeschlichen hat!

CU
Luigi

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

28

Freitag, 16. Januar 2004, 10:21

hhm

kann ich versuchen, aber die Kiste bootet ja nicht mehr...
Was müsste ich denn unter knoppix anstellen, damit der grub überhaupt anspringt? im oment passiert nach der abfrage des atapicdroms bem booten nämlich nix mehr....

ps. das mit dem "L" weiss ich:-)
thx
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

29

Freitag, 16. Januar 2004, 11:39

mit F2 die Bootoptionen anzeigen lassen und

knoppix 2

eintippen

Befehle sind dann wie bisher auch (siehe Posting oben...)

dann die Partition mounten mit

mkdir hda
mount /dev/hda1 hda

ab jetzt kannst dann die menu.lst bearbeiten!

CU
Luigi

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

30

Freitag, 16. Januar 2004, 11:54

danke, gleich mach ich feierabend, dann gehts los....:-)

cu
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

31

Freitag, 16. Januar 2004, 13:04

so, nun weiss ich mehr...

mein komplettes /grub-verzeichnis ist weg.....

kein wunder wenn er nicht bootet

na mal sehen

Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

32

Freitag, 16. Januar 2004, 13:06

RE: grub zerschossen

Zitat

Original von jol
Hallo Cat,

erst mal alles mit der Ruhe. Mit einer Knoppix-CD kommst Du wieder an Dein System ran, alles was Du gemacht hast ist Dir den MBR zu zerschiessen. Du solltest mit Knoppix in's System gehen und am besten das Verzeichnis /boot/grub komplett loeschen bzw umbenennen und das orginal von linvdr wieder drauf spielen.

Dannach kannst Du grub sagen er solle den MBR neu schreiben und Dein system laeuft wieder.
Also es ist NIX verloren, nur etwas Fleisarbeit notwendig da wieder dran zu kommen.

Tschuess Jo


so... wie bekomme ich nun, wenn ich mit knoppix im System bin, den original grub von linvdr wieder installiert? Er ist sowieso verschwunden, somit brauch ich mir um das entfernen wenigstens keine Sorgen machen:)

thx
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

33

Freitag, 16. Januar 2004, 13:08

hallo,

Zitat

Original von catweazle
so, nun weiss ich mehr...

mein komplettes /grub-verzeichnis ist weg.....

kein wunder wenn er nicht bootet

na mal sehen

Cat

Wieso ist das Verzeichnis grub nicht mehr vorhanden :rolleyes:
bist du auch sicher ,
das es nicht doch eine boot Partition gibt ?

mfg

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

34

Freitag, 16. Januar 2004, 13:11

das boot verzeichnis ist ja da... und ich hab ja gestern den ganzen abend in /boot/grub gewurschtelt... und nun ist in /boot nur noch vmlinuz und system.map, ne config.xxx.xfs...

grub is wech :§$%


tja... wie das passiert is, weiss ich nicht

cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

35

Freitag, 16. Januar 2004, 13:20

RE: grub zerschossen

Hast Du einen zweiten Rechner oder ein externes CD-Laufwerk?
Ohne das wird's schwierig.

1. LinVDR-CD bzw Iso-image mounten
2. dort findest Du eine Datei mit dem Namen linvdr-0.5.tar.gz.
3. Grub-Verzeichnis extrahieren:
z.B. tar /mnt/cdrom/linvdr-0.5.tar.gz boot/grub
(/mnt/cdrom muss natuerlich mit Deinem wirklichen Pfad ersetzt werden)
4. Kopiere ./boot/grub wieder an die Stelle wo's hinsoll (falls Du eine Netzwerkvebindung hast per Samba, falls Du ein Diskettenlaufwerk hast passt das auch alles da drauf) Wenn's hilft kann ich Dir die Dateien auch per Email schicken.

Viel Erfolg
Tschuess Jo
Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. Januar 2004, 13:26

RE: grub zerschossen

ich sitz hier an einem xp rechner.... per netz verbunden.
knoppix gebootet, netz aktiv.

Aber wie ich die Dateien nun auf den Linuxrechner bekommen soll, weiss ich nicht. kenne mich mit den smbclient-befehlen nicht aus.

dummerweise ist an diesem rechner hier das cdLW defekt, so dass ich keine gebrannten cds lesen kann:( senden per mail wär schon toll...
aber ohne anleitung für das aktivieren einer freigabe unter linux wirds nix :-)
thx
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

37

Freitag, 16. Januar 2004, 13:30

RE: grub zerschossen

Hast Du ein Floppy-Laufwerk auf dem VDR?
Wie man Samba mit Knoppix einrichtet weiss ich auch nicht.
Hast DU ein SSH-Programm auf dem PC, eventuell koennte man es mit FTP versuchen, ich schaetze, dass es mit Floppy am einfachsten waere, ach ja mit einem USB-Stick ging's auch.

BYe Jo
Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. Januar 2004, 13:32

RE: grub zerschossen

keine floppy.... aber wenn du evtl weisst, wie ich auf die freigaben des XP rechners zugreifen kann, ginge es ja auch..
Cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

39

Freitag, 16. Januar 2004, 13:38

RE: grub zerschossen

Das waere ein Ansatz

Am besten Du machst alles auf der Konsole als root (STRG-ALT-F1)

Richte mal unter Knoppix Dein Netzwerk ein.
Stelle sicher, dass die Verbindung geht: ping <windows-ip>

Schau nach welche shares Du auf dem Windows-Rechner hast:

smbclient -L <windows-ip>

Wenn er Dich nach 'nem Passwort fragt einfach return drucken.

Mounte den share, ach zuvor solltest Du einen mountpoint einrichten:

mkdir /mnt/windows

smbmount //<windows-ip>/<share> /mnt/windows -o username=<dein-windows-username>

dann solltest Du den Zugriff haben.

Falls das mit Samba nix wird sollte FTP ncoh moeglich sein.

BYe Jo
Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

catweazle

Meister

  • »catweazle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 071

Wohnort: nähe Hamburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. Januar 2004, 13:43

RE: grub zerschossen

hat geklappt....

ich bin drin :)

cat
"Life moves fast. Don't miss a thing."
------------------------------------------------------
Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
CTVDR ( Lenny)

Immortal Romance Spielautomat